Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

375 Ergebnisse für „verdacht falsch“

Filter Strafrecht

| 3.3.2015
Wissenschaftler-A hat Sta-2 in einem anderen Bundesland angerufen in der Rechtssache gegen Gastwirt-B (wegen Verdacht auf Befangenheit von Sta-1). ... Ermittlungsverfahren gegen Gastwirt-B wegen falscher Verdächtigung (12.05.2014) Wissenschaftler-A stellte gegen Gastwirt-B am 12.05. 2014 Strafanzeige wegen falscher Verdächtigung aus der Dissertationsstreitsache der Strafanzeige 23.05.2008 und 25.09.2008. ... Auch sei die Verjährung der falschen Anschuldigung nicht unterbrochen worden (ohne weitere Begründung).
23.12.2014
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
und sich "der Verdacht missbräuchlichen Verhaltens nicht bestätigt hat." ... Besteht Aussicht auf Erfolg, mich aufgrund der falschen Verdächtigungen (§164 StGB) oder anderweitig den unverschämten Lügen meiner (noch) Ehefrau zur Wehr setzen?
31.8.2011
Da ich den Verdacht hatte, dass dies nicht stimmt, habe ich nun unter falschem Namen einen Antrag gestellt mit Nennung der Krankheit und die Versicherung hat den Antrag tatsächlich angenommen. Ich habe darauf den Rücktritt natürlich wieder unter falschem Namen erklärt. ... Meine Frage ist jedoch ob dies strafrechtlich in Ordnung war unter falschem Namen einen Vertrag zu schließen.
15.10.2017
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Ist das eine falsche Beschuldigung bzw.
19.4.2015
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Jetzt kam ein Brief mit einem Termin für die Anhörung wegen des Verdachts auf falsche Verdächtigung.
28.11.2008
hallo, mein vermieter hat mir fristlos gekündigt, gegen diese habe ich einspruch eingelegt. kurz darauf hat der vermieter das schloss ausgetauscht so das ich keinen zugang zur mietsache hatte. nach erreichen einer einstweilligen verfügung gegen ihn musste er das schloss wieder so umbauen das ich wieder zugang hatte. in dem kurz darauf folgendem mündlichen gerichtsprozeß zur einstweilligen verfügung ist er unterlegen und die einstweillige verfügung wurde bestättigt. ferner hat er und seine frau vor gericht nachweislich schriftlich falsche eidestattliche versicherung abgegeben. diese liegen mir vor.nun meine fragen: 1.bin ich verpflichtet ihn wegen hausfriedensbruch und abgabe falscher ev anzuzeigen?

| 4.8.2007
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
sehr geehrte damen und herren, meiner meinung nach wurde ich per email von einer internetbekannten beleidigt genötigt und falsch verdächtigt. sie schrieb mir per email:"dass ich wirklich an verfolgungswahn leide" sie behauptet in ihren mails an mich, ich würde Datenmissbrauch betreiben, um pn`s auszulesen. dazu müssen sie wissen, dass ich ein vogelforum betreibe und diese person bei mir als registrierte userin und moderatorin zugegen war. nach einigen vorfällen vertraute ich ihr nichtmehr und sperrte sie. diese tatsache brachte sie so zum hass, dass sie nun versucht, mir und meinem forum zu schaden, wo sie nur kann. sie schrieb mir, ihr sei nun jedes mittel recht. nun behauptet sie, ich würde mit ihrem nicknamen mich in meinem forum aufhalten um irgendwelche dinge zu drehen und ihre oder andere pn´s ausspionieren. sie hätte zeugen dafür, dass ich um bestimmte uhrzeiten mit ihrem nicknamen auftauche. dieses sei als screenshot gespeichert. ich muss dazu sagen, dass wenn man im forum gesperrt ist, und man versucht sich trotzdem anzumelden, zwar der username zu sehen ist, aber der user nicht rein kommt ins forum. ich weiss auch, dass sie ihr passwort von anderen foren hergibt, damit nichtangemeldete ihr bekannte user lesen können. auch mir gab sie schon mal ihr passwort von einem anderen forum, damit ich mitlesen konnte. den beweis, dass es so war, habe ich von ihr in einer email geschrieben und somit bestätigt bekommen. entweder sie hat ihr passwort jemanden anderen gegeben, damit sie sich im forum sehen lassen, bei einem versuch sich anzumelden, um behaupten zu können, dass ich , ihren nicknamen verwende. oder sie hat es selbst getan oder ihr mann. um in deren userbereich zu kommen, müsste ich das passwort wissen oder ich müsste hacken können. das alles kann ich nicht. und um pn´s zu lesen, muss ich nicht mit fremden nicks herum geistern. pn´s als beweismittel, könnte ich mir von meinem hoster auslesen lassen. ich persönlich kenne mich nichtmal mit datenbanken aus und brauche immer supporthilfe. dies kann ich jederzeit nachweisen. ich bin 60 und kann mit ach und krach mit meinem computer ins internet um zu surven und mein forum zu beobachten. ich will diese person, der ich einst vertraute, nun anzeigen auch wegen nötigung. denn sie schrieb mir auch, dass, wenn ich nicht sofort ihre daten und beiträge lösche, sie gegen mich vorgeht, wegen missbrauch ihrer daten. dafür hätte sie zeugen und es sei alles gespeichert und gesichert. ich meine, sie kann mich auffordern, bis dann und dann, ihre personenbezogenen daten zu löschen,(habe ich eh schon getan) sie darf aber keinesfalls schreiben, dass sie sonst mittel gegen mich verwendet, die meiner meinung nach schon kriminell sind, wie, mich des datenmissbrauchs,zu bezichtigen, mit einer klage. ich fühle mich genötigt, beleidigt, und einer falschen tat bezichtig. dies kommt mir schon vor, wie eine erpressung. alle emails habe ich gespeichert. mfg
7.3.2010
also folgener fall : ich bekamm post zu einer vorladung mit verdacht auf einbruch im bereich x , ich fuhr hin und hörte mit den vorwurf an , es hieß das ich verdächtigt werde im bereich x zwei einbrüche getätigt haben soll da eine zeugin gesehen habe wie mein auto in einem ort im bereich x raus und runter fuhr und es halt so aussah als würde ich die gegend auskundschaften. es war aber so das ich und meine damalige freundin aus purer langeweile durch die gegend fuhren und auch in vielen anderen orten waren , und auch im bereich x und wir sind auch in dem benannten ort wo wir gesehen worden ,wir haben aber weder einen einbruch oder sonst der gleiche getätigt . jetzt das große problem : als ich meine aussage macht gab ich eine andere freundin als als zeugin bzw. meine begleitung an , da meine damalige freundin schon vorbestraft is und auch noch schulden und so weiter "am arsch" hat . da dachte ich mir :wenn ich die als zeugin oder begleitung angebe ,dann werde ich doch noch mehr verdächtigt und denn auch noch verurteilt . so gab ich denn halt eine andere sehr gute freundin an , natürlich habe ich auch diese überredet für mich eine aussage zuschreiben ,da sie ja meine damalige freundin kannte und da ich mich auch mitderweile von dieser getrennt habe diese auch bestimmt nicht aussagen würde um mir eins auszuwischen, jetzt is mir das alles zuviel geworden da meine gute freundin jetzt mir verdächtigt wird und ich kein gutes gefühl habe , da sie ja die falsche zeugin ist . jetzt möcht ich am montag zur polizei und mich wegen anstifung zur falschaussage anzeigen( weil ich nicht möchte das meine gute freundin da irgentwie mit rein gezogen wird) jetzt ist nur das problem das doch meine ganze glaubwürdigkeit verfliegt wenn ich jetzt zugebe eine falsche zeugin angegeben zuhaben . jetzt denke ich wenn ich das mache und die richtige begleitung angebe , bin doch bestimmt stark tat verdächtig , obwohl ich da wirklich keinen einbruch getätigt habe ,aber auch keinen glaubwürdigen zeugen dafür habe . also wird mir da doch bestimmt angehangen und ich werde auch bestimmt deswegen angezeigt und so . jetzt sind meine fragen : wenn ich mich jetzte wegen anstieftung zur falschaussage selber anzeige ,was erwartet denn meine gute freundin ( die ja nur aus guten willen zu mir gehandelt hatte ) ?

| 7.2.2015
von Rechtsanwalt Mathias Grasel
Die Staatsanwaltschaft sah in dem Fall zwar Ehrverletzungen, aber keine falsche Verdächtigung und unterstellte der Anzeigeerstatterin gute Absichten. ... Eine Woche später gab die Betroffene ihrer Anwältin schriftliche Hinweise zu den falschen Angaben in der Klageerwiderung ab. ... In der Verhandlung äußerte sich die Anwältin auch nicht zu den falschen Aussagen in der Klageerwiderung.
10.11.2005
Guten Tag Ich habe eine Anzeige wegen Verdachts des Betruges bekommen und habe morgen den Termin beim Strafrichter. ... Sicherlich habe ich in diesem Moment falsch gehandelt aber ich kann es ja schlecht rückgängig machen nun ist meine Frage wie soll ich mich jetzt vor Gericht verhalten und welche Strafe wird es dafür geben ?
3.3.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Dann Ende Januar 2010 kam Post vom Zoll mit Verdacht auf Leistungsbetrung beim A-Amt :o( Ich nahm keine Stellung zum beigefügten Formular und ließ die Frist ablaufen.

| 19.5.2016
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Der grund für meinen vielleicht paranoiden verdacht kommt daher dass das verhalten von allen beteiligten in dieser sache nicht ansatzweise in relation zu dem steht wie es sein müsste wenn diese frau nur ansatzweise wahrheitsgemäß ihre sicht der dinge geschildert hat. ... Man muss doch in betracht ziehen, dass es eine fälschung ist. ... Außer einer theorie habe keinen beweis für polizeiliche ermittlungen gegen verleumdung/falsche verdächtigung
29.1.2010
Daraufhin hat der Andere gegen mich in 2007 Strafanzeige wegen falscher Verdächtigung gem. § 164 StGB gestellt und damit ein Strafverfahren gegen mich herbeigeführt. ... Kann ich innerhalb der 5jährigen Frist bezüglich der Strafverfolgungsverjährung nunmehr selbst eine Gegenanzeige wegen falscher Verdächtigung gegen den Anderen stellen ?

| 8.8.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ich habe in der Auktion falsche Angaben über Typ(Gerät hat aber angegebene Eigenschaften - Nur Typ-Name falsch angegeben) und Alter gemacht,Bei der Polizei habe ich das Notebook mitgebracht um die Exsistenz des Selben nachzuweisen.
22.12.2007
Ist hier anwältlich beantragbar, dass dieses Dokument hinsichtlich des Alters untersucht wird bzw. drittens ist es zulässsig, hier auf meinem Verdacht hin eine Strafanzeige zu stellen, dass dieses Dokument auf dem polizeilichen Mitteln untersucht wird? ... Oder: Wie ist hier vorzugehen (Mir wurde gesagt, dass es sich hier - wenn es so wäre - um einen gemeinschafltichen Betrug mit Meineid (Falschaussage vor dem Gericht -> der andere Darlehensmehmer) handelt....

| 4.7.2009
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Ist dieses Verhalten vom Tatbestand der falschen Verdächtigung umfasst?

| 20.11.2012
Im Anschluß hat sie mich nun wegen falscher Verdächtigung gem. §164 angezeigt.

| 12.5.2005
Strafanzeige wegen falscher Verdächtigung gegen eine Staatsanwältin geplant, welche wissentlich falsches zu Papier brachte. Ebenso gegen Anwalt, der der "objektivsten Behörde" gegenüber falsche Tatsachenbehauptungen aufstellte.
123·5·10·15·19