Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

64 Ergebnisse für „strafe verfahren btmg geldstrafe“

Filter Strafrecht

| 8.4.2010
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Nun habe ich eine Vorladung wegen Verstoß gegen BtMG bekommen. ... Kurz zu meiner Vorgeschichte: Vor sieben Jahren war ich wegen BtmG schon mal auffällig, deswegen wurde mir auch der Führerschein entzogen. ... Mit welcher Strafe muss ich rechnen?
13.6.2009
Nachdem ich eine Aussage gemacht habe (1gramm aus meiner Heimat Österreich mitgenommen nach München, zur Eigenkonsumation) und eine Rechtsbehelfsbelehrung unterschrieben habe, zahlte ich eine Strafe von 300 Euro und wurde fotografiert & die Fingerabdrücke genommen.
29.9.2012
BtmG, damals ging es um Handeltreiben. ... Hier wird u.a. erwähnt, dass mir ein Pflichtverteidiger beigeordnet werden soll, somit ist wohl beabsichtigt, mir eine hohe Strafe zu geben. ... Wäre es z.B. sinnvoll, wenn ich durch einen Rechtsanwalt beantrage ließe, das Verfahren gegen Zahlung einer Geldstrafe einzustellen, oder was sollte ich sinnvollerweise tun, um eine Haftstrafe abzuwenden?

| 28.11.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Guten Abend, ich bin im Jahre 1990 zu einer BTMG Freiheitsstrafe von 1,5 Jahren auf 3 Jahre Bewährung verurteilt worden. Die Bewährungszeit wurde erfolgreich absolviert und die Strafe im Jahre 1993 erlassen.

| 11.1.2006
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
BtmG eingestellt ist. ... Wie ist es moeglich, dass wenn ich keinen Brief von deutsche Staatsanwaltschaft kriege, dass sie alle Informationen nach meinem Heimatland zuschicken werden, und der Verfahren in meinem Heimatland fortgesetzt wird? Oder es liegt kein Unterschied, ob ich ausgereist bin, und ich kriege eine Strafe von Deutschland oder so was ?
27.7.2010
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Mit welcher Strafe müsste Person X rechnen?!

| 3.12.2005
Betreff: Strafbefehl BtmG Einspruch und oder Folgen Hallo habe ein paar Fragen zum Thema BtmG und Bundeszentralregister Ich wurde von einem "Freund" bei der Polizei beschuldigt von ihm in zwei Fällen jeweils 5g Marihuana gekauft zu haben. ... Nun stellt sich die Frage ob es sinn macht Einspruch zu erheben weil die Tat nicht ganz stimmt , ich errinere mich nur mal vielleicht 2g gekauft zu haben. oder es hinzunehmen (natürlich werde ich mich auf sowas nie wieder einlassen). ich wurde zu 15 Tagessätzen zu je 10€ verurteilt(bin 21 Jahre alt und mache zur Zeit eine Weiterbildung zum Techniker der Elektrotechnik). wenn ich es hinnehme welche Einträge hab ich zu erwarten habe nähmlich im sommer meinen Führerschein für 1Monat (250€ Strafe) abgeben müsen weil ich am Tag nach nem Fest unwissentlich bei einer Verkehrskontrolle noch knapp 0,5 Promille gehabt habe(kein Bluttest nur Blasgerät).

| 6.6.2011
hallo ich bin nicht vorbestraft, bin student und habe zusätzlich einen festen arbeitsplatz. bei mir wurden 100 g marihuana bei einer polizeikontrolle an der holländischen grenze gefunden, welches zum eigenkonsum gedacht war, zudem wurde ein drogentest gemacht, der positive ausfiel, wert 11ng, führerschein wurde schon entzogen, § 31 a btmg wurde empfohlen laut akte, was hab ich zuerwarten??
31.1.2016
Wenn ich mir mein Führerschein irgendwann wiederholen will wäre es dann nicht besser ich sage das ich es verkaufen wollte, oder wird dann die Strafe noch höher??????

| 4.1.2009
Darin wurde gegen mich nach §§ 1 Abs. 1, 3 Abs. 1 Nr. 1, 29 Abs. 1 Nr.1 BtMG eine Geldstrafe in Höhe von 10 Tagessätzen zu je 20 Euro verhängt.
8.2.2018
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Wie würde das Strafmaß für das erste Verfahren aussehen? Wie würde sich sich dementsprechend das Strafmaß für die anderen Straftaten ausschlagen, wenn wirklich jedes Verfahren einzelnd behandelt wird und demnach für die nächste Strafe bereits die Strafen der vorrangegangenen Verfahren vorliegen? Könnten hier jeweils noch Geldstrafen geltend gemacht werden oder wäre bereits eine Freiheitsstrafe mit oder ohne Bewährung in Aussicht?
28.1.2008
Guten Tag, in meinem Fall geht es um den Verstoss gegen das BtmG.
16.1.2013
Der Fall, zu dem ich gerne ein paar Fragen anbringen würde, stellt sich wie folgt dar: Person A wurde im Sommer 2011 wegen Körperverletzung (§§223) zu einer Strafe von 30 Tagessätzen verurteilt. (600€ insgesamt) Wenn ich mich bis jetzt richtig informiert habe, wurde diese Strafe nicht im Führungszeugnis des Bundeszentralregisters verzeichnet, da es sich um eine Strafe von unter 90 Tagessätzen gehandelt hat. (?) ... Es ergeben sich konkret folgende 2 Fragen: Muss Person A durch die zweite Strafe wegen Drogenbesitzes mit einem Eintrag ins Führungszeugnis rechnen? ... Die Höhe der Geldstrafe soll nicht angefochten werden, lediglich der Eintrag ins Führunszeugnis soll vermieden werden.
17.12.2007
von Rechtsanwalt Björn Cziersky-Reis
Sehr geehrtes team, xy Person: 1999 aufgegriffen von der polizei mit ca. 0,3g - anzeige wurde fallengelassen. 2001 wurde xy Person wurde von einem freund verpfiffen, da er 5x3g canabis gekauft haben soll, wurde aber durch falschaussage des freundes fallengelassen. 2002 wurde xy Person im Zug mit 4g haschisch von der polizei angetroffen, kam vor Gericht: Strafe 50 Arbeitsstunden. ... Frage: Wie soll xy sich verhalten, und welche Strafe kommt bei insg. 50g auf xy Person zu ?
15.1.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Ich benötige dringend ihre Hilfe! Hier mein Anliegen. Ich habe heute Post von der Polizei [Nicht Gericht/Anwalt] bekommen zu einer Vorladung.

| 25.5.2007
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
. §§ 29 Abs. 1 Nr. 1, 3 Abs. 1 Nr. 1 BtMG, 53 StGB. ... Die Kosten des Verfahrens in Höhe von über € 60 (bei dem wir nicht mal wußten, daß es stattfand bzw. anwesend waren) haben wir ebenfalls zu tragen. ... Wenn ja, frage ich mich, warum dann gegen mich kein Verfahren eingeleitet wurde.
31.1.2008
von Rechtsanwalt Björn Cziersky-Reis
Frage: Wie hoch kann die Strafe ausfallen?
1.7.2006
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Die damalige Strafe war 75 Euro (Ordnungsgeld).
123·4