Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

556 Ergebnisse für „strafe polizei aussage“

Filter Strafrecht
27.10.2015
Sehr geehrte Frau Vetter, vielen Dank für die Beantwortung meiner Nachfrage… Ich bin durchaus gewillt, mein Geständnis bei der Polizei zu wiederholen. Bei dem Gespräch mit dem Hausdetektiv wurde aber keine Polizei hinzugezogen. ... Nach Ihrer Schilderung stellt sich mir die Frage, ob ich noch einen Brief erhalten werde, um bei der Polizei auszusagen oder ob ich ohne ein weiteres Schreiben in der Hand zur Polizeistelle gehen soll und meine Aussage mache??
28.11.2014
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich würde nun von der Polizei angerufen und vorgeladen. ... Je länger und mehr ich darüber nachdenke desto mehr Zweifel ich selbst an meiner Aussage. ... Welche Strafe kann ich da erwarten..oder mache ich mir einfach zuviel Gedanken?

| 22.6.2011
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Nun bin ich am 10.06.2011 wegen Ladendiebstahl bei der Polizei am 28.06.2011 vorgeladen. ... Was soll ich bei der Polizei aussagen? ... Was für eine Strafe habe ich zu erwarten?
7.5.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Ich bin auch noch nie bei der polizei aufgefallen. ... Welche strafe kann mich erwarten 5. Wie lange dauert es ca bis ich etwas von der polizei höre?
30.3.2011
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Nun möchte ich meine Aussage korrigieren, habe aber etwas bedenken, dass ich dadurch Ärger mit der Polizei bekomme. ... Sollte jedoch ein Täter ermittelt werden, hat dieser natürlich nach § 243 StGB eine höhere Strafe zu erwarten als nach § 242 StGB und da ich mir eben unsicher bin, ob ich das Rad tatsächlich abgeschlossen habe, ist meine Aussage u.U. falsch und das führt wiederum u.U. zu einer höheren Strafe gegen den Täter. Muss ich mit Sanktionen durch die Polizei / Staatsanwaltschaft / Gericht rechnen, wenn ich meine Aussage dahingehend berichtige.

| 6.1.2011
meine frage: ich wurde gestern beim ladendiebstahl erwischt - bzw. ich hatte etiketten umgeklebt, zur kasse gegangen diese "verbilligten" preise bezahlt und beim ausgang vom geschäftsführer empfangen. musste mit in sein büro, polizei wurde geholt, strafanzeige wurde gestellt, ausserdem wurde der polizei noch ein video vorgeführt an dem man mich erkannt hat, dass ich das schon mal getan hatte. morgen bin ich bei der polizei vorgeladen zur aussage - was soll ich angeben bzw. aussagen ? ... mit welcher strafe muss ich rechnen ???
28.2.2008
Habe mal eine frage habe eine vorladung von der Polizei bekommen wegen betrug als beschuldigte, was passiert da?
23.4.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Also vom Prinzip her ist mein problem , folgendes : ich wurde wegen Btmg bei der Polizei vorgeladen , wo man mir dann sagte, wenn ich jetzt so richtig auspacke , sozusagen, also namen von dealern nenne, dann käme ich mit wenig strafe oder straf frei davon, da ich das nur ein paar mal gemacht hatte. dazu hab ich mich dann hinreissen lassen, und hab 5 leute genannt. doch in wirklich wusste ich das nur von einem genau. von den anderen 4 nicht.. hatte das nur so gesagt, weil ich fein raus sein wollte, da mein neuer job keine einträge erlaubt. naja, ich bin dann eine woche später doch hin , und hab meine aussage komplett zurückgenommen. nun das eigentliche problem: also die namen die ich da nannte waren der polizei wohl bekannt , anscheinend schon von zeugen , die vor mir schon da waren. einer davon nahm sich einen anwalt, und sagte mir , dass sein anwalt die anwaltskosten von "MIR" einklagen will. geht das überhaupt?? ich mein , ich hab ja meine aussage zurück genommen , und der wird auch noch von bestimmt 10 anderen belastet. und ich hatte ihn auch nur mit einer kleinen tat belastet. ( 2 gramm ). der will von mir jetzt monatlich immer 100 - 200 euro abholen, und damit sein anwalt zahlen.. manchmal kommt der auch 2 - 3 mal im monat daher .. muss ich das ??

| 25.7.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Nun haben wir per Post die Aufforderung erhalten, uns innerhalb von zwei Wochen schriftlich gegenüber der Polizei zu äußern. ... Oder liefert das der Polizei, die hier ja nicht neutrale Instanz ist, nur hilfreiche Tipps fürs Verfahren? ... Wir könnten höchstens als Beschuldigte füreinander aussagen (jedenfalls so, dass die eine Person bezeugt, dass die andere nichts gemacht hat).
2.3.2008
Habe da mal eine frage, und zwar geht es drum das ich vor einpaar tagen eine vorladung bekommen habe von der Polizei und da ich schon mal einen strafbefehl bekommen hatte denn ich mitlerweile schon ab bezahlt habe seit vorrigen jahr, weil ich damals mit rein gezogen wurden bin von einer sehr guten freundin und nun wollte ich fragen ob man da vorbestraft ist? Nun ich habe angst das die mich festnehmen,wenn ich morgen meine aussage mache..Vorladung ist kein haftbefehl oder?

| 13.8.2019
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Der Fahrer hat sich an die Polizei gewandt und eine Anzeige wegen Beleidigung vorgenommen. ... Die Polizei erwartet ein Angabe zu meiner Vorgehensweise. ... Aussage ohne Anwalt Es steht hier Aussage gegen Aussage.

| 1.5.2011
Wenn ich von meinem Aussageverweigerungsrecht nach § 52 StPO Gebrauch mache, kann mich die Polizei anweisen, für das Fahrzeug, das ein mir zur Verfügung gestelltes Firmenfahrzeug ist, ein Fahrtenbuch zu führen ?

| 9.3.2009
Auf die Frage der Polizei ob ich dessen Name kenne verneinte ich fälschlicherweise. Dafür wurde ich bereits rechtskräftig zu 2000 Euro Strafe verurteilt. ... Ich machte nach bestem Wissen und Gewissen meine Aussage.
8.1.2015
von Rechtsanwältin Monika Jakob
Nach Vorlage des Schreibens wurde er dann von der Polizei als Beschuldigter vorgeladen. Welche Strafe bekomme ich (nicht vorbestraft) wenn ich bei der Polizei ein Geständnis abgebe das ich es gewesen bin, der dieses Schreiben gesendet hat.
24.3.2018
von Rechtsanwalt Stefan Pleßl
Nehmen wir an ich mache keine Aussage vor der Polizei, kann der Staatsanwalt auch so eine Strafe festlegen? ... Ich bin 20 Jahre alt, wohne in Niedersachsen und bin Polizei unbekannt.
4.1.2009
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Jetzt habe ich eine Vorladung von der Polizei Für Mittwoch für Michaela wegen Warenkreditbetrug.Ich weiß jetzt nicht was ich machen soll und wie ich reagieren soll.Ich würde gerne mich mit dem Gläubiger einigen und die Schulden ausgleichen aber ich weiß leider nicht wer der Anzeigen steller ist. ... Soll ich zu Polizei gehen und aussagen?
27.1.2007
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Aus dem Haftbefehl : Diese Handlunhg ist mit Strafe bedroht gemäß §§ 249 Abs.1, 250 Abs.2 Nr. 1, 253 Abs.1, 255,25 Abs.2 StGB bei der ganzen sache handelt sich um einen geringwertigen gegenstand ( ca.300€")es gibt keine zeugen für die tat außer dem opfer. bei einer hausdurchsuchung wurde eine gaspistole gefunden die bei der tat verwendet wurden soll. die passt auch zu der beschreibung des opfers ( schwarz mit braunen griffen ) also wie fast 90% aller pistolen. die entwendeten gegenstände wurden jedoch bei dem angeblichen mittäter gefunden, dieser bereits vorbestraft ist wegen ähnlichen fällen. meine frage ist nun: reicht die aussage des opfers als beweis aus ?
23.2.2013
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Ich wollte jetzt zur Polizei und meine Falschaussage berichtigen. Bekomme ich schon für die Falschaussage für eine Strafe? Was für eine Strafe muss ich erwarten, wegen dem versuchten Betrug?
123·5·10·15·20·25·28