Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

25 Ergebnisse für „strafe einspruch verhandlung euro“

Filter Strafrecht

| 18.12.2008
Geldstrafe von 20 Tagessätzen a 80 Euro. ... Habe hierzu vorhin im Forum folgendes zum Thema Einspruch gegen Strafbefehl gelesen: Einspruch einlegen (den kann man nämlich bis zum beginn der Hauptverhandlung jederzeit zurückziehen). dann abwarten und nach einiger zeit die einstellung nach §153a beantragen. wenn dann doch eine verhandlung angesetzt wird, noch ein wenig abwarten und kurz vor der verhandlung den SB akzeptiern also den einspruch zurücknehmen. ... Lohnt sich in meiner Situation übrhaupt ein Einspruch oder kommt es sowieso immer zur Verhandlung bei solchen Beledigungen?

| 4.1.2009
Darin wurde gegen mich nach §§ 1 Abs. 1, 3 Abs. 1 Nr. 1, 29 Abs. 1 Nr.1 BtMG eine Geldstrafe in Höhe von 10 Tagessätzen zu je 20 Euro verhängt. ... Zudem stand in dem Schreiben, dass bei rechtzeitigen Einspruch eine Hauptverhandlung statt findet, falls die Staatsanwaltschaft die Klage nicht fallen lässt. ... Aufgrund dessen wäre es für mich auch sehr schwer mir drei Tage frei zu nehmen und zur Verhandlung nach München zu reisen.
10.6.2010
Im Juni 2010 bekam ich jetzt (ohne weitere Aussage oder Verhandlung) einen Strafbefehl mit einer Gesamtgeldstrafe von 30 Tagessätzen verhängt. ... Tagessatz wird auf 30 Euro festgelegt. ... Ist es abzusehen, wenn der Richter sich ("von Versicherungsfuzzis")provoziert fühlt, dass er mir eine höhere Strafe anhängt?
9.8.2011
Hallo Ich habe am do eine verhandlung wegen betrug und zwar ich habe vor ca 1,5 jahr arbeitslosen geld bezogen 01.01.2010 bis 01.03.2010 ich habe ein neuen arbeitgeber gefunden als maurer ich fing als dort zu arbeiten an wo ich dann fertig war rief ich beim arbeitsamt an und meldete mich ab nach 4 Wochen schaute ich auf mein konto und sah das mir das arbeitsamt 1200 euro überwiesen hat darauf hin rief ich dort an sie sagte das garnicht abgemeldet sei darauf hin wurde mir gesagt das ich post bekämme. nach ca 6 monate bekamm ich ein auffoderung das geld zu zahlen nur das porblem ist jetzt ich hatte es unbeding gebraucht weil mein auto kapput war und ich sonst nicht auf arbeit konnte da ich allein verdiener bin mit frau und zwei kleinen kinder (2 jahr und 6 monate) ich habe dann mit dem arbeitsamt ausgemacht eine ratenzahlung wo regelmäsig 50 euro bezahle ca seit 10 monate. eines Tages bekamm ich post vom zoll wegen Schwarzarbeit wegen dem zu viel bezahlten geld vom arbeitsamt daruf hin machte ich das schriftlich eine aussage das selbe was ich hier geschrieben habe. vor zwei wochen bekamm ich ein Brief vom Gericht das der staatsanwalt anklage wegen betrug gegen mich beantragt ich können mich dazu äusseren das tat ich auch ich muss dazu sagen ich habe weder Zeugen noch ein nachweis das mich dort gemäldet habe. nun Ich hatte vor kurzem noch bewährung von drei Jahren ist im januar 2011 abgeschlossen laut meiner bewährungshilfe. meine frage ist jetzt was habe ich zu erwarten. ich habe keine beweise muss ich ins Gefängnis. ich bin allein verdien und meine famielei braucht mich ich bitte sie können sie mir sagen was da am do passieren wird kann nicht schlafen habe doch mein leben geändert danke im voraus ps das gericht hat zeugen geladen und bewährung hatte ich wegen diebstahl ist aber abgelaufen habe ein brief bekommen

| 5.9.2010
Hallo, ich wurde in einem Jahr viermal beim Diebstahl erwischt. 1.mal 2.Creme Wert 39,95 (200.Euro Strafe) 2.mal Massageoel und Creme steckte ich in die Tasche und wieder ins Regal zurück,dann kam die Verkäuferin sate kommen sie mit in mein Büro,(Wo sin die Sicherheitsettiketten,schickte ihre Mittarbeiterin los. ... Ich bekam ein Brief 400.Euro Strafe. ... Mein Anwalt sagt wer weiß wie schlau die Frau ist auf mein Fragen,ich sollte doch besser die 400.Euro bezahlen und das alles zurücknehmen.

| 26.1.2009
Ich bezahlte ihm für sein Schreiben 460,00 Euro in der Hoffnung, dass das Verfahren eingestellt wird. ... -Aufgrund des rechtzeitig eingelegten Einspruches kann in meinem Fall die im Strafbefehl vorgesehene Strafe evt. erhöht werden? ... -Soll ich überhaupt ein Einspruch erheben?
17.10.2011
Verschlechterung bei Verhandlung sowie aufgrund der dann folgenden Gerichtskosten den Strafbefehl anzunehmen. Jahreseinkommen ca. 8.000 Euro.
19.7.2006
Herr xx hat daraufhin um seine Strafe zu mindern gegen einige Personen ausgesagt, darunter auch mein Lebensgefährte. ... In zwei von drei Fällen ist Herr xx nicht zur Verhandlung erschienen, in einem Fall wurde der Einspruch abgelehnt und die Geldstrafe erhöhte sich somit noch. ... Macht es Sinn in Anbetracht der vorhergehenden Verhandlungen Einspruch zu erheben und eine höhere Strafe zu riskieren bei einem momentan monatlichen Einkommen von 500,-- € meines Lebensgefährten?

| 17.9.2009
Jetzt traf mich vor ein paar Tagen der Blitz, denn es lag in meinem Briefkasten ein Strafbefehl mit 20 Tagessätzen zu je 20 Euro. ... Einen Einspruch wurde von meiner Sozialbetreuerin bereits verfasst.
7.12.2013
Jetzt soll ich fast 500 Euro Strafe zahlen. Ich habe fristgerecht Widerspruch eingelegt und es kommt zur Verhandlung vor Gericht.
9.2.2009
Die Strafe beträgt 1800 euro, 90 Tagessätze zu 20 € Jetzt meine Frage, bekommt man denn keine Verhandlung, oder eine erneute Anhörung? ... Lohnt es sich hier Einspruch einzulegen, oder sind die kosten zu gering, als das sich ein Anwalt lohnen würde. ... Desweiteren ist ein Tagessatz von 20 Euro nicht sehr hoch für einen Schüler?
22.11.2011
von Rechtsanwältin Anna Göbel
mein mann und ich haben jeder einen strafbefehl wegen gemeinschaftlichen betruges in 2 fällen nach § 263 Abs. 1,12,25 abs. 2 und § 53 StGB erhalten, bei dem jeweils eine gesamtgeldstrafe von 50 tagessätzen zu je 15,00 (= 750,00 Euro) festgesetzt wurde. ... Macht es jetzt in diesem falle überhaupt sinn Einspruch einzulegen, da ich ja wirklich einen gravierenden fehler (nichtangabe der nebentätigkeit bei antragstellung) begangen habe?

| 1.2.2021
| 47,00 €
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Nun erfuhr ich, dass mein Expartner letzte Woche einen Strafbefehl erhalten hat und 2.700,00 Euro zahlen soll. ... Ist es sinnvoll nur gegen die verhängten Tagessätze (1x30 und 2x40) Einspruch einzureichen? Auf welcher gesetzlichen Grundlage begründet sich dieser Einspruch gg die Tagessätze und nicht gegen die Sache selbst?
30.8.2018
von Rechtsanwältin Alexandra Braun
Guten Tag, es geht um folgendes. Ich habe vor ca. zwei Monaten einen Ladendiebstahl im Famila Warenhaus begangen. Warenwert war ca. 42€.
4.4.2006
Nun meine Frage: ich bekam jetzt einen Strafbefehl über 30Tagessätzen a 30 euro plus Verfahrensgebühr. Ich bin Rechtschutzversichert (Selbstbeteiligung 150euro). macht es Sinn, gegen den Strafbefehl Einspruch zu erheben, da ich z.Zt.
12.10.2011
Geldstraße i.H.v. 25 Tagessätzen á 90 EUR = 2250 Euro. zzgl. ... Lohnt sich hier ein Einspruch? ... Würden Sie die Chancen auf Minderung bei einem Einspruch so einschätzen, dass Verfahrens- Anwaltskosten + Geldstrafe am Ende geringer ausfallen?

| 20.1.2009
von Rechtsanwalt Mirko Ziegler
Strafe war zuerst 3 Mt. Knast oder 100000 Euro! ... Was geschieht wenn ich nicht zur Verhandlung erscheine?

| 20.1.2006
Ich wollte eigentlich kein Einspruch einlegen damit. ... Ich hätte Einspruch eingelegt.
12