Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

5 Ergebnisse für „sachbeschädigung verjährung“

Filter Strafrecht

| 15.7.2015
962 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Nun bin ich gerade beim ESTA-Antrag und bin auf die Frage gestoßen: ---- " Wurden Sie jemals aufgrund eines Verbrechens verhaftet oder verurteilt, das zu einer schweren Sachbeschädigung, einer schweren Schädigung einer anderen Person oder einer Behörde geführt hatte? ... Im Jahre 2001 wurde ich zu 2 Monaten verurteilt, ausgesetzt auf 2 Jahre Bewährung Grund: Diebstahl Fragen: - sieht man dieses als "schweren Sachbeschädigung, einer schweren Schädigung einer anderen Person" an? ... - Verjährung?

| 9.6.2010
2098 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Dann wurde ich etwa 3 x in den letzten fünf Jahren wegen Sachbeschädigung zur Polizei bestellt, die Verfahren wurden alle eingestellt.

| 17.8.2011
2170 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, Mein Sohn hatte vor achteinhalb Jahren an einem Auto alle vier Reifen zerstochen. Grund dafür sei gewesen dass es, seiner Meinung nach, verkehrswidrig geparkt worden sei, und er sich dadurch behindert gefühlt habe. Wenige Stunden später hatte er beobachtet, dass der Fahrzeughalter die Polizei hinzugezogen hatte.
30.1.2007
2036 Aufrufe
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
hatte eine beziehung über fast zwei jahren, er hat bei mir gewohnt, da ich ihn eingeladen hatte mit mir zu leben. dieser ex-partner (wir waren verlobt) hat mich oft geschlagen (einmal bei der polizei ihn angezeigt, leider gleich danach wieder die anzeige zurückgenommen), mich sexuell gekränkt, er hat auch schaden in meiner wohnung verursacht (türen, objekten gebrochen, etc). öfters drohte er mich umzubringen falls ich aus dem haus gehe, er hat mich sogar länger als zwei wochen in meiner wohnung gehalten, da ich stark verletzt war und er wollte nicht dass jemand es sieht. ich habe bankkrediten (über 30.000 EUR) wg. ihn aufgenommen (er wollte eine firma gründen, die jetzt bereits in london läuft(brokerhaus und investment management), habe teil seines lebensunterhalts hier und in london finanziert. er versprach mir es zurückzuzahlen sobald die firma laufen würde, aber will mir das geld nicht zurückzahlen. drohte juristisch gegen mich vorzugehen falls ich ihn weiter "belästige". Tatsache ist dass ich jetzt finanziell stark geschädigt, fast ruiniert bin. im moment gibt es hier ein haftbefehl gegen ihm (nicht gezahlte geldstrafe-40 Tagesätze). welche möglichkeiten habe ich gegen ihn vorzugehen (straf- und zivilrechtlich), da er jetzt in London lebt und britische staatsbürger ist? welche kosten würden auf mich zukommen?
20.11.2015
661 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Am 29.Februar 2008 wurde ein Strafverfahren (Anzeige wegen "Sachbeschädigung durch Feuer" durch damalige Vermieterin in Göttingen) auf der Grundlage einer Aussage meiner Person gegenüber der Polizei eingestellt, welche wesentliche Tatsachen verschwiegen hat, gemäß §170 Abs.II StPO eingestellt.
1