Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.043 Ergebnisse für „polizei verurteilung“

Filter Strafrecht
15.4.2011
Fragen: 1.)Welche Auswirkung hat eine Verurteilung in der 2. Tat (Tagessätze 1-90) auf das polizeiliche Führungszeugnis. 2.) Gibt es eine 3 Jahres Frist, so dass das Ergebnis aus 1.) anders ist, wenn eine verurteilung in der 2.tat erst nach dem 1.8.11 erfolgt?

| 17.12.2012
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Gibt es eine Liste aller Verurteilungen nach §182 Absatz 3 StGB seit 1994 oder sonst alternativ auch z.B. in einem Jahr nach 1994?

| 7.8.2019
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Sind nach Beendigung der Bewährung ähnliche Maßnahmen rechtens oder durch die Polizei durchführbar auf Grund des gegeben BtmG-Eintrags? ... Hat die Polizei mehr Möglichkeiten oder Handlungsgewalt, Bzw. ... Prinzipiell richten sich die Fragen auf das Verhalten mit einem BtmG-Eintrag bei dem Kontakt mit der Polizei.

| 19.8.2009
von Rechtsanwalt Sebastian Belgardt
Jetzt schaue ich heute in meinen Briefkasten und habe eine erneute Vorladung zur Beschuldigtenaussage beid er Polizei.

| 19.9.2014
3.hat die Polizei zugriff auf die Akten der staatsanwaltschaft bei einem bewerbungsverfahren? ... Auf der Seite der Polizei steht, dass wenn man nicht alles wahrheitsgemäß angibt, würde es sofort zu einer Entlassung führen. Angenommen, die Polizei hätte kein Zugriff auf die Akten der staatsanwaltschaft.
6.2.2021
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Das heißt vor 28 Jahren war die Verurteilung.

| 25.5.2009
A rief daraufhin die Einsatzleistelle der Polizei an, wo man jedoch bekundete, keinen Einsatz am Wohnort des A heute gehabt zu haben. ... zB. der Abgabe von BTM, obwohl er das ungewollte Geschenk nur zurückgeben wollte. was würde passieren, wenn B den Brief nun der Polizei übergibt? ... Das ganze selber der Polizei melden?
13.8.2019
von Rechtsanwalt Samet Sen
Jetzt kam eine polizeiliche Vorladung zur Vernehmung als Beschuldigter (ich weiß,daß man da nicht erscheinen muß ).Er ist Tatverdächtig wegen Raub,Bedrohung und Körperverletzung gegen 2 gleichaltrige Jugendliche.Diese Tat fand am 09.07.2017 statt.Also noch vor seiner Verurteilung.So weit ich weiß geht es dabei um etwa € 100,- , laut meines Sohnes ist es dabei nicht zu einer Körperverletzung gekommen. ... ,ob er mit einer nochmaligen Verurteilung rechnen muss.
25.6.2009
Mein Bruder ist betrunken gefahren, wurde durch Zeugenaussage (Anruf) bei der Polizei "angeschwärzt" und diese hat dann meinen Bruder aus dem Haus geholt und mit zur Wache genommen.Bluttest etc. Ich habe dann bei der Polizei ausgesagt das ich den Wagen gefahren bin (wir beide sehen uns sehr ähnlich) und da er ja nicht Inflagrantie erwischt wurde, dachten wir die Sache sei damit erledigt. ... und er musste seinen Führerschein abgeben.Heute ist er zum Anwalt gegangen(leider etwas spät).Sollte es zur Verhandlung kommen, werde ich vor Gericht nicht lügen, sondern dann die Aussage verweigern.Dies würde zwar mit Sicherheit die Verurteilung meines Bruders bedeuten, aber ich möchte keine gerichtliche Falschaussage machen.

| 5.4.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Lieber Rechtsanwalt, ich habe die folgende Frage: Das PolG BW (Polizeigestz BW) regelt die Speicherung von Daten, die aus Ermittlungsverfahren gewonnen worden sind. ... Es liegen folgende Straftaten/Verfahren vor: 2008-2009: Mehrfache Anzeige wegen Internetbetrugs, Gerichtsurteil (2009) war eine Jugendstrafe (Sozialstunden) 2010: Anzeige wegen Internetbetrug, Verfahren nach §170 (2) StPO eingestellt. 2014: Anzeige wegen Internetbetrug, Verfahren ebenfalls nach §170 (2) StPO eingestellt. ---- Somit kam es nur 2009 zu einer rechtskräftigen Verurteilung und diese nach Jugendstrafrecht. Trotzdem bekomme ich bei jeder Polizeikontrolle zu hören, was alles bei der Polizei gespeichert ist - vor allem in Anwesenheit anderer ist das sehr unangenehm für mich.

| 15.3.2010
von Rechtsanwältin Andrea Müller
In der Nacht bekam sie einen Anruf.Eines dieser zwei Mädchen erzählte ihr das sie das Lokal ohne Bezahlung verlassen hätten,die Polizei sie aber aufgegriffen hätte und sie auch den Namen meiner Tochter mit angegeben hätte.Meine Tochter schrieb darauf hin am nächsten Tag einen Brief in dem sie sich entschuldigte und legte 20 Euro für Ihre Rechnung bei.Weil sie Angst hatte gab eine Freundin diesen im Lokal ab.... Muß sie mit einer Verurteilung rechnen? ... Körperverletzung,Diebstahl und Sachbeschädigung.Ist es möglich im Falle einer Verurteilung mit einer Geldstrafe davon zu kommen?

| 28.7.2015
von Rechtsanwältin Alexandra Braun
Hallo liebes Team, cih habe eine Vorladung bei der Polizei erhalten. ... Die Polizei meinte am Telefon, dass hier Schreiben von Inkassounternehmen raus gegangen sind, die ich aber wirklich nicht erhalten habe.
10.7.2007
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Aus lauter scharm bin ich dann nicht zur polizei, hab ihn aber gedroht, dass wenn er sich nicht selbst anzeigt, ich es ihm seiner in trennung lebenden frau erzählen werden. dann hat er oft bei mir angerufen. bis irgendwann ruhe war. ich hab die sache dann verworfen. jetzt hab ich aber mitgekriegt, dass er dies schon mal gemacht hat und es eigentlich fast bürgerpflicht wäre ihn anzuzeigen, auch wenn nichts dabei rauskommt. es ist aber leider so, dass ich seit jahren an depressionen und bin in psycholgogischer behandlung.leiderm und ich angst habe, dass dies irgendwie gegen mich verwendet wird. kann aber rein theoretisch ja irgendwie nicht, sonst würden strafsachen,die zum nachteil von depressiven gehen, immer wieder verworfen werden. ... Der Termin zur beratung bei der polizei ist am donnerstag.
25.10.2010
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Guten Tag, abends aus meinem Garten kommend wurden ich und 3 weitere Insassen durch eine hinter mir fahrende Polizeistreife aufgefordert rechts anzuhalten, jetzt brach im Fzg. die Panik aus, jeder schrie etwas anderes, fahr weiter du hast getrunken, nein halt an, fahr dort rein usw. ohne weiter darüber nachzudenken bzw. mir meinen eigentlichen abendlichen Alkohohlverzehr noch einmal gedanklich vor Augen zu führen um abzuschätzen zu können, fuhr ich also weiter bis es nach ca. 800-1000 Meter durch eine Sackgasse bedingt nicht mehr weiterging, alle vier Insassen versuchten wir zu Fuß zu entfliehen, wurden jedoch gestellt, alle vier schwiegen darüber den Fahrer bekannt zu geben, ich wurde von den 2 Polizeibeamten jedoch als Fahrer „bestimmt" (anhand meiner Brille) - nur bei mir wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher nur 0,31 % ergab (hätte man vorher wissen können, da ich ja wirklich nur 2 Bier hatte).

| 22.6.2011
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Nun bin ich am 10.06.2011 wegen Ladendiebstahl bei der Polizei am 28.06.2011 vorgeladen. ... Was soll ich bei der Polizei aussagen?
24.1.2005
von Rechtsanwalt Rolf Tarneden
Diese angeblichen Betrugsfaelle (ich gehe davon aus, das jede mir vorgeworfene Geldentnahme eine eigenstaendige Straftat darstellt) liegen allerdings vor der Verurteilung und damit auch vor der Bewaehrungszeit. ... Welche Rolle spielt die fruehere Verurteilung fuer die erneute Anzeige?

| 28.11.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Habe ich aus der Vergangenheit bzw. der Verurteilung noch mit Konsequenzen zu rechnen die einen Erwerb der WBK gemäß WaffG §5 verhindern können?

| 26.11.2019
Die Polizei vergißt die Belehrung, wird gleich handgreiflich und nimmt die Person fest. Eine Anhörung des Beschuldigten unterbleibt, denn der Polizei genügt die Aussage des Geschädigten. ... Die Polizei hält sich für unschuldig, weil mir wegen §20StGB, „Narrenfreiheit", ja nichts passieren kann.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·50·53