Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

16 Ergebnisse für „nötigung erpressung geld tatbestand“

Filter Strafrecht

| 6.9.2017
von Rechtsanwältin Bianca Vetter
Die Anzeige wurde aber nach Zahlung eines Geldbetrags an die Staatskasse eingestellt. ... Ist der Tatbestand der (versuchten) Erpressung/Nötigung erfüllt und welche Aussicht hätte eine Strafanzeige?

| 14.11.2006
Hallo! Ich bin verheiratet und hatte vor kurzem eine einmalige Affaire mit einer fremden Frau. Diese Frau droht mir nun, es meiner Frau zu erzählen, wenn ich ihr nicht 500 Euro gebe.

| 2.8.2006
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Das Geld dem Erpressten zum Ausgleich dessen eigenen Forderungen (ohne Hinweise auf den Erpresser ) weitergeleitet wurden und der Erpresste selbst auch einen Anspruch auf das angeblich fehlgeleitete Geld hat. ... Der Erpresste Geld das geforderte Geld- jedoch unter Vorbehalt der Prüfung bezahlt hat. ... kann diese erfolgreich als Erpressung verfolgt werden?

| 24.11.2014
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Nach einer falschen Verdächtigung meines Nachbars zu meinem Nachteil (Tatbestand: Nötigung) wurde ein erstes Strafverfahren gegen mich eingeleitet, später dann eingestellt. ... An der geforderten Geldsumme hatte ich auch selbst kein Interesse. ... Ich habe folgende Fragen: - Eine versuchte Erpressung nach § 253 StGB bzw. räuberische Erpressung nach § 255 StGB dürfte ich damit begangen haben.
20.7.2006
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Bestätigung meiner Einschätzung ), im Bezug auf die strafrechtlich relevanten Erpressung/Nötigung/Drohung . -ist der Tatbestand Nötigung Erpressung erfüllt? ... (M.E. geht das Verhalten des Dritten über den Tatbestand der Nötigung im Sinn von § 240 abs. 1 StGB hinaus und ist wohl ein Sonderfall der Nötigung im Sinn von §235 StGB da die Kombination mit einem Vermögensnachteil vorliegt.)

| 5.10.2009
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Entspricht der Satz, den Erika geschrieben hat, bereits dem Sachtatbestand der Erpressung ? Könnte Karin wegen diesem Satz, den Erika ihr geschickt hat, wegen Erpressung gegen sie vorgehen ?

| 8.3.2013
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Dies ist für uns eine formulierte Erpressung, da wir von Anfang an kein Interesse an ein Praktikum in Viersen bekundeten. ... Ich kündigte auch an, diese meines Erachtens nach Erpressung anwaltlich prüfen zu lassen. ... Erpressung/Nötigung aufzuklären und mir einen Rat bezüglich meines weiteren Handelns zu erteilen.
20.11.2009
Ist das Erpressung, Nötigung oder so? ... Ich tendiere zur Selbstanzeige und gleichzeitiger Anzeige gegen die Dame wegen Nötigung. Dann gibts zwar wahrscheinlich einen Prozeß gegen mich, aber wenigstens ist dann alles berichtigt und bereinigt und ich muß nicht für den Rest meines Lebens Angst vor weiteren Erpressungen seitend der Frau haben.

| 16.1.2006
Hallo ich weis nicht wo ich anfangen soll ... ich lebe seit knapp 5 monaten mit meinem lebenspartnet zusammen mein lebenspartner ist verheiratet ... und seine Frau macht ihm das leben sehr schwer sie betroht ihn ... erpresst ihn und verfolgt ihn ... soewie terorisiert sie meinen lebenspartner seine frau setzt ihn unter druck mit dingen die früher mal waren ... da er in seiner jugendzeit nicht grad ein ordentliches leben führte ... er hatte viel mit betrug zu tun ... meist ging es um geld ... angeblich hat seine frau noch beweise womit sie ihn in den knast bringen möchte ... sie zwang meinen lebenspartner wieder zu ihr zu ziehen ... aus angst tat er das auch ... zumal sie ihn immer wieder erpresst auch mit dem gemeinsammen kind ... sie sagt immer das er bluten muss usw. von meinem lebenspartner wurde das konto gepfändet weil sie unterhalt will ... er konnte nicht mal seinen eigenen lebensstandart bezahlen ... gester ... bzw diese nacht ... hatte sie wieder auf ihm gewartet und fing an ihn wieder zu betrohen und hatte verlangt er soll sich mit mir nicht mehr treffen ... sie provozierte ihn und erpresste ihn wieder ... seine frau hatte meinen lebenspartner angegriffen und sein eigentum zerstört aus wut weil er ihr nicht mehr zu hörte ... darauf hin ... sah er rot ... holte reflexartig mit der hand aus und knallte ihr eine ... sie holte die polizei und er musste da raus ... seine sachen sind alle noch in der wohnung bei ihr ... im nachhinein tat es ihm sehr leid und er bedauert es das er sich soweit runderreisen lassen hatte ... mein lebenspartner hat angst vor dieser frau und weis sich keinen rat mehr ... auch ich habe angst ... zumal sie nun anfängt mich da mit rein zu ziehen ... ich weis das sie versuchen wird ihn kaputt zu machen um ihn zu schaden ... beide waren 23 jahre bzw sind 23 jahre verheiratet ... meine frage nun an sie ist ... was könnte meinem lebenspartner passieren auf grund ... dieser vorwürfe die seine frau an den tag legt ... scheckbetrug ... usw ... macht sie sich nicht auch damit strafbar wegen erpressung und zumal hätte sie ihn nicht schon ehr anzeigen müssen .... ??
7.3.2015
von Rechtsanwalt Christian D. Franz
Am gestrigen Tag trafen wir uns und ich leite ihm das Geld da ich arbeiten musste trafen wir uns nach 23 Uhr. ... Zusammenfassend gesagt möchte er mich Anzeigen wegen versuchter sexueller Nötigung von Minderjährigen. ... Erfüllt das Verhalten des Vaters nicht ehr dem Tatbestand der Nötigung und könnte ich ihn nicht dafür anzeigen?

| 1.6.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rößler
Zu einem im Moment nicht mehr genau rekonstruierbaren Moment kommt es aus heiterem Himmel zu einer Äußerung seitens der Beiden gegenüber dem Personal der Kneipe/Bar welche von den später hinzutreffenden Polizisten als Tatbestand eines versuchten Raubes bezeichnet wird. ... Nun stellen sich mehrere Fragen: Erfüllen die Handlungen der beiden Arbeitskollegen den Tatbestand des versuchten Raubes (insbesondere ohne konkret formulierte Drohung)? ... Erfüllt die Attacke mit Reizgas/Pfefferspray seitens des Personals der Bar den Tatbestand einer Körperverletzung?
25.1.2016
hallo, was soll ich tun wenn mich einer betroht 50€ geld zugeben weil er meint das ich bei der polizei verpäzt habe weil dro*** konsumiert und er verlangt geld wegen weil hanprobe gehabt und zahlen musste

| 8.8.2007
Die Person war damals 16 Jahre alt und hat, statt einer Anzeige zu machen, bisher vom "Täter" Geld erpresst und erhalten.
9.11.2019
| 25,00 €
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ich hätte dann einfach behauptet den schuh anderweitig verkauft zu haben und ihm sein geld wiedergegeben. ... Daraufhin habe ich gesagt er bekomme das Geld für beide Schuhe zurück, da ich inzwischen schon einsichtig geworden war dass ich das Geld anderweitig beschaffen musste und es mir nicht von Fremden borgen kann. ... Er hat sein gesamtes Geld wieder + 500€ Ich bin 18 Jahre alt und hatte noch nie mit der Polizei zutun.

| 2.12.2012
Neulich eröffnete Person B Person A das Geld nicht erhalten zu haben und drohte Person A mit Unannehmlichkeiten. ... Das es ein treffen von Person A mit der Freundin von Person B gab ist richtig, es ist auch richtig das es da auch sexuellen Austausch gab, da es aber bei diesem treffen ausgemacht war das Person A und die Freundin von Person B sich ein weiteres mal treffen um da das finanzielle zu regeln gab es da kein Geld für die Freundin von Person B. Nun die Frage, inwiefern und ob überhaupt hat sich Person A strafbar gemacht da ja Person B meint sie und ihre Freundin hätten kein Geld von Person A für ihre Dienstleistungen bekommen, was absolut nicht stimmt und in Person B mit einem Memo zu belegen ist?
1