Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

53 Ergebnisse für „geldstrafe einspruch schaden“

Filter Strafrecht

| 13.3.2007
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Guten Tag, ich habe letzte Woche Mittwoch einen Strafbefehl erhalten mit einer Geldstrafe. ... Nun erhielt ich eine Geldstrafe in Höhe von 40 Tagessätzen á 30,- EUR. Die Geldstrafe (1.200,- €) beträgt somit knapp 88% der eigentlichen Schadenssumme und schockiert mich schon, zudem ich mich wirklich kooperativ gezeigt und den Schaden (1.350,- €) komplett bezahlt habe.
10.4.2014
Ich ging vom Balkon ins Haus, holte den Schlüssel und verließ die Wohnung durch die Garage, um zu schauen, ob mein Wagen betroffen war und ggf. den Schaden zu inspizieren. Ich sah dass Plastik am Spiegel abgebrochen und die Elektronik einen Schaden vermutlich Schaden genommen hatte. ... Hochachtungsvoll M Anlagen: Foto Spiegel, Lageplan _________ Folgende Fragen ergeben sich: - Einspruch gegen Strafbefehl einlegen?
13.2.2010
Die Geldstrafe ist meines Erachtens nach noch erträglich und diese würde ich auch zahlen, ohne Einspruch dagegen einzulegen. ... Nun meine Fragen: - Ist es möglich, gegen den Eintrag anzugehen und ist es wahrscheinlich, dass diesem Einspruch stattgegeben wird?
7.6.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Insgesamt also 2500€ Geldstrafe. ... Ich möchte gerne Einspruch gegen den Strafbefehl einlegen und eine Einstellung des Verfahrens nach §153 StPO erreichen.

| 26.4.2009
Oder kann ich mir die Mühe gleich sparen und mich auf den Einspruch bezüglich der Höhe der Geldstrafe begnügen? ... Die sind jetzt auch weg- ich kann die Geldstrafe kaum bezahlen. ... Einspruch (begrenzt auf die Höhe der Strafe!)
16.12.2009
Der Staatsanwalt kann, laut Kleingedrucktem auf dem Strafbefehl, die Klage (Strafbefehlsantrag) zurückziehen nachdem ich Einspruch eingelegt habe. ... Ist es ratsam den Einspruch umfangreich zu formulieren und neue Ermittlungen anzuregen, oder sollte man nur Schreiben "hiermit lege in Einspruch ein"?

| 20.2.2012
Ich würde mit der Geldstrafe noch klar kommen,aber wieso bekomme ich auch ein Fahrverbot und wieso ist der so lang?! Ich habe nun 2 Wochen zeit Einspruch zu legen ...Was sollte ich tuhen??? ,kann ein Einspruch helfen ??

| 1.12.2010
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Sehr geehrte RA, sehr geehrter RA, ich habe einen Strafbefehl mit einer Geldstrafe in Höhe von 90 Tagessätzen erhalten. ... Diese Beschuldigung war unberechtigt, es gab keine Berührung mit der Tür und folglich auch keinen erkennbaren Schaden. ... Ich möchte diese Angelegenheit möglichst schnell beilegen, empfinde den Strafbefehl über 90 Tagessätze jedoch als unangemessen hoch ( gegen die Höhe der Tagessätze werde ich auf jeden Fall Einspruch einlegen, da die Schätzung absolut unrealistisch ist).
18.6.2008
Heute erhielt ich einen Strafbefehl, worin steht, das ich das halt im Vertrauen auf meine Zahlungsfähigkeit bestellt habe und in vorgefasster Absicht den Kaufpreis schuldig blieb, wodurch dem Lieferanten ein Schaden entstand. ... Und gegen mich wurde eine Geldstrafe von 30 x 30 Eur. = 900 Eur.

| 17.7.2019
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Es wurde keine Führerschein Sperre ausgesprochen, nur eine Geldstrafe zu 90 Tagessätzen wegen des Widerstandes. ... Ich habe einspruch eingelegt wegen des Verfahrenhindernisses. ... Welche Rechtsmittel stehen mir zur Verfügung um eventuelle Schadensersatzansprüche geltend zu machen, die mir durch diesen Fehler der StA entstanden sind ?
10.6.2010
Jetzt kam per Post ein Strafbefehlt mit 900 Euro Geldstrafe. ... Die Besparung der Depots erfolgte mit je 50 Euro halbjährlich von meinem persönlichen Konto (...also kein finanzieller Schaden!). ... Ist es anzuraten, Einspruch einzulegen und vor Gericht auszusagen, dass ich die Unterschriften in 2006 im Einverständnis der beiden Bekannten gemacht habe und in 2009 ich definitiv NICHT die Unterschriften auf den Depotkündigungen gefälscht habe?
22.11.2007
von Rechtsanwalt Björn Cziersky-Reis
Aus diesem Grund kündigt mir das Gericht an, den Einspruch und die Wiederaufnahme in den vorherigen Stand zu verwerfen (wg. ... Es besteht also eigentlich kein Grund mehr für den Strafbefehl, weil der Schaden ja nun nicht mehr existiert. ... Kann ich ggf. direkt bei der Staatsanwaltschaft etwas bewirken wenn ich nachweise, dass der Schaden komplett behoben wurde?
17.12.2008
von Rechtsanwalt Michael Euler
Aufgrund dieser unterlassenen Mitteilung wurde eine Geldstrafe in Höhe von 15 Tagessätzen zu je 30 EUR pauschal festgelegt. ... Ist ein Einspruch gegen den Strafbefehl erfolgversprechend? Kann sich die Geldstrafe im gerichtlichen Verfahren bei dem geschilderten Sachverhalt erhöhen?
17.10.2011
Sehr geehrte Herren Anwälte! Mir wurde ein Strafbefehl über 85 Tagessätze wegen "Fälschung Beweiserheblicher Daten" zugestellt, da ich mich angeblich in 5 Fällen unter falscher Identität bei einer Auktionsplattform im Internet angemeldet habe um dort Waren zu verkaufen. Für die Begleichung der beim Verkauf anfallenden Gebühren des Auktionshauses wurde offenbar ein willkürliches Bankkonto angegeben.

| 2.8.2008
von Rechtsanwalt Björn Cziersky-Reis
Obwohl es ihm nicht schaden würde, habe ich ihm den Vorschlag gemacht, das Mädchen solle die Klage zurückziehen und kriegt dafür Teil des Geldes (er gehört nun mal zur Familie). ... Oder er kann einsprechen auf die Höhe der T-Sätze einer festgesetzten Geldstrafe. ... Und: WELCHE ART VON EINSPRUCH SOLL ER ERHEBEN ?
22.11.2011
von Rechtsanwältin Anna Göbel
Bleibt es bei dieser geldstrafe oder müssen wir mit weiteren konsequenzen rechnen, freiheitsstrafe oder gar eine vorbestrafung? ... Macht es jetzt in diesem falle überhaupt sinn Einspruch einzulegen, da ich ja wirklich einen gravierenden fehler (nichtangabe der nebentätigkeit bei antragstellung) begangen habe?
7.3.2009
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Parallel habe ich die neuen Besitzer kontaktiert und gebeten den enstandenen Schaden sofort zu begleichen was auch geschehen ist, d.h. beide kunden haben ihr geld erhalten. die überweisungskopien wurden der polizei übergeben. Nachdem die sache für mich erledigt schien habe ich heute überraschenderweise eine geldstrafe bekommen. ich bin völlig durcheinander da ich mit dieser sache nichts zu tun habe und sogar erfolgreich vermittelt habe! Was kann ich in diesem Fall tun bzw. wie stehen meine Chancen für einen Einspruch.

| 19.6.2018
Der Geschädigte hatte eine gebrochene Rippe + gebrochenem Kiefer Eine Geldstrafe in Höhe von 50 Tagessätzen. ... Die Geldstrafe beträgt somit insgesamt 1.250 € + kosten des Verfahrens Beweismittel: Urkunde wie Auszug aus dem Bundeszentralregister Auszug aus der Patientenakte vom Zahnarzt, Auszug aus der Krankenakte von dem Krankenhaus Nun wäre die Frage. Wenn kein Einspruch eingelegt wird und die Geldstrafe wird bezahlt.
123