Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

290 Ergebnisse für „freiheitsstrafe fall arbeit“

Filter Strafrecht

| 12.9.2022
| 40,00 €
von Rechtsanwalt C. Norbert Neumann
da ich im Moment durch alle Umstände wie Corona und Inflation vorhabe in den nächsten Monaten Privatinsolvenz anzumelden, wollte ich wissen ob die Einziehung des Wertes von Taterträgen in Höhe von 5500 Euro auch mit in mein Insolvenzverfahren fallen? Und ob die Geldstrafe auf jeden Fall bezahlt werden muss?
26.8.2022
| 70,00 €
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Arbeitsaufnahme am 01.05.2022 der Agentur für Arbeit gemeldet - Aufhebungsbescheid für Leistungszeitraum ab Mai 2022 durch Agentur erhalten - Fehlgeschlagene Arbeitsaufnahme wg. ... Diese Information habe ich am 30.05.2022 an die Agentur für Arbeit mitgeteilt. - Rückforderung ALG 1 für Mai 2022 durch Agentur. ... Kann ich damit rechnen, dass in meinem Fall ein Eintrag ins Führungszeugnis erfolgt?
2.5.2022
| 35,00 €
von Rechtsanwältin Yvonne Müller
Dies war die Auskunft eines Ihrer Anwälte, als ich 2019 nachfragte und meinen Fall schilderte. ... Da ich gerne ab Oktober diesen Jahres wieder in meinem Bereich arbeiten möchte, wäre eine adäquate Auskunft für mich von Vorteil.
25.4.2022
| 50,00 €
von Rechtsanwalt C. Norbert Neumann
Sehr geehrte Anwälte, am 11.11.2021 wurde ich zur Urkundenfälschung in Tateinheit mit versuchtem Betrug verurteilt (schwerer Fall). ... Der Richter zeigte sich in diesem Fall auch verständnisvoll mit gegenüber. ... Berufliche Situation zählt ja nicht dazu. + weiß ich natürlich nicht wie in anderen Fällen entschieden wurde.
5.4.2022
| 50,00 €
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Hallo, angenommen Person A wurde wegen Straftat X zu 90 Tagessätze zu je 8,00 Euro Geldstrafe verurteilt (Tag des ersten Urteils 10.03.2019) Durch Einsicht im BZRG weiß die Person, dass im Bundeszentralregister keine weiteren Freiheitsstrafen, Strafarreste, Jugendstrafen o.Ä. aufgelistet sind. ... Sie weiß auch, dass in diesem Fall die Tilgungsfrist gem. § 46 Abs. ... (Bitte mit der Begründung eine Jahreszahlangabe bzw. ein Datum angeben) B) Nach wie vielen Jahren ist die gesetzliche eingetretene Nebenfolge nach §25 JArbSchG explizit im behördlich beantragten ERWEITERTEN Führungszeugnis NICHT mehr zu sehen (Bitte mit der Begründung eine Jahreszahlangabe bzw. ein Datum angeben) (PS: Es geht bei der Frage nicht um das polizeiliche Führungszeugnis) B) Darf die Person grundsätzlich nach spätestens 6 Jahren (die Überliegefrist also mit einberechnet), also am 11.03.2025 wieder an Schulen arbeiten?
3.10.2021
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Hallo ich wurde 2018 zu einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren und 6 Monaten verurteilt habe wegen Corona und meiner Gesundheit langen Strafaufschub bekommen . ... Damit ich meine Arbeit als Lokführer nach der Ausbildung ausüben kann ?
22.7.2021
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich habe den Jobcenter 9 Monate nicht mitgeteilt das ich wieder arbeiten bin. ... Ich Arbeite seit 7 Monate jetzt in einem festen Job, und erhalt keine Leistungen vom Jobcenter mehr.

| 25.6.2021
von Rechtsanwältin Yvonne Müller
Ich würde gerne wieder als MTLA arbeiten, muss aber überall ein erweiteres FS vorlegen.

| 15.6.2021
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Sehr geehrte Damen und Herren, explizit interessiert mich folgende Frage. Wann wird dieser Eintrag aus dem Bundeszentralregister gelöscht? Auszug aus dem angefoderten BZRG: Rechtskräftig Veruteilt am 10.06.2002 nach STGB 174 a, 179 ABS 1 mit einer Bewährungsstrafe 1 Jahr und 6 Monate mit einer Bewährungszeit bis 09.06.2005 dazu kam eine rechtskräftige Veruteilung am 22.07.2004 nach STGB 263, 267 mit 20 Tagessätzen a 40 Euro. .
13.5.2021
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Ich wurde mal zu einer Freiheitsstrafe zu 7 Monaten auf 2 Jahre Bewährung verurteilt im Jahre 2008. ... Hier ging es um Betrug in 5 Fällen und unter 500 Euro schaden. ... Aktuell habe ich vor 2 Monaten meine Arbeit verloren - beziehe ALG 1 knapp 800 Euro.

| 17.4.2021
von Rechtsanwältin Yvonne Müller
Freiheitsstrafe? ... Falls ja in welchen Preisbereich kann diese ausfallen? ... Und falls ja kann ich irgendwas dagegen tun?
4.4.2021
von Rechtsanwalt Georgios Kolivas
Es geht mir vor allem darum, dass ich keine Probleme bekomme da ich in einem Beruf arbeite, in dem ich nicht Vorbestraft sein darf/keinen Eintrag im Führungszeugnis haben darf.

| 25.3.2021
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Da ich vor etwas mehr als 10 Jahren wegen gefährlicher KV zu einer Freiheitsstrafe verurteilt wurde / auf Bewährung ausgesetzt, mache ich mir um meine Glaubwürdigkeit bei einer Anklageerhebung sorgen. ... Wird eine Anklage in jedem Falle erhoben? Zu meiner Person: Ich lebe mit meiner Freundin kinderlos zusammen und arbeite seit 8 Jahren für den gleichen Arbeitgeber.
16.3.2021
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Guten Tag, Seit 1 Woche lebe ich in Angst und Schrecken (und in München, ich glaube das ist in manchen Fallen für das Strafmaß relevant) Ich habe einen Anhörungsbogen (wenn man das so nennt) wegen Erschleichen von Leistungen aufgrund von 6maligem Schwarzfahrens vor 2 Monaten erhalten, allerdings erst jetzt gelesen sprich die Frist zum antworten ist selbstverständlich vorbei.
19.12.2020
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt-Syroth
Ich sagte ja kann sein ich habe auch meine Arbeit verloren das liegt doch aber 2 Jahre zurück. ... Könnte ich, falls ich "Schuld bin" nochmal mit einer Geldstrafe oder Bewährung rechnen? ... Die letzte starfe war 9 Monate Freiheitsstrafe auf 3 Jahre Bewährung. 15.03.2020 einfache Körperverletzung, 1050 Euro Geldstrafe,
20.11.2020
von Rechtsanwalt Andreas Wilke
Natürlich hat sie damit nur meine Arbeit bezahlt und nicht mir die Rechte an dem Song abgekauft. ... Sieht sie aber nicht ein, sie denkt mit 300euro hat sie meine Arbeit plus alle Rechte abgekauft was in keiner relation steht und nie abesprochen war.
12.11.2020
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Er beschließt schließlich nur noch als Online-Repetitor zu arbeiten.

| 2.11.2020
von Rechtsanwalt Jannis Geike
Falls sich der Diebstahlsvorwurf auf den Stuhl bezieht, wie sieht es hier mit der Zueignungsabsicht aus, da ich den Stuhl ja nicht aneignen wollte, sondern zerstörte? ... Da ich bereits (nicht einschlägig) vorbestraft bin, gehe ich nicht von einer Verfahrenseinstellung aus, das einzige, was man mir wohl „zugute" halten könnte, ist die recht hohe Alkoholkonzentration, dennoch macht mir die Vorstrafe große Sorgen, vor allem hinsichtlich einer Freiheitsstrafe. ... Ich bin also durchaus bereit, an mir zu arbeiten und sehe mein Hauptproblem nicht in krimineller Energie, sondern im Kontrollverlust durch den Alkohol, wogegen ich nun gezielt vorgehe.
123·5·10·15