Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

159 Ergebnisse für „frage vorstrafen richter“

Filter Strafrecht
21.1.2006
Könnte der Richter aufgrund dessen doch über die 90 Tagessätze hinaus gehen (Ich habe Reue gezeigt, mich um schnelle Bezahlung aller Schäden bemüht und die Tat (der Betrug) sofort zugegeben)? ... 3) Sollte ich, da ich keinen Anwalt haben, zum Schluss meiner Erklärung vor Gericht (Warum ich es getan habe, das es mir leid tut, etc...) auf die Tatsache verweisen, dass ich alle Strafen bereit bin auf mich zu nehmen, aber bitte keine Vorstrafe, da ich sonst mein berufsbedingtes Praktikum in den USA nicht aufnehmen kann, da ich dann kein Visum erhalte?

| 21.4.2018
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Hallo, in einem Owi-Verfahren(Müll auf Straße geworfen und nicht weggeräumt) wegen 35 Euro las der Richter alle Vorstrafen, welche nicht Tatrelevant oder der Tat nicht ähnlich waren öffentlich vor. Alle Vorstrafen waren nicht mehr in den Führungszeugnissen auf zunehmen. ... Frage: Durfte der Richter in diesem OwiVerfahren alle Vorstrafen öffentlich vorlesen, so dass eigentlich die Resozialisierung gefährdet wurde?
5.3.2014
von Rechtsanwältin Diana Blum
Und wird der Richter von den damaligen Verurteilungen Kenntnis haben?

| 24.5.2005
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Werden die knanadische Behörden Einblick in die "BZR" haben, wo die Vorstrafen ja anscheinen nie getilgt werden?

| 26.11.2019
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Ich plane im nächsten Jahr eine Einreise (Städtereise) für etwa eine Woche in die USA. Das ESTA Formular habe ich bereits ausgefüllt und es wurde genehmigt. Bei der Frage ob ich jemals verhaftet wurde bzw. ein Verbrechen begangen habe mit einem "gravierendem Sachschaden oder einem ernsthaften Schaden einer anderen Person" habe ich meines Erachtens wahrheitsgemäß mit "Nein" geantwortet, da noch nie ein solches Verbrechen begangen habe.
16.8.2016
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Allerdings bin ich mir noch nicht im klaren was ich dem Richter dort nun erzählen soll. ... -Auf welche Fragen des Richters sollte ich generell Vorbereitet sein ? -Kann ich dem Richter irgendwie nahe bringen das er mir anstatt Sozialstunden eine Geldstrafe gibt da ich Zeitlich sehr eingeschränkt bin.
20.4.2009
Eine frühere Verurteilung von mir wurde jetzt am 15.03.2009 tilgungsreif und darf nun meines wissens für ein evtl. weiteres Verfahren vor einem Gericht nicht mehr als Vorstrafe herangezogen werden. Holt sich nun das Gericht einen Auszug aus meinem Vorstrafenregister, was passiert? - die Strafe wird dem Gericht bzw. der Staatsanwaltschaft noch bekannt gemacht, darf aber nicht mehr verwendet werden oder - die Strafe taucht überhaupt nicht mehr als Vorstrafe auf und der Richter bzw. die Staatsanwaltschaft weis von nichts?
20.9.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Jetzt war die Verhandlung und die lief so: Nachdem der Staatsanwalt die Anklage vorgelesen hatte, hat der Richter jeden von uns gefragt was er zu den Vorwürfen sagt. ... Da ist der Richter sauer geworden und meinte: Ihr habt das doch in euerer früheren Aussage schon zugegeben, wenn ihr jetzt Sperenzchen macht machen wir das auch. ... Kann ich das irgendwo melden, dass ich keine Aussage gemacht habe, ist es sinnvoll ein Gespräch mit dem Richter zu führen?
12.9.2013
von Rechtsanwalt Philipp Adam
Sehr geehrte Damen & Herren, Ich möchte im Oktober 2014 die Prüfung zum Steuerberater in Hessen ablegen. Ich habe mich auch bereits bei einigen Vorbereitungskursen angemeldet, die eine Menge Geld kosten. Ich habe bei dem ganzen allerdings dauerhaft ein schlechtes Gefühl, da ich momentan auf die Ergebnisse von zwei Anzeigen warte.

| 3.8.2014
Eine weitere Vorstrafe war / ist nicht vorhanden.

| 21.10.2010
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Offenbar steht in Abs. 3 des § 66 ja was von gewissen verwirkten Mindeststrafen oder Verurteilungen, die Richter anhand § 176 StGB festlegen. ... Offenbar steht dort nun was von 2 Jahren Mindeststrafe… Bedeutet dies nun, dass sich dies auf den Strafrahmen bezieht, also als Beispiel Strafrahmen von 2 Jahren bis 10 Jahren oder heisst dies, dass sich diese o.g im Zitat genannte Grenze von 2 Jahren auf das bezieht, was der Richter als strafangemessen ansieht, also beispielsweise trifft auf einen Täter der § 176 Abs. 4 StGB zu und der sieht einen Strafrahmen von 3 Mon bis 5 Jahren vor und der Richter meint, der Täter müsse 2 Jahre erhalten ? ... Wäre die Änderung des § 66 und die Änderung des § 66a nicht zumindest auch im Bereich des § 182 StGB bedenklich, wenn schon einer, der eine über 14 j Mädchen z.b bei Kinobesuchen eingeladen hat und sich dann wegen des Entgeldes strafbar machen könnte und dieser § dann im Katalog des § 66 StGB weiterhin vorkommt und dann sogar ohne Vorstrafen und bei Ersttätern angewendet werden darf ?
28.3.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Sehr geehrter Herr RA Glatzel, Sehr geehrter Herr RA Glatzel Ich komme nochmal auf meine Frage von heute bzgl. dem Ladendiebstahl und meiner FRage nach dem Strafmaß. Die Sachen (4 DVD, 1 Uhr) im Werte von EUR 65,00 waren in meiner Jackentasche also wohl ein vollender Diebstahl. Jetzt nochmal meine Frage: Welches Strafmaß habe ich zu erwarten ?
8.1.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Jetzt zu meinen Fragen: -wie soll ich mich bei der Polizei verhalten bzw. was soll ich denen erzählen und was vielleicht nicht -welche taktik soll ich fahren -man muss bedenken das das angebliche opfer stark alkoholisiert war - mit welcher strafe muss ich rechnen falls es zu einer verurteilung kommt -Wie hoch ist die chance das ich ohne Vorstrafe davon komme (ich selber habe bis heute keine Vorstrafen) -ist es von vorteil bei der aussage zu behaupten das ich auch alkoholisiert war oder wäre dies zum Nachteil Denke das muss reichen ist ja auch relativ umfassend denke ich Bitte um Hilfe bedanke mich im Vorfeld für ihre mühe Mit freundlichen grüßen P.C.
23.11.2008
habe vorher eine vorstrafe wegen betrug wo ich nicht wusste was ich betrogen habe hatte damals nur geldstrafe bekommen am sonsten hab ich keine strafen.morgen wäre meine verhandlung bitte um schnelle antwort danke voraus
11.10.2018
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Ich bin wegen Betrug zu einer Bewährungsstrafe von 12 Monaten verurteilt worden. Ich besitze einen Jagdschein den und ich gerne Verlängern möchte. Zusätzlich möchte ich auch eine WBK für die Jagd betragen.
21.6.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Mein 15 jähriger Sohn hat sich mit zwei anderen Jugendlichen nachts auf dem Weg nach Hause befunden. Er mit Fahrrad, die anderen ohne. Diese beiden haben ein fremdes Garagentor geöffnet, zwei Fahrräder entwendet und unser Sohn einen Kasten Bier entwendet.

| 6.3.2010
Ist es abzuschätzen, was mich als Strafe erwartet und wird die Vorstrafe, dadurch dass die 10 Jahre Verjährung bis auf vier Wochen nicht erfüllt sind, straferschwerend angerechnet? ... Ich weiss, dies ist sicher vom Richter abhängig.
19.7.2006
(Vorstrafe wegen Unterhaltspflichtverletzung vorhanden).
123·5·8