Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.011
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

79 Ergebnisse für „führungszeugnis behördliches“

Filter Strafrecht
14.6.2016
379 Aufrufe
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Betreff: Führungszeugnis (polizeil. + amtlich/behördlich) & Bundeszentralregister Guten Tag, können Sie mir bitte sagen, was nach 12 Jahren (Urteil in 03/2004) jeweils noch in den o.g.

| 6.7.2005
3581 Aufrufe
Meine Frage ist nun, ob der Anwalt des Angeklagten über mich ein Behördliches Führungszeugnis einholen kann und ob in diesem noch was über meine Straftag vermerkt sein kann.
30.3.2005
7689 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
In meinem polizeilichen Führungszeugnis steht dies alles nicht drin.Ich habe nun ein Jobangebot bei einer Uni als wissenschaftlicher Mitarbeiter, dort soll ich ein Führungszeugnis für angestellte im öffentlichen Dienst vorlegen. Meine Frage: ist dies das sogenannte "behördliche Führungszeugnis" Typ O?
18.7.2016
463 Aufrufe
Jetzt habe die vorbehaltliche Zusage für eine Tätigkeit als Bürosachbearbeiter bei einer Bundesbehörde erhalten, für die ein einfaches "Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde nach § 30 Abs. 5 BZRG" verlangt wird. Im "normalen" einfachen Führungszeugnis taucht sie nicht mehr auf. Ist mein "behördliches" Führungszeugnis ebenfalls sauber?
27.5.2010
4179 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage bezüglich des behördlichen Führungszeugnisses. ... Jetzt muss ich bei einer Bezirksregierung in NRW das behördliche Führungszeugnis (Belegart 0 ) vorlegen.

| 12.8.2011
3820 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Vor einer Woche bekam ich nun Post vom Landratsamt, daß diese ein behördliches Führungszeugnis benötigen, sowie einen Gewerbezentralregisterauszug. ... Auf Nachfrage, ohne Einzelheiten zu nennen, wurde mir mitgeteilt, daß ich dann wohl im behördlichen Führungszeugnis Eintragungen hätte. ... Normalerweise werden die Einträge aus dem Behördlichen ebenso gelöscht wie im polizeilichen Führungszeugnis.

| 19.11.2010
4541 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Steht dieser Vorfall in einem Behördlichen Führungszeugniss?

| 5.10.2015
686 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Nun meine Frage, wie lange sind diese Verurteilungen im privaten Führungszeugnis bzw im behördlichen Führungszeugnis aufgeführt?

| 20.4.2009
4371 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Allerdings wird nun ein behördliches Führungszeugnis verlangt. Meine Frage lautet ob ich mit Eintragungen zu rechnen habe (Im "normalen" Führungszeugnis sind keine Einträge vorhanden). ... Seitdem habe ich auch nicht versucht den Führerschein wieder zu beantragen Seitdem keinerlei Konflikt mit dem Gesetz Meine Fragen lauten nun: -Ist mit Eintragungen ins behördliche Führungszeugnis zu rechnen?

| 19.5.2010
1901 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Jetzt brauche ich für eine Bewerbung ein Behördliches Führungszeugnis und möchte gerne wissen ob diese Straftat dort eingetragen ist oder doch nicht.

| 28.3.2007
8916 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Ist denn dann das behördliche Führungszeugnis dann auch ohne Einträge (ich hoffe ja, da ein behördliches Führungszeugnis verlangt wird)???

| 13.6.2009
3306 Aufrufe
von Rechtsanwältin Tanja Stiller
Das Problem das ich nun habe ist, dass das Amt ein „Behördliches Führungszeugnis“ von mir haben möchte. ... „Quelle: § 32 (II) 5 BZRG Verurteilungen, durch die auf a) Geldstrafe von nicht mehr als neunzig Tagessätzen“ Und falls doch . „§34 BZRG – Länge der Frist (1) Nr. 1a - Die Frist, nach deren Ablauf eine Verurteilung nicht mehr in das Führungszeugnis aufgenommen wird, beträgt drei Jahre bei Verurteilungen zu Geldstrafe und Freiheitsstrafe oder Strafarrest von nicht mehr als drei Monaten, wenn die Voraussetzungen des § 32 Abs. 2 nicht vorliegen,“ Hier meine Fragen: •Werde ich mit 55 Tagessätzen im Führungszeugnis oder/ und im Beh.Fzg. erfasst? ... •Ist die Verjährungsfrist von 3 Jahren bei einem Führungszeugnis und einem Behördlichen Führungszeugnis die selbe oder sind bei einem behördlichen Führungszeugnis längere Verjährungsfristen gegeben?
19.12.2018
| 45,00 €
51 Aufrufe
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
In meinem normalen polizeilichen Führungszeugnis steht das nicht drinnen. Steht es in dem Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde?
17.11.2011
1262 Aufrufe
wenn gegen meiner person ein strafverfahren wegen betrugs eröffnet wurde steht das im behördlichem führungszeugnis mfg -- Einsatz geändert am 17.11.2011 21:25:41 -- Einsatz geändert am 17.11.2011 21:30:12 -- Einsatz geändert am 17.11.2011 21:31:46
7.3.2005
9625 Aufrufe
Meine Frage ist nun folgende: wird diese Strafe in das behördliche Führungszeugnis aufnenommen?
26.7.2010
2262 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Im Rahmen einer Bewerbung bei einer Behörde muss ich nun ein behördliches Führungszeugnis beantragen.
11.6.2005
6472 Aufrufe
Ich möchte jetzt gerne wissen, mit welchen Folgen er rechnen muss (Höhe der Strafe,Führerscheinentzug, Eintrag ins Führungszeugnis etc.).
29.7.2011
31319 Aufrufe
Guten Tag, ich habe eine Frage bezüglich darauf, was im behördlichen Führungszeugnis (Belegart O) enthalten ist und wie die Löschfristen in meinem Fall aussehen. ... Im polizeilichen Führungszeugnis (Belegart N) steht schon mal nichts drinnen, aber wie sieht das mit der Belegart O aus.
123·4