Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

43 Ergebnisse für „euro firma geld polizei“

Filter Strafrecht
1.3.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Guten Tag, Ich habe von der Firma in der ich beschäftigt war regelmässig Geld gestohlen. ... Jetzt habe ich heute eine Vorladung der Polizei bekommen. ... Kann die firma mich auch ohne Beweise auff fehlendes Geld verklagen?

| 25.2.2007
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
hallo, ich habe im internet eine anzeige aufgegeben, dass ich eine seriöse nebentätigkeit im homeoffice suche. ich erhielt dann eine antwort von der firma www.quickly-transfer. darin teilte man mir dass ich für diese firma tätig werden könnte. es ginge darum das menschen die im ausland in not geraten sind, durch unfall...oder eine größere summe geld benötigen für eine autoreperatur..sehr schnell eben an geld kommen müssten. mit einer banküberweisung würde dies tage dauern.mit western -union nur eine stunde. ich war erst sehr skeptisch..erhielt dann aber login-daten für diese seite. mich schrieb ein mark van barten an..der geschäftsführer...und diese sehr profissionell erstellte internetseite...der bereich "es ist alles legal" die lockende provission und eine portion naivität von mir...ließen es zu das ich diese überweisung (insgesamt 2 überweisungen) tätigte. ich sollte dann von der überweisung der westernunion den code per mail mitteilen, damit die person dann das geld sofort verfügen könnte. danach erhielt ich eine email das alles korrekt verlaufen wäre. ich hatte dann aber ein mulmiges gefühl, weil die dame bei der postbank schon so komisch schaute wegen der hohen gebühren. wir fuhren dann in urlaub und als ich nach hause kam war mein konto gesperrt. man sagte mir das wäre nicht erlaubt, und es wäre geldwäsche. das geld das die firma quickly-tranfer auf mein konto überwiesen hatte...haben die von einer privatperson..die diese firma nicht kennt..und mit der abbuchung auch nicht einverstanden war.das wusste ich allerdings zu dem zeitpunkt nicht. ich erhielt dann eine vorladung bei der polizei. es hiess ich müsste keine aussage machen, aber ich habe eine gemacht und auch alles an unterlagen, auszüge...emails...logindaten..einfach alles was ich hatte dort abgegeben. mir war das nicht nur peinlich sondern ich möchte auch das dies aufgeklärt wird. ich habe nun bitte eine frage a)gegen mich läuft nun eine anzeige. die polizei war sehr sehr nett und meinte, es könnte sein das das verfahren eingestellt wird, oder ich eine geldstrafe bekomme. wenn ich eine geldstrafe bekomme..bin ich dann vorbestraft? b)der arme mann, dem zu unrecht das geld abgebucht wurde, möchte seine 5000,-euro (diese summe wurde überwiesen)selbstverständlich wieder haben. ich habe mich schon entschuldigt und ihm erzählt das ich keine kriminielle bin, sondern aufgrund unserer schwierigen finanziellen situation mir etwas dazuverdienen möchte. ich habe diese 5000,-euro nicht, aber ich habe ja schuld das diese weitergeleitet wurden. muss ich die 5000,-euro nun an den mann zahlen..oder die firma quickly-transfer. ?wäre es klug wenn ich die firma quickly-transfer anzeige..da diese mich "reingelegt hat?"

| 19.5.2005
Ich werde der Firma den Schaden in Raten von 400 Euro zurückbezahlen. Die Firma hat die Anzeige bei der Polizei zurückgezogen und die Kriminalpolizei stellt keine Ermittlungen mehr an. ... Da ich damals kein Geld für einen Anwalt hatte und die Firma das so geschickt vor Gericht auslegte hatte ich keine Chance.
21.8.2008
Das genau cifern ist schwer zu geben.Der "Wert des Diebstahls" rechnet die Firma. 20000 Euro. . ... Die Firma hat die Anzeige bei der Polizei erstattet und die nicht korrekte beweise vor gelegt .Dass einzige beweis die ich zugebe ist eine Schalter die in der Bierzapfanlage montiert habe. ... Die Firma rechnet alle Bierverluste damit.
2.3.2017
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Sehr geehrte Damen und Herren, mir wird von meiner ehemaligen Firma vorgeworfen ich hätte Firmengelder unterschlagen. ... Euro, da der Kassenbestand nie 15 tsd übertraf schätze ich so viel ich weiß es jedoch nicht.
24.8.2006
Er hatte vor, die eingestellten Artikel mit dem erhaltenen Geld bei einer Firma günstiger einzukaufen. ... Das Geld wurde anderwetig ausgegeben. ... ( Tagessätze a xx Euro ) ?
9.4.2009
von Rechtsanwältin Tanja Stiller
Ich habe darauf hin die Firma angeschrieben was los ist. ... -Euro auf einmal zahlen. Den Termin bei der Polizei habe ich nicht wahrgenommen !

| 4.6.2006
Im April 2005 habe ich ausgesagt, daß ein Stapel Bargeld (ca. 90.000 Euro) IM BESPRECHUNGSZIMMER unserer Firma auf dem Tisch lag, zu dem Zeitpunkt als mein Exfreund und Herr X sich in diesem Raum unterhielten. ... Warum ist der ORT an dem das Geld lag sooo wichtig? ... ICH KANN NUR BESCHWÖREN, DASS ICH KEINE GELDÜBERGABE GESEHEN HABE; 4.) ob die Polizei mich dann wegen Falschaussage (Ort des Geldes) anzeigen kann?
25.1.2007
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Dieses geld habe ich Per Busfahrer die nach bosnien Fahren mitgegeben und habe gesagt das Sie es einem geben sollen der danach fragt. es waren 2000 euro. ... Firma: 9870 Euro Firma: 12500 Euro Firma: 5700 Euro insgesammt: ca.27000 Euro von 3 Firmen Ich hjabe sehr viel angst und telefoniere immer nach Bosnien um zu sehen wie es meiner Oma geht, ich möchte nicht das es JA meine Eltern erfahren. Jetzt wollen die noch 6000 euro haben, was soll ich machen, vielleicht wieder ein überweisungsbetrug, dann erlässt er ein Haftbefehl gegen mich, aber Sie werden vielleicht getötet, weil das sind Serben, die habe moslems geschlachtet im Krieg, denen ist alles egal, die Polizei unternimmt unten nichts, deswegen bin ich auch nicht zur Polizei gegangen.
16.12.2004
Ich habe mich dooferweise dazu verleiten lassen Lampen einer Firma die wir herstellen zu stehlen und diese in Ebay anzubieten. NP einer Lampe ist 196 Euro regulär. Ich habe diese für 85 Euro angeboten und ca. 32 Stück verkauft.
26.1.2016
Es geht immerhin um ein gebrauchtes Board das max. 150 Euro wert ist (Neupreis 300 Euro). ... Meine Fragen sind jetzt folgende: Ich hatte noch nie etwas mit der Polizei o.ä. zu tun, ich bin 29 Jahre alt, studiere noch und verdiene nicht mehr als 800 Euro mit meinem Nebenjob als Barkeeper (+ 600 Euro KfW-Studienkredit). ... Des Weiteren kann ich die Deliktbeschreibung und das Vorgehen der Polizei nicht verstehen.
19.11.2008
Mir ist was schlimmes passiert und zwar habe ich mir ein ferneseher online bestellt,beim shop alesy shop und sofort das geld überwiesen,ein betrag von 859,59 euro.Habe den fernseher nicht erhalten und das geld bekomme ich nicht von meiner bank zurück.Nun kam raus,da es noch mehr geprellte kunden gibt,das es eine scheinfirma gewesen ist und schon ein paar strafanzeigen vorliegen,gegen diese leute!!Auch ich werde eine anzeige machen,aber das geld bekomme ich dadurch nicht wieder und habe sehr lange dafür gespart.Warscheinlich sind die leute auch schon über alle berge.Erreichen kann man da zumindest kein mehr und unter der adresse,die sie im shop angegeben haben,die adresse gibt es garnicht.Nun meine frage,wie komme ich an das geld wieder dran und wie bekommt man es wieder??

| 5.12.2011
Es wurde eine Geldstrafe von 70 Tagessätzen zu je 40 Euro = 2800 Euro verhängt und desweiteren habe ich die Kosten des Verfahrens und ihre Auslagen zu tragen. ... Die gebrauchten Gegenstände im Neuwert von ca. 2000 Euro (Angabe Firma) hatte ich mitgenommen, nachdem mein ehemaliger Betrieb die mir noch zustehende Auslöse in Höhe von ca. 1000 Euro aufgrund meiner Kündigung nicht ausgezahlt hatte. Der Polizei gegenüber gab ich den Diebstahl zu und die Gegenstände wurden zurückgegeben.

| 22.4.2013
vor 4wochen bekam ich eine e-mail mit überschrift arbeit für dich, hohes zusatzeinkommen in kurzer zeit, man bot mir an ,unsere Firma sendet auf dein bankkonto eine überweisung in höhe von 2000-8000 euro, 20% von dem betrag sind für mich als provision und 80% sollte per western union an die firme zurückschicken ich lies mich darauf ein und teile der firma meine bankdaten mit.dann folgte noch eine mail indem ich meine eingereichten daten bestätigten sollte und das wir in der nächsten tagen mit der zusammenarbeit aanfangen könnten, ich bestägte meine daten und teilte mit das ich in denächsten tagen zeit habe..dann bekam ich am 16.04.2013 eine e-mail von der firma auf mein konto ist eine geldüberweisung geschickt in höhe von 2654 euro , das geld sollte heute noch gurgeschrieben werden ich sollte es unverzüglich abhohlen und dann sollte ich noch meiner bank sagen das das geld von einer bekannten überwiesen worden sei, ich sllte der firma dann eine mail schicken das ich das geld habe und dann würden sie nama und den ort bennen wohin ich die 80%des geldes schicken sollte, diese mail habe ich am 17.04.2013 geöffnet. von da ab leuteten bei mir diearlarmglocken.ich informierte mich im internet über die firme die in estland sitzt und erfuhr dort das die firma mt geldwäsche und betrügerischen handlungen in zusammenhang gebracht wurdeund wenn man für sie tätig würde sich unter ümständen selbst strafbar macht.ganau das teilte ich der firma per mail mit und untersagte ihnen irgentwelche überweisungen auf mein konto zu schickendas wahr am 17.04.2013. am 18.04. wahr ich verhindert und rief meine e-mails am 19.04.ab, dort fand ich 2 e-mails von meiner bank vor eine vom 18.04. das ich eine gutsdchrieft über 2654 euro erhalten habe und ein e-mail vom 19.04. das mein konto gesperrt wurde. ich rief mein konto im internet ab dort wahr die gutschrieft vom18.04. verbucht sowie iene rücküberweisung an den überweiser von 2654 euro. darauf schickte ich meiner bank eine email und fragte dort nach was auf mein konto los ist und warum es gesperrt wurde auch das ich kein überweisungs betrag in höhe von 2654 euro von der person im überweisungsträger erwarte.als antwort bekam ich von meiner bank auf ihren konto sollten verschiedene überweisungen eingehen die bei den auftraggebern durch betrügerische manipulationen abgebucht wurden. eine überweisung wurde letztlich sogar auf mein konto gutgeschrieben. wir haben sie inzwischen dem betrogenen kontoinhaber wieder zurückgegeben. in solchen fällen müssen wir ein konto sperren und kündigen.es ist naheliegent dass sie als begünstigte etwas mit den betrügerischen überweisungen zu tun haben. das wird zunächst auch die polizei annehmen, die gegen sie ermittein wird.vieleicht haben sie ihre kontoverbindung auch dritten zur verfügung gestellt und die betrügerischen überweisungen wurden von diesen personen veranlasst.dann wurden sie hintergangen und sollten selbst anzeige erstatten. dieses habe ich heute gemacht per post an die staatanwaltschaft ich habe die sachlage geschildert und sämtlichen e-mail verkehr mit der firma der anzeige beigefügt. meien fragen was kann jetzt passieren muß ich mit einer hausdurchsuchung rechnen, habe ich mich strafbar gemacht, das problem bei der sache ist ich bin zweimal wegen betrügerischen konkurs verurteilt worden sowie 2 mal wegen alkohol am steuer 2 mal körperverletzung gesammte haft dauer 2 jahre. dieses wahr alles vor 15 jahre., ich habe mich bereits telefonisch bei drei verschiedenen strafverteiger informiert ,und alle drei meinten ich habe mich nicht strafbar gemacht, das ermittlungsverfahren würde nach prüfung eingestellt zei wahren der meinung ich müßte nicht mit einer hausdurchsuchung rechnen einer sagte das weis man nie sogenau, aber er meinte eher nicht. jetzt hätte ich gerne eine 4 meinung zur der ganzen sache. vielen dank.
6.7.2006
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Dort sollte ich jedoch ein Formular unterschreiben, in dem ein Schuldeingeständnis unmittelbar an die Bereitschaft geknüpft war 50 Euro an eine Firma XY (Detektei?) ... Die Alternative wäre Polizei und Strafanzeige. ... Immer wieder die Drohung: Polizei/Strafanzeige.

| 29.3.2010
von Rechtsanwalt Christian Lukas
Inzwischen habe ich den Anhörungsbogen der Polizei. ... ich wollte nur, dass die Firma die Mitarbeiter mal auf ihr Fehlverhalten hinweist und sie vielleicht abmahnt oder so. ... Aber mir daraus so einen Strick drehen, dass mein Leben verbaut ist und ich durch Zivilklagen am Ende mit Schulden von 10.000 Euro und ohne Arbeitsplatz darstehe???
23.8.2018
von Rechtsanwalt Stefan Pleßl
Den ausgedruckten Gutscheincode habe ich neben die Kasse gelegt und wollte den getätigten Vorgang über Amazon wieder stornieren, damit für die Firma keine Kosten berechnet werden. ... Im Internet habe ich auf diversen Seiten gelesen, dass man nicht verpflichtet ist, bei einer durch die Polizei angeordnete Anhörung/Vorladung zu erscheinen (Ausnahme: Anordnung durch die Staatsanwaltschaft). - Wie wahrscheinlich ist es, dass das Verfahren durch die Staatsanwaltschaft mangels öffentlichen Interesses eingestellt wird? ... Der letzte "gerichtliche/polizeiliche" Kontakt fand 2015 statt, ist also schon eine Weile her.
9.4.2008
Dann könnte ich die Firma gleich abmelden. ... Mir ist auch klar, dass eine Geldstrafe weh tun soll, ja. ... Bei mehr tritt anstelle des Schmerzes einfach nur verzweiflung ein, weil keine Möglichkeit besteht das Geld ranzuschaffen.
123