Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

5 Ergebnisse für „ermittlungsverfahren strafverfahren staatsanwaltschaft fahrerlaubnis“

Filter Strafrecht

| 23.11.2020
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe derzeit ein Führerscheinproblem mit meiner tschechischen Fahrerlaubnis aufgrund von Behauptungen falscher Tatsachen eines Nachbarn, mit welchem es bereits seit 5 Jahren immer wieder Rechtsstreitigkeiten gibt. ... und seitdem zieht die Staatsanwaltschaft sowie das Amtsgericht das Ermittlungsverfahren künstlich in die Länge. Zu meiner tschechischen Fahrerlaubnis ist anzumerken, dass ich seit vielen Jahren dort meine Firma habe neben meinem permanenten Wohnsitz (ich besitze einen tschechischen Pass!)
24.11.2016
von Rechtsanwalt Georg Schohl
Heute habe ich einen Brief von der Polizei bekommen zu einer Vorladung in 2 Wochen wegen, ich zitiere: "Ermittlungsverfahren wegen folgender Straftat: Trunkenheit im Verkehr (Führen eines Fahrzeuges bei Fahrunsicherheit infolge Genusses anderer berauschender Mittel) gemäß § 316 StGB, Erwerb und Besitz von Betäubungsmittel gem. § 26 BtMG, § 21 a StVG" Nun meine Fragen: 1.
10.4.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Und dann im Beschluss selber steht: In dem Ermittlungsverfahren gegen ....... wegen : Trunkenheit im Verkehr Gemäß § 111a StPO Fahrerlaubnis vorläugif entzogen.

| 11.2.2006
Fahren ohne Fahrerlaubnis" <a class="textlink" rel="nofollow" href="http://dejure.org/gesetze/StVG/21.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 21 StVG: Fahren ohne Fahrerlaubnis">§§ 21 I Nr. 1 StVG</a> (20 Tagessätze je 30 DM) Aktuelle Sachlage: Vorwurf des Ladendiebstahls, Schilderung des Geschehens: Während des Einkaufs in einem Buchladen habe ich mich in mehreren Abteilungen umgesehen und Ware ausgewählt. ... Wie wird in meinem Fall die Staatsanwaltschaft vorgehen? ... Gibt es die Möglichkeit, ein Strafverfahren zu umgehen bzw. kann ich durch anwaltliche Hilfe die Einstellung des Verfahrens gegen eine Geldzahlung erwirken und so eine „Bestrafung“ vermeiden?
22.6.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Mein Mann nimmt seit vielen Jahren sogenannte weiche Drogen und besorgt sie in Holland bei den offiziellen Shops. Seit einiger Zeit hat der Drogenkonsum erheblich zugenommen und er fährt ca. jeden zweiten Tag nach Holland und raucht bis zu 15 mal am Tag. Meine Frage: Da mein Mann jetzt so häufig fährt, habe ich Angst, das er eines Tages von der Polizei kontrolliert wird.
1