Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

70 Ergebnisse für „diebstahl ladendiebstahl hausverbot“

Filter Strafrecht

| 24.10.2007
von Rechtsanwalt Michael Euler
Im April wurde ich beim Ladendiebstahl vom Kaufhausdetektiv erwischt (Ersttäter, Wert unter 10 €), erhielt Hausverbot und gegen eine Zahlung von 60 € in die Staatskasse wurde das Verfahren eingestellt. Als ich 6 Monate später in einer anderen Stadt unterwegs war, bin ich in dem Glauben, das Hausverbote gelte nur für die Filiale, in der ich erwischt wurde, in einen anderen Laden derselben Kette gegangen und habe etwas eingekauft (Wert ca. 40€) und mit meiner EC-Karte bezahlt.
5.12.2006
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Es wurde 75 Euro Gebühr verlangt und ein Hausverbot für alle Filialen für ein Jahr ausgesprochen - bei Zuwiderhandlung eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch angedroht. ... Hat der Hausdetektiv - möglicherweise eine Fremdfirma, die erfolgs- und provisionsabhängig vermeintliche Diebstähle nachweisen muss - hier etwas voreilig gehandelt und wann kommt es zum Diebstahl?
16.4.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich bin 33 Jahre alt und das erste Mal beim Ladendiebstahl erwischt wurden (Wert 120 Euro).Es tut mir sehr leid ist aber nun nicht mehr änderbar.Meine Frage...der Diebstahl ereignete sich im Wal Mart welcher nächste Woche schliesst-habe ich in dem nachfolgenden Geschäft(real) auch Hausverbot?
7.3.2008
Ich wurde innerhalb der letzten drei Monate zum zweiten Mal beim Ladendiebstahl erwischt. ... Jetzt beim zweiten Diebstahl geht es um ca. 20,00 Euro und Hausfriedensbruch. ... Das Hausverbot dachte ich, wäre nur für dieses gesamte Einkaufszentrum.

| 11.6.2005
(geradeaus war die Außentür lies mich der zuständige Dedektiv gar nicht zu den Filmen sondern bezichtigte mich sofort des Ladendiebstahls. ... Er beschimpfte mich sofort mit Hausverbot und ich solle mich verpissen ich Ossi. So etwas ist mir noch nie in meinem Leben passiert.Ist es nicht erst ein Ladendiebstahl wenn ich die Filiale verlassen hätte?
19.10.2008
Noch dazu kommt, dass es sich um dieselbe ladenkette bei den beiden diebstählen handelte, also ich theorretisch da hausverbot hatte, was mir erst später einfiel und es wurde auch nichts davon gesagt, dass die mich deswegen auch anzeigen. Dann kommt noch dazu, dass ich schon zweimal vorm jugendgericht wgn ladendiebstahls stand, einmal mit 15 da wurde ich nur ermahnt und dann mit 19 da musste ich sozialstunden machen. ... Ist das möglich dass ich trotzdem wgn dem gebrochenen hausverbot angezeigt werde(man sieht ja dann dass es dieselbe kette war), oder ist das egal, wenn der laden das nicht anzeigt?
1.7.2005
Guten Tag, Vor ca. einer Woche bin ich in einer Drogerie beim Ladendiebstahl im Wert von ca. 30€ (Make up) erwischt worden. Es wurden meine Personalien aufgenommen und ich bekam Hausverbot und den Hinweis das ich angezeigt werde. ... Es war mein erster Diebstahl (und bestimmt auch letzter).
4.9.2015
von Rechtsanwältin Diana Blum
Guten Tag, ich habe im Mai 2014 einen großen Blödsinn gemacht; Ladendiebstahl beim Einzelhändler + Hausverbot. ... Ich war der Annahme, dass das Hausverbot nur ein Jahr gilt und habe im August 2015 diesen Laden wieder betreten. Ein Angestellter erkannte mich wohl und sprach mich beim Verlassen an, dass ich hier nicht einkaufen darf und das Hausverbot lebenslänglich ausgesprochen wurde. ich war so perplex und habe nichts weiter nachgefragt.
7.11.2006
Im Januar 2005 wurde ich bei einem Diebstahl im Supermarkt erwischt, musste ich dort unterschreiben, dass ich es gemacht habe und danach habe ich eine Geldstrafe bezahlen. Ich kann mich nicht mehr erinnern, aber ich glaube ich hatte auch ein Hausverbot. ... Jetzt habe ich ein Schreiben von dem Geschäft erhalten: "Ladendiebstahl / Ergreifungsprämie Am 7.10. sind Sie bei der Entwendung von Waren in unserer Filiale gestellt worden.

| 11.7.2007
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, am Montag habe ich die Dummheit zwei Ladendiebstähle in einem Kaufhaus(Kaufland 48,00 euro und im gleichen Gebäude Deichmann 50,00 euro) begangen und wurde dabei von einem Detektiv gestellt, und es wurde Polizei gerufen, jedoch auch so Strafanträge gestellt.Die Fangprämmie habe ich sofort bezahlt (Kaufland 100,-- und Deichmann 50,--) habe auch gleich alles zugegeben.Zur Polizei muss ich am kommenden Donnerstag gehen .Ich weiss nicht wie es dazu kommen könnte,mir war alles gleichgültig in dem Moment,aber erst jetzt wird mir alles klar.Ich bin 27 Jahre alt. ... Ich hbe lebenslang Hausverbote in zwei diesen Geschäfte bekommen und weiss nicht wie ich es meiner Familie sagen kann weil ich dort immer Stammkunde war und gerne eingekauft habe,kann man vielleicht noch was ändern?
29.9.2019
| 47,00 €
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Guten Tag, Vor drei Monaten wurde ich beim Ladendiebstahl bei einer großen Kaufhauskette erwischt (Wert ca. 300€), ich habe dort schon öfter etwas mitgehen lassen, wurde aber bis jetzt noch nicht erwischt. Ich bin dann mit dem Kaufhausdetektiv mit und habe 100€ Fangprämie gezahlt und ein Blatt unterschrieben, auf dem stand, dass ich zugebe, versucht die Sachen geklaut zu haben und ein einjähriges Hausverbot anerkenne. ... Ich weiß durch ein wenig Recherche, dass dadurch, dass die Ware ja gesichert war, es sich um einen § 243 besonders schweren Fall des Diebstahls handeln müsste, aber in beiden Vorladungen steht "in der Ermittlungssache wegen Diebstahl in/aus Verkaufsraum, Warenhaus, Kiosk oder Schaufenster gemäß § 242 StGB", heißt das nun, dass diese Tatsache irgendwie außen vor gelassen wurde?

| 31.5.2009
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Am 29.05.09 wurde ich in einem Supermarkt beim Ladendiebstahl durch einen Detektiv erwischt. ... Weiterhin wurde mir mündlich ein Hausverbot von 3 Monate erteilt und ich wurde nach draußen begleitet.

| 28.10.2016
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Guten Tag, heute wurde mein Vater (78) des Ladendiebstahls und noch Körperverletzung beschuldigt. ... Marktleiterin) hat noch zu ihm gesagt, sie wolle ihn in dem Laden nicht mehr sehen - Hausverbot.

| 8.8.2009
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Er bezichtigte beide Frauen des Ladendiebstahls und schrieb ihre persönlichen Daten auf einen kleinen Zettel, weil er heute keine Anzeigeformulare mehr habe. ... reagierte er mit den Worten: "Es gibt jetzt eine Anzeige, 50,-€ Strafe und 1 Jahr Hausverbot." ... Nun meine Frage: Darf ein Supermarkt Kostproben auslegen und Kunden dann wegen Ladendiebstahl bezichtigen und wie kommen die beiden Frauen aus dieser Sache wieder unbeschadet heraus?

| 9.5.2017
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Es geht um einen vermeintlichen Ladendiebstahl mit Strafanzeige. ... Ladendiebstahl? ... Müssen die 100 € „Fangprämie" auf jeden Fall gezahlt werden, auch wenn K. sich keiner Schuld bewusst ist und der vermeintliche Diebstahl ja auch nicht richtig bewiesen ist?
13.12.2019
| 25,00 €
von Rechtsanwältin Elisabeth v. Dorrien
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin zweimal beim Ladendiebstahl (in Baden-Württemberg) erwischt worden und suche nun Rat, wie ich am besten mit der Situation umgehe. ... Daraufhin ging ich mit ihm in sein Zimmer, packte die gestohlene Ware (Wert 45€) aus, unterschrieb einen Zettel auf dem ich den Diebstahl gestand und das Hausverbot akzeptierte und zahlte eine Bearbeitungsgebühr von 100€. ... Bezüglich des ersten Diebstahls habe ich noch keine Post bekommen.

| 27.8.2008
von Rechtsanwalt Björn Cziersky-Reis
Sehr geehrte Damen und Herren, ich wurde Heute des Ladendiebstahls bezichtigt und dieser wurde polizeilich aufgenommen und zur Anzeige gebracht. ... monatiges mündlich ausgesprochenes Hausverbot in allen Geschäften der Rewe-Group. ... Wird bei einer Einstellung des Verfahrens auch das Hausverbot aufgehoben oder muss dafür bei einer Verhandlung (auf meinen Wunsch) meine Unschuld bewiesen werden?
30.8.2018
von Rechtsanwältin Alexandra Braun
Ich habe vor ca. zwei Monaten einen Ladendiebstahl im Famila Warenhaus begangen. ... Dazu 12 Monate Hausverbot!
123·4