Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

223 Ergebnisse für „daten internet“

Filter Strafrecht

| 31.8.2009
Blind-Date (d.h. in einem Chatfenster, welches nur die 2 beteiligten Personen sehen) zu reden. ... Kann hier vom "Opfer" oder vom Betreiber Anzeige erstattet werden und muss in diesem Zusammenhang sein Email-Anbieter bzw. sein Internet-Provider wegen den Ermittlungen die Daten herausgegeben ? ... Speicherung der Internet-Verbindungsdaten (IP Adressen)?
20.11.2006
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Guten Tag, ich habe Daten von einer dritten Person bei einem ebay Konto verwendet und so 2 Artikel (1. ... Es geht ja wegen der Verwendung von dritten Daten!
21.5.2007
von Rechtsanwalt Andrej Wincierz
Ich habe mir das dann etwas genauer angeguckt und die Frauen sahen wohl relativ jung aus,aber meiner Meinung eben nicht wie Minderjährige und habe mir dann auch nichts dabei gedacht,da auf den anderen Seiten ja auch alle Frauen 18 Jahre alt waren und habe dann dort ein Bild angeklickt und kam dann aufeinmal auf eine Seite wo kinderporographische Links und Fotos angezeigt wurden.Diese Seite habe ich dann direkt aus Panik geschlossen.Ich habe dann drüber nachgedacht die Seite zur Anzeige zu bringen und bin dann nochmal auf die Seite um mir die Adresse zu notieren, um diese Seite vielleicht zur Anzeige zu bringen und habe diese dann ohne das ich da etwas angeklickt habe geschlossen und mein Internetcache geleert.

| 29.12.2006
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Sehr geehrte Damen und Herren, kürzlich wurde ich über eine Internetwerbung auf eine Seite geleitet, die angeblich Namensanalysen betreibt. Um eine solche Liste zu lesen habe ich dort meine Daten eingegeben und offensichtlich akzeptiert, dass eine solche Liste mit 60€ gebührenpflichtig ist. ... Aus Datenschutzgründen (Spam, Adresshandel usw.) habe ich allerdings nur fiktive Daten angegeben.
26.3.2011
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Ich betreibe ein Gewerbeverzeichnis im Internet, auf dem Firmen mit Firmenname und Adresse (laut Handelsregister) veröffentlicht sind.

| 5.4.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Lieber Rechtsanwalt, ich habe die folgende Frage: Das PolG BW (Polizeigestz BW) regelt die Speicherung von Daten, die aus Ermittlungsverfahren gewonnen worden sind. Ich möchte gerne wissen, ob es rechtens ist, dass diese Daten (so lange) gespeichert werden. Es liegen folgende Straftaten/Verfahren vor: 2008-2009: Mehrfache Anzeige wegen Internetbetrugs, Gerichtsurteil (2009) war eine Jugendstrafe (Sozialstunden) 2010: Anzeige wegen Internetbetrug, Verfahren nach §170 (2) StPO eingestellt. 2014: Anzeige wegen Internetbetrug, Verfahren ebenfalls nach §170 (2) StPO eingestellt. ---- Somit kam es nur 2009 zu einer rechtskräftigen Verurteilung und diese nach Jugendstrafrecht.
18.3.2021
| 47,00 €
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Ist für die Weitergabe dieser personenbezogenen Daten nicht eine Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO erforderlich?

| 26.2.2012
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich habe mir legale pornographische Bilder (BDSM) im Internet angesehen. ... Dann recherchierte ich im Internet in Rechtsforen und las, daß selbst das Anklicken so einer Seite strafbar sei.
27.9.2006
von Rechtsanwalt Andrej Wincierz
Durch einen Unglücklichen Zufall wurde meine Idendität aufgedeckt und der Direktor will Strafanzeige stellen wegen Hausfriedensbruch und Datendiebstahl. Ich bin nebenberuflich für eine Versicherung tätig und der Direktor denkt ich würde die Daten dafür verwenden, zu versuchen, die Schüler als Kunden zu gewinnen. Die Daten wurden bisher noch nicht weitergegeben bzw verwendet.
23.2.2017
von Rechtsanwalt Sascha Hellmich
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe mir gestern beim googeln im Internet durch das aufpoppen entsprechender Seiten 2 bis 3 Sexvideos von Mensch und Tier angeschaut.

| 6.6.2012
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Ich habe jetzt schon ein wenig im Internet gegoogelt, bin mir aber immer noch nicht sicher, um was es sich eigentlich dabei handeln soll. ... Ich bin ziemlich nervös, weil ich keine Ahnung habe, um was es letztendlich geht (weder in der Rolle als Zeuge, noch in der Rolle des Beschuldigten) Also ich habe keine Internetbestellung mit einer falschen KK vorgenommen, und ich selbst wurde auch nicht betrogen, soweit ich sehen kann.
16.5.2014
Folgender Fall: Sarah (19 Jahre alt) hat im April 2011 ihren alten VW Polo über ein Internet Portal für 150€ verkauft. ... Doch dann 2 Jahre später bekam Sarah plötzlich unerwartet einen Brief mit einer Einladung zu der Polizei, aufgrund „Gefälschter Beweise/ ermittlungsrelevanter Daten".
19.6.2008
von Rechtsanwalt Björn Cziersky-Reis
2006 bestellte ich Kontaktlinsen im Internet die ich im nachhinein nicht bezahlen konnte, weil ich schon hoch verschuldet war, ich war auch bei einer Psychologin, die mir weiter geholfen hat davon weg zukommen, ich habe mir seit damals eigentlich nix mehr zuschulden kommen lassen, und habe auch die EV abgegeben, und derzeit ein Insolvenzverfahren beantragt, seit einem Jahr.

| 14.10.2010
Zum einen interessiert mich, ob die Sendung hier gegen Datenschutz oder anderer Dinge verstossen würde, als da wären auch die verbotene Vorratsdatenspeicherung durch die Verfassugsrichter.
4.10.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, vor 3 Wochen habe ich mitbekommen, dass meine Arbeitskollegin bei unserem Steuerberater mein Gehalt ausgespäht hat. Sie sollte eigentlich nur durchgeben dass ich 4 Std. in der Woche weniger arbeite und deshalb auch weniger Geld bekomme. Sie behauptete beim Steuerberater dass sie befugt ist das jetzige (höhere) Gehalt zu erfahren.

| 24.2.2020
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Sehr geeehrte Damen und Herren, RA/RAin, ich bin mit ein Betrag von fast 20.000€ in ein Betrugsfall gelandet, für ein Kauf über Ebay. Den Vorgang war mehr als perfekt. Die Person seit Jahren angemeldet, mit mehrere follower, den Gegenstand in sein Preis angemessen (nicht günstig aber auch nicht teuer).
29.11.2006
von Rechtsanwalt Sascha Kugler
Ich wurde durch ein Kontaktversprechen auf eine Flirt-Seite im Internet gelockt. ... Hier kann man die Gestaltung ansehen: http://kwmwiki.no-ip.org/index.php/Screenshots_von_flirttreff.tv Ich meldete mich mit fiktiven Personalien an, da ich meine Daten nicht preisgeben möchte (das mache ich überall so wegen Spam, Werbung, Adressenhandel, usw...). ... - soll ich es zugeben oder wird es dann wegen Angabe falscher Daten noch schlimmer und die Staatsanwaltschaft wird dann erst richtig aktiv?
16.12.2020
| 35,00 €
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Aufgrund eines gestohlenem eBay-Kontos habe ich einen unteren vierstelligen Geldbetrag eingebüßt. Der Täter konnte ermittelt werden und der Fall liegt seit 4 Monaten bei der Staatanwaltschaft Berlin. Mein Antrag auf Akteneinsicht ist seit Monaten unbeantwortet.
123·5·10·12