Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

10 Ergebnisse für „bewährung unterschlagung freiheitsstrafe aussage“

Filter Strafrecht
13.10.2006
Ich bin vor 5 Jahren in einem Verfahren wegen Betruges zu einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren mit 5 Jahren Bewährung ausgesetzt. Diese Bewährung läuft nun am 30.10.2006 aus. nun mein Problem: Ich habe eine Vorladung zur Kripo bekommen in der der Tatvorwurf der Unterschlagung angegeben ist. ... Was droht mir nun, bekomme ich eine Haftstrafe, was passiert mit meiner Bewährung.
13.7.2011
Anfang März 2009 hatte ich eine Gerichtsverhandlung wegen Betruges, ich bekam Bewährung, drei Jahre auf acht Monate.. nun hatte ich Mitte April 2011 wieder eine neue Verhandlung, da ich Ende des Jahres 2010 im Internet Ware im Wert von ca. 130,00Euro bestellte und nicht bezahlen konnte, zeigte mich die Firma an.. ich bekam wieder Bewährung, drei Jahre auf acht Monate und 80.Sozialstunden!!Leider kann ich Ihnen nicht sagen ob diese nun Verlängert worden ist oder es zur neuen Bewährung ausgesetzt worden ist, da ich das Thema Bewährung bis heute nicht wirklich verstanden habe und auch mein Bewährungshelfer mir keine große Hilfe ist. ... Habe aber auch schon nun gesagt bekommen vom Bekanntenkreis das die Anzeige evtl. direkt an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet wurde, und meine Bewährung nun direkt widerrufen werden würde, ohne Aussage!
27.12.2010
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Guten Tag, Ich wurde wegen Verdachts auf Unterschlagung angeklagt, und im Januar finden das Hauptverfahren.

| 11.10.2018
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Aussage meines Sohnes geht es um einen Warenwert in Höhe von 50 bis 80 Euro. ... Er machte eine Aussage bei der Polizei, wo er zugab, dass er Waren im Wert von 50 bis 80 Euro unterschlagen hatte aber nicht in der Höhe, welche ihm zur Last gelegt wird. ... Mein Sohn war zum TatZeitpunkt 20 Jahre alt und hatte leider bereits ein Verfahren wegen Unterschlagung eines Fahrrads und ein Verfahren wegen BTMG, wofür er einen Arrest bzw. eine Geldstrafe bekam.
2.11.2010
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
.- - nicht genannt wurden Erbmassen finanzieller Art in Höhe von etwa € 100 000 - Nicht genannt wurden Grundstücke der Gesamtgröße von 13 ha im EU-Ausland 3. begründeter Verdacht auf Unterschlagung : Nichtangabe einer Schenkung im Rahmen des Erbfalles in Höhe von € 30 000.- gegenüber den Miterben
14.6.2017
von Rechtsanwalt Nicolas Reiser
Er war bereits einmal 18 Monate auf Bewährung wegen Räuberischer Erpressung, das war vor ca. 5 Jahren, ausserdem hat er noch zwei oder drei Eintragungen wegen Verstoß gegen das BTMG, ein Verfahren davon läuft momentan noch (wir reden von ein paar Gramm Gras, kein Handel) - er ist aber nicht auf Bewährung aktuell.

| 14.4.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Unterschlagung 2. ... Der Tathergang war im Frühjahr 1992 und somit vor der rechtskräftigen Verurteilung von Tatbestand 1) zu 1. - 12 Monate Freiheitsstrafe Zu 2. - 4 Monate Freiheitsstrafe Die Bewährungsfrist wurde auf 3 Jahre festgelegt und endet am 4.11.1999 3.) Tatbestand - Einleitung eines Ermittlungsverfahrens am 15.08.1995: Falsche uneidliche Aussage im AG XX am 15.02.1993 Anklageschrift: 18.07.1996 Der Beklagte hat sich abgesetzt Haftbefehl: 1.7.1997 Beschluss 1.7.1997: - vorläufige Verfahrenseinstellung §205 StPO<&#x2F;a> - Die Freiheitsstrafe (aus Tatbestand 2) ist zu vollstrecken (12+4 Monate) 4.)Festnahme am 27.4.2000 5.)
22.9.2012
von Rechtsanwalt Arwin Kieback
Und sind das dann wahrscheinlich 2 unterschiedliche Faelle oder werden die einfach meine Aussage zu der Fundunterschlagung zu den Ermittlungen (mit der Hausdurchsuchung) zum Computerbetrug "mitreintun"?

| 20.8.2007
von Rechtsanwalt Michael Euler
Kann es evtl. sein, dass er eine Bewährungsstrafe bekommt?
1