Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
508.857
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

262 Ergebnisse für „betrug verdacht“

Filter Strafrecht
16.9.2015
1038 Aufrufe
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Aus unserer Sicht vermuten wir hier einen versuchten Betrug. ... Weiterhin würden wir gerne eine Anziege auf versuchten Betrug einreichen. ... Haben wir hier Chancen und liegen die die Gründe für einen versuchten Betrug vor?
9.5.2014
760 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Aber, heute kommt ein Schreiben ins Haus, mit der Aufforderung eine Geldauflage i.H. von 400 EUR zu zahlen, da der Verdacht besteht, einen Betrug durch Unterlassen begangen zu haben.
10.11.2005
2137 Aufrufe
Guten Tag Ich habe eine Anzeige wegen Verdachts des Betruges bekommen und habe morgen den Termin beim Strafrichter.

| 28.1.2011
3127 Aufrufe
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Hallo zusammen, Ich habe eine Vorladung zu Anhörung wegen des Verdachtes des Betruges als Beschuldigter.
5.3.2006
2190 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Als ich diese zum Aldi zurück bringen wollte, um damit ein paar Euro zu verdienen, wurde ich vom Aldi wegen Betruges angezeigt.

| 24.2.2015
982 Aufrufe
Wurde von derWenig spaeter im Maerz 2012 kam eine Betrugsverdacht anzeige ins Haus, das die RO Kripo gegen mich ermitteln wollte, oder eine erklaerung haben wollte.: - Was nach meinem Einkauf passiert ist, wovon ich nichts wusste: Die Sparda Bank hat meine 10,000 Ueberziehungskredit gestoppt, Eingestellt, und die letzten beiden Posten vom Kaufhof nicht mehr honoriert, anerkannt, und zurueckgewiesen. ... Das sah den beamten aus wie Betrug, als ob ich wusste, das Die Sparda mein Konto schliessen wuerde, und die posten nicht mehr bezahlen wuerde. ... Ich habe jedenfalls nichts falsch gemacht, aber muss mich wegen Laden Betrug verantworten?
3.11.2010
5917 Aufrufe
von Rechtsanwalt Matthias Düllberg
Es geht um VERDACHT AUF GELDWÄSCHE und VERDACHT des Betruges. ... Ich fuhr wenige Tage später zur Polizei um den Termin wahrzunehmen.Dort wurden meine Daten aufgenommen und mir erklärt das ich Beschuldigt werde in einem großangelegten und seit 2 Jahre andauernden Betrug .
24.5.2012
3271 Aufrufe
Ich habe von der Kriminalpolizei eine Vorladung wegen Verdacht auf Betrug(Kredit) erhalten. ... Nur wahrnehmen, wenn ich sicher bin, dass der Verdacht unbegründet ist? Wenn der Verdacht begründet ist, lieber keine Aussage machen?
20.6.2006
4377 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich habe am 19.6.2006 einen Bescheid der Staatsanwaltschaft Mühlhausen erhalten mit dem Verdacht auf Betrug nach dem StrafGesetzBuch.
27.9.2009
2960 Aufrufe
Ich habe vor 2 Tagen einen Brief vom Hauptzollamt wegen Verdacht auf Betrug bekommen.

| 8.8.2005
3175 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Daraufhin verweigerte er die Zahlung und erstattete Strafanzeige wegen Betrug. Nun ist der Betrugsvorwurf nicht ganz unbegründet. ... Habe ich obwohl ich den Käufer nicht schaden wollte einen Betrug begangen?
31.1.2013
5051 Aufrufe
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Nun erhielt ich mit heutiger Post vom Hauptzollamt ein Schreiben "Ermittlungsverfahren w/Verdachts des Betrugs" Ich habe nun den Fragebogen ausgefüllt u.
16.3.2006
2221 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Mann wirft mit Betrug vor. ... Gibt es Möglichkeiten das Amtsgericht zu überzeugen den Termin abzusagen, oder die Staatsanwaltschaft Köln davon zu über zeugen das es nicht meine Absicht war jemanden zu betrügen.
14.11.2009
14717 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan B. Heidicker
Sehr geehrte Rechtsanwaelte, ich habe ein Schreiben vom Hauptzollamt erhalten das gegen mich ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Betruges nach Paragraph 263 Strafgesetzbuch (StGB) eingeleitet worden ist. ... Nur soviel ich habe auf keinen Fall mit dem Vorsatz des Betruges so gehandelt. ... - und was kann fuer eine Strafe auf mich zukommen, bei einer Anklage wegen Betruges von 1.200 Euro.
3.12.2007
7498 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Ladung vom Hauptzollamt erhalten in dem mir mitgeteilt wird, dass gegegen mich ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf Betrug (§ 263 Strafgesetzbuch - mittlerweile kenne ich den Paragraphen und den Inhalt) zum Nachteil der Bundesagentur für Arbeit eingeleitet wurde; Grund: Nichtanzeige einer Beschäftigung. ... Die Unterstellung des Verdachts auf Betrug kann ich so nicht stehen lassen. ... Um nun einen klaren Kopf zu bekommen und bei der Anhörung beim Hauptzollamt richtig zu reagieren habe ich nun folgende Fragen zum weiteren Ablauf: Zunächst einmal ist es ein eingeleitetes Strafverfahren wegen "Verdacht" auf Betrug nach § 263.

| 6.8.2014
1145 Aufrufe
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
A: PC, Laptop, Festplatten die legal von A erworben wurden und nicht für den Betrug verwendet wurden. B: PC, Laptop, Festplatten die legal von A erworben wurden und für den Betrug verwendet wurden. C: Ware die aus Verdacht beschlagnahmt wurden, aber nicht aus dem Betrug stammen.
6.3.2011
1390 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Sehr geehrte Rechstanwältinnen & Rechtsanwälte! Ich fasse mal den Fall zusammen: Im Mai/Juni 2010 habe ich einen Softwareprogrammierer beauftragt, ein Softwareprogramm für mich zu schreiben, ich habe den Auftrag und die Anforderungen der Software genauestens beschrieben telefonisch und schriftlich in einem Dienstleistungsvertrag verankert, der Auftragnehmer hat mit seiner Unterschrift den Auftrag bestätigt. Zum einen wurde der Auftrag nicht zeitgemäß erledigt, wurde mehrmals um mehrere Monate verschoben (der Auftragnehmer war per Email und auch telefonisch längere Zeit unerreichbar, hat ständig seine Emailadresse gewechselt, hat immer behauptet mir das Programm versand zu haben und und und...) zum anderen wurde der Auftrag nicht vollständig erledigt, sprich die Software weist erhebliche Fehler auf, eine Funktion ist nict möglich, konnte die Software aus diesem Grund nicht vermarkten.

| 3.1.2008
4297 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Liegt in diesem Fall strafrechtlich ein Betrug vor?
123·5·10·14