Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

63 Ergebnisse für „beleidigung stgb polizei strafanzeige“

Filter Strafrecht

| 25.7.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Hallo, wir bräuchten Rat zu folgender Sachlage: Wir wurden zu zweit vor kurzem am Rande eines größeren Polizeieinsatzes von der Besatzung eines Einsatzwagens, also 6-8 Leuten, einkassiert mit dem Vorwurf der Beleidigung. ... Nun haben wir per Post die Aufforderung erhalten, uns innerhalb von zwei Wochen schriftlich gegenüber der Polizei zu äußern. ... Oder liefert das der Polizei, die hier ja nicht neutrale Instanz ist, nur hilfreiche Tipps fürs Verfahren?
5.11.2012
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Meine Frage ist, hat sich der Vermieter damit zumindest nach § 130 StGB strafbar gemacht? und wenn Ja, soll ich zum Anwalt oder "wieder" zur Polizei? ... Die Beleidigung in Richtung Zigeuner ist offensichtlich, weil er sie als Maß für Dreck herangezogen hat.

| 24.8.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, was ist eine Beleidigung mit sexuellem Hintergrund ? ... Nur der Beleidigte oder auch die Polizei ? Sachverhalt Mein Freund hat im bei sein der Polizei mit "einer" gestritten und dabei sind halt nicht so schöne Wörter gefallen (Schlampe etc.)

| 29.4.2015
von Rechtsanwalt Mathias Grasel
Ich ( C ) erwäge Strafanzeige wegen Beleidigung mit zusätzlicher Falschbehauptung. Fragen: Ist eine Strafanzeige §§185,ggf. §187, wegen Beleidigung und Verleumdung -oder anderer Straftatbestand ? ... Bekanntgabe gem. § 200 StGb ans nachbarliche Umfeld dahingehend, dass nicht C der fahrerflüchtige Pflanzen - kaputtfahrender Kanake ist, sondern der eigene Familienkreis B ?
27.10.2008
Betreffend der Beleidigung (ich wurde schonmal im August von den Vermietern mit gleicher Wortwahl beleidigt), habe ich umgehend Strafanzeige bei der hiesigen Polizeibehörde gestellt. ... Wie gross sind die Chancen, dass er dennoch wegen Beleidigung einen Strafe erhält?
10.10.2014
Ich bitte um Überprüfung der Angemessenheit der o.g. Androhung bzw. Umsetzung.
7.4.2008
von Rechtsanwalt Björn Cziersky-Reis
Auf der Polizeiwache sind sie des öfteren, vermutlich um uns Nachbarn anzuzeigen. ... Eine alleinstehende Frau B, um die fünfzig, war wie sie selbst berichtete, zwei Jahre Opfer häufiger Beleidigungen in der oben erwähnten Art, Herr und Frau W. hätten ihr sogar aufgelauert, um sie zu beleidigen. ... Meine Fragen: Die Beleidigungen einzeln gesehen sind bestimmt verjährt, außerdem gab es nur ganz selten Zeugen.
16.8.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rößler
Hallo, letzte Woche habe ich Post vom Anwalt bekommen, ich werde aufgefordert eine Unterlassungserklärung zu unterschreiben und die entsprechenden Anwaltskosten zu übernehmen, evtl wurde auch Strafanzeige gestellt, auf dem Anwaltschreiben steht wegen " Strafanzeige u.a. ". ... Dies ist eine schreckliche Lüge, der bezeichnete Vorfall war völlig anders, es wurden keine Beleidigungen meinerseits geäußert, meine Hände waren definitiv unten und eine Morddrohung habe ich ganz bestimmt nicht ausgesprochen, meine Lebensgefährtin kann dies bezeugen. ... Auf dem Anwaltsschreiben steht " Strafanzeige u.a. " , muss ich nun davon ausgehen das ich bald Post von Gericht bekomme ?
23.1.2017
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Ein Moslem, der die Ungläubigen verachtet und nach seinem Glauben betrügen, bedrohen oder sogar töten kann, unsere Polizei und unser Land verachtet, unsere Frauen allesamt als Huren bezeichnet ? ... Meine Frage: Ist der Tatbestand der Beleidigung nach § 185 StGB erfüllt?

| 24.9.2012
Guten Tag! Folgenden Sachverhalt möchte ich hier schildern: Meine Frau war mit Freundinnen in der Diskothek. 2 Bekannte haben meine Frau und die Freundinnen auf einen Sekt eingeladen. Einer der Herren, ein angesehener Zahnarzt, hat meine Frau an den "Hintern gegrabscht!".

| 6.5.2010
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Der betroffene Nachbar hat bei der Polizei schon Strafanzeige gestellt. Allerdings wurde diese nur unter Vorbehalt angenommen, weil unter den die Anzeige aufnehmenden Beamten strittig war, ob es sich tats. um eine öffentliche Beleidigung handele. ... Oder sollen die polizeilichen Ermittlungen erst abgewartet werden, egal wie lange das noch dauert ?
17.12.2004
Sie versuchen durch Demütigungen, Beleidigungen und Androhung von seelischer Gewalt meine Mutter in die Knie zu zwingen, um sie aus dem Haus zu bringen. ... Ich war auch schon Opfer einer Beleidigung, aber ne Anzeige bringt so gut wie nichts.

| 23.1.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Als mir die Lebensgefährtin von ihm mit Verleumdungsklage gedroht hatte, weil sie herausgefunden hatte, dass ich es jemandem erzählt habe, war ich 2 Monate nach der Tat bei der Polizei. ... Aber habe ich damit keine Chance zu beweisen, dass ich es trotzdem als Beleidigung empfunden habe? ... Die Polizei meinte, das ungute Gefühl reiche für eine Anzeige.
6.12.2005
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Daraufhin drohte mir der Ehemann tätliche Gewalt an und holte die Polizei, bei der mich das Ehepaar wegen Beleidigung anzeigte. ... Angaben der "Zeugen", die ja die Strafanzeige gestellt haben. ... Und schließlich: warum wird "Beleidigung" hier als Offizialdelikt behandelt, denn die sog.

| 29.4.2010
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Hallo, heute flatterte eine - Gegenanzeige - wegen Sachbeschädigung nach § 303 StGB in meinen Briefkasten. ... Eine Nachbarin traf mich völlig verängstigt und verunsichert an und brachte mich zur Polizei. ... Bei der Polizei machte ich eine Anzeigen wegen Bedrohung und Beleidigung.
8.9.2007
Ich erbitte Auskunft darüber, ob ein an die Staatsanwaltschaft eingereichter Schriftsatz mit Strafanzeigen in Kopie, sanktionslos, an Medien weitergegeben werden darf.

| 21.1.2019
| 30,00 €
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Hallo, am 27.08.2018 habe ich eine Vorladung zur Polizei bekommen: Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts folgender Straftat: Ersuchen von Justiz (StA,LG,AG) Beleidigung gemäß § 185 STGB Tatzeit Samstag, 06.02.2016 !! ... Mit Ausfertigungsdatum vom 22.11.2018 (nach der nicht wahrgenommenen Vorladung gab es keine weiteren Nachrichten) erreichte mich ein Strafbefehl zu dieser causa: -Vergehen nach §§ 185, 194 StGB Geldstrafe von 30 Tagessätzen zu je 40,- Euro Man beschuldige mich am 06.02.2016 (also vor mehr als 2 1/2 Jahren wenn man das Datum der Vorladung zur Polizei nimmt) per E-mail an die E-Mail Adresse des Zeugen (damaliger türkischstämmiger Politiker bis 2017 im NRW Landtag) .... bei dem Landtag des Landes Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf eine beleidigende Mail (Inhalt wird teilweise zitiert) geschrieben zu haben. ... Als Begründung habe ich angeführt das die 3- Monatsfrist für absolute Antragsdelikte wie Beleidigung überschritten sei.

| 11.1.2009
Weil ich mich nicht ausweisen wollte, rief sie die Polizei.
123·4