Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
511.381
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

409 Ergebnisse für „zurück unterhaltsvorschuss“


| 1.4.2014
3477 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Die Kindesmutter hat Unterhaltsvorschuss beantragt und gewährt bekommen. ... Das Jugendamt fordert nun alle Zahlungen von der Mutter zurück. Muss sie den Unterhalt zurückzahlen?

| 22.1.2012
1945 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
KM beantragt 2009 Unterhaltsvorschuss, nach Prüfung des Einkommens vom KV, wird der Vorschuss auch gewährt. ... Hat der KV eine Meldepflicht gegenüber dem Jugendamt/KM über seine Arbeitsaufnahme im Jan 2011 und hat dieser Rückwirkend mit Konsequenzen (Strafe, erhöhter KU) zu rechnen, da das Jugendamt bisher weiter Unterhaltsvorschuss gezahlt hat?

| 30.6.2011
3523 Aufrufe
Daher möchte ich beim Jugendamt Unterhaltsvorschuss beantragen. ... Habe ich Anspruch auf Unterhaltsvorschuss obwohl die Kinder nicht ausschließlich bei mir leben? ... Müssen beide Kinder bei mir gemeldet sein um Anspruch auf Unterhaltsvorschuss zu haben?
27.4.2009
2584 Aufrufe
Mann: Belastung(130 Kreditkarte1, 320 Autoleasing (wird wohl bald mit neuen Ablöseschulden zurückgegeben) sowie hälftiger Anteil der ehemaligen Gesamtschulden des damals gemeinsamen Girokontos von ca. 4000( monatlich dann ca. 50)). ... Da der Mann keinen Unterhalt zahlt und auch kaum kann, wurde Unterhaltsvorschuss beim Jugendamt beantragt. ... -: Gem. § 1 Unterhaltsvorschussgesetz ist zum Unterhaltsvorschuss berechtigt, wer. 1. das 12 Lebensjahr noch nicht vollendet hat, 2. bei einem Elternteil lebt, welches ledig, verwitwet oder geschieden ist oder von seinem Ehegatten oder Lebenspartner dauernd getrennt lebt und 3. keinen oder unregelmäßigen Unterhalt vom anderen Elternteil erhält.
8.2.2008
4177 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Seit Ende letzten Jahres erhält das Kind Unterhaltsvorschuß vom Jugendamt in Höhe von EUR 168,00 . ... Der Unterhaltsvorschuss deckt ja nicht den eigentlichen Unterhaltsanspruch des Kindes ab. ... Stimmt es, dass eventuelle Zahlungen der Mutter ( Differenzbetrag Anspruch des Kindes zu Unterhaltsvorschuss ) an das Jugendamt weiterzuleiten wären ?
7.11.2008
5304 Aufrufe
von Rechtsanwalt Frank Dubbratz
Sehr geehrte Damen und Herren, für meinen Sohn erhielt ich von 2003 bis 2005 Unterhaltsvorschuss durch das Jugendamt, ca. 122 Euro pro Monat, da der Vater des Kindes, von dem ich damals getrennt lebte, nicht den Unterhalt bezahlen konnte. ... Nun fordert das Jugendamt die geleistete Summe wieder von meinem Freund zurück. Muss er diese Summe (etwa 3000 Euro) zurückzahlen, obwohl er damals nicht leistungsfähig war?
18.2.2011
15550 Aufrufe
In dieser Zeit hat die Mutter meiner Tochter den Unterhalt vom Jugendamt bezogen Zwischenzeitlich hat sich dies geändert und ich zahle den Unterhalt wieder Nun verlangt das Jugendamt die Rückzahung von mir Muss ich den Unterhaltsvorschuss jetzt Zurückzahlen
2.7.2009
2557 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Ich wurde von einer öffentlichen Beratungsstelle informiert, dass ich Anspruch auf Unterhaltsvorschuss hätte, da es egal sei, wie das Kind auf die Welt kam??! ... Sollte ich keinen Anspruch auf diese Leistung haben, werde ich meinen Antrag zurück ziehen.

| 12.5.2013
1212 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Folgender Sachverhalt: - mein Sohn wurde 1995 geboren - 1997 trennte ich mich vom Kindsvater - dieser bezieht seit 1998 eine EU Rente auf Dauer aufgrund eines Unfalls, daraus ergibt sich eine Zahlungsunfähigkeit - Ich bekam Unterhaltsvorschussleistungen über die maximale Zeit von 72Monaten - ich lernte meinen jetzigen Mann 1998 kennen, wir heirateten 10 Jahre später als 2008 - leben aber seit 1998 bereits zusammen, mal waren wir in seiner Wohnung, mal bei mir und meinem Sohn - am 01.06.2002 kündigte ich dann meine Wohnung und zogen wir dann zusammen in sein Haus aufs Land. Seitdem sind wir alle 3 in einer Wohnung auch offiziell zusammen gemeldet - Unterhaltsvorschuss bezog ich bis 30.06.2003 - dies Jahr wird mein Sohn 18, er möchte das mein Mann Ihn adoptiert, da er ihm all die 15Jahre ein sehr guter Vater war/ist und kein Unterschied zu Vater/Stiefvater spürte, Mein Sohn ist für mein Mann, wie ein leiblicher Sohn - Wir stellen nach seinem 18.Geburtstag einen Antrag nach § 1772 „Annahme mit den Wirkungen der Minderjährigenannahme", damit der leibliche Vater kein Einverständnis geben muss - seit 1999 hat der leibliche Vater keinen Kontakt mehr zu seinem Sohn Die Frage die sich nun stellt: Gehen die Ansprüche auf die Rückzahlung des Unterhaltsvorschusses auf meinen Mann, den Adoptivvater über?
20.1.2015
1617 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Höhe 7448€ Ist das rechtlich überhaupt zulässig das ich für Zeiten Unterhaltsvorschuss zurückzahlen soll in denen ich überhaupt nichts von meiner Vaterschaft wissen konnte? Die Mutter des Kindes hat Unterhaltsvorschuss beantragt als der vermeitliche Vater nach dem Vaterschaftsanfechtungsverfahren seine Koffer gepackt und sich von der Mutter getrennt hat. Ich jedoch wusste von den Unterhaltsvorschusszahlungen des Jugendamtes erst ab Oktober 2014.
30.11.2006
2547 Aufrufe
Für die letzten 6 Jahre habe ich vom Jugendamt einen Unterhaltsvorschuß für meinen Sohn bekommen, da der Vater zwar erwerbstätig ist, aber zu wenig zahlen konnte. Der Unterhaltsvorschuss ist ja nun nach 6 Jahren beendet und so erhalte ich nur noch das Geld (über die Beistandschaft des Jugendamtes), welches der Vater zahlen kann.

| 15.8.2018
| 30,00 €
96 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Meine Auskunft beim Fachbereich Unterhaltsvorschuss des zuständigen Amtes hat ergeben, dass die Mutter (bzw. das Kind) sehr wahrscheinlich Unterhaltsvorschuss erhalten würde. ... Der Unterhaltsvorschuss hat für alle Vorteile. Die Mutter/das Kind haben sofort Geld und ich kann das dem Zuständigen Amt zurückzahlen, sobald ich wieder arbeite.

| 23.2.2016
587 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Guten Tag, ich beziehe für meinen Sohn Unterhaltsvorschuss in voller Höhe, da der Kindesvater lediglich eine kleine Rente aufgrund einer Behinderung (und damit erwebsunfähig in seinem Beruf) erhält. ... Nun wurde ihm Panik gemacht, dass er den UV zurückzahlen müsse, sollte er eines Tages z.B. erben oder anderweitig zu Geld kommen. Daher will er bereits jetzt anfangen, der UV-Kasse das Geld zurückzahlen (80 Euro/ Monat, die er sich irgendwie abknappst), weil ihm geraten worden ist, dass Geld lieber der UVK zu überweisen, denn mir (bzw. unserem Sohn) direkt zu überweisen.
23.3.2015
944 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Zudem wurde der Vater auch nie vom JA informiert das die Mutter Unterhaltsvorschuss bezieht, geschweige davon weiß der Vater wann die Unterhaltsvorschussleistung begonnen hat. Am Telefon sagte mir eine Dame vom JA das der Unterhaltsvorschuss für die letzten 6 Jahre zurück zu zahlen ist. ... Und auch überschneiden sich die Daten im erstan satz vom schreiben wird erwähnt das der Unterhaltsvorschuss zum 13.02.2013 eingestellt wurde.

| 3.7.2017
299 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Guten Tag, die Mutter erhielt 6 Jahre Unterhaltsvorschuss für 2 Kinder, bis Jan 2013. Aufgrund der Gesetzesänderung ab 01.07.2017 kann sie wieder Unterhaltsvorschuss bis zur Volljährigkeit der Kinder beantragen (2021). ... In wieweit, in welchem Unfang und bis wann könnte auf ein eventuell zu erwartendes Erbe des Kindesvaters vom Jugendamt für die Eintreibung des Unterhalts - bis 2013 und ab 2017 bis 2021 - zurück gegriffen werden?

| 3.9.2014
13977 Aufrufe
Sehr geehrte(r) Anwalt/Anwältin, seit Mai 2009 wird auf Antrag der Mutter Unterhaltsvorschuss für das bei ihr lebende Kind durch das Jugendamt an sie gezahlt, da es dem Vater wegen geringem Einkommen nicht möglich war. ... Vom Jugendamt wurde für den kompletten Zeitraum von Mai 2009 bis einschließlich April 2014 für das unter 6-jährige Kind Unterhaltsvorschuss geleistet der nun zurückgefordert wird unter Androhung einer gerichtlichen Feststellung der Forderungshöhe. ... Sofern kein anderer Verjährungsbeginn bestimmt wird, beginnt die Verjährung mit dem Ablauf des Jahres in dem der Anspruch entstanden ist und der Unterhaltsschuldner Kenntnis über den Unterhaltsvorschuss erlangt hat und darüber belehrt wurde (siehe weiter oben).
15.11.2007
6697 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Hallo, kann ich die Expartnerin ( zahlt keinen Unterhalt )separat weiterhin zur Zahlung von Kindesunterhalt auffordern bzw. rechtliche Schritte einleiten um diesen durchzusetzen OBWOHL meinerseits ein Antrag auf Unterhaltsvorschuss beim Jugendamt läuft ( ist noch nicht bewilligt ) ? ... Die Anwältin der gegnerische Seite weist darauf hin, dass bei einer Bewilligung des Unterhaltsvorschusses keine rechtlichen Anstrengungen hinsichtlich des Unterhaltes mehr von mir sinnvoll wären " da der Unterhaltsanspruch insoweit auf die Unterhaltsvorschusskasse übergegangen sei".

| 2.3.2009
5815 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Hinzu kommt noch das ich weit über die Pauschale der abzuziehenden berufsbedingten Aufwendungen komme, da ich jeden Tag hin-und zurück 136 Km mit meinem PKW zur Arbeitsstelle fahren muss. ... Wenn ich nichts zahlen kann/muss, springt das Jugendamt dann automatisch mit Unterhaltsvorschuss ein, oder muss ich das beantragen?
123·5·10·15·20·21