Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

445 Ergebnisse für „zugewinnausgleich immobilie“

3.11.2006
4476 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Imm Rahmen des Zugewinnausgleiches möchte ich meiner Frau die Hälfte des Hauswertes auszahlen.
11.4.2008
1186 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Muß bei einer kurzeitigen Gütertrennung der Zugewinnausgleich für meine Ehefrau als Berechnung beigelegt werden, oder reicht beim notariellen Vertrag über Gütertrennung einfach die beidseitige Willenserklärung aus? ... Hintergrund ist, dass ich meiner Ehefrau Ihren genau berechneten und ihr zustehenden Zugewinn in Form von Immobilien ausgleichen möchte. Mir ist klar, dass sowohl Übertragung von Immobilien, als auch die Gütertrennung notariell erfolgen mssen.

| 12.4.2014
690 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Für die Ehe mit meiner Frau besteht ein (begrenzter) Zugewinnausgleich. Für den Fall, dass wir eine Immobilie kaufen sollten und ich diese alleine bezahle, welche Auswirkungen hat im Falle einer Scheidung, ob der Grundbucheintrag auf beide Ehepartner läuft oder auf mich alleine?

| 2.2.2011
2862 Aufrufe
Wie hoch ist der Zugewinnausgleich nach neuem Recht, insbesondere dann wenn der Endbestand bei einem Ehepartner (im Bsp. beim Ehemann) negativ ist, bei folgendem Beispiel: Anfangsvermögen Ehemann: 18 T€ erhaltenes Erbe Ehemann innerhalb der Ehezeit: 90 T€ Anfangsvermögen Ehefrau: 17 T€ Endvermögen Ehemann: 21 T€ Endvermögen Ehefrau: 40 T€ gemeinsame Schulden: 340 T€ gemeinsame Immobilien lt. Gutachten: 370 T€ Was passiert mit den Immobilien bei einer nicht gütlichen Einigung über den Verbleib?

| 7.12.2010
1642 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Mit meiner Frau, von der ich mich trennen möchte, steht die Gütertrennung und Zugewinnausgleich an.

| 6.11.2006
2035 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Wenn mein Ex-Mann und ich jetzt einen Zugewinnausgleich durchführen, sind damit auch Investitionen bis heute in die gemeinsame Immobilie ausgeglichen oder muss das extra vertraglich formuliert werden? Was ist bei einem Verkauf der je zu 1/2 gemeinsamen Immobilie in einigen Jahren.
2.3.2017
231 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Seit Auszug meines Mannes zum 01.09.16 leiste ich allein alle Zahlungen der gemeinschaftlich aufgenommenen Darlehen für die Immobilie. ... Meine Frage ist, ob er einen Anspruch darauf hat, schlußendlich auch in einem möglichen Zugewinnausgleich?
20.2.2018
143 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Er hat ein eingetragenes Nießbrauchsrecht, ich partizipiere nicht von dieser Immobilie. ... Nun meine Frage - Würde die Schenkung jetzt rückgängig gemacht, zählt die Immobilie dann trotzdem noch zu meinem Anfangs- und Endvermögen, weil ich zu den Stichtagen zumindest fiktiv Miteigentümer war und begründet sich dadurch ein Zugewinnausgleich durch Wertsteigerung? ... Was passiert dann mit dem Zugewinnausgleich?
14.2.2012
2095 Aufrufe
Zeitgleich mit der Schwangerschaft wurde die Suche nach einer Immobilie aufgenommen. ... Die Eheleute sind je zu Hälfte Miteigentümer der Immobilie. ... Wie sind die o.g. unbenannten Zuwendungen im Zugewinnausgleich zu bewerten?

| 16.1.2015
403 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, Am Tag der Heirat betrugen meine Schulden 62000 € für eine Immobilie. ... Der Ehepartner hat lediglich einen Zugewinn von ca 2000 € Da mein Barvermögen aber nur 4000 € beträgt, müsste ich für den Zugewinnausgleich einen neuen Kredit aufnehmen. Meine Frage ist: Greift in dieser Situation die Begrenzung des Zugewinnausgleich ?

| 23.3.2014
3158 Aufrufe
Hat es einen Einfluss auf den Zugewinnausgleich, wenn er diesmal nicht direkt die Sondertilgung von seinem Konto aus durchführt, sondern von unserem Gemeinschaftskonto? ... Ist der Stichtag für den Zugewinnausgleich der Tag der Trennung, Zugang der Scheidungsunterlagen oder durch einen Vertrag regelbar?
31.12.2013
1020 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Hallo! Mein Mann hat ein Haus gebaut. Das Grundstück sowohl das Haus gehören ihm alleine.

| 11.1.2019
| 48,00 €
122 Aufrufe
von Rechtsanwältin Katrin Schmidbauer
Die Immobilie wurde vor knapp 10 Jahren gekauft. ... Die Immobilie ist vermietet und wir wohnen zur Miete. ... ausgleichen muss da ihr die Immobilie bereits vor der Eheschließung gehört hat.

| 27.5.2010
2228 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Thema 2: Zugewinnausgleich Zum Vermögen nur des Ehemanns gehören mehrere (kleine) vermietete Eigentumswohnungen, voll fremdfinanziert. ... Frage: wie erfolgt im Rahmen des Zugewinnausgleich die Wertermittlung der Immobilien. ... Thema 3: Frau und Kinder leben weiterhin in der gemeinsamen Immobilie.

| 24.1.2010
3198 Aufrufe
Problemen mit gemeinsamer Immobilie. ... Scheidung und Zugewinnausgleich sollen jetzt in 2010 erfolgen. Alle Zahlen und Fakten liegen seit 1997 gegenseitig offen mit einer nur internen, stillschweigenden und nicht belastbaren Interimsübung: Meine Frau behält die Immobilie, ich behalte das Bargeld Frage 1: Ist der Stichtag für den Zugewinnausgleich in 1997 oder jetzt in 2010?

| 20.1.2009
2372 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Ehemann A und Ehefrau B sind verheiratet und leben im gesetzlichen Güterstand seit 1970 und haben ein Anfangsvermögen von jeweils 0. 1985 erhält Ehefrau B durch notariellen Vertrag zum (damaligen) Ausgleich ihrer Zugewinnausgleichsansprüche bezogen ausschließlich auf die beiden vorhandenen Immobilien das hälftige Miteigentum per Grundbucheintrag an 2 Häusern die während der Ehe gemeinsam erworben wurden. ... Unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes erheben sich folgende Fragen: Hat Ehefrau B einen Zugewinnausgleichsanspruch gegen Ehemann A?
25.6.2018
65 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich habe alleinstehend zwei Immobilien gekauft (eine 2000 und eine 2018). ... Ich habe beide Immobilien durch gute Beziehungen zu Preisen gekauft, welche heute unter dem eigentlichen Marktwert liegen. ... Der damalige Kaufpreis (inkl. einer inflationären Steigerung) oder aber ein realer Verkaufspreis der Immobilien zum Zeitpunkt der Trennung/Scheidung (evtl. durch Gutachten) ?

| 25.3.2012
1408 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Fragen: Frage 1) Wie sieht das Ergebnis des Zugewinnausgleichs aus? Frage 2) Wie viel müsste der Ehemann gem. dem Zugewinnausgleich an die Ehefrau zahlen, damit ihm bei einvernehmlicher Einigung der Eheleute über diesen Punkt die 2.
123·5·10·15·20·23