Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.011
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

282 Ergebnisse für „zugewinnausgleich erbe“


| 7.12.2010
1625 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Mit meiner Frau, von der ich mich trennen möchte, steht die Gütertrennung und Zugewinnausgleich an.
7.7.2009
1221 Aufrufe
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Meine Eltern haben mir während meiner Ehe ein Teil meines Erbes ausgezahlt. ... Leider gibt es über die Transaktion des Erbes keine Belege mehr. ... Ich bin seit einem Jahr geschieden und es wurde noch kein Zugewinnausgleich gemacht.
12.12.2010
1872 Aufrufe
Allerdings ist in dieser Zeit der Wechselkurs zwischen USD und Euro erheblich gesunken, wodurch das Erbe "theoretisch" in Euro gerechnet an Wert verloren hat. ... Der Wechselkursverfall wird nun von mir im Zugewinnausgleich verlangt. ... Zur Verdeutlichung eine fiktives Zahlenbeispiel mit fiktiven Werten: Erbe 2005: 200.000 USD => 180.000 € (wird dem Anfangsvermögen zugerechnet) Stichtag der Scheidung 2009: 215.000 USD => 150.000 € (wird dem Endvermögen zugerechnet) Mein Ex-Partner verlangt nun die Hälfte dieser Summe, also in dem Beispiel 30.000€/2 = 15.000€ von mir.

| 27.9.2011
2075 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
.: die beiden Kinder aus 1.Ehe von Person 2 erben Haus /Ehepartner erbt "den Rest". ... Frage : Wie hoch ist der Zugewinn, bzw. der Zugewinnausgleich im Todesfall, bzw.gibt es einen Zugewinnausgleich von 100.000 € in Richtung Ehepartner 1 oder vorab von 3.900.000 € in Richtung verstorbener Partner 2, der danach erst im Erbteil aufgeteilt wird und dann der Erbschadftsteuer unterliegt ?
8.1.2006
3006 Aufrufe
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Guten Tag, es steht mir eine Scheidung bevor und der Streit geht um den Zugewinnausgleich. ... Der Zugewinnausgleich hat in meinen Augen mit den Unterhaltsansprüchen nichts zu tun. ... Ich sollte das Haus erben und meine beiden Geschwister auszahlen.
18.2.2010
3291 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Endkapital ist jetzt nur mein Erbe, was mitlerweile auf 150''''''''''''''''000 geschmolzen ist. ... 3) Mein Erbe hat abgenommen, da wir 50''''''''''''''''000 € gemeinsam verlebt haben. ... Wenn die Scheidung erst in 3 Jahren ausgesprochen wird, ist mein Erbe fast aufgebraucht, kann ich das verhindern?
14.8.2009
1013 Aufrufe
Mein Nochehemann hat während unser Ehe mehrere Grundstücke, Äcker, heute zum Teil Bauland als vorgezogenes Erbe von seinen Eltern erhalten.
26.6.2010
1420 Aufrufe
Dies ist bei der Verteilung des Erbes dann auch geschehen. ... Da das Haus erst kürzlich verkauft wurde muss der Zugewinnausgleich jetzt errechnet werden. Meine Fragen: Wie wird die Schenkung beim Zugewinnausgleich eingerechnet ?
4.10.2011
1751 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Ein Zugewinnausgleich wurde nicht durchgeführt. ... Zum Hausbau hat mein Ex-Mann damals von seinen Eltern ein vorzeitiges Erbe in Höhe von ca. 20.000 € erhalten.
14.1.2008
3102 Aufrufe
Dieses "zur Verfügung stellen" soll eine Art vorgezogenes Erbe sein, dennoch soll ein monatlicher Betrag (ca. 500 EUR) von mir bis zu ihrem Ableben an meine Eltern zurückgezahlt werden. Da es in letzter Zeit in meiner Ehe einige Probleme gab und eine Trennung nicht auszuschließen ist, wollen meine Eltern unbedingt verhindert wissen, dass meine Frau bei einer Trennung die Hälfte des Hauses (und damit des Geldes meiner Eltern) im Rahmen des Zugewinnausgleichs zugesprochen bekommt. ... Nun meine Fragen: Was ist die rechtlich sicherste Art, das Haus aus dem Zugewinnausgleich und der Erbschaft herauszuhalten?

| 3.3.2015
422 Aufrufe
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Da ich in Zukunft allerhöchtwahrscheinlich das Haus meines Vaters erben werde (durch Testament festgelegt) möchte ich gerne sicherstellen, dass meine Partnerin keinen Anspruch auf dieses zukünftige Erbe und den daraus erzielten Wertzuwachs hat. Besteht die Möglichkeit, in einem Ehevertrag lediglich dieses (potenielle) Erbe (also konkret das Haus) und den Zugewinnn daraus auszuschießen?
22.4.2017
146 Aufrufe
sehr geehrte dame, sehr geehrter herr, ich habe folgenden fall zum zugewinnausgleich: es gibt zwei erben und einen pflichtteilsberechtigten. das bankguthaben (10 teur) des verstorbenen reicht nicht aus um den pflichtteil (30 teur) zu bedienen. das geerbte haus (170 teur) soll nicht verkauft werden, es bleibt zunächst in der zweier-erbengemeinschaft und dient einem der erben als neue wohnung in einem trennungsfall, der erst nach obigem todesfall eintritt. um die differenz auszugleichen würde nun jeder erbe -zusätzlich zu dem bankguthaben- aus seinem geldvermögen 10 teur an den pflichtteilsberechtigten zahlen, damit wäre der anspruch bedient. meine frage ist nun, wie sich diese zahlung des getrennt lebenden erben auf den zugewinnausgleich mit seinem ehepartner auswirkt: 1. wird der ehepartner im rahmen des zugewinnausgleichs an dieser zahlung (indirekt) mit 5 teur beteiligt?

| 28.6.2013
643 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Holzapfel
EP1 brachte 100.000 EUR als Erbe in die Ehe mit. ... Wie sieht die Zugewinnausgleichsberechnung bei einer Scheidung aus?

| 2.2.2011
2845 Aufrufe
Wie hoch ist der Zugewinnausgleich nach neuem Recht, insbesondere dann wenn der Endbestand bei einem Ehepartner (im Bsp. beim Ehemann) negativ ist, bei folgendem Beispiel: Anfangsvermögen Ehemann: 18 T€ erhaltenes Erbe Ehemann innerhalb der Ehezeit: 90 T€ Anfangsvermögen Ehefrau: 17 T€ Endvermögen Ehemann: 21 T€ Endvermögen Ehefrau: 40 T€ gemeinsame Schulden: 340 T€ gemeinsame Immobilien lt.

| 9.10.2012
613 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Soweit ich erfahren habe, verjährt der Zugewinnausgleich nach 3 Jahren. ... Bei 4 Geschwistern würde jeder 50000.-€ erben. ... Meine erste Frage: Lässt sich dies noch auf irgendeine Art durchsetzen, auch wenn der Zugewinnausgleich schon verjährt ist?
20.2.2018
| 40,00 €
122 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Die Scheidung läuft und meine angehende Ex-Frau möchte einen enormen Zugewinnausgleich geltend machen. ... Nun meine Frage - Würde die Schenkung jetzt rückgängig gemacht, zählt die Immobilie dann trotzdem noch zu meinem Anfangs- und Endvermögen, weil ich zu den Stichtagen zumindest fiktiv Miteigentümer war und begründet sich dadurch ein Zugewinnausgleich durch Wertsteigerung? ... Was passiert dann mit dem Zugewinnausgleich?
2.3.2017
193 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Eigentümer wurden nun ihre Erben, meine Schwester und ich zu gleichen Teilen. ... Meine Frage ist, ob er einen Anspruch darauf hat, schlußendlich auch in einem möglichen Zugewinnausgleich?
9.5.2018
| 40,00 €
74 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Wenn meine Frau das Geld nun ganz von ihrem eigenem Konto für sich selbst noch vor der Trennung ausgibt, wie wird ihr Erbe dann bei der Berechnung des Zugewinnausgleiches bei Trennung/Scheidung berücksichtigt?
123·5·10·15