Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.011
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

621 Ergebnisse für „zugewinnausgleich endvermögen“

20.9.2013
2114 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Nun versuchen wir den Zugewinnausgleich ebenfalls einvernehmlich vorzunehmen und auf Notar und Anwalt weitestgehend zu verzichten. ... Frau XY möchte diesen Betrag vom Endvermögen abziehen, so dass ich infolge des Zugewinnausgleichs 12.500 € weniger erhalte.

| 15.7.2010
2277 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Sehr geehrte Damen und Herren, nach meiner Scheidung in 12/2009 möchte ich noch meinen Zugewinnausgleich geltend machen. ... Nun wäre noch der Zeitpunkt für das Endvermögen zu bestimmen. ... Zugewinnausgleich geschlossen.

| 3.9.2005
3056 Aufrufe
Hallo, wie wird das Endvermögen ermittelt bzw. wem werden beim Endvermögen bestimmte Konten/LV zugerechnet. ... Dies wird geteilt ergibt für jeden ein Endvermögen von 70.000€. ... Hat meine Frau nun ein Endvermögen von 85.000€ und ich eines von -25.000€ oder ist es so, dass es bei meiner Frau bei 70.000€ bleibt und mein negtives Endvermögen nur noch -10.000€ beträgt ?
18.5.2006
2456 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Folgende Frage zum Zugewinnausgleich: - Regel Endvermögen minus Anfangsvermögen, Fall Erbschaft ist bekannt - wie definiert sich das Endvermögen: was jeder auf seinem eigenen Konto hat, oder spielt das Arbeitsleben eine Rolle - Fall ist: Ehefrau hat kein eigenes Vermögen ´erarbeitet´ sondern von gemeinsamen Konten ´abgeräumt´ (Nachweis könnten Steuerbescheide, nicht gezahlte Sozialversicherungsbeiträge sein, oder Kontobewegungen von gemeinsamen auf individuelle Konten sein)

| 20.3.2007
2237 Aufrufe
Dass soll heißen, wenn das Anfangsvermögen meines Mannes (bedingt duch die Erbschaft) nunmehr sehr hoch ist, so ist sein Endvermögen, bedingt durch die Schulden, die Verluste des Fonds, dem Verbrauch des Geldes aus den Grundstücksverkäufen jetzt doch erheblich geringer. Dieses würde doch heißen, das Anfangsvermögen übersteigt das Endvermögen erheblich und ein Zugewinn wäre nicht zu erwarten, da der geerbte landlwirtschaftliche Betrieb an Substanz verloren hat?

| 6.7.2006
4184 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Sehr geehrte Rechtsanwälte, wie regelt sich für den Zugewinnausgleich folgende Vermögenssituation bzw. sehe ich dies korrekt? ... Eltern 30 (für Haus verwendet) -------------------------------- 60 Endvermögen Haus 120 (50% von Gesamtwert) Hypothek -90 (50% da beide in Schuldbrief) -------------------------------- 30 Zugewinn: 0 2. Ehefrau: Anfangsvermögen: Bargeld 10 Endvermögen Bargeld 20 Haus 120 (50% von Gesamtwert) Hypothek -90 (50% da beide in Schuldbrief) -------------------------------- 50 Zugewinn: 40 d.h. die Ehefrau müsste dem Ehemann als Ausgleich 20 zurückbezahlen ?

| 20.1.2009
2354 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Ehemann A und Ehefrau B sind verheiratet und leben im gesetzlichen Güterstand seit 1970 und haben ein Anfangsvermögen von jeweils 0. 1985 erhält Ehefrau B durch notariellen Vertrag zum (damaligen) Ausgleich ihrer Zugewinnausgleichsansprüche bezogen ausschließlich auf die beiden vorhandenen Immobilien das hälftige Miteigentum per Grundbucheintrag an 2 Häusern die während der Ehe gemeinsam erworben wurden. ... Bis einschließlich Oktober 2008, dem Zeitpunkt des Einreichens der Scheidungsklage, erwirtschafteten die beiden Eheleute keine weiteren Vermögenswerte, da beide berentet, sondern reduzierten beide jeweils durch unabhängige Schenkungen von A und B an eheliche und nichteheliche Kinder ihr Vermögen von je DM 500.000,-- aus dem Verkaufserlös der Häuser derart, so daß beim Ehemann ein Endvermögen von € 150.000,-- und bei der Ehefrau ein Endvermögen von € 30.000,-- verbleibt. ... Unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes erheben sich folgende Fragen: Hat Ehefrau B einen Zugewinnausgleichsanspruch gegen Ehemann A?

| 7.12.2010
1625 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Mit meiner Frau, von der ich mich trennen möchte, steht die Gütertrennung und Zugewinnausgleich an.
22.8.2012
2951 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Muss, wenn dieses KFZ als Hausrat angesehen ist und in meinem Besitz ist, innerhalb des Zugewinnausgleichs einbezogen und ausgeglichen werden? ... Oder kann ich bei einem Zugewinnausgleich, die Hälfte des Autowertes in ihrem Endvermögen ansetzen? ... So wie ich gehört habe, fällt damit mein vorher als Hausrat zu behandelndes KFZ in den Zugewinnausgleich und kann höchst wahrscheinlich, mein erspartes Auto zur Hälfte noch einmal bezahlen, um die Selbstverwirklichung meiner Frau zu finanzieren.
28.11.2012
1077 Aufrufe
von Rechtsanwältin Janna Stefan
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, ich benötige Antworten aus dem Familienrecht, hier konkret Scheidung / Zugewinnausgleich auf Basis folgender Daten: - Feb. 1992Eheschließung - März 2010Zustellung des Ehescheidungsantrags von meiner Ex-Frau - Nov. 2010Ehescheidung Es war kein Anfangsvermögen und auch kein Endvermögen in Form von Wertpapieren, Sparanlagen, usw. bei meiner Ex-Frau und mir vorhanden. ... Deshalb habe ich folgende Fragen: 1) Ich habe im Internet recherchiert, dass seit Sep. 2009 der Endtermin für den Zugewinnausgleich der Tag der Zustellung des Scheidungsantrags ist und nicht - wie früher - der Scheidungstermin? ... Miteigentumsübertragungen oder Verbindlichkeiten beim Zugewinnausgleich mit herangezogen werden?
31.12.2013
1002 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Welche Rechnung ist richtig: 30.000,00 Anfangsvermögen jetzt Endvermögen 50.000,00 = 20.000 Euro Zuwachs oder: 1000,00 Anfangsvermögen jetzt Endvermögen 50.000 Euro = 49.000 Euro Zuwachs Mein Mann hatte bei Eheschließung ca. 0 und das Haus mit Schulden.

| 5.8.2011
1181 Aufrufe
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Wie wird in folgendem Beispiel der Zugewinn und der Zugewinnausgleich berechnet: Ehepartner A hat am Hochzeitstag folgendes Bestand: Depotbestand = 0 EUR Sparbuch = 1000 EUR Bargeld = 500 EUR und zum Trennungszeitpunkt folgenden Bestand: Depotbestand = 0 EUR Sparbuch = 2000 EUR Bargeld = 500 EUR Ehepartner B hat am Hochzeitstag folgendes Bestand: Depotbestand = 5000 EUR Sparbuch = 0 EUR Bargeld = 0 EUR und zum Trennungszeitpunkt folgenden Bestand: Depotbestand = 0 EUR Sparbuch = 3000 EUR Bargeld = 0 EUR
18.11.2013
559 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Wird eine Erbschaft im Jahr 2008 im Wert von rund EUR 200,000 (die es nach wie vor gibt [Immobilien]), sowohl meinem Anfangs- als auch dem Endvermögen hinzugerechnet, oder nur dem Anfangsvermögen? ... Das Anfangsvermögen meiner Frau war rund 5,000 das Endvermögen EUR 160,000.

| 2.2.2011
2845 Aufrufe
Wie hoch ist der Zugewinnausgleich nach neuem Recht, insbesondere dann wenn der Endbestand bei einem Ehepartner (im Bsp. beim Ehemann) negativ ist, bei folgendem Beispiel: Anfangsvermögen Ehemann: 18 T€ erhaltenes Erbe Ehemann innerhalb der Ehezeit: 90 T€ Anfangsvermögen Ehefrau: 17 T€ Endvermögen Ehemann: 21 T€ Endvermögen Ehefrau: 40 T€ gemeinsame Schulden: 340 T€ gemeinsame Immobilien lt.

| 8.7.2014
956 Aufrufe
Bei der Scheidung hatte ich kein Endvermögen. Das Endvermögen meiner Ehefrau war € 238.000 aus dem Verkauf ihres Hauses. Ich beanspruche die Hälfte als Zugewinnausgleich.
17.4.2014
713 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte Sie um die Berechnung des Zugewinnausgleichs. ... Ich bitte Sie um genaue Berechnung des Zugewinnausgleichs unter Berücksichtigung aller von mir angegebenen Punkte. Ich wäre mit meinem Mann bereit, zum jetzigen Zeitpunkt eine notarielle Scheidungsvereinbarung zu treffen, dass er mir zum ... einen Zugewinnausgleichsbetrag von soundsoviel zahlt und dann alle Ansprüche erledigt wären.

| 23.3.2014
3127 Aufrufe
Hat es einen Einfluss auf den Zugewinnausgleich, wenn er diesmal nicht direkt die Sondertilgung von seinem Konto aus durchführt, sondern von unserem Gemeinschaftskonto? ... Ist der Stichtag für den Zugewinnausgleich der Tag der Trennung, Zugang der Scheidungsunterlagen oder durch einen Vertrag regelbar?
30.9.2010
2911 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Guten Tag mein Mann und ich sind noch nicht getrennt, haben also weder einen Trennungsstichtag noch die Scheidung eingereicht, denken aber darüber nach. Derzeit hat jeder sein Einzelkonto mit entsprechendem Guthaben. Dazu existiert ein gemeinsames Konto und ein Sparkonto.
123·5·10·15·20·25·30·32