Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.096
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

76 Ergebnisse für „versorgungsausgleich schuldrechtlicher“

17.7.2007
3918 Aufrufe
Hinsichtlich des übrigen Ausgleichsbetrages von .....war der schuldrechtliche Versorgungsausgleich vorzuhalten."

| 8.10.2009
3131 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Das Scheidungsurteil sieht neben dem Versorgungsausgleich einen schuldrechtlichen Versorgungsausgleich von zusätzlich 193,90 DM vor. ... Kann bzw. darf somit der Anpassungsfaktor auch auf den schuldrechtlichen Versorgungsausgleich angewendet werden? ... Da ich den schuldrechtlichen Versorgungsausgleich 5 Jahre länger zu zahlen habe als geplant, gehe ich davon aus, daß ich denselben Abschlag vornehmen kann.

| 3.12.2015
433 Aufrufe
Guten Tag, eine Frage zum schuldrechtlichen Versorgungsausgleich. ... Da dieser die Höchstgrenze der möglichen Pensionskürzung überschritt, wurde schuldrechtlicher Versorgungsausgleich für den Restbetrag festgelegt. ... Bislang ging ich davon aus, dass der schuldrechtliche Versorgungsausgleich einer noch nicht ausgeglichenen Versorgung dann eintritt, wenn diese bezogen wird; in meinem Fall geht es um eine Betriebsrente, die erst im April 2016 anfällt (§ 20<&#x2F;a> (1) Versorgungsausgleichsgesetz).
23.6.2005
3106 Aufrufe
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Wird der Vorbehalt des Schuldrechtlichen Versorgungsausgleiches grundsätzlich vom Gericht aus ins Scheidungsurteil aufgenommen oder nur auf Antrag, falls ja, muss dieser Antrag von einem Anwalt gestellt werden?
17.12.2009
3690 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Bei meiner Scheidung (Ende der Ehezeit 31.01.1984) wurde der Versorgungsausgleich festgelegt und auf das Rentenkonto der Exfrau übertragen. Der schuldrechtliche Versorgungsausgleich aus meiner Betriebsrente blieb vorbehalten. ... Im Rentenbescheid des Versorgungsträgers wird das als "Berechnung der Auswirkungen des Versorgungsausgleichs (Rentenabschlag)" bezeichnet und beträgt 288,32 € (ARV).

| 28.8.2013
5127 Aufrufe
Ich habe eine Frage zu dem schuldrechtlichen Versorgungsausgleich zu meiner Scheidung. ... Meine Fragen beziehen sich auf: - bin ich nach neuen oder alten Schuldrechtlichen Versorgungsausgleich geschieden worden? ... Auskunft bei meiner Pensionskasse ist es für einen Teil meiner Fragen relevant, ob altes oder neues Gesetz zum schuldrechtlichen Versorgungsausgleich gilt.

| 11.2.2009
2186 Aufrufe
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Das Amtsgericht hat durch Beschluß vom 01.04.2008 den Versorgungsausgleich zu meinen Gunsten durchgeführt. ... Frage: Muss ich im Rahmen des schuldrechtlichen Versorgungsausgleichs im Alter damit rechnen, meiner Exfrau von meiner betrieblichen&#x2F;privaten Altersvorsorge etwas abzugeben ?

| 26.2.2012
1034 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Meine Frage ist: Kann zur Berechnung dess schuldrechtlichen Versorgungsausgleich nur die Firmen-Rente oder auch die zusätzliche Renten-Subvention herangezogen werden?
18.10.2011
1534 Aufrufe
Ich kann den schuldrechtlichen Versorgungsausgleich als Verpflichteter nicht beantragen. ... Gesetzt den Fall, dass der schuldrechtliche Versorgungsausgleich greift, sind dann weiterhin Barzahlungen von mir an meine Exfrau zu leisten, oder bekomme ich einfach weniger Rente und sie mehr.

| 25.3.2014
1744 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Fragen beziehen sich auf die Rechtmäßigkeit eines nachträglichen schuldrechtlichen Versorgungsausgleichs. ... Bei unserer Scheidung wurde kein Versorgungsausgleich hinsichtlich einer zu erwartenden Betriebsrente durchgeführt, da grundsätzlich keine Realteilung seitens des Unternehmens durchgeführt wurde. ... Im Scheidungsurteil wurde formuliert: "Sie erklärte, dass sie auf den schuldrechtlichen Versorgungsausgleich hinsichtlich Betriebsrente verzichten wolle".
30.3.2008
2997 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Im Scheidungsurteil wurde der gesetzliche Versorgungsausgleich geregelt. ... Obwohl mein Ex-Ehemann bei der Auskunft vor Gericht bezüglich des Versorgungsausgleichs die Pensionszusage angegeben hat, wurde dieser Umstand sowohl vom vorsitzenden Richter, als auch von meiner Rechtsanwältin vergessen und im Scheidungsurteil nicht berücksichtigt. ... Nun frage ich mich, ob ich eventuell durch einen schuldrechtlichen Versorgungsausgleich die Möglichkeit habe auf die betriebliche Altersversorgung zuzugreifen oder ist dieser Weg durch den Rechtsmittelverzicht nicht mehr möglich?

| 8.6.2010
2087 Aufrufe
Besteht dafür Anwaltzwang, wie beispielsweise für den Antragsteller, der in den Genuss des schuldrechtlichen Versorgungsausgleich kommen will.
6.6.2010
4330 Aufrufe
Es gibt unterschiedliche Auffassungen bei der Berechnung des schuldrechtlichen Versorgungsausgleichs meiner Betriebsrente (blieb im Scheidungsurteil von 1985 vorbehalten), insbesondere bei der Berechnung der Betriebszugehörigkeit, bzw. bei dem auf die Ehezeit fallenden Teil. ... Während bei der gesetzlichen Rente der Anteil zum Versorgungsausgleich mit Fortdauer der Ehezeit ansteigt, ist das bei der Betriebsrente auf Basis des Bochumer Verbandes nicht so. ... Kann in meinem Fall bei der Berechnung des schuldrechtlichen Versorgungsausgleichs überhaupt von einer tatsächlichen Betriebszugehörigkeit ausgegangen werden, oder ist vielmehr die Formel anzuwenden: Versorgungszusage laut Leistungsordnung 1976 bis Eintritt des Ruhegeldes 2006 = 360 Monate, davon fallen auf die Ehezeit 97 Monate.

| 4.1.2014
561 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Beim Versorgungsausgleich wurde diese jedoch eigenartigerweise nicht berücksichtigt (habe ich leider erst jetzt bemerkt!) ... Bei meinen Scheidungsunterlagen fand ich ein ausgefülltes und unterschriebenes Formblatt vom Amtsgericht ("Fragebogen zum Versorgungsausgleich"), in dem mein Ex-Mann unter Punkt C1 angab, dass er von der Deutschen Bundespost eine Zusatzversorgung erhält (einschl. ... Wieso wurde die Zusatzversorgung vom Familiengericht nicht in den Versorgungsausgleich mit aufgenommen?

| 4.9.2007
11175 Aufrufe
Meine EX-Frau verlangt nun von mir den &quot;schuldrechtlichen Versorgungsausgleich&quot; und das bedeutet das ich 50% meiner Bruttobezüge abführen soll. ... Ich halte es für &quot;grob Unbillig&quot; dass ihre Erwerbsunfähigkeitsrente und meine Unterhaltszahlungen wegfallen sollen und durch den schuldrechtlichen Versorgungsausgleich ersetzt werden sollen, zumal ich ja nur verpflichtet bin den Betriebsrentenanteil schuldrechtlich auszugleichen. ... Ich habe gelesen, dass zu dem Thema &quot;schuldrechtlicher Versorgungsausgleich&quot; die größte Anzahl gerichtlicher Fehlurteile und Wissensdefizite vorliegen.
10.9.2007
2852 Aufrufe
Frage: Schuldrechtlicher Versorgungsausgleich rechtmäßig? ... Solche Veränderungen können zu einem Anspruch unserer Mandantin auf schuldrechtlichen Versorgungsausgleich führen. ... Zur Vorbereitung eines solchen Anspruchs auf schuldrechtlichen Versorgungsausgleich dürfen wir Sie um Auskunft über die Höhe Ihre betrieblichen Altersversordung und die Zusammensetzung derselben anhand einer Berechnung des Betriebsrententrägers bitten.

| 4.3.2008
1781 Aufrufe
Über die Behandlung des Karrieresprungs in der Trennungszeit beim schuldrechtlichen Versorgungsausgleich.
23.2.2008
6077 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
(schuldrechtlicher Ausgleich?). Besteht die Möglichkeit, den Versorgungsausgleich von der Scheidung abzutrennen und dieses Problem gerichtlich klären zu lassen und welches Gericht wäre dann zuständig. Es kann doch nicht sein, dass ich als Angestellter oder Arbeiter in Rente den Versorgungsausgleich sofort gezahlt bekäme und als Pensionär nicht.
123·4