Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.250 Ergebnisse für „verpflichtet unterhaltszahlung“

30.1.2013
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ist die Mutter zu der Zahlung verpflichtet ohne genauen Beschluss, ohne irgendetwas unterschrieben zu haben ? ... Dies ist sicherlich bei den Unterhaltszahlungen nicht berücksichtigt worden oder wird das überhaupt berücksichtigt ? ... Sind bei der nachfolgend aufgeführten finanziellen Situation 334,- Unterhaltszahlungen realistisch ?

| 9.10.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Heute bekamen wir eine Mitteilung vom Vater, das er ab sofort die Unterhaltszahlungen einstellt und erst dann nach vorlage eines Lehrvertrages weiterzahlt. Nun meine Frage, darf er die Unterhaltszahlungen einstellen und muss mein Sohn alle Bewerbungen ihn vorlegen die er macht?

| 25.5.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Der Beklagte verpflichtet sich, rückständigen Kindesunterhalt (KU) für die Zeit von Mai 2008 bis März 2009 in Höhe von 972,- EUR an die Kläger (Kinder bzw. z. ... Der Beklagte verpflichtet sich weiterhin, ab April 2009 an die Kläger jeweils monatlichen KU in Höhe von 228,- EUR zu zahlen. 3. ... Sofern die gegenerische Seite vorträgt, ich habe mich bei der Unterhaltszahlung an den konkreten Betrag (228,- EUR) zu halten und dies in keinster Weise abzuändern ist, hieße das dem Grunde nach auch, dass ich zur Vollendung des sechsten Lj. meines Sohnes nicht den entsprechend der D''''''''''''''''dorfer Tabelle erhöhten KU, sondern weiterhin die 228,- EUR zahlen muss?
26.4.2010
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Meine Fragen an Sie sind die folgenden: Ist das Einkommen meines Sohnes, in Höhe von mtl.Euro 336,-, auf die monatliche Unterhaltszahlung anrechenbar? ... Wie lange bin ich überhaupt zur Unterhaltszahlung verpflichtet und was ist, wenn er immer nur jobbt?
4.10.2007
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte Sie um Beantwortung folgender Fragen: Ist mein Ehepartner in Folge einer Trennung in jedem Fall verpflichtet, Unterhaltsgeld zu zahlen? ... Scheidung oder danach das Verhältnis umkehren, so daß z.B. der andere Pratner weniger verdient bzw. ohne Arbeit ist, ist dann der mehrverdienende Partner automatisch verpflichtet, an den weniger verdienenden Partner Unterhalt zu zahlen?

| 27.4.2011
Bin ich zum Unterhalt an die Mutter weiterhin verpflichtet solange er die Schule besucht - da er nächstes Jahr volljährig ist? ... Und würde ich nach dem Abschluss von weitere Unterhaltszahlung befreit?

| 20.3.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Nun stellt sich mir aufgrund diverser Artikel, die ich gelesen habe die Frage, ob ich trotz Fulltime Job meiner früheren Frau hierzu verpflichtet bin. ... Bitte teilen Sie mir mit, ob ich aufgrund der geschilderten Eckdaten gesetzlich zur Unterhaltszahlung verpflichtet bin, und wenn ja, wie hoch dieser wäre.
12.12.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Meine Frage ist nun:Bin ich auch gegenüber der Mutter gesetzlich zu Unterhaltszahlungen verpflichtet obwohl wir nie zusammen gewohnt haben und ich schon für das Kind Unterhalt zahle?
5.10.2005
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Tochter aus erster Ehe ist letzten Monat 18 Jahr alt geworden und ich habe die Unterhaltszahlungen, die ich die letzten 16 Jahre getätigt habe, eingestellt. ... Die Daten meiner Exfrau : erneut verheiratet, Tochter lebt mit im Haushalt (momentan nicht bis zum Abschluß der unter Punkt 5 genannten "Schultätigkeit") 4. meine bisherigen Unterhaltszahlungen : 379 € 5. Tätigkeiten meiner Tochter : Schulische und praktische Vorbereitung auf die Ausbildung zur Friseurin in Konstanz (Wohnort Wedel in Schleswig Holstein) mit dem Ziel, die Ausbildungszeit im eigenen Betrieb meiner Exfrau zu verkürzen Momentan Erwartung der "ggü. liegenden Partei": Ich zahle weiterhin Unterhalt so wie bisher Meine Erwartung : a) Zumindest Minimierung der Unterhaltszahlung b) Beteiligung meiner Exfrau am Unterhalt c) und ganz besonders die Frage wie soll ich mich verhalten, da das Einkommen bei einer selbstständigen nach Abzug der "Schwarzgeldkasse" immer so eine Sache ist.

| 20.1.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Aufgrunddessen bin ich zu Unterhaltszahlungen von 632€ für beide Kinder verpflichtet worden (habe auch die Urkunde unterschrieben).

| 21.2.2011
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Kann ich die Unterhaltszahlung ab meinem oder ihrem Rentenbeginn einstellen?
7.11.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Bin ich verpflichtet ihm diese Unterlagen auszuhändigen ? ... Kann er die Unterhaltszahlung daraufhin einstellen oder gar kürzen, obwohl hier in Spanien ein Mehraufwand gegenüber Deutschland besteht ?

| 11.8.2012
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Nun meine Fragen: 1.Ich habe nunmehr die Absicht, meine Unterhaltszahlungen einzustellen, da ich mich auf den Passus im Vergleich („bis zur Verrentung") berufe und möchte die Beträge für den Zeitraum April bis August 2012 von meiner Ex. zurückfordern bzw. anrechnen lassen, falls in irgendeiner Form oder eventueller zukünftiger Regelung erforderlich. ... 8.Meine Ex ist ebenfalls Jahrgang 1950 und bezieht auch Hartz IV seit einigen Jahren (unter Anrechnung meiner Unterhaltszahlung). Ich habe das zuständige Jobcenter darüber informiert, dass ich beabsichtige, die Unterhaltszahlungen an meine Ex einzustellen, aber noch keine Stellungnahme erhalten.

| 2.6.2006
von Rechtsanwältin Iris Sümenicht
Wonach richtet oder berechnet sich die Höhe der Unterhaltszahlung bzw. wie hoch ist der Unterhaltszahlung?

| 1.9.2009
Ich habe in Erfahrung bringen können, dass sich die Unterhaltszahlungen an meine geschiedene Frau ändern, weil sie verpflichtet ist eine Arbeit aufzunehmen, da meine Tochter ab dem 01.09.09 eingeschult wurde. Wie wirkt sich dieser Sachverhalt auf meine Unterhaltszahlungen aus? ... Wie können sich diese Sachverhalte auf meine Unterhaltszahlungen auswirken?

| 21.8.2006
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Da die damalige Wohnung zu klein war, beschlossen wir ein Haus zu bauen. 2004 und 2005 zogen (nicht im Sinne meiner Person) meine Kinder zu meiner Ex-Frau, die jetzt Unterhaltszahlungen geltend machen möchte.

| 23.1.2008
Meine Frage ist nun, ob die Kindesmutter zur Unterhaltszahlung verpflichtet werden kann, wenn eindeutig Geld vorhanden ist.

| 17.3.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
meine Tochter (19) Jahre hat nun nach Arbeitslosigkeit eine Lehre begonnen, nun fordert sie Unterhalt.Es ist mir bewusst das ich dazu in der Ausbildung verpflichtet bin. ... Und wird nicht auch die Mutter zu Barunterhalt verpflichtet?
123·15·30·45·60·63