Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

209 Ergebnisse für „vaterschaft vaterschaftsanerkennung“

25.9.2008
Es geht darum, dass für ihn bei einer Scheidung keine Nachteile entstehen, da seine Nochfrau nichts von seiner Vaterschaft weiss. Nun meine Frage: Sollte ich bei der Geburt und infolge dessen beim Standesamt, sowie auch beim Jugendamt, Vater unbekannt angeben,(der finanzielle Part ist geklärt) welchen Weg müssten wir dann in ca. ein zwei Jahren gehen, um nach seiner Scheidung die Vaterschaftsanerkennung durchzusetzen. ... Ich hatte mich bereits beim Jugendamt über den normalen Ablauf erkundigt, wie geheim wir seine Vaterschaft halten können, wenn ich ihn als Vater direkt bei der Geburt angebe.

| 6.1.2014
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Dieser Mann hat beim Jugendamt seine Vaterschaft anerkannt. Da aber auch ich in der fraglichen Zeit entsprechende Kontakte mit meiner Frau hatte, ist eine Vaterschaft meinerseits nicht ausgeschlossen. ... Meine Frage: Kann ich die tatsächliche Vaterschaft des angeblichen Vater gerichtliche klären lassen oder kann ich nur meine eigene Vaterschaft ausschließen, bzw. bestätigen in einem Vaterschaftklärungsverfahren.
9.3.2015
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Welche rechtlichen Konsequenzen hätte es für uns wenn mein Mann jetzt einfach die Vaterschaft für meinen Sohn anerkennt.
2.6.2011
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Hallo, meine Frage wäre: Ich habe eine 2 Jahre alte Tochter, der bilogische Vater wollte damit nichts zutun haben und hat mir auch oft gedroht. Ich habe keinen Vater angegeben. In der Schwangerschaft habe ich einen neuen Mann kennengelernt.
14.1.2011
Meine Versuche mit der Frau eine Einigung zu treffen auf Feststellung der Vaterschaft sind von Ihr blockiert worden. Die Vaterschaftsanerkennung habe ich am 15.12.2010 beurkunden lassen. ... Ist es möglich durch eine Heirat die Vaterschaftsklage oder Anfechtung zu umgehen??
3.5.2012
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Es wird also keine Vaterschaftsanerkennung geben und ich verzichte auf Unterhalt für das Kind. Verjährt sein Recht auf Feststellung der Vaterschaft irgendwann oder könnte er theoretisch nach 5 Jahren ankommen und sein Recht einfordern?
26.10.2007
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Sie hat ein Kind (fast 2 1/2) für welches keine Vaterschaftsanerkennung vorliegt. ... Sollte sie Klage wegen einem Darlehensvertrag in Höhe von 20T EU einlegen, würde er seine Vaterschaft anerkennen lassen und dann würde sie "sehen was passiert, wenn er dann ein Umgangsrecht hat" und "ein Kind kann auch schnell die Treppe runterfallen". ... Sie hat die Klage eingereicht und nun hat Ihr ehemaliger Freund eine Vaterschaftsfeststellungsklage eingereicht, welche am 22.10. den Beschluß enthielt, das ein Blutgruppengutachten erstellt werden soll.
2.5.2011
Folgende Situation: Ich möchte gern für den Sohn meiner Frau (nicht mein leiblicher Sohn) die Vaterschaft anerkennen. ... Meine Frau und ihr Sohn sind thailändische Staatsbürger und der Kindsvater hat in Thailand keine Vaterschaft anerkannt, er ist lediglich in der Geburtsurkunde als Vater eingetragen. ... Ich würde nun gerne wissen ob für mich eine Vaterschaftsanerkennung (nach deutschem Recht) überhaupt möglich ist und ob es eventuell Probleme geben kann, weil der Kindsvater in der Geburtsurkunde eingetragen ist.

| 18.9.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Im Mai 2007 habe ich beim Standesamt die Vaterschaft anerkannt. ... Angeblich muß ich bis zur endgültigen Scheidung warten (bis das Scheidungsurteil vorliegt und rechtskräftig ist), erst dann dürfe man mir die Vaterschaftsanerkennung aushändigen. ... Durch diese Neuregelung ist die Vaterschaft jetzt auf den Zeitpunkt des Scheidungsantrages vorverlegt worden.
24.6.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ich diskutiere seit Jahren mit ihm über eine Vaterschaftsanerkennung, die er aber kategorisch ablehnt. ... Kann ich ihn gerichtlich zu einer Vaterschaftsanerkennung zwingen, wenn er sich weiterhin weigert? ... Meine Mutter würde die Vaterschaft auch bestätigen.

| 1.6.2016
Gerne hätte ich gewusst was möglich ist und wie hoch die Chancen sind eine Vaterschaftsanerkennung vom Kindsvater zu bekommen sollte er es abstreiten.

| 22.2.2008
Während der Schwangerschaft haben mein damailiger Lebensgefährte und ich uns gemeinsam entschlossen eine Vaterschaftsanerkennung seitens von ihm zu unterzeichnen und für ein gemeinsames Sorgerecht. ... Mein Ex hat eine Vaterschaftsanerkennung unterschreiben und er ist der Vater, unbeachtet dass die genetische Abstammungsuntersuchung (gemäß allen Richtlinien) vorlag. ... -wie kann ich meinem Ex die Vaterschaft entziehen??
6.2.2008
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Wie verhält sich eine solche Vaterschaftsklage? ... Wie ist der rechtliche und behördliche Ablauf einer Vaterschaftsanfechtung?
6.2.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Nun hat er in einer privat veranlassten DNA Analyse festgestellt dass er der leibliche Vater des Kindes ist und besteht auf Vaterschaftsanerkennung und gemeinsame Sorge.

| 12.2.2011
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Kurz vorweg zur Erklärung: Ich habe bisher die Vaterschaft nicht anerkannt weil ich mir nicht sicher bin es zu sein. ... Nun ist bald die Gerichtsverhandlung, erstmal zwecks Vaterschaftsanerkennung wobei es dann früher oder später sicher auch um Zahlungen gehen wird.
5.7.2006
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Ich habe eine Frage zum Thema Vaterschaft und Unterhalt. ... Ergenbis: NICHT der Vater - ein 2ter Test ergab: Vater des Kindes - eine dritter Test ergab: NICHT der Vater (ich weiss nicht warum so viele Test gemacht wurden) Da er nach dem zweiten Test jedoch die Vaterschaft anerkannt hat und seit dem auch "diese 2 Jahre" vergangen sind, glaubt er in Bezug auf Unterhalt und spätere Erbschaft nichts mehr machen zu können, auch wenn er laut dem dritten Test nicht der Vater ist. ... Gibt es noch eine Möglichkeit, dass ihm die Vaterschaft wieder aberkannt wird?
19.1.2006
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Genaues steht nicht fest, da keine Vaterschaftsanerkennung durchgeführt wurde. ... Lebensjahr des Kindes nicht durchgeführt wurde; dann aber durch einen Vaterschaftstest (freiwillig oder per Verfügung) meine Vaterschaft nachgewiesen wird - muss ich dann für 15 Jahre rückwirkend die Unterhaltszahlungen leisten oder gibt es so etwas wie eine Verjährung?
19.6.2012
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Wie kann ich meine Vaterschaft in Deutschland anerkennen lassen (für den deutschen Pass des Kindes)?
123·5·10·11