Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

16 Ergebnisse für „vater tochter namensänderung antrag“

26.11.2012
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Mit meiner Lebensgefährtin habe ich eine 2 jährige Tochter. ... Welche Möglichkeit der Namensänderung gibt es? ... Wie ist das Rechtsverhältniss unserer Tochter zum "Noch" Ehemann?
12.11.2010
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Nach der Scheidung habe ich versucht, bei zuständigem Amt einen Antrag auf Namensänderung (damit sie so wie ich heißt) zu stellen. Obwohl der Vater einverstanden war, wurde der Antrag abgelehnt. ... Daher meine Frage, kann man beim Amt einen Antrag auf generelle Namensänderung bei meiner Tochter wg. dieser Schwierigkeiten stellen?
28.7.2013
von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Nach der Trennung der beiden Eltern stimmt Vater Müller einer Namensänderung des Kindes zu und das Kind heißt fortan Schneider (Name der Mutter). ... Der leibliche Vater Müller verweigert Mutter Meier (ehe. Schneider) eine Namensänderung des Kindes Schneider, da das Kind mit dem neuen Partner Meier nichts zu tun hat.

| 14.8.2010
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Bin seit 2004 geschieden und habe seit dem Jahr 2006 das alleinige Aufenthaltsrecht für meine jetzt 11 Jährige Tochter. Trotz mehrfacher Angebote und Bemühungen meinerseits,gegenüber meines Ex-Mannes sein Besuchsrecht wahrzunehmen,hat er dieses seit dem Jahr 2005 nicht mehr wahr genommen.Seitdem zeigt er kein Interesse an seiner Tochter,Unterhalt habe ich für 6 Jahre vom JA bezogen das ist allerdings ausgelaufen,Lohnpfändungen verliefen bisher erfolglos.Letztes Jahr nach einer Auseinandersetzung mit meiner Mutter,stellte er plötzlich nach 5 Jahren einen Antrag auf Umgang. ... ich möchte meine Tochter wieder Glücklich lachen sehen.

| 11.1.2011
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Leider gibt es mit dem leiblichen Vater nur Ärger. ... Meine Tochter soll natürlich auch den Namen annehmen. ... Muss der leibliche Vater zustimmen oder kann das meine Tochter (7 Jahre) selbst bestimmen?
22.1.2007
Meine Tochter musste nun also weiterhin den Namen "Schmidt" tragen. ... Meine Tochter wird demnächst 18 Jahre alt. ... Meine Frage ist nun: Wie stehen die Chancen einer Namensänderung für sie.
20.6.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, unsere Tochter ist 2013 geboren. ... Wir sind jedoch nicht getrennt und üben auch weiterhin gemeinsam die Sorge um unsere Tochter aus. ... Ich würde gern nachträgliche eine Namensänderung beantragen, mein Kind also meinen Nachnamen erhält.

| 30.4.2011
Die Mutter hat gleich nach der Empfängnis ihren Verwandten und später ihrem Sohn eröffnet, dass der leibliche Vater dieser sei. ... Das fortwährende Begehren unserer Familie war es den Namen des Adligen als Teil unseres Nachnahmens zu erhalten, blieb bisher ungehört, ein Antrag auf Namensänderung wurde bisher nicht gestellt. ... Hätte eine Antragstellung auf Namensänderung, z.B.

| 17.12.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Zum leiblichen Vater gibt es seit 23 Jahren keinen Kontakt. ... Meine Tochter hat im Herbst ein Studium begonnen und sollte für den Bafögantrag Angaben über ihren Vater machen, das war der Zeitpunkt wo wir nach dieser langen Zeit zum ersten Mal wieder mit dem Erzeuger konfrontiert wurden. ... Eine Adoption scheint zum Schutz und Wohl meiner Tochter der einzige Weg zu sein, um eine verwandschaftliche Beziehung offiziell zu beenden, damit meine Tochter mit ihm nichts mehr zu tun bekommt.
14.2.2011
Herren, ich habe eine uneheliche Tochter u. ich würde gern den Familiennamen meiner Tochter annehmen.

| 22.12.2009
Sehr geehrte Damen und Herren RA, ich habe eine Tochter, für die die Kindsmutter und ich das gemeinsame Sorgerecht besitzen. ... Meine Frage: Wenn die Mutter nach Heirat den Namen ihres zukünftigen Gatten annimmt, welchen Namen trägt dann die (unsere gemeinsame) Tochter )? ... Muss ich der Änderung des Namens meiner Tochter zustimmen?
27.6.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Da meine Frau eine Tochter aus früherer Ehe mit in unsere Ehe brachte, behielt sie den aus früherer Ehe angenommenen Nachnamen "M".Dies hatte den Hintergrund, dass ihre Tochter den Nachnamen "M" auch hatte und nicht meinem Namen "F" annehmen konnte. Der Ex-Mann meiner Frau und Vater der Tochter würde einer Adoption der Tochter von mir nicht zustimmen und auch nicht zustimmen, meinen Nachnamen "F" zu tragen. ... Besteht die Mögichkeit eine Namensänderung bei einem Notar zu bestimmen, da wir 3/4 des Jahres im Ausland leben und dies günstiger für uns wäre. 4.

| 30.3.2011
Seit Sommer 2010 sind wir nun zurück in Deutschland und seitdem hat mein Ex- Freund seine Tochter zwei mal gesehen. ... Während seiner Verschollenheit hat meine Tochter sehr darunter gelitten nicht zu wissen was mit ihrem Vater ist. ... Ebenso bei einer Namensänderung meiner Tochter bei einer Heirat geschweige denn einer Adoption durch meinen Freund.Hatte er mir vor seinem Verschwinden noch zugesagt bei einem Antrag auf alleiniges Sorgerecht zuzustimmen so streitet er dieses heute ab.
9.4.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Mein Sohn lebt mit seiner Lebensgefährtin und seiner zweijährigen Tochter zusammen. Die Tochter trägt den Nachnamen meines Sohnes. ... Somit würde mein Sohn nach der derzeitigen Rechtssprechung einen Doppelnamen tragen müssen, meine Schwiegertochter dann einen anderen Doppelnamen und meine Enkelin den Geburtsnamen des Vaters/ meines Sohnes.
18.2.2018
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Mutter nimmt den Namen des neuen Mannes an und Sohn bekommt den Namen des neuen Mannes (laut Standesamt war es eine Einbenennung, nicht leiblicher Vater) - 2004 Geburt der Tochter. Bekommt Namen des Vaters mit dem die Mutter verheiratet ist - alle tragen nun den Namen des Mannes (Sammelname) - 2006 Trennung - 2008 Scheidung des Mannes (Alkoholiker) Nach der Scheidung fragte ich die Anwältin wegen einer Änderung unserer Nachnamen.
1