Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

349 Ergebnisse für „vater sorgerecht umgang aufenthalt“


| 6.1.2010
. - geschieden, gemeinsames Sorgerecht - Vater leidet an schwerden Depressionen. 2008 Aufenthalt in psychiatrischer Klinik, seitdem ambulante Behandlung, Verlust des Arbeitsplatzes (freiberuflicher Versicherungsvertreter), Wohnung zwangsgeräumt, eidesstattliche Versicherung, auf eigenen Wunsch (und Anraten der Mutter und mir) unter gesetzlicher Betreuung (Finanzen und Behörden). Lebt seit Dez. 2008 bei 80jähriger Mutter. - Vater war damit einverstanden, mir das alleinige Sorgerecht zu übertragen. ... Frage 2: Welches Vorgehen empfehlen Sie mir im Hinblick auf den Umgang mit dem Vater (Terminabsprachen) - aber auch im Hinblick auf den Umgang des Vaters mit den Kindern (Tochter ist mittlerweile auch depressiv und in ambulanter Behandlung).

| 15.5.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Die Mutter verweigerte aus gegebener Situation das Besuchsrecht sowie den Umgang. ... Fragen: Kann meiner Freundin, wenn Sie sich bezüglich Umgangsrecht quer stellt, weil Sie nicht sicher ist, was der Vater mit dem Sohn am Wochenende macht, plus Umgang, und weil er dann ggf. keine Hausaufgaben machen kann, bzw. keine Zeit zum ggf. notwendigem Lernen hat, das alleinige Sorgerecht, entzogen werden. ... Kann die Mutter verlangen, dass Sie weißt wo Ihr Sohn wohnt/schläft während des Besuchswochenendes beim Vater und welchen Umgang er hat.
31.7.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Tochter ist nun 2 1/2 und wir leben seit April 2008 getrennt von ihrem Vater. Wir waren nicht verheiratet und haben geteiltes Sorgerecht. ... Auch der Umgang wurde mit Hilfe der Anwälte festgelegt: Mein Ex sollte im Juli, August und September seine Tochter jeden Sonntag von 10 bis 14 Uhr besuchen dürfen.

| 31.5.2007
Bisher war ich der Annahme, dass ich mit dem Aufenhaltsbestimmungsrecht die Entscheidungsfreiheit hätte, den Aufenthalt meines Sohnes auch ins Ausland zu verlagern. ... Würde ein Richter diese Einverständniserklärung ersetzen, falls sie der Vater nicht abgibt? ... Wo kann ich so ein Dokument über das Sorgerecht bekommen, ohne "schlafende Hunde" beim Vater zu wecken?
5.5.2017
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich habe das alleinige Sorgerecht für meine Zwillinge (12 Jahre). ... Nun hat er einen Antrag auf das alleinige Sorgerecht gestellt, da ich wohl nicht erziehungsfähig wäre. ... Gemeinsames Sorgerecht?
10.8.2018
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich wollte heute Post an den Vater meiner Tochter (fast 2) überstellen und habe hierbei festgestellt, dass er offensichtlich umgezogen ist. ... Ich habe gelesen, dass in einem solchen Fall das Kind nicht zum Umgang herausgegeben werden muss. ... Ist das ein Grund zum Antrag für das alleinige Sorgerecht bzw. das Aufenthaltsbestimmungsrecht oder kann ich das Sorgerecht zumindest ruhend stellen?

| 26.11.2006
Er möchte das alleinige Sorgerecht für das Kind beantragen, da sie keinerlei Einkommen hat und bei den Eltern wohnt, er ist jedoch sehr gut gestellt, hat ein gutes Einkommen und Grundbesitz. ... Er wird nach Geburt des Kindes einen Vaterschaftstest machen, um sich jeglicher Zeifel zu entledigen und möchte dann handeln, sollte sich herausstellen, dass es sein Kind ist. Welche Chancen hat er und welche Schritte sollte er eingehen, um erhöhte Chancen zu haben, das Sorgerecht zugesprochen zu bekommen.

| 22.6.2014
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Mache ich mich nach § 235 StGB strafbar, obwohl ich derzeit alleiniges Sorgerecht habe? Kann mir das Gericht deswegen das Sorgerecht oder Aufenthaltsbestimmungsrecht entziehen oder verlangen, dass ich das Kind wieder nach Deutschland überführe, obwohl ich zum Zeitpunkt des Wegzuges alleiniges Sorgerecht hatte? ... Allerdings würde ich in diesem Szenario (rasche Ausreise mit Kind und Verpassen des Gerichtstermins zur gemeinsamen Sorge, in der der Vater auch das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht beantragt hat, obwohl das Kind niemals bei ihm lebte) die Umgangsregelung dann erst aus dem Ausland festhalten (per Anwältin in Deutschland).
7.11.2012
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Im Dezember 2011 hat mir das Amtsgericht Jena das Aufenthaltbestimmungsrecht übertragen, das Sorgerecht haben wir weiterhin beide. ... Er hat jeden Samstag Umgang mit Jonas, und meist über Nacht zum Sonntag. ... Meine Frage, in welchem Maß muss ich dem Umgang zustimmen und kann ich es verbieten den Umgang mit der neuen Partnerin zu untersagen?

| 5.10.2012
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Kann ich das Sorgerecht bekommen und eine Adoption herbeiführen ?
10.10.2013
Bisher war der Umgang regelmäßig. ... Ein Umgang wird dann nicht mehr möglich sein.Sein Sorgerecht will er aber nicht abgeben. ... Und falls die Chancen für das alleinige Sorgerecht schlecht stehen - es gibt doch die Möglichkeit, sein Sorgerecht zu "pausieren"?

| 6.10.2014
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Hallo, ich habe folgendes Anliegen wegen Sorgerecht/Umgangsrecht: - Ich habe mich von meinem Freund getrennt, verheiratet waren wir nie - Trennung kurz nach Geburt des Kindes - Alleiniges Sorgerecht von Anfang bis jetzt - Ich bin nach der Trennung zu einer anderen Stadt gezogen, ca. 600 km entfernt vom Vater - Vater hat kein Interesse am Kind bis das Kind 1,5 Jahre alt wird - Ab da möchte er Umgang, ich bestehe auf begleiteten Umgang (wegen Enführungs-Drohungen früher) und Jugendamt ist einverstanden - Bis jetzt alle 3-4 Wochen für max. eine Stunde Umgang, Kind hält die Stunde nie ganz aus, weint und es wird abgebrochen - Kind kennt den Vater bis jetzt noch nicht, es haben ca. 6 Umgangstermine je zwischen 15 Minuten und 1 Stunde stattgefunden - Vater hat keine Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland und will das gemeinsame Sorgerecht, um leichteren Zugang zur Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen - Umgangsbegleiterin möchte von ihm wissen, was er vom Sorgerecht haben will, und er sagt nur, dass er darauf besteht und es gibt keinen Platz für Einigung oder Diskussionen über Alternativen - Das Jugendamt und die Umgangsbegleiter interessieren sich nicht für die Drohungen und Gründe des plötzlichen Umgangswunsches und schreiben Berichte, die nichts mit der Realität zu tun haben (z.B. dass das Kind am Vater hängt und ihn liebt und ihn zum überleben braucht, dass ich nicht kooperiere, weil ich panische Angst vor ihm habe und mich weigere, mein Kind persönlich zum Vater zu begleiten, sondern immer eine Freundin mitschicke) Man kann natürlich nicht alle Details hier und so kurz reinschreiben, aber ich denke es waren genug wichtige Fakten, um auf meine Fragen zu antworten. 1. Kann ich mit dem (noch) alleinigen Sorgerecht auswandern in ein EU land? ... Wenn ich dem Jugendamt jetzt meinen Plan mitteile, dann kann der Vater doch jetzt ganz schnell das gemeinsame Sorgerecht beantragen und mich daran hindern oder?

| 15.5.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Mit dem Vater war ich nicht verheiratet, es wurde aber bereits vor der Geburt die Vaterschaft anerkannt und das gemeinsame Sorgerecht vereinbart. ... Der Vater zahlt keinen Unterhalt und lehnt auch einen regelmäßigen Umgang ab. Ich habe mich jahrelang intensiv darum bemüht, einen regelmäßigen Umgang herzustellen.

| 10.5.2007
Der Vater selbst beschäftigt sich sehr wenig mit dem Jungen. ... Hat der Vater irgendeine Handhabe, um den Umzug zu verhindern? Hat der Vater irgendwelche Forderungsmöglichkeiten, um einen regelmäßigen Umgang mit dem Jungen zu erzwingen?

| 30.3.2011
Mein Ex-Partner (kamerunischer Staatsbürger) und ich sind seid ca. 3,5 Jahren getrennt, wir haben eine gemeinsame Tochter(5)und das gemeinsame Sorgerecht, welches tatsächlich jedoch ausschließlich von mir ausgeübt wird.Die Aufenthaltserlaubnis meines Ex-Partners wird, meiner Kenntnis nach, nur durch die "Personensorge" gegenüber seiner Tochter aufrecht erhalten. ... Während seiner Verschollenheit hat meine Tochter sehr darunter gelitten nicht zu wissen was mit ihrem Vater ist. ... Ebenso bei einer Namensänderung meiner Tochter bei einer Heirat geschweige denn einer Adoption durch meinen Freund.Hatte er mir vor seinem Verschwinden noch zugesagt bei einem Antrag auf alleiniges Sorgerecht zuzustimmen so streitet er dieses heute ab.

| 6.12.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Ein gemeinsames Sorgerecht lehnte er nach der Geburt ab, ich besitze das alleinige Sorgerecht. ... Seither benimmt mein Kind immer häufiger anmaßend und aggressiv mir gegenüber und droht mir mit seinem Vater. Ich befürchte nun, dass der Vater meines Kindes plant, das Sorgerecht für sich einzuklagen und sein Kind gegen meinen Willen zu sich nehmen.
1.7.2007
Beim nächsten Umgang schrie der kleine vor Angst als er seinen Vater sah und klammerte sich an mich. ... Bei dieser Gerichtsverhandlungen schilderte ich wie er mich bei den üBERGABEN BEDROHT; Er brüllt bei der Gerichtverhandlung, mann solle mir Sorgerecht wegnehmen etc. ... Umgang auszusetzen.Welche Tatbestandsmöglichkeiten müssen erfüllt sein nach welchen Gesetz.
15.3.2011
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Mein Exmann und ich sind seit 3 Jahren getrennt, seit 1 3/4 jahren geschieden, die ehe war geprägt von häuslicher gewalt seitens meines exmannes mit gegen über in den letzten 3 ehejahren. unsere tochter hatte ein halbes jahr keinen umgnag mit ihm (anraten des JA), dann gerichtlich beschlossener begleiteter Umgang.Ich habe das alleinige sorgerecht. Seit einem dreiviertel jahr geht meine tochter alleine zu ihrem Vater (wiederverheiratet und inzwischen 2 weitere kinder), umgang 14tägig für 3-5 stunden amTag. sie geht meist ungerne hin, würde immer gerne absagen, wenn sie es könnte, lehnt telefonate mit ihm ab. jetzt möchte er den umgang ausweiten auf 2 tage alle 14tage. meine tochter lehnt das momentan ab, erzählt, er würde sich kaum um sie kümmern, hätte keine zeit für sie alleine, müsste oft alleine auf indoorspielplätzen spielen. nachdem ich mit ihm gesprochen habe, wurde plötzlich der spieß rumgedreht, mir wurden ständig wechselnde beziehungen vorgehalten. ich hatte in den letzten drei jahren nicht wirklich glück mit männern, die erste beziehung hielt ein jahr, die zweite 4 monate, weil mich mein exmann unter drucksetzte, da er meinen neuen partner nicht mochte, die dritte ebenfalls 3 monate und meine letzte beziehung ging nach einem halben jahr in die brüche. ich wollte nie, dass diese beziehungen kaputt gehen, hatte mir das auch anders vorgestellt. ich werde mir auch beim nächsten mal mehr zeit lassen. nun ist aber die frage, ob er mir irgendetwas anhaben kann, da ich in 3 jahren 4 beziehungen hatte. meiner tochter geht es gut, sie ist offen, freundlich, lacht viel, ist unbeschwert und es gibt keinerlei probleme in der schule. sie ist seit unserer trennung viel fröhlicher, lebenslustiger und offener geworden. ich kümmere mich viel um sie, vernachlässige sie bestimmt nicht und bin für sie immer emotional erreichbar. dass sie und ich eine gute und tiefe bindung haben, ist für alle sichtbar. muss ich mir sorgen machen?
123·5·10·15·18