Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

178 Ergebnisse für „unterhaltsverzicht scheidung“


| 17.3.2011
Scheidung / Unterhaltsverzicht Ich bin seit 26 Jahren verheiratet und habe eine 19 jährige Tochter, welche bald ihre Ausbildung beenden wird. ... Folgende Fragen Muß ich im Zeitraum Scheidungseinreichung bis Scheidung (trotz des Unterhaltsverzichtes) Unterhalt zahlen? ... Muß ich wegen der ALG2 Bedürftigkeit meiner dann Ex Frau evtl. trotz notariellem Unterhaltsverzicht Unterhalt zahlen?
16.12.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Mann und ich hatten gemäß Scheidungsantrag über einen Online Anwalt die Scheidung eingereicht und im Scheidungsverfahren den Antrag auf Verzicht Versorgungsausgleich und Unterhaltsverzicht klären lassen wollen. ... Also wurden wir geschieden mit Verzicht auf Versorgungsausgleich aber ohne Verhandlung Unterhaltsverzicht. ... Gibt es nach der Scheidung heute überhaupt noch die Möglichkeit, den Verzicht auf Unterhaltszahlung rechtsmäßig und anwendbar zu behandeln?
11.3.2017
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Meine Frau will jetzt die Scheidung. ... Können wir einen allumfassenden Unterhaltsverzicht für die Zeit nach der Scheidung vereinbaren?

| 10.8.2006
Guten Tag, meine Frage bezieht sich auf den nachehelichen Unterhalt bei notariell beglaubigtem Unterhaltsverzicht. Mein Mann ist seit Dez vergangenen Jahres rechtskräftig geschieden. es wurde nachehelicher Unterhaltsverzicht vereinbart.
21.9.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Problem geben: Um meinen beiden Kindern (jetzt 15 und 18) Ihre Heimat (ein noch über die Hälfte bei der Bank abzuzahlendes Einfamilienhaus) erhalten zu können, mußte ich vor der Scheidung in einer vor dem Notar (Verwandter meines Mannes) abgeschlossenen Scheidungsfolgenvereinbarung in einen Unterhaltsverzicht nach der Scheidung einwilligen. ... Die Scheidung wird erst in 4 - 6 Wochen rechtskräftig, da ich ohne Anwalt bei diesem Termin war. ... Frage: kann ich innerhalb dieser 4 Wochen bis zur Scheidung trotz der Scheidungsfolgenvereinbarung noch auf Unterhalt "klagen"?
19.11.2008
Ich möchte diesen Unterhaltsverzicht zur Absicherung für mich schriftlich festhalten.
21.3.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Hallo, ich habe eine Frage zum Unterhaltsverzichtsvertrag mit Auswirkung auf das ALG II, die mir seit geraumer Zeit schlaflose Nächte beschert (jemehr man fragt, desto mehr unterschiedliche Antworten bekommt man): Meine "Noch-Ehefrau" und ich leben getrennt, die Scheidung wurde im 06.2004 beim Gericht eingereicht, eine Entscheidung steht wegen "ungeklärter Versicherungsverhältnisse" noch aus. Im 09.2004 haben meine Frau und ich, sie damals Arbeitslosengeldempfängerin, einen "Nachehelichen Unterhaltsverzicht auch für den Fall der Not" unterschrieben. ... Meine Frage nun: Kann man (Sozialamt) mich trotz Unterhaltsverzichtsvertrag zur Zahlung von Unterhalt heranziehen?
28.8.2017
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Hallo, ich habe eine Frage zum Thema nachehelicher Ehegattenunterhalt / Unterhaltsverzicht. Sachverhalt: Scheidung war im Januar 2008. Damals bestand seitens meiner geschieden Frau keine Bereitschaft, wechselseitig auf nachehelichen Ehegattenunterhalt zu verzichten, weshalb kein wechselseitiger Unterhaltsverzicht erfolgt ist.

| 22.6.2010
Meine Frau und ich lassen uns am 07.07.2010 scheiden, bei dieser Scheidung wird so weit ich weiß die Unterhaltsfrage nicht geklärt. Wir waren 11 Jahre verheiratet und werden bei der Scheidung beide erst 30 Jahre alt sein. ... Wie lange muss ich nach der Scheidung eigentlich noch Unterhalt Zahlen?

| 19.10.2005
Die Scheidung wird in Kürze vom unserem gemeinsamen Anwalt beantragt.
6.6.2008
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Keinesfalls will ich das Risiko eingehen, dass die Scheidungsfolgevereinbarung wg. ... Sinngemäß etwa "...sollte der Unterhaltsverzicht als sittenwidrig angesehen werden, wird der Verzicht ersetzt durch eine Begrenzung auf den gesetzlichen Mindestunterhalt.
27.2.2008
Meine Frage: Kann ich mit meiner Frau einen GEGENSEITIGEN Unterhaltsverzicht vereinbaren, auch für die Fälle der Not, für die Zeit des Getrenntlebens und auch nach einer evtl. Scheidung?
28.9.2012
Vermögen bei der Unterhaltszahlung berücksichtigt werden 2.Ist es auch möglich einen Unterhaltsverzicht zu vereinbaren ( ob mit, oder ohne Gütertrennung und wäre es mit diesem möglich die Unterhaltsverpflichtungen zu umgehen ?
3.1.2015
Die Scheidung werde ich in Kürze beantragen. ... - Macht es Sinn die anderen 50% schon während der Ehe zu kaufen oder erst nach der Scheidung (grundsätzlich besteht Bereitschaft zum Verkauf seitens meiner Frau) ? ... - Ich kann die anderen 50% nur finanzieren wenn es mit der Scheidung keine "nachehelichen Unterhaltsverpflichtungen" gibt, kann man dies mit dem Hauskauf bereits regeln ?
12.4.2009
Hallo Allerseits, anlässlich meiner Scheidung steht in Kürze die mündliche Verhandlung beim Amtsgericht an. Wir waren 4 Jahre verheiratet, kinderlos und beide berufstätig (Sie 900 Euro in Teilzeit, Er 2000 Euro netto) Meine Ex und ich haben eine mehr oder weniger einvernehmliche Scheidung und haben in Folge dessen einen gemeinsamen Anwalt, der sie vertritt. ... Wie verhält es sich dann mit dem Unterhaltsverzicht?

| 12.5.2009
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Im Scheidungsprotokoll wurde über nachehelichen Unterhalt / Unterhaltsverzicht nichts vermerkt.
24.8.2004
Vorüber 1 Jahr hat sie auf Versorgungsausgleich und nachehelichen Unterhalt verzichtet, dies wurde notariell beglaubigt und von beiden Parteien anerkannt.Erkennt ein Richter bei Einreichung der Scheidung diesen Unterhalts- und Versorgungsausgleichsverzicht an? Oder kann seine Frau nach der Scheidung bei evtl.
11.7.2011
Damit ist mein Mann einverstanden, wenn ich ab diesem Zeitpunkt (10/2012; die Scheidung wird dann schon durch sein) auf weiteren Unterhalt außer dem Kindesunterhalt verzichte.
123·5·9