Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

83 Ergebnisse für „unterhalt trennungsunterhalt klage zahl“


| 17.12.2013
Die Ehefrau bestreitet ihren Unterhalt durch Hilfsjobs und hat seit der Trennung Schulden bei Verwandten und Freunden. ... Nun zu der Frage: Kann der Ehemann die Zahlungen eines Trennungsunterhaltes solange bis zur Scheidung herauszögern, so dass er gar keinen Trennungsunterhalt (nachträglich für den Zeitraum ab Februar) bezahlen muss? Gibt es eine Möglichkeit die Zahlung eines Trennungsunterhalts zu beschleunigen?
25.9.2014
Da ich vor der Trennung ein Haus gebaut habe (Gütertrennung vereinbart), das ich jetzt abzahlen muss und obendrein einen Konsumkredit, der während der Ehe aufgenommen worden ist, abtrage, bin ich faktisch nicht in der Lage Trennungsunterhalt zu entrichten. Mein Mann hat bis jetzt auch noch nicht förmlich Unterhalt verlangt. ... Nun meine Fragen: Kann der Trennungsunterhalt rückwirkend geltend gemacht werden oder erlischt der Anspruch?

| 7.8.2012
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte/r Frau/Herr Rechtsanwältin/Rechtsanwalt, ich habe Fragen zum Trennungsunterhalt und nachehelichen Unterhalt. ... Wie groß ist mein Prozessrisiko in Bezug auf die Nachforderung von Trennungsunterhalt und nachehelichen Unterhalt? ... In welcher Höhe und wie lange wird dieser in meinem Fall zu zahlen sein.
4.10.2007
Aber es ist ungewiss, ob mein Mann weiterhin zahlen kann. ... Sollte ich vorsorglich Klage erheben? Welche Klage ?
21.9.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Was ich aber immer wieder sagte, es sollte nur aus finanziellen Gründen so weiter gehen, damit er kein Unterhalt an mich zahlen bräuchte. ... Sonst müßte ich den Trennungsunterhalt einklagen. Da er aber weiß, dass er zahlen muß, könnte er ja wenigstens als Gentleman einen Vorschuß leisten.

| 29.9.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Nach Ihrem Auszug hat Sie entgegen Ihren Beteuerungen Trennungsunterhalt über Ihre Anwältin eingefordert. ... Jetzt hat sie mich aufgefordert mein Trennungsunterhaltsangebot zu erhöhen, ansonsten will Sie den Trennungsunterhalt gerichtlich klären lassen. ... Ich will kein solches Verfahren, da ich sonst meinen Anwalt zahlen muß (sie bekommt PKH) der fast höher ist als der gesamte Trennungsunterhalt für die verbleibenden 3 Monate im Jahr 2007?
6.9.2007
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Er ist bereit mir den Unterhalt freiwillig zu zahlen. ... Durch diese Verpflichtung kann er den mir zustehenden Unterhalt nicht in voller Höhe zahlen. ... Kann man den Trennungsunterhalt titulieren lassen, damit die Gerichte diesen vorrangigen Unterhalt anerkennen?
15.5.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Sollte sie dieser Aufforderung nicht nachkommen wird durch die anwaltlich vertretene Gegenseite mit Klage vor dem Familiengericht gedroht. ... Hier wurde bereits Klage seitens meiner Lebensgefährtin auf Zahlung von Trennungsunterhalt beim zuständigen Familien- gericht eingereicht. ... Wie beurteilen Sie die Erfolgsausichten der Klage auf Zahlung von Trennungsunterhalt seitens meiner Lebensgefährtin, insbesondere vor dem Hintergrund das meiner Lebensgefährtin und mir evtl. eine eheähnliche Gemeinschaft unterstellt werden könnte.
13.1.2007
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Der Beklagte wird verurteilt, an die Klägerin einen monatlichen Trennungsunterhalt in Höhe von 757,53€ zu zahlen und zwar mit Wirkung ab dem 01.03.2006 Mit Schreiben vom 12.12.2006 (erhalten am 27.12.2006) fordert der gegnerische Anwalt:" Ich setze Ihrem Mandanten zur Vermeidung von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen eine Zahlungsfrist bezüglich des rückständigen Unterhaltes auf den 22.12.2006" Am 02.01.2007 habe ich für Monat Januar 2007 die geforderten 757,53€ gezahlt; weiterhin habe ich für einen rückständigen Monat ebenfalls den Trennungsunterhalt gezahlt. FRAGE: 1) Muß der rückständige Trennungsunterhalt in einer Zahlung vollumfänglich geleistet werden? (darüber steht nichts im Urteil) 2) Kann die Gegenseite Zwangsvollstreckungsmaßnahmen einleiten, obwohl ich mich zahlungswillig gezeigt habe und bereits einen der 10 rückständigen Monate und den aktuellen Monat Jan 07 gezahlt habe ?

| 31.10.2014
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Es kam zu einem Vergleich, drei Jahre immer weiter Abschmelzung des nachehelichen Unterhalts, zum 31.Dez.2017 endet der Unterhalt. ... (Aufgrund des Vergleichs, kann ich überhaupt in 3 Jahren wieder klagen?... (sofortige Klage, Vergleich noch anfechtbar?)

| 6.5.2010
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ende 2008 hatte er mir versprochen, den Unterhalt ab 2009 lt. ... Bonus zu zahlen, wenn ich mit ihm die Steuer 2007 mit gemeinsamer Veranlagung mache. ... Er wird wohl jetzt klagen.

| 1.7.2013
Sie verlangt nun von mir Trennungsunterhalt. ... Nach einer aktuellen Entscheidung des Oberlandesgerichts Zweibrücken verliert eine Ehefrau, die aufgrund eines Seitensprunges die Ehe zum Scheitern bringt, ihren Anspruch auf Trennungsunterhalt. Das OLG hob damit die gegenteilige Entscheidung des Familiengerichts erster Instanz auf und versagte den Anspruch auf Trennungsunterhalt wegen des Ehebruchs - Az. 2 UF 102/08.

| 21.9.2005
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Ich lebe seit 5.2002,nach 24 jähriger Ehe getrennt,aus der 2 Kinder hervorgingen.Seit Ende des Trennungsjahres reichte mein Mann die Scheidung ein und zahlte nur noch Kindesunterhalt. ... Instanz habe ich keine Unterhalt zugesprochen bekommen.Eine Berufung bei OLG erfolgte.Die Prozeßkostenbeihilfe wurde vom OLG nicht gewährt und die Berufungsklage wegen Erfolgslosigkeit abgewiesen.Ich bin 52 Jahre alt,habe ein 19 jähriges Kind in meinem Haushalt,das in Ausbildung steht.Seit 1997 wieder einen gesicherten Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst,der jedoch nur 15 Wochenstunden beträgt.Eine Arbeit laut ärztl.Gutachen von max.30 Stunden wäre zumutbar bei leichter bis mittel schwerer Arbeit.Bewerbungen zur Aufstockung waren bisher erfolglos.Nun hätte ich mich auf eine andere Stelle bewerben müssen die die geforderten 30 Stunden ausfüllt auch wenn das ein Arbeitsplatzrisiko bedeuten würde,- so die Ansicht des OLG.Es ist doch nicht als realistisch anzusehen,eine sichere Stelle in der heutigen Zeit aufzugeben,die in dieser Form in der Ehe, extra so gewählt wurde, um nach scheitern der Ehe, mich der jetzigen Notlage auszusetzen und ins Abseits driften zu lassen.
22.9.2008
Er bezahlt für beide Kinder und für seine Frau Unterhalt. Der Unterhalt für die Kinder wurde zwischenzeitlich beim JA tituliert. ... Gibt es ein grundlegendes Recht auf Titulierung des Trennungsunterhalts ?
5.11.2012
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Sie verlangt von mir einen monatlichen Unterhalt in Höhe von ca. 1600,00 Euro. Nach meiner Berechnung komme ich für sie auf einen Trennungsunterhalt von 1450,00 Euro, die ich ihr auch überweise. Nun hat die Rechtsanwältin meiner Frau Klage eingereicht und fordert von mir den Trennungsunterhalt in Höhe von 1600,00 Euro zu zahlen.
3.8.2007
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Damals im Titel hieß es mein ex muß mir 280 Euro trennungsunterhalt zahlen. Der spätere Unterhalt wurde nicht geregelt. ... Kann er den Trennungsunterhalt mit dem Kindesunterhalt verrechnen.

| 3.6.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Meine Frage lautet nun: Ist der Titel über den Trennungsunterhalt nach der Scheidung ungültig geworden? Ein nachehelicher Unterhalt wurde nicht vereinbart.Wenn der Titel noch gilt, kann sie jetzt noch den fehlenden Differenzbetrag einklagen, obwohl sie jahrelang weniger abgehoben hat? Wenn sie unterschreiben würde, dass sie aus dem Trennungsunterhalt keine Forderungen mehr hätte, wäre dieses Schriftstück rechtswirksam?

| 16.2.2007
Diesen Unterhalt habe ich jahrelang erhalten. ... Diese Ehe wurde geschieden und es wurde im Rahmen einiger Klagen ein Vergeich (01/07) geschlossen, der unter Anderem beinhaltet, dass mein Exmann ab 02/07 für das dritte und vierte Kind mtl. 100,00€ (gesamt) zu zahlen hat. Außerdem wurde ein Trennungsunterhalt in Höhe von 5000,00€ zahlbar von der Frau (vermögend) an meinen Exmann vereinbart.
123·5