Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
506.923
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1.217 Ergebnisse für „unterhalt trennungsunterhalt“

28.7.2015
436 Aufrufe
von Rechtsanwältin Judith Hiller
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Ehefrau hat aus einer früheren Beziehung eine Tochter und erhält für diese von deren Vater Unterhalt. ... Zur Berechnung des Trennungsunterhalts hat ihre Anwältin die Krankenkassenbeiträge für die Tochter bei der Bestimmung des Einkommens meiner Frau in Abzug gebracht, nicht aber den Unterhalt des Kindsvaters hinzugerechnet.
30.6.2016
461 Aufrufe
von Rechtsanwältin Claudia Kulzer
Auf wieviel Unterhalt hat mein Sohn von mir Anspruch? ... Wirkt sich die Höhe des Trennungsunterhalts auf die Höhe des Unterhalts aus, den ich meinem Sohn zahlen muss, bzw. kann sich der Trennungsunterhalt erhöhen, weil ich schließlich unterhaltsverpflichtet bin? ... Wirkt sich das, obwohl es kein Einkommen und nur eine Einmalzahlung ist, auf den Trennungsunterhalt und/oder den Unterhalt von mir an meinen Sohn aus.

| 17.12.2013
1780 Aufrufe
Die Ehefrau bestreitet ihren Unterhalt durch Hilfsjobs und hat seit der Trennung Schulden bei Verwandten und Freunden. ... Nun zu der Frage: Kann der Ehemann die Zahlungen eines Trennungsunterhaltes solange bis zur Scheidung herauszögern, so dass er gar keinen Trennungsunterhalt (nachträglich für den Zeitraum ab Februar) bezahlen muss? Gibt es eine Möglichkeit die Zahlung eines Trennungsunterhalts zu beschleunigen?
27.8.2015
660 Aufrufe
Instanz zum nachehelichen Unterhalt in 12.2014 Ab 11.2011bis etwa ende 2012 gab es zunächst regen Austausch zwischen den Anwälten bzgl. des Trennungs- und Nachehelichen Unterhalts, die bzgl. der Berechnung auch weit auseinandergingen. ... Nun ist meiner Ex dieser Tage eingefallen, dass sie ja nun evtl. im Rahmen der damals beantragten PKH auch noch den Trennungsunterhalt zurückrechnen und evtl. etwas nachfordern könnte und meint Ihr Anwalt würde Ihr dazu raten. ... Hat der getroffene Vergleich Einfluss auf den Trennungsunterhalt.

| 19.4.2013
593 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Natürlich ist er ohne Arbeit und hat sofort einen Anwalt beauftragt und von mir Trennungsunterhalt ab sofort verlangt. ... Meine Fragen: Kann man in meinem Fall was unternehmen, dass ich kein Unterhalt an ihn zahlen muss?

| 11.7.2007
3492 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Trennungsunterhalt: Ich lebe seit einem Dreivierteljahr von meinem Mann getrennt. ... Wie errechnet sich daraus der Trennungsunterhalt, den mein Mann mir gewähren muss? Kann der Trennungsunterhalt rückwirkend eingefordert werden?
15.8.2014
639 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Trennungsunterhalt ist bereits eingefordert. Meine finanzielle Situation ist folgendermaßen: Durchschnittliches Einkommen mit Steuerklasse 3 4300,-€ Netto und 1% Regelung Firmenwagen mit 530,-€ Kredite im Monat von ca. 1000,-€ Versicherungen pkv 450,-€ wobei davon 50% im Netto bereits vom AG stehen Altersvorsorge 80,-€ Unterhalt 345,-€ Wobei mein Kind im Wechselmodel lebt (evtl.

| 16.8.2014
711 Aufrufe
Ich war ca 3,5 Jahre verheiratet,das heisst,ich habe im Mai 2010 geheiratet.Meine Frau ist seit Oktober 2013 ausgezogen,und ich zahle seitdem Trennungsunterhalt in Höhe von 500 Euro Monatlich.Meine Frau ist auch Berufstätig,verdient aber weniger.Kinder sind keine vorhanden.Im September 2014 habe ich dann Trennungsunterhalt ein Jahr lang gezahlt.Meine Frage wäre,ob und wie lange nachehelicher unterhalt zu zahlen ist,und vor allem wie lange? Und soll oder muss ich nach September noch weiter zahlen,oder muss der nacheheliche unterhalt erst vor Gericht festgelegt werden,so das ich dann erst mal nach 12 Monaten nicht automatisch weiterzahle?

| 28.1.2008
5524 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Nachdem es nach angeblichen Vorschlägen von meinem Mann bzw.zu keiner gütlichen Einigung zur Vereinbarung zum Trennungs- unterhalt kam, erfolgte im März 2006 die Klage zum Unterhalt. ... Auch mein Wunsch auf Antragstellung auf Erlasss einer einstwei- ligen Anordnung zum Abschlag auf Trennungsunterhalt wurde ignoriert, obwohl meine Eilbedürftigkeit (seit 2005 beziehe ich Krankengeld bzw. ALG) näher dargelegt werden kann. - Auf welcher Grundlage wird der Trennungsunterhalt berechnet?
19.9.2014
1367 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Jetzt will er Unterhalt! ... Ich habe gelesen, daß jemand keinen Unterhalt kriegt, der aus einer intakten Ehe ausgebrochen ist, allerdings immer nur im Zusammenhang mit nachehelichem Unterhalt. Gilt das auch für Trennungsunterhalt?
25.9.2014
1295 Aufrufe
Da ich vor der Trennung ein Haus gebaut habe (Gütertrennung vereinbart), das ich jetzt abzahlen muss und obendrein einen Konsumkredit, der während der Ehe aufgenommen worden ist, abtrage, bin ich faktisch nicht in der Lage Trennungsunterhalt zu entrichten. Mein Mann hat bis jetzt auch noch nicht förmlich Unterhalt verlangt. ... Nun meine Fragen: Kann der Trennungsunterhalt rückwirkend geltend gemacht werden oder erlischt der Anspruch?
18.1.2011
2149 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Guten Tag, eine Bekannte von mir lebt gerade in Trennung und erhält laut einem Beschluss des Amtsgerichtes Braunschweig momentan 600,- Euro Trennungsunterhalt (da der Rest des Unterhaltes verwirkt ist, und zwar durch die Beziehung meiner Bekannten zu einem vorbestraften Mann, der öfters zu Besuch im gemeinsamen Haus war, und Polizeieinsätze provuzierte. ... Nun geht es aktuell um den nachehelichen Unterhalt: Die Frage ist nun, auf welcher Basis berechnet sich der nacheheliche Unterhalt ? auf der Basis des Beschlusses über den des Trennungsunterhaltes?
1.4.2009
3698 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Die ersten 5 Monate nach der Trennung habe ich meiner Frau monatlich € 350,00 Trennungsunterhalt gezahlt, was mir sehr schwer fiel, darum habe ich die Zahlung eingestellt. Seitdem klagt sie, auf Trennungs- und nachehelichen Unterhalt, bis heute ohne Erfolg. ... T€ 2,5 sind angedacht) und auf nachehelichen Unterhalt verzichtet sie ganz.

| 19.2.2014
641 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Als "Druckmittel" und um evtl. später keine Ansprüche zu verlieren, falls wir uns nicht einigen, möchte ich bei der Ehefrau gegenüber vorsorglich Trennungsunterhalt beantragen.

| 24.8.2010
2224 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Seit genau einem Jahr, überweise ich an meine Noch-Ehefrau 208 € Trennungsunterhalt. ... Laut ihrer Aussage muss ich dieselbe Summe (208 €) auch nach der Scheidung, als sogenannter Nachehelicher Unterhalt weiter zahlen. ... Die letzte Frage ist, wird der Nachehelicher Unterhalt am Scheidungstermin verhandelt und festgelegt oder als eventuell gegenstandslos betrachtet?

| 3.5.2015
525 Aufrufe
Frage Habe ich Anspruch auch Trennungsunterhalt unter nachstehenden Umständen: Finanzielle Situation: Mein Mann zahlt jetzt ca. 650 E Miete und hat ca. 120 Tsd. ... Euro geldliche Ersparnisse (schon vor der Ehe), die ich für Rücklagen für die Unterhaltung des Hauses (32 Jahre alt) und insbesondere für mein Rentenalter mühsam erspart hatte, da ich nur ca. 700-800 Euro Rente erhalten werde. ... Frage: Kann sich mein Mann darauf berufen keinen (Trennungs-)Unterhalt zu zahlen, da ich seines Erachtens von meinen Ersparnissen leben müsse?

| 2.5.2017
239 Aufrufe
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Pauschalbetrag für Unterhalt und Zugewinnausgleich mitgegeben. Jetzt kommt im April ein Schreiben von einem deutschen Rechtsanwalt mit einer Forderung von Trennungsunterhalt. ... Wenn sie pro forma wieder vorerst zur Unterhaltsabschöpfung einen Wohnsitz in Deutschland begründet, wie ist dann die Situation?

| 11.6.2014
1516 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Trennungsunterhalt muss ich rechnen? b)Mit welchem nachehelichen Unterhalt muss ich rechnen und wie lange muss der geleistet werden?
123·15·30·45·60·61