Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

184 Ergebnisse für „unterhalt tochter sohn geld“


| 28.7.2015
von Rechtsanwältin Judith Kleeberg
Sehr geehrte Damen und Herrn, ich habe eine fast 19 jährige Tochter und einen 13 jährigen Sohn aus 1.Ehe, aus meiner jetzigen Ehe habe ich noch einen 10 jährigen Sohn. Meine Tochter lebt im Haushalt der Km, sie ist in Ausbildung 3. ... Für meine Tochter bezahlte ich bis jetzt noch 82 € Barunterhalt, für meinen Sohn zahle ich 334 € Kindesunterhalt.

| 21.7.2006
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Mein Unterhalt für sie bis März/06, betrug 400 €, ab April habe ich reduziert auf 151 €. ... Sie verlangt nun durch eine Klage einen Unterhalt für sich in Höhe von 750 €. ... Sie kann nicht ihr ganzes gespartes Geld ausgegen haben!!!
30.8.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Jetzt Habe ich einen Teil des Geldes allerdings in die Firma meiner Tochter Investiert, um ihr beim Aufbau einer Existenz zu helfen. Frage 1: Hat mein Vater Anspruch auf dieses Geld, auch wenn meine Tochter dann die Firma aufgeben müsste? ... (Ich Bin selbst Rentnerin und muß noch Unterhalt für meinen studie- Renden Sohn zahlen und würde dann unter dem Selbsthalt von 1400.- EUR liegen.
9.10.2008
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Es ist etwas schwierig, also: Mit meinem ersten Ehemann habe ich zwei Kinder - Sohn 21 lebt und lebte bei mir, Tochter, 25, lebte und lebt ab 16 beim Vater, studiert. ... Als unsere Tochter mit 16 zu ihm gezogen ist, ging es ihm beruflich besser und da unser Sohn bei mir war, war Unterhalt keine Frage mehr. ... Wie wird nun der Unterhalt berechnet??
12.9.2006
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Das heisst meine Ex-Gattin bekommt von mir das Geld mtl. überwiesen. ... Mein Sohn(20J) hat sein ABI gemacht und ist nun Zivi ab 01.10.2006. Meine Frage: Zu wieviel Unterhalt bin ich verpflichtet?
9.8.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Bisher wurde Unterhalt von meiner Ex-Frau bezahlt. Nun ist sie arbeitslos (Hat aber Vermögen)und zahlt an unseren jetzt volljährigen Sohn(19 Jahre,Schüler)keinen Unterhalt mehr. Ich selbst bin wieder verheiratet, habe ein Tochter von 1 1/2 Jahren.

| 4.10.2009
Ich bin Vater eines Sohnes (z. ... Für diesen zahle ich seit Beginn seiner Lehrzeit keinen Unterhalt mehr. ... - Ab wann wäre der Unterhalt im Falle einer Pflicht zu zahlen?
8.11.2004
Ab diesem Zeitpunkt müsste mein Ex-Mann für meinen Sohn keinen Unterhalt mehr zahlen. ... Mein Ex-Mann fordert nun den gezahlten Unterhalt für meinen Sohn für die Monate Juli, August, September und Oktober zurück. ... Für November hat mein Ex-Mann weder für meinen Sohn noch für meine Tochter Unterhalt gezahlt.

| 30.1.2005
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Meine Tochter ist mittlerweile 22 und mein Sohn 18 Jahre. ... Habe ich das Recht den Unterhalt auf das Konto meines Sohnes zu überweisen oder muss ich es weiterhin der Mutter auf ihr Konto überweisen. ... Geburtstag meines Sohnes keinen Unterhalt mehr zahle, würde mein Sohn mich auf diesen verklagen.

| 25.10.2007
Den Unterhalt des Kindesvaters haben Sie mir beim letzten Mal schon ausgerechnet. ... Da ich aber Unterhalt und Kindergeld bekommen würde, braucht sie mir nichts zu geben. ... Sie können sich sicherlich vorstellen, wie es jetzt ist, wenn beide Kinder in der Ausbildung sind (mein Sohn hat vor 3 Monaten eine angefangen und ist mittlerweile volljährig), wieviel Geld im Monat für die gesamte Familie weniger da ist, wenn die Kinder ihr komplettes Lehrgehalt für sich behalten (wollen).

| 19.4.2013
Auch meine Frau arbeitet Vollzeit und hat einen 18 jährigen Sohn aus ihrer ersten Ehe welcher noch auf der Schule ist. Ich habe einen vollstreckbaren Titel wegen Geld was diese Tochter mir auf betrügerische Art schuldet. 3 Ausbildungen hat sie hingeworfen bevor sie eine Doppelausbildung erfolgreich abgeschlossen hat und nun zwei Berufe besitzt. ... Muss ich für meine Tochter noch Unterhalt bezahlen?
8.4.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Mein Freund hat eine Tochter (18) und einen Sohn (16) aus erster Ehe. Seit der Scheidung vor ein paar Jahren lebt der Sohn bei ihm, die Tochter bei der Mutter. ... Kindergeld und selbstverdientes Geld) erreicht werden und das Einkommen der Elternteile bestimmt nur die Aufteilung des Restbetrages?
16.7.2008
Hallo,Ich zahle seit 18 Jahren Unterhalt für einen Sohn wovon ich nicht weiss ob es mein Sohn ist,denn ich habe ihn noch nie gesehen er lebt bei seiner Mutter die nicht wollte das ich ihn sehe.Ich bin verheiratet und habe eine 9 jährige Tochter meine Frau geht nicht arbeiten und ich habe einen Nettolohn um 1700eur. ... Die Mutter des Jungen verlangt jetzt noch Unterhalt Von mir Weil der Sohn auf ein Berufsgollege geht,muss ich zahlen,ich muss doch auch meine Famielie durchbringen.Vielen Dank

| 30.12.2009
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Habe keine neuen Kinder nur die meiner Frau ( 50% ) auf der Karte, und meine Tochter mein Sohn ( 20 ) geht arbeiten. ... Möchte ich das gerne wissen: Der Unterhalt für meine Tochter wie hoch ist der ab Februar 2010 ? Bitte in € denn wer kennt sich schon mit der D-Tabelle aus, ich lieder nicht :-( Den kann ich dann auch auf das Konto meiner Tochter überweisen, da das Geld noch die Mutter bekommt.

| 17.8.2010
Ich habe ingesamt 3 Kinder 1. von meinem jetztigen ehemann und 2 von Verschiedenen Vätern(Tochter 7,Sohn 2)Bei meinem sohn gab es letztes Jahr eine Unterhaltsklage und der Vater ist zu einem mindest Unterhalt von 225 Euro monatlich aufgefordert worden(ab April)die er aber nie Gezahlt hat Lohnpfändungunen sind im sand verlaufen da er nicht genug verdient und mit seiner neuen Lebenspartnerin auch ein gemeinsames Kind hat. Besteht überhaupt Die möglichkeit geld zu bekommen? Meine tochter 7 hat noch nie unterhalt bekommen es ist jetzt aussergerichtlich geregelt worden das der Vater(niederländer)ab August 2010 Unterhalt in höhe von 180 Euro zahlen soll tut er aber auch nicht.
27.8.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Bei dieser Aufrechnung geht es um von mir an unseren Sohn gezahlten Unterhalt. ... Ausserdem hatte sich die Mutter zwischenzeitlich bereit erklärt, ihren Anteil am Unterhalt des Sohnes zu leisten. ... Das führt zu folgendem Ergebnis: Meine Frau erhielt 1000,-- pro Monat und ich 400,--, weil ich ja das Geld von unserem Sohn nicht bekommen kann,weil er das Geld ausgegeben hat ( natürlich ).

| 25.8.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
mein geschiedener mann und ich sind für zwei kinder unterhaltspflichtig (sohn 17 Jahre absolviert eine ausbildung und erhält auch lehrlingsentgelt; tochter ist seit einiger zeit volljährig und absolviert eine kostenpflichtige ausbildung) unsere tochter zog während der ferien im unfrieden aus der elterlichen wohnung aus und stellt nun ihre forderungen stets schriftlich (zu einem klärenden gespräch ist sie nicht bereit) unsere tochter absolvierte nach der realschule ein fsj und danach auf eigenen Wunsch eine fachoberschule (das sie an dieser die 11. klasse auch im zweiten anlauf nicht bestand, erfuhren wir erst bei ihrem auszug); hier nun unsere fragen zum sachverhalt: 1. ich soll kindergeld an sie zahlen (die familienkasse hat die zahlungen per 31.07.2005 eingestellt; diese tatsache habe ich ihr mitgeteilt und alle entsprechenden unterlagen an sie weitergeleitet) - muss ich mich um die weiterführung der zahlung bemühen oder ist dies nun ihre aufgabe? muss ich geld, dass ich derzeit gar nicht erhalte, an sie zahlen? ... Unsere tochter könnte auch weiterhin in der elterlichen wohnung leben 5. aufgrund der aufnahme einer beschäftigung, werde ich ab dezember die wohnung wechseln - in der derzeitigen stehen noch zahlreiche dinge, die unserer tochter gehören. ich habe sie gebeten, diese dinge abzuholen. wie soll ich vorgehen, wenn sie ihr eigentum nicht abholt?

| 15.5.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Die 22-jährige Tochter studiert nun im letzten Semester in Bayern und der 23-jährige Sohn ist auf Arbeitssuche. ... Ein Unterhalt von meiner Seite wurde nie gerechtlich geregelt (als ich mich scheiden liess, war ich in Ausbildung), aber ich zahle seit vielen Jahren pro Kind 300 € pro Monat Unterhalt (für meinen Sohn allerdings zur Zeit nicht). ... Sie verlangt zusätzlich zu dem monatlichen Unterhalt in Höhe von 300 € (die ich auch während ihres Praxis-Semesters Okt 2008 - März 2009 gezahlt habe, als sie selber gutes Geld verdiente) die Übernahme der Studien- sowie sonstiger Einschreibegebühren in Höhe von 546 € für das laufende Semester.
123·5·10