Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

259 Ergebnisse für „unterhalt tochter einkommen dauer“


| 24.9.2013
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Meine volljährige Tochter, die noch bis nächstes Jahr zur Schule geht, nimmt mich ab diesem Monat über ihre Mutter (meine Exfrau) auf Unterhalt in Anspruch. ... Wieviel Unterhalt muss ich für die Dauer des Schulbesuches monatlich an meine Tochter zahlen?

| 27.2.2012
Leider wurde ich völlig unerwartet mit dem Auszug meiner 18.jährigen Tochter zu ihrem Vater konfrontiert. 1 Tag nach dem Auszug wurde sofort die Forderung nach € 400,00 Unterhalt gestellt. ... Ich verdiene zur Zeit bei einem 30 Stunden Job € 820,00 und habe noch eine 12 jährige Tochter die bei mir im Haushalt wohnt und von deren Vater ich Unterhalt beziehe. ... Der Vater meiner großen Tochter ist Hartz 4 Empfänger.

| 2.8.2006
von Notarin und Rechtsanwältin Silke Terlinden
Die Anwältin meiner Tochter fordert jetzt von mir 640,- EUR abzügl. 154,- EUR Kindergeld als Unterhalt von mir, obwohl die Tochter noch zu Hause wohnt. Meiner Meinung nach sieht der Unterhalt jetzt wie folgt aus: Mein monatliches Einkommen einschl. ... Nun will meine Tochter BAföG beantragen.
11.11.2006
Seit April bezahle ich folgenden Unterhalt (Kein Titel, Vergleich der Anwälte, Exfrau arbeitet, Tochter geht zur Schule bzw. ... Meine Exfrau hat mir jetzt folgendes geschrieben: Tochter Apartment, Zuschuss für Tochter über 241Euro beim Arbeitsamt beantragt, Exfrau wohnt bei Mutter, bezahlt von meinem Unterhalt die Wohnung meiner Tochter und zieht im Januar zu ihrem Freund. ... Wenn ich es hier jetzt wieder auf einen Streit ankommen lasse habe ich die Sorge das meiner Ex trotz Haus mit Freund weiterhin Unterhalt zusteht, bis das alles gefestigt ist.

| 14.12.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Ich weiß, daß Mutter und Tochter gesetzlich (BGB) verpflichtet sind, mir Auskunft über Einkommen und Vermögen zu erteilen – genau so wie ich es 18 Jahre lang tat. ... Auch ist es eigentlich meine Tochter, die sich jetzt um ihren Unterhalt mühen sollte, und nicht ich – doch die wird wohl unwissend gehalten. ... Soll ich meine Zahlungen einstellen und riskieren, mich verklagen zu lassen, damit meine Tochter den ihr zustehenden Unterhalt bekommt?
13.1.2007
Ich habe noch einen 17 jährigen Sohn für den ich 350 € / Monat Unterhalt zahle. Ich bin selbständig und kann daher keine klare Aussage über mein Einkommen ( durch bevorstehende Steuerlast und andere Lasten, Investitionen und Rückstellungen ) also „Nettoeinkommen“ machen. ... Wie hoch wäre der Unterhalt für meine Tochter – ohne Abzüge 2. wie hoch wäre der Unterhalt für meine Frau – ohne Abzüge 3. welche Beträge und in welcher Höhe die ich jetzt schon leiste usw. kann ich von dem obigen Unterhalt ( 1 + 2 ) abziehen bzw. werden berücksichtigt 4. oder Nennung der Beträge, Unterhalt für Tochter und Frau unter Berücksichtigung der abzugsfähigen Beträge. 5. bzw. welche Zahlungen könnte ich einstellen 6.

| 22.2.2012
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Ich selber bin mittlerweile (Seit 2007) verheiratet, habe mit meiner Frau eine weitere Tochter (2 Jahre alt), die Mutter ist zurzeit nicht erwerbstätig. ... Seit 2007 wurde ein Unterhalt von 350 EUR für das Kind bezahlt. ... Er behauptet ich müsse alles erdenkliche tun um einen angemessen Unterhalt sicherzustellen.

| 28.8.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Derzeitiger Unterhalt den ich leiste sind: € 380,00 auf das Konto der Mutter. ... Würde hier möglicherweise ein hoheres fiktives Einkommen berücksichtigt werden können? ... Auch während einer 6 monatigen Arbeitslosigkeit wurde der Unterhalt ununterbrochen gezahlt.

| 1.4.2012
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
guten tag, meine tochter, 18 jahre alt seit oktober 2011, hat ab august 2011 ein studium begonnen und bezieht einkommen. der einkommenshoehe nach steht ihr kein unterhalt mehr zu. der kindsvater hat von 2005-2007 3 jahre lang kein unterhalt gezahlt. ab 2008 gibt es eine jugendamtsurkunde ueber 325€ monatlich. die stundung des unterhalts bis zur volljaehrigkeit unserer tochter in hoehe von monatlich 325 € fuer die jahre 2005-2007 haben wir in einem kurzen schreiben beide unterzeichnet. auch gegenueber der grossmutter hatte der vater in 2009 noch telefonisch (auf eigene initiative hin) erklaert, dass er den unterhalt dann spaeter nachzahlt, wenn unsere tochter dann schule beendet hat und zb eine ausbildung macht. noch im oktober 2011 hat der vater mir gegenueber telefonisch erklaert er werde bis zum ende des studiums ( dauer 3 jahre) den nachzuzahlenden unterhalt zahlen. aufgrund der volljaehrigkeit nun seit november 2011 direkt auf das konto der tochter. bis februar hat er das auch getan. jetzt fordert sein anwalt seit februar allerdings die rueckgabe der jugendamtsurkunde, da diese nur fuer den unterhalt ab 2008 gueltig sei. zudem behauptet der vater, er hatte nichts von dem studium und einkommen seiner tochter gewusst. laut anwalt meint dieser, wegen des hohen einkommes besteht keine unterhaltspflicht mehr. zu den gestundeten unterhaltszahlungen nimmt er derzeit keine stellung. muessen wir die jugendamtsurkunde tatsaechlich zurueckgeben? koennen wir die gestundeten unterhaltszahlungen geltend machen, wenn ja, dann wie? denn der druck, keinen unterhalt mehr zahlen zu wollen geht nun scheinbar von der neuen ehefrau aus. er spielt da scheibar und leider mit. in 2008 hatten wir nur deshalb den unterhalt gestundet, da ein einklagen sinnlos war auf grund eines arbeitsunfalls vom vater, der in der zeit weniger einkommen hatte. antwort eilt, da herausgabe des unterhaltstitels auf 5.4.12 datiert wurde seitens des anwalts. wir wuerden uns ueber eine schnelle antwort freuen mfg
14.9.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Meine Tochter, 13 Jahre und ich, beide Deutsche leben seit gut 5 Jahren in der Schweiz. ... Nun will er den Unterhalt um 60Euro zu kürzen, da ich das Kindergeld in der Schweiz alleine erhalte? ... Frage:Auf welchen Unterhalt hätte ich Anspruch für unsere Tochter bzw. kann er den Unterhalt noch weiter kürzen und greift noch das deutsche Unterhaltrecht oder müsste er nach dem schweizer Recht Unterhalt zahlen?

| 21.11.2015
Zusätzlich arbeitet sie auf 450€-Basis und bezieht hier ein Einkommen von da. 180€ mtl. Unsere Tochter ist 8 Jahre alt und würde bei einer Trennung bei meiner Frau leben. ... Das entspricht 4.100€ netto abzüglich private Krankenversicherung für mich und meine Tochter von 750€ mtl.
3.1.2013
Situation: Ehepaar aus Baden-Württemberg seit 12 Jahren verheiratet. 2 Kinder (Sohn = 9 Jahre und Tochter = 7 Jahre), Sohn mit geistiger Behinderung. ... Frage 1: Wie hoch wären im Falle einer Trennung/Scheidung die aktuellen Unterhaltszahlungen, die der Ehemann an die Ehefrau (+ die beiden Kinder) zu leisten hätte. ... Bei der Tochter vermutlich bis zum Ende der Ausbildung.

| 9.6.2007
Situation: Verheirateter Mann, 15 jährige Tochter mit der Ehefrau (Hausfrau), lebt getrennt in einer eigenen Wohnung. Er finanziert beide Wohnungen, sowie den Lebensunterhalt seiner Ehefrau/ Tochter. ... Daten: Nettoeinkommen des Mannes: 2.500 Euro Miete / Strom für Ehefrau / Tochter: 610 Euro Lebensunterhalt für Ehefrau / Tochter: 500 Euro Miete / Strom Ehemann: 260 Euro Lebensunterhalt Ehemann: 300 Euro Zusätzlich entstehen noch laufende Kosten für beide Wohnungen: Telefon, Internet, etc., sowie Kosten eines KFz Bitte um Berechnung der finanziellen Situation, die nach Geburt des Kindes der Freundin auftreten könnte.

| 21.7.2006
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sie verlangt nun durch eine Klage einen Unterhalt für sich in Höhe von 750 €. ... Person, mit Einkommen), ändern. Wird in diesem Fall ein Regelsatz für meine Tochter mit eigenem Einkommen und Wohnsitz bei der Mutter, bei meiner Unterhaltsberechung mit berechnet?

| 19.5.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Meine Tochter 18,ist vor 4 Wochen wegen dauernden Streitigkeiten (sie schwänzt wochenlang die Schule )mit ihrem Freund zusammengezogen.In 3 Wochen wird sie,wahrscheinlich ohne mittlere Reife aus der Realschule entlassen.Aufgrund der schlechten Zeugnisse (wegen Schwänzen )ist noch kein Ausbildungsplatz in Sicht.Das KIndergeld und 50 Euro Taschengeld bekommt sie von mir überwiesen.Jetzt möchte sie aber Unterhalt. Ich verdiene 1300 netto und mein Exmann 1800 Nun meine Frage:Muß ich ihr Unterhalt zahlen,und wenn ja,wieviel?

| 24.1.2006
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Nunmehr sehe ich es allerdings nicht ein, die Faulenzerei meiner Tochter zu unterstützen. ... Nun meine Fragen: Bin ich auf Grund des Einkommens meines Partners zu Unterhaltszahlungen verpflichtet? ... Bin ich verpflichtet, wenn sich mein Einkommen erhöht, unter allen Umständen (zum Beispiel, wenn sich meine Tochter nicht intensiv um eine Ausbildung, oder Arbeitstelle bemüht) Unterhalt zu zahlen und wie lange?

| 20.5.2006
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Meine Tochter ( 18 ) ist mit ihrem Freund zusammengezogen weil wir uns dauernt wegen ihrem Schule schwänzen gestritten haben.In drei Wochen wird sie die Schule verlassen und Arbeit ist noch nicht in Sicht.Jetzt möchte sie Unterhalt. ... Jetzt meine Frage: Muß ich der Tochter Unterhalt,und wenn ja wieviel zahlen und wird der Lohn meines jetzigen Mannes und das meines Sohnes mitgerechnet,was ist mit Unterhalt vom Ex an den Sohn,hat der Junge trotz eigenem Verdienst noch Anspruch darauf?

| 30.7.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Mein Einkommen hat sich darauf gegenüber dem ALG I um weniger als 200,- Euro erhöht. Weitere 6 Monate darauf erhielt ich eine zweite Arbeitsstelle und mein Einkommen stieg auf insgesamt 1800,- Euro netto monatlich. ... Wenn nicht: wieviel Unterhalt müsste ich zahlen (Nettoeinkommen +/- 1250,-- Euro monatlich)?
123·5·10·13