Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

62 Ergebnisse für „unterhalt sohn jugendamt exfrau“


| 12.3.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Hallo,ich hätte da mal ein paar Fragen: Ich bin geschieden und habe aus dieser Ehe einen 11jährigen Sohn für den ich 250,- Unterhalt bezahle.Für meine Exfrau bezahle ich nichts. ... Jetzt habe ich Bescheid vom Arbeitsamt bekommen,das ich all meine Verdienstbescheinigungen,Konten,Versicherungen und Sparbücher offenlegen soll.Meine Exfrau bekommt nämlich Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem SGBII für sich,meinen Sohn und auch wahrscheinlich für ihren 3jährigen unehelichen Sohn. Nun meine Frage: Habe ich zu befürchten das ich bei meinem Nettogehalt mehr Unterhalt für meinen Sohn oder sogar für meine Exfrau bezahlen muß?

| 17.5.2011
Mein Mann hat aus erster Ehe einen Sohn, der jetzt im August 18 wird. Mein Mann hat keinen Kontakt mehr zu seinem Sohn. ... - Wird ab dann das Einkommen der Exfrau mit berechnet?
1.11.2007
Ich bin geschieden, wobei mein Sohn (14) bei mir lebt. Meine Ex-Frau wurde zu einer Unterhaltszahlung von € 130,- verpflichtet (tituliert). ... , Jugendamt ?
29.5.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Der älteste Sohn (18 J.) hat sich auf mein Anraten an das Jugendamt gewandt und um Hilfe bei der Unterhaltsfestsetzung gebeten, da geklärt werden sollte, welche Beträge Mutter bzw. ... Das Jugendamt hat Einkunftsnachweise meiner Exfrau und von mir erfragt (die Nachweise meiner Exfrau wurden mir nicht gezeigt) und errechnet ein bereinigtes Nettoeinkommen von 1149,83 € (Mutter) und 3070,53 € (Vater). ... Der Unterhalt für mein 4.

| 16.6.2014
Ort, Datum, Unterschrift" Mein Sohn wird sich ab dem 18.6. in Obhut des Jugendamtes befinden, da das Jugendamt der Meinung ist, dass er bei seiner Mutter nicht mehr leben kann und sollte. Nun stellt meine ExFrau eine Nachforderung über den zu wenig gezahlten Unterhalt, da titulierter Unterhalt nicht verhandelbar sei. ... Nun meine Frage: Ist es richtig (und davon gehe ich aus), dass ich verpflichtet bin, den fehlenden Unterhalt an sie nachzuzahlen, oder steht dieser Unterhalt meinem Sohn zu (nächsten Monat 17 Jahre), oder ist dieser Unterhalt ans Jugendamt zu zahlen, in dessen Obhut sich mein Sohn noch vor dem Zahlungsziel befindet?
1.10.2007
von Rechtsanwalt Christian Joachim
ich,jörg schiemenz, habe aus einer früheren beziehung einen sohn für den ich unterhaltsverpflichtet bin. lt. urkunde von 2001 bin ich verpflichtet mon. 260,00 € zu zahlen. was ich auch immer tat. mein sohn befindet sich seit sep. 05 in ausbildung und hat somit sein eigenes einkommen. darauf hin kürzte ich meine zahlungen auf 198,50 €. im sep. 06 wurde ich von der mutter aufgefordert meine einkommensverhältnisse zur neuberechnung des unterhaltes zu offenbaren. auch das tat ich anstandslos. jedoch erhielt ich nie eine änderung zu meiner Kürzung. auch nach schriftl. aufforderung meinerseits beim jugendamt mir die entscheidung der geforderten neuberechnung zukommen zu lassen verlief gegenstandslos. am tel. sagte mit das JA. sie seien mir gegenüber nicht auskunftsberechtigt. im märz 07 wurde mein sohn 18 und ich stellte die zahlung erstmal ein. im august 07 erhielt ich dann vom JA eine änderung, dass ich ab aug. 07 einen unterhalt von 202 € zu leisten habe. dieses tat ich auch. nach drängen bei meiner exfrau bat ich um die zusendung der entscheidung von 2006. als diese mir dann zukam stellte ich mit erstaunen fest, das ich monatl. mit 61,50 € in verzug bin. nun ist es so das sie den rückständigen unterhalt gerichtl. geltend machen will. ich bin der meinung, dass sie mit einbehalt der änderung vom sep. 06 stillschweigend ihre zustimmung zu meiner kürzung gegeben hat, wohl mal ich diesbezüglich nie angemahnt wurde. nun meine fragen: -kann sie unterhalt ab sep. 05 einklagen -da meine sohn erst 4 monate nach seinen 18.Geb.zum JA ging und dort sein unterhalt einklagte, muß ich die 3 fehlenden zahlungen nachzahlen oder hat er seine frist zu wahrnehmung seiner rechte verwirkt. bitte helfen sie mir da ich weder vom JA noch von meiner exfrau genaue angaben zu meiner vorgehensweise erhalte.Der enentuelle Rückstand beläuft sich auf 1500,00 €. mit freundl. grüßen jörg schiemenz

| 17.5.2008
von Rechtsanwältin Claudia Basener
Momentan zahlt er 100,-- an seine Exfrau, die zum Zeitpunkt der Scheidung 19.25 Std/Wo. geabeitet hat und 249,-- Unterhalt für seinen Sohn. ... Ein Unterhaltstitel vor dem Jugendamt wurde damals von der Exfrau verlangt. ... Jugendamt sich an der Höhe für seinen ersten Sohn sowie die Exfrau nichts ändern würde.
18.3.2006
SEINE EXFRAU, DIE LEIBLICHE MUTTER HAT DAS KIND RECHTSWIDRIG UND GEGEN DEN WILLEN DES VATERS, AUF HINTERLISTIGE ART UND WEISE IM NOVEMBER 2005 EINFACH ZU SICH GENOMMEN. ... ER SEI DESHALB IM VERZUG, WEIL IHN DAS JUGENDAMT BEREITS ZUR UNTERHALTSZAHLUNG AUFGEFORDERT HABE. ... FRAGEN: a) AB WANN KANN DIE MUTTER UNTERHALT VERLANGEN?

| 31.7.2006
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Meine Exfrau ist seit 2003 wieder verheiratet1. Muss ich für meine Tochter Unterhalt zahlen. 2.Für meinen Sohn 13 bekommen ich keinen Unterhalt da meine Exfrau nur 400,-- Euro verdient,ich selber verdiene zwischen 1.300,-- und 1.500,-- Netto SteuerKl. 1 Möchte von Ihnen wissen was für mich und meine beiden Söhne die bei mir im Haushalt leben bleibt. Ich bezahle an meine Exfrau Unterhalt für meine Tochter in Höhe von 127,82 Euro.
26.11.2005
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Das Verhältnis zu meinem 25-jährigen Sohn ist seit der Scheidung von meiner Exfrau vor 4 Jahren zerrüttet. ... Mein Sohn studiert nun im 11. ... Nun meine Fragen: 1) Wie lange muss ich den Unterhalt für meinen Sohn noch weiter bezahlen?
20.7.2015
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ab September beginnt mein ältester Sohn eine Ausbildung und erhält eine Ausbildungsvergütung, die dem Kindesunterhalt ja angerechnet wird. ... Ich möchte die Neuberechnung des Kindesunterhaltes jetzt gern vom Jugendamt vornehmen lassen und in Form von Jugendamtsurkunden titulieren lassen. ... Darf ich die Übersendung der Einkommensnachweise verweigern und auf die Neuberechnung des Unterhalts durch das Jugendamt bestehen?

| 7.10.2013
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Die Mutter zahlt keinen Unterhalt für den Sohn und Tochter A erhält 100€ vom Kindergeld und Tochter B erhält jetzt nach Auszug ihr gesamtes Kindergeld. ... Wird mein Sohn C unterhaltsmindernd angerechnet, auch, dass ich im Moment keinen Unterhalt für ihn bekomme? Können Sie mir beispielhaft errechnen, wie sich der Unterhalt aufteilen würde, wenn meine Exfrau 1500€/Monat netto verdienen würde?

| 12.9.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Mein Sohn ist 21J. und studiert. ... Unterhaltsbedarf für meinen Sohn soll 781 € abzgl. ... Das Jugendamt hat mein Unterhalt auf 349€ berechnet, den meiner Exfrau auf 249€ bei meinen bereinigten Nettoeinkommen von 2586,36€.
20.11.2007
Meine Ex-Frau möchte nun Unterhalt für meinen Sohn. ... Nach einer Beratung durch das Jugendamt teilte meine Ex-Frau mir mit, ihr Einkommen läge unter dem Selbstbehalt und sie müsste nichts zahlen. ... Wird bei der Berechung ihres Einkommens nicht auch der hohe Unterhalt berücksichtigt, den ich für meinen Sohn zahle?

| 8.4.2007
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Momentan zahle ich an meine geschiedene Familie 640€ Unterhalt. An meine drei Söhne und Exfrau zu gleichen Teilen (durch Anwalt bestimmt). ... Meine Exfrau geht nicht arbeiten.

| 28.10.2009
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Meine Exfrau hat nun am kommenden Freitag einen Termin beim Jugendamt zwecks Neuberechnung vereinbart und verlangt die letzten 12 Gehaltsnachweise von mir. ... Wie berechnet sich der Unterhalt nach dem 18. ... 4.Wie berechnet sich der Unterhalt bei einem sozialem Jahr im Rahmen des Grundwehrdienstes meines Sohnes.

| 1.4.2006
Ich zahle seit meiner Scheidung(im Jahr 2000) 460€ monatlich an meine Kinder die bei meiner Exfrau leben.Ich bin seit 2001 wieder verheiratet und habe mit meiner jetzigen Frau (sie hat 2 Söhne 12/16 Jahre aus erster Ehe) eine 4 Jahre alte Tochter. ... Mein Monatliches Einkommen beträgt ca. 1100€, wovon ich 150€ als Unterhalt an meine Exfrau überwiesen habe. Jetzt habe ich ein Schreiben vom Jugendamt bekommen wo mir mit Pfändung und Strafanzeige gedroht wird wenn ich nicht weiterhin die 460€ bezahle.
8.8.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Laut Beistandschaft vom Jugendamt wären es 327 € zu zahlen. da ab Juli der Unterhalt gestiegen ist ( maßgeblich Düsseldorfer Tabelle) musste ich ab Juli 337 € bezahlen.( habe 350 € gezahlt, incl. ... Das Jugendamt hat mich aufgefordert, mich innerhalb von 14 Tagen in urkundlicher Form zur Zahlung des geforderten Unterhalts zu verpflichten. ... Was ist, wenn mein Sohn 18 Jahre wird, wem muss ich dann überweisen?
123·4