Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

152 Ergebnisse für „unterhalt mutter sohn umgang“

2.1.2007
Die Mutter und mein Sohn haben ein gutes stabiles Verhältniss wobei Sie nicht arbeitet und meinen Sohn über die Maßen bemuttert. Ich zahle regelmäßigen Unterhalt und bin selbstständig. ... Kann die Kindsmutter den Umgang, Besuch unterbinden oder beeinflussen?
9.3.2009
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Ich bin der Vater eines siebenjährigen, unehelichen Sohnes, habe mit seiner Mutter das gemeinsame Sorgerecht. Mein Sohn lebt bei seiner Mutter. ... Kann ich, dadurch dass mein Sohn so viel Zeit bei und mit mir verbringt, nicht den Unterhalt prozentuall verringern?

| 14.8.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
In Kürze: Ein Zusammenleben hat ein Jahr nach Geburt des Sohnes für ca. 2 Jahre stattgefunden; inzwischen ist die Mutter wieder ausgezogen. Sohn ist 4 ½ Jahre alt, geht in Ganztags-Kindergarten, Mutter ist in Vollzeit berufstätig und erhält vom Vater ca. 700 Euro Unterstützung (500,-- Euro monatliche Überweisung zuzüglich Versicherung, Kurse, etc.) neben dem eigenen staatlichen Kindergeld. ... Persönliche Anmerkungen: Sicher werde ich auf alle Forderungen der Mutter eingehen, um die Psyche meines Sohnes in keinster Weise zu gefährden.

| 15.5.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Die Mutter verweigerte aus gegebener Situation das Besuchsrecht sowie den Umgang. ... Kann die Mutter verlangen, dass Sie weißt wo Ihr Sohn wohnt/schläft während des Besuchswochenendes beim Vater und welchen Umgang er hat. ... Die Mutter bekommt keinen Unterhalt, weder für den Sohn noch für sich selbst und verdient sehr wenig.

| 25.5.2012
Den jüngeren Sohn habe ich zusammen mit dem Großen dann jedes zweite Wochenende ( Fr. nach Schule bis Montag früh ) und dazwischen wie gehabt von Mittwoch ( nach Schule ) auf Donnerstag. ... Vom bisherigen Unterhalt abzuziehen wären nun Anteile am B a r -unterhalt ( weil er bei mir isst, duscht etc. ) und einen Gutschrift für N a t u r a l -unterhalt, weil ich nun auch auf ihn aufpasse, Hausaufgaben kontrolliere etc.. ... Die Mutter kommt schon jetzt mit ihrem Geld nicht aus ( 850,- + 618,- von mir + 222,- vom anderen Vater + 3 x Kindergeld ) und fragt beständig nach Vorschüssen für den Unterhalt.
21.11.2013
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich bin Alleinerziehende Mutter ein 3 Jahre alten Sohn. ... Seit der Geburt lebe ich mit mein Sohn und der hat regelmäßige Umgang mit sein Vater gehabt. ... In April dieses Jahres würde der Kindesvater aufgefordert zum erstmal von KJC Unterhalt für sein Sohn und mich zu zahlen, rückwirkend für die vergangene Zeit.

| 30.1.2008
Zur Geschichte: Mein Mann hat einen Sohn mit seiner Ex-Freundin. Der Sohn, ist am XXXX geboren. ... In Kürze tritt er aber wieder eine Arbeit an und wird dann auch Unterhalt zahlen.

| 27.2.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Freund hat einen Sohn (6 Jahre) und seine Exfrau für die er beide Unterhalt zahlt. ... Seine Mutter wollte dies so damit sie sich noch etwas Geld nebenher verdienen kann. ... Müssen wir noch Unterhalt zahlen?

| 8.2.2010
Ich habe einen Sohn (6 Jahre) ohne Sorgerechtsanspruch. ... Die Mutter arbeitet in Schichten. Ich habe meinen Sohn im Monat demzurfolge die Hälfte der Zeit, muss den vollen Unterhalt ( über 320 €) zahlen sowie die Kosten für Verpflegung und Kleidung wenn er bei mir ist.
22.11.2013
von Rechtsanwältin Jana Michel
Ab da dann nachehelichen Unterhalt! ... Mein Sohn besucht mitlerweile eine Ganztagsschule in der 1 Klasse. ... Mitte 2012 haben wir uns darüber geeinigt das ich den nachehelichen Unterhalt an sie nicht mehr zahlen muß, was ich bis heute auch nicht mehr im einvernehmen gemacht habe!
22.4.2017
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
meine Exfrau und ich sind geschieden und seit august 2016 lebt unser 3 jähriger sohn bei mir.sie sieht ihn regelmäßig da wir in entgegengesetzten schichten arbeiten.d.h habe ich Frühschicht kommt meine mutter um 5 Uhr und wartet bis mein sohn erwacht und kümmert sich um ihn und bringt ihn dann zur Kita.nachmittags hole ich ihn dann ab und bringe ihn abends ins bett...habe ich Spätschicht bringe ich ihn morgens zur Kita und mittags holt ihn seine mutter ab und bringt ihn um halb 7 abends zu mir nach hause wo meine mutter wartet und ihn ins bett bringt.ein kind sollte ein zu hause haben...sie wollte ihn bei ihrem auszug nicht mit nehmen wegen ihres jobs.der hauptwohnsitz ist bei mir.die Wochenenden wechseln wir uns mit der Betreuung ab.ein kind sollte vater und mutter haben...aber wie weit reichen meine Kompetenzen?... wir haben das gemeinsame Sorgerecht und haben uns bis jetzt so geeinigt..sprich unterhalt usw.jetzt möchte sie ihre Arbeitszeit ändern und unseren sohn nehmen...2.geht sowas so einfach?
9.8.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Guten Tag, folgender Sachverhalt liegt vor: ich habe einen einjährigen Sohn von meinem Lebensgefährten , der die Vaterschaft auch beim Jugendamt anerkannt hat.(da ich noch verheiratet bin, aber in Scheidung lebe) Ich möchte mich von diesem Mann trennen, aber er droht mir keinen Unterhalt zu zahlen. ... Er möchte den Sohn jedes zweite Wochenende zum übernachten, ich möchte dies aufgrund des geringen Alters meines Sohnes jedoch noch nicht.

| 16.4.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Er lebt bei seiner seit kurzem verwitweten Mutter. ... Mein Sohn könne zurück, wenn er das ausdrücklich wolle. ... Was wiederum zur Folge hätte, daß er wieder Unterhalt bezahlen müßte.
19.7.2008
von Rechtsanwalt Kai-Uwe Dannheisser
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Sohn ist 5 1/2 Jahre alt und es besteht ein wöchentliches Umgangsrecht(2Tage mit Übernachtung),welches Mitte des Jahres 2005 gerichtlich festgelegt wurde.Erweiterungen/Änderungen usw. wurden seit dem Gerichtstermin entweder zwischen der Mutter und mir oder mit Unterstützung der Elternberatung festgelegt.Der Umgang umfasst jede Woche Freitag bis Samstag Abend und seit dem 5.Geb.... Nun hat die Mutter einen neuen Lebenspartner,der auch Kinder hat,und möchte den Umgang zwischen meinem Sohn und mir auf 14tägig reduzieren, um auch eine freies Wochenende zu haben.Ich bin damit nicht einverstanden.Ich habe ihr allerdings angeboten,die Ferien doch hälftig aufzuteilen .Dies lehnt sie jedoch ab.Bei der Elternberatung hat sie Druck ausgeübt und gedroht,sollte ich mit dem 14tägigen Umgang nicht einverstanden sein, so geht sie vor Gericht und bis zum Termin darf ich meinen Sohn nicht mehr sehen.Uneingeschüchtert blieb ich bei meiner Ablehnung sodann sie gesagt hat,dass ab sofort der erweiterte Umgang bis Sonntag Mittag von ihr zurückgenommen wird. ... Kann Sie die Erweiterung des Umgangs bis Sonntag Mittag nun plötzlich wieder rückgängig machen?
10.8.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Dieser Sachverhalt bestätigt erneut meine Vermutung, dass die KM hier massiv gegen den Umgang mit mir auf das Kind einwirkt. Frage: 1.)Wie kann ich den Umgang mit meinem Kind durchsetzen? ... (Urlaubstermine nicht eingehalten) 3.)Habe ich die Möglichkeit den Unterhalt entsprechen zu kürzen ?
5.8.2007
Der Sohn und seine Mutter sind ebenfalls Deutsche, leben ebenfalls in Deutschland. Kurz nach unserer Heirat kam vom Jugendamt die Aufforderung, Unterhalt für den Sohn zu zahlen. ... Wie kann der Vater auf geregelten Umgang bestehen?

| 4.6.2012
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Man kann ja schlecht die nächsten 10 Jahre begleiteten Umgang oder Übergaben machen,weil der Vater ein Problem mit dem "GEsicht der Mutter" hat. ... ohne Mutter. ... es bliebt also nur Einigung begleiteter Umgang.
1.11.2007
Ich Zahle Unterhalt an meinenSohn der bisher bei seiner Mutter lebte.Mein Sohn ist 17 Jahre alt und hat jetzt mit seiner Lehre in demBetrieb angefangen in welchem auch ich tätig bin.Da mein Sohn bei seiner Mutter gewohnt hat(neue Bundesländer),aber sein Lehrbetrieb bei mir in den alten Bundesländern ist mußte mein Sohn sich hier bei mir in der nähe eine kleine Wohnung suchen,als Hauptwohnsitz.Ich muß unverändert weiter Unterhalt an seine Mutter für Ihm zahlen.da mein Sohn hier neu ist und sich allein noch nicht richtig wohlfühlt ist er den ganzen Tag mit bei mir und meiner Familie,das Heißt er wird von uns verpflegt,Essen,Trinken,schlafen ,als ob er bei uns wohnt,dies ist für mich und meine Frau natürlich eine erhebliche finanzielle Mehrbelastung zumal das kindergeld ebenfalls die Mutter meines Sohnes erhält.Meine Frau und ich haben noch zwei gemeinsame kinder und jetzt noch mein Sohn als zusatz,nun meine Frage,wie ist das mit dem Unterhalt und Kindergeld,habe ich nicht auch anspruch an die kindesmutter oder brauch ich keinen Unterhalt mehr zahlen solang sich mein sohn bei uns aufhält und verköstigt wird,bitte helfen Sie mir
123·5·8