Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

100 Ergebnisse für „unterhalt mutter selbstbehalt erwerbsobliegenheit“

7.10.2013
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Mein Frau könnte den Betrag von 2 x 466 Euro von ihrem Gehalt leisten, bei mir würden die 2 x 364 Euro jedoch zum (deutlichen) Unterschreiten des Selbstbehaltes führen (jeweils nich abzüglich Kindergeld). Soweit ich mich belesen habe, besteht nach dem Trennungsjahr hier eine "gesteigerte Erwerbsobliegenheit", das heisst ich müsste versuchen, einen Vollzeitstelle zu bekommen. Normalerweise besteht während des Trennungsjahres diese gesteigerte Erwerbsobliegenheit nicht.

| 18.9.2008
Aus dieser Ehe sind ein Sohn (jetzt 16 Jahre) und eine Tochter (14 Jahre) hervorgegangen, die bis vor einem Jahr bei ihrer Mutter lebten und für die ich Barunterhalt gezahlt habe. ... Davon wurden noch die 360 € Wohnkostenanteil im Selbstbehalt in Abzug gebracht und der verbleibende Betrag von 207,20 € dem Selbstbehalt als Erhöhungsbetrag zugefügt. ... Nun verweisen aber auch verschiedene Abhandlungen zum Mangelfall auf verschärfte Einkommensprüfungen, so z.B. der gesteigerten Erwerbspflicht bei Unterhalt für minderjährige Kinder, der schärferen Prüfung der Abzugsfäfigkeit von Schulden oder der Herabsetzung des Selbstbehaltes hin.

| 29.5.2010
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Die neu verheiratete Mutter wohnt mit Gatten,der 15jährigen sowie der volljährigen auszubildendnen Tochter mit eigenem Einkommen im eigenen Haus. ... Der Bedarf der Mutter ist durch den Unterhalt des neuen Gatten gedeckt, sie erzielt 253,-€ Einkünfte aus einem 400EuroJob. Auf Auskunftersuchen werden keine Angaben zu Einkünften aus Kapitalerträgen, zu Dienstleistungen im Haushalt, oder zu Einkommen aus Wohn/Essensgeld, das die volljährige Tochter abgibt, gemacht.Sie sei nicht leistungsfähig, habe keine gesteigerte Erwerbsobliegenheit.
6.4.2007
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Auf meinen Einwand, dass die Mutter eine verschärfte Erwerbsobliegenheit gegenüber dem Kind hat und somit die Barunterhaltsanteile anders zu verteilen seien, antwortete mir das Jugendamt: "Es ist richtig, dass die Mutter eine verschärfte Erwerbsobliegenheit gegenüber dem privilegierten volljährigen Kind hat und ihr ein fiktives Einkommen zugerechnet werden müsste. Eine solche verschärfte Haftung entfällt, soweit sich die Mutter auf § 1603 Abs. 2 S- 3 Hs. 1 des bürgerlichen Gesetzbuches beruft, in dem sie auf das Vorhandensein eines anderen leistungsfähigen Verwandten hinweist. ... Ist der Vater in der Lage, ohne Gefährdung seines eigenen angemessenen Selbstbehalts (1.100 €) den Bedarf es Kindes zu decken, entfällt die erhöhte Erwerbsobliegenheit der Mutter."

| 15.7.2013
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Mein Sohn (14) lebt bei mir, meine Tochter (17) lebt bei der Mutter. ... Mein Selbstbehalt liegt für mich alleine lt. ... Die Kindsmutter gibt klar zu verstehen, dass sie deshalb nicht Arbeiten geht, um keinen Unterhalt zahlen zu müssen, verlangt jetzt aber Unterhalt von mir. zur Info: Meine Tochter lebte bis vor Kurzem ca. 8 Jahre bei mir, wobei die Mutter für beider Kinder nie etwas gezahlt hat.
22.11.2018
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Ich habe gelesen dass meine Ex nicht der erhöhten Erwerbsobliegenheit unterliegt solange sie Elterngeld bezieht. ... 2) Wie berechnet sich der Unterhalt. ... Wenn der Unterhalt auf 0 EUR gesenkt würde hätte sie ja zumindest 375 EUR Elterngeld inklusive Wohnvorteil und 3/7 Ehegattenunterhalt. 3) Wie werden Mehrbedarf und Sonderbedarf aufgeteilt, wenn beim Unterhalt im Wechselmodell 100% auf mich abfällt weil meine Ex kein Einkommen über den Selbstbehalt hat ?
18.1.2011
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Schule, Aufräumen usw.) wie die Mutter. ... Die Arbeitsagentur berechnete ein Unterhalt von 133,00 Euro (903 Arbeitslosengeld abzgl. 770 Selbstbehalt). ... Heute bekam ich einen Brief vom Jugendamt, in dem die Berechnung für "meine gesteigerte Erwerbsobliegenheit" stattgefunden hat und der Unterhalt für Vollzeit (d.h. fiktiv 2400 Brutto / 1553,07 Netto) berechnet wurde.
16.10.2014
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Die Mutter ist aber laut Anwalt nicht leitungsfähig, da sie ja einen Selbstbehalt von 1.000 € hat. Nun zu meinen Fragen: Muss ich den Unterhalt für die Mutter in vollem Umfang zahlen, auch wenn mein Kind bereits seit längerer Zeit in den Kindergarten geht und sie aus eigenem Willen ihre Arbeitsstelle wieder aufgegeben hat? ... Abzüglich sämtlicher Lebensunterhaltskosten, Unterhalt Kind und Mutter sowie der Rückzahlung der gemeinsamen Schulden verbleiben mir auch keine 1.000 € Selbstbehalt mehr, deswegen sehe ich es nicht ein, auch noch die 85 € zusätzlich zu bezahlen.

| 18.4.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Nach Abzug des Unterhalts (Euro 356) verbleibt mir somit nicht der angemessene Selbstbehalt, während der Vater in der Lage ist ohne Gefährdung seines angemessenen Selbstbehalts den Bedarf zu decken. Selbst mit Aufstockung meines Nebenjobs auf 10 Stunden wöchentlich würde das Einkommen nicht aureichen Unterhalt zu zahlen Trotz meines Hinweises auf § 1603 Abs. 2 Satz 3 – nachdem doch die gesteigerte Erwerbsobliegenheit entfallen müsste weil ein anderer Leistungsfähiger Verwandter (Vater) vorhanden ist verlangt das Jugendamt von mir mich um weitere Nebentätigkeit zu bemühen oder eine Vollzeitstelle anzunehmen und dabei ggf. meinen sicheren langjährigen Arbeitsplatz aufzugeben um den Mindestunterhalt zu zahlen.

| 19.11.2012
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Beide leben bei der Mutter. ... Der Vater meiner Stieftochter zahlt keinen Unterhalt. ... Vater 3.448€ - 1.150€ Selbstbehalt – 327€ (Sohn, 11) – 327€ (Stieftochter, 11) – 800€ (Ehefrau) = 844€ Rest Mutter 2.536€ - 1.150€ Selbstbehalt = 1.386€ Rest Berechnung Vater: 597€ x 844€ : 2.230€ = Anteil am Unterhalt d.

| 23.7.2021
| 40,00 €
von Rechtsanwalt Thomas Klein
Vater und Mutter sind getrennt lebend und haben 3 Kinder. Die Kinder 1+2 werden im Wechselmodell betreut und leben abwechselnd bei Mutter und Vater, Kind 3 lebt nur bei der Mutter, die sich in Elternzeit und ALG 2 - Bezug befindet. ... Muss nicht auf den Selbstbehalt von 1280,- noch ein Betrag für die hälftige Versorgung der Kinder angerechnet werden?
26.10.2020
| 48,00 €
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Aktuell zahle ich an meine volljährigen Kinder je 383 Euro Unterhalt. P., der 18-jährige möchte nun wegen seinem Umzug mehr Unterhalt. ... Gibt es eine Erwerbsobliegenheit der Mutter, so daß auch ein fiktives Einkommen zur Berechnung genommen werden kann?
2.4.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Hallo, zur Zeit wird von meinem Gehalt ca. 1500,- Netto der Unterhalt für meine 17jährige Tochter in Höhe von 277,- gepfändet. ... Muß dann noch weiter Unterhalt gezahlt werden ?

| 5.5.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Hallo, ich habe eine 9-jährige Tochter, die bei meiner Mutter in Pflege lebt. ... Ist mein Mann verpflichtet Unterhalt an meine Tochter, die in Pflege lebt zu zahlen? ... Ich wäre über eine Unterhaltsberechnung dankbar um zu wissen was das Jugendamt einfordern darf von mir bzw. meinem Mann!

| 17.9.2009
Über die Zahlung des Unterhaltes habe ich eine schriftliche Vereinbarung mit meinem Sohn, die das regelt. ... Ausbildung anfangen sollte, muss ich dann weiter Unterhalt zahlen? ... Eine Mutter
2.4.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Lebensgefährte hat einen 16jährigen Sohn (Schüler), seine Mutter unterhält einen Vollzeitjob im städtischen Dienst.Mein Lebensgefährte ist arbeitsuchend, erhält aber keinerlei Zuschüsse oder andere Zuwendungen. ... Zt. zahlt er 328,00 Euro Unterhalt.
27.2.2018
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Hallo Zusammen, Ich habe eine Frage zum Unterhaltsanspruch meines volljährigen Kindes. ... Mein Verdienst liegt bei 4500€ Euro netto, das Gehalt der Mutter bei 2200€ netto. In welcher Weise würde sich andere Verpflichtungen seitens der Mutter ( Tilgung Kredite) auf den Unterhalt auswirken wenn nach Abzug derer Ihr Selbstbehalt unterschritten würde?
11.3.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Bis zum Ende der Ausbildung habe ich Unterhalt regelmäßig gezahlt, ohne nach seiner Ausbildungsvergütung zu fragen. ... Bin ich nun weiter zum Unterhalt verpflichtet? Er lebt bei seiner leiblichen Mutter.
123·5