Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

757 Ergebnisse für „unterhalt mutter anspruch kindergeld“

13.5.2013
Meine Eltern sind geschieden, mein Vater bezahlt regelmäßig den Unterhalt und meine Mutter weigert sich mit Unterhalt zu zahlen. Außerdem bekommt meine Mutter bisher das gesamte Kindergeld. ... Nun zu meiner Frage: Wie bekomme ich nun den Unterhalt von meiner Mutter und habe ich ein Recht, dass Kindergeld direkt von der Arbeitsagentur zu bekommen?
1.11.2007
Ich Zahle Unterhalt an meinenSohn der bisher bei seiner Mutter lebte.Mein Sohn ist 17 Jahre alt und hat jetzt mit seiner Lehre in demBetrieb angefangen in welchem auch ich tätig bin.Da mein Sohn bei seiner Mutter gewohnt hat(neue Bundesländer),aber sein Lehrbetrieb bei mir in den alten Bundesländern ist mußte mein Sohn sich hier bei mir in der nähe eine kleine Wohnung suchen,als Hauptwohnsitz.Ich muß unverändert weiter Unterhalt an seine Mutter für Ihm zahlen.da mein Sohn hier neu ist und sich allein noch nicht richtig wohlfühlt ist er den ganzen Tag mit bei mir und meiner Familie,das Heißt er wird von uns verpflegt,Essen,Trinken,schlafen ,als ob er bei uns wohnt,dies ist für mich und meine Frau natürlich eine erhebliche finanzielle Mehrbelastung zumal das kindergeld ebenfalls die Mutter meines Sohnes erhält.Meine Frau und ich haben noch zwei gemeinsame kinder und jetzt noch mein Sohn als zusatz,nun meine Frage,wie ist das mit dem Unterhalt und Kindergeld,habe ich nicht auch anspruch an die kindesmutter oder brauch ich keinen Unterhalt mehr zahlen solang sich mein sohn bei uns aufhält und verköstigt wird,bitte helfen Sie mir

| 12.3.2006
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Zusätzliche Ausgaben sind Nebenkosten für die Mietwohnung und Umlagen für die Eigentumswohnung. - Bis November 2004 bezog er das Kindergeld für mich. ... Außerdem scheint er die Auszahlung des Kindergeldes an mich als seinen Teil der finanziellen Unterstützung zu betrachten. - Seit Studienbeginn betragen die mtl. ... Außerdem würde mich interessieren, ob ich oder meine Mutter ihm gegenüber theoretisch einen Anspruch auf eine Rückzahlung des jahrelang von ihm einkassierten Kindergeldes hätten (immerhin ca. 9500 €, die gar nicht mehr mit meiner Mutter verrechnet wurden und nur ihm zuflossen).
5.4.2006
Die Tochter rief nun an und fordert die Herausgabe des Kindergelds, was ihre Mutter für sie bekommt. Das letzte Kindergeld hat ihre Mutter Ende März bekommen (für den Monat März, in dem ihre Tochter noch größtenteils Zuhause wohnte). ... Es geht NICHT um den generellen Anspruch, da dieser ja wohl besteht.

| 9.12.2005
Aktuelle Situation: Ich 20 Jahre, Azubi (ca.5000€/jährlich netto), 1 Kind (2Jahre), wohne mit meinen Lebhensgefährten (Vater des Kindes, ca. 22000€/jährlich brutto) in einem Haushalt Mein Vater (Berufssoldat, gehobener Dienst) von meiner Mutter seit 14 Jahren geschieden (ledig), 2 Kinder Fragen: 1. Habe ich einen Anspruch auf Unterhalt? ... Habe ich einen Anspruch auf Kindergeld für mich?
27.5.2015
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Dieses hat den Unterhalt vor 3 Jahren auf 506€ festgelegt, wobei ich diesen Betrag direkt der Mutter überweise. ... Wem überweise ich nun den Unterhalt, weiterhin der Mutter oder direkt der Tocher? ... Ist meine Tochter überhaupt Teil der Bedarfsgemeinschaft, wenn Sie z.B durch Unterhalt, Kindergeld und Zuwendungen von Verwandten über ausreichend Einkommen verfügen könnte?

| 13.3.2007
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Der Vater zahlt seinen Barunterhalt an die Tochter, wovon sie jedoch bis Ende letzten Jahres lediglich ein Taschengeld in Höhe von 15 € erhalten hat; ein Sparbetrag wurde vom Unterhalt nicht zurückgelegt. Frage: Die Mutter verlangt von der Tochter einen Unkostenbeitrag für das Wohnen zu Hause. ... Wäre dieser jetzt nicht auch von ihr bar an die Tochter zu zahlen, ebenso das Kindergeld, welches die Mutter erhält?
26.5.2006
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Im Februar 2006 erhalte ich Post von der Familienkasse in der mir mitgeteilt wird, dass die Kindesmutter seit November 2004 den überwiegenden Unterhalt bezahlen würde und ich das Kindergeld zurückzuzahlen hätte. ... Ab da habe ich die Unterhaltszahlung gekürzt, was ihr nicht gefiel, da sie der Meinung ist, dass ihr das Kindergeld trotzdem zustehe) Ich habe der Familienkasse die Überweisungsbelege vorgelegt, das Anwaltsschreiben vom Dezember 04, die Bestätigung meines Sohnes, dass er keinen Unterhalt von seiner Mutter bekommt und die Verdienstauskunft vom Jahre 2003. ... Muss man über den Regelsatz von 640 € Unterhalt zahlen, damit mit man das Kindergeld ausbezahlt bekommt?

| 9.12.2010
Mutter und Kind wohnen getrennt vom Vater. Frage 1: Wie hoch ist der Unterhalt für die Mutter, welcher Unterhalt muss für das Kind gezahlt werden? Frage 2: Wem steht das Kindergeld zu?
11.4.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Mein Mann, hat das Kindergeld nach der Volljährigkeit unsere Tochter ihr überwiesen. ... Dieser fordert nun dieses Geld, einschließlich Zinsen von mir zurück mit der Begründung, dass ich von der Überweisung auf das Konto unserer Tochter wußte.Ich erhielt keinerlei finanzielle Unterstützung für den Unterhalt unseres Sohnes. Der Betrag wurde mir vor kurzem von der Kindergeldkasse überwiesen.

| 17.2.2017
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Meine Tochter ist 20 Jahre alt und wohnt bei ihrer Mutter. ... Die Dame (meine Tochter) will jetzt trotzdem Unterhalt von mir. ... Auch das Kindergeld wird wohl voll auf den Unterhalt angerechnet.
29.11.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Seine Tochter fordert alleine von ihm immerhin noch 420 Euro Unterhalt. ... Wie wirken die sich auf die Berechnung des Unterhaltes aus? ... (hat wie bis jetzt immer die Mutter der Tochter bekommen) Habe in diesem Zusammenhang eine interessante Antwort in diesem Forum gelesen (war vom 30.10.05) da wurde das Kindergeld in voller Höhe dem Anteil der Mutter zugeschlagen.

| 4.1.2014
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Welcher Unterhalt ist für meinen Sohn von mir angemessen? Welchen Unterhalt zahlt die Kindesmutter ? Fall 1: Mein Sohn wohnt weiter bei seiner Mutter.
26.9.2011
Jetzt verlangt die Kindesmutter das hälftige Kindergeld von mir, da sie ja jetzt an 2 zusätzlichen Wochenenden die Kinder ernähren müßte (4Tage mehr im Monat) und wahrscheinlich auch in Zukunft während des Urlaubs. ... Da hälftige Kindergeld steht doch beiden Elternteilen zu, unabhängig von der Verwendung. ... Ist hier ein Anspruch der Mutter gegeben?

| 31.7.2015
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Meine Mutter bezieht seit vielen Jahren Leitungen nach dem SGB II und mein Vater hat nur eine geringe Rente (900,00 €) und zusätzlich Mieteinnahmen (ca. 1000,00 €). Außerdem muss er meiner Schwester (in Ausbildung) Unterhalt zahlen. ... Das Kindergeld von 184,00/mtl. leitet er mir vollständig weiter.

| 8.6.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Düsseldorfer Tabelle der Unterhalt für eine 18. jährige in Stufe 11 (3600 - 4000 €) 589 €. ... Somit beträgt der Unterhalt 654,00 €. ... Wie sieht es nun mit der Berechnung des Unterhalts aus?

| 15.3.2006
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Gemäß der Düsseldorfer Tabelle hat der Sohn nunmehr einen Anspruch auf 570 Euro Barunterhalt (416 plus 154 Kindergeld). Der Unterhalt vom Vater wird ab so fort auf das Konto des Volljährigen überwiesen. Unsere Fragen: Muss meine Frau, oder wir, etwas zum Barunterhalt beitragen oder gibt es hier gar einen Mindestbetrag für die Mutter ?

| 28.10.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Sie bekommt das volle Kindergeld. ... Kann die Mutter Unterhalt einfordern? ... Hätte mein Partner Anspruch auf die Hälfte des Kindergeldes, um die Kosten, die uns durch die Fahrten zur Schule entstehen, zu decken?
123·5·10·15·20·25·30·35·38