Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

519 Ergebnisse für „unterhalt kindesunterhalt vater berechnung“


| 16.11.2017
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Guten Tag, Ich hätte gerne dass Sie mir den Kindesunterhalt und (Ehegatten)Unterhalt berechnen. ... Ich bin und war nicht verheiratet aber weiß dass mein Ex und der Vater meines Kindes mir 3 Jahre lang Unterhalt bezahlen müsste zusätzlich zum Kinderunterhalt. ... Ich möchte von meinen Ex jetzt den Kindesunterhalt und Meinen Unterhalt einfordern, deshalb bräuchte ich eine ungefähre Summe die mir zustehen würde.
7.1.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Kindesunterhalt: 1. ... Vater der Kinder (38 J.) konnte bisher keine Zahlungen leisten anlässlich des geringen Einkommens, eventuell gibt es einen neuen Job, dessen Nettoeinkommen sich auf ca. 1400 € beläuft. Wie wird der Unterhalt dann berechnet bzw. wie viel muss für jedes Kind geleistet werden?
23.9.2005
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Wenn im Falle einer erneuten Trennung meine (älteren) Kinder zu ihrem Vater ziehen würden und ich mit dem "Kleinen" mir eine Wohnung suchte, wie würde es sich dann mit dem Unterhalt verhalten, den ich ja dann an meine beiden "Großen" zahlen müsste. ... Würde dann das Geld, welches ich als Ehegattenunterhalt von meinem jetzigen Ehemann erhalte, zu der Berechnung des Kindesunterhaltes an meine beiden Söhne herangezogen werden? Wie viel Kindesunterhalt müsste ich meinen beiden "Jungs" zugestehen?

| 29.7.2012
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich bin Vater von einem Kind und habe keinerlei Kontakt. ... Unterhalt wurde immer regelmäßig gezahlt. ... Gilt das Kindergeld als Einkommen des Kindes, welches bei der Berechnung meines Unterhaltes oder des BAföG’s berücksichtigt wird?

| 6.10.2013
Wie hoch ist - neu berechnet - der monatliche Unterhalt für einen 15 jährigen Jungen von dessen Vater ? ... Die Mutter ist berufstätig und erhält keinen Unterhalt vom Kindsvater. ... Vater ist geschieden, nicht in neuer Ehe und hat keine weiteren Kinder.
16.3.2010
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ehemann und Vater unserer beiden Kinder hat im vergangenen Jahr wieder neu geheiratet. Ist es richtig, dass der Kindesunterhalt in diesem Fall (ab der neuen Eheschließung) nach Steuerklasse III berechnet wird – unabhängig davon, welche Steuerklasse er tatsächlich hat?
13.3.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Bitte um Berechnung des Unterhalts welches ich an meinen Sohn 18 Jahre, der beim Vater lebt zahlen muss. Er ist in der Ausbildung und verdient 550,--, der Vater verdient 1.700,-- netto (Kindergeld ist darin enthalten) Ich verdiene 2.400,-- netto Vielen Dank

| 12.4.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Wir als Eltern sind uns aber nicht noch einig, ob eine 50 / 50 (Woche / Woche) Regelung oder eine 100%ige Regelung (kpl. beim Vater) besser wäre. 1.Wieviel Unterhalt muss der Vater mir noch bzw. ich dem Vater für das Kind an Unterhalt zahlen bei einer 50 / 50 Regelung und wie wird das Kindergeld aufgeteilt 2.Wie würde die Berechnung bei einer 100% Regelung aussehen? ... 5.Der Vater behauptet wenn ein Kind bei ihm lebt muss er für das andere Kind das bei der Mutter lebt keinen Unterhalt mehr zahlen. ... Hier noch die Daten: Staus: Eltern getrennt lebend seit Dezember 2009 Kind 1: 14 jähriges Mädchen bei der Mutter lebend, Kindesunterhalt vom Vater € 356,-, Kindergeld € 184,- Kind 2: 12 jähriger Junge bei der Mutter lebend, Kindesunterhalt vom Vater € 356,-, Kindergeld € 184,- Einkommen Vater: ca. € 1.900,- Netto / Monat Einkommen Mutter: € 1.100,- Netto / Monat Ihrer Antwort sehe ich dankend entgegen.

| 12.5.2010
Wir haben zwei Kinder (jeweils 12 Jahre alt) für die ich bei einem Nettoeinkommen (Polizeibeamter) von 2700 Euro derzeit 604 Euro Unterhalt bezahle. ... Ich habe bislang bei der Berechnung der Unterhaltszahlung zunächst 5 % vom Nettoeinkommen, also 135 Euro für berufsbedingte Aufwendungen abgezogen sowie die monatliche Belastung vom Darlehen. ... Jahr nach der Scheidung abzugsfähig wäre und ich 77 Euro pro Kind mehr Unterhalt zahlen müsste.
29.5.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Anschließend führt das Jugendamt eine Berechnung getrennt für Mutter und Vater durch, um das anrechenbare Einkommen beider Elternteile zu ermitteln: Abzug des Selbstbehaltes vom bereinigten Nettoeinkommen von jeweils 950,00 € Danach wir bei mir, dem Vater, der Unterhalt für die beiden anderen Kinder aus erster Ehe in Höhe von 751,00 € abgezogen. Der Unterhalt für mein 4. ... Kind nicht in die Berechnung des anrechenbaren Einkommens beim Vater einfließt?
21.8.2017
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Meine Frage zielt auf die Berücksichtigung der Unterhaltspflicht des Vaters gegenüber seiner neuen Frau bei der Berechnung des Unterhaltes an seine beiden Kinder: 1. Unterhalt an den Sohn aus erster Ehe: Die Berechnung erfolgt in üblicher Weise nach der Düsseldorfer Tabelle. ... Bei der Berechnung des Kindesunterhalts an den Sohn wird im Mangelfall ja auch ihr Einkommen berücksichtigt.

| 25.11.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Bislang zahlt der Vater des Kindes 400,-- € Kindesunterhalt gem. privater Vereinbarung. ... Zur Berechnung liegt mir nur der Einkommensteuerbescheid von 2010 vor. ... Ist ein solches Auslandsjahr tatsächlich mit dem gesetzlichen Kindesunterhalt abgegolten oder kann hier vom unterhaltspflichtigen Vater eine zusätzliche Beteiligung geltend gemacht werden.

| 21.3.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Zählt Ehegattenunterhalt überhaupt als Einkommen von welchem man Kindesunterhalt zahlen muss? ... Er ist uneinsichtig und ich möchte verhindern daß unser Sohn gegen seinen Vater klagen müsste. Der Sohn hat momentan einen Minijob - kann sein Vater davon etwas beim Unterhalt kürzen?

| 10.11.2012
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Der Unterhalt muss nun neu berechnet werden. Hier mal zu den Daten Vater 1800 Euro Einkommen + 800 Euro mtl. ... Obwohl ich weiss dass ich nun den Unterhalt an meinen Sohn überweisen muss, zahle den gesamten Unterhalt noch an meine Ex - Frau.
7.10.2013
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Bei den jetzt anstehenden Unterhaltsberechnungen stellt sich folgende Frage: Mein Nettoeinkommen (Arbeit halbtags (50%)): 1400 Euro Nettoeinkommen meiner Frau (Vollzeit): 3600 Euro Nach der Düsseldorfer Tabelle ergäbe sich ein Kindesunterhalt von 364 Euro pro Kind für mich und ein Betrag von 466 Euro für meine Frau (Kindergeld noch nicht abgezogen). ... Was ich aber nicht herausgefunden habe: Wenn ein Mangelfall bereits beim Kindesunterhalt eintritt (wie hier), besteht die gesteigerte Erwerbsobliegenheit dann auch schon im Trennungsjahr?
24.11.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Unterhalt hat meine Frau nicht. Welche Unterhaltszahlungen und in welcher Höhe sind von mir unter den beschrieben Umständen zu leisten, wenn Fall 1: Meine Frau sich scheiden lässt, auszieht und beide Kinder bei Ihr wohnen. ... Wie lange ist Unterhalt an meine Frau zu zahlen?
31.12.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Allerdings stellen sich mir folgende Fragen: a) in welcher Höhe ist Unterhalt an den volljährigen Sohn ab Januar 2009 zu bezahlen? ... c) kann meine Ex- Frau eine Nachforderung des Kindesunterhaltes stellen,weil ich meinen höheren Verdienst seit 2008 nicht angegeben habe? ... Werden diese zur Berechnung des Kindesunterhaltes zugrunde gelegt?
29.1.2007
Problem: Die Gegenseite behauptet, Unterhalt für den Sohn fiele nicht an, da er beim Vater im Haus lebe. ... Danach müsste ich beim Ehegattenunterhalt als Unterhalt für den Sohn 630€ abziehen können. ... Frage: Welchen Betrag kann ich als Kindesunterhalt in die Berechnung Ehegattenunterhalt einbringen ?
123·5·10·15·20·25·26