Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

257 Ergebnisse für „unterhalt kindesunterhalt selbstbehalt jugendamt“

12.9.2011
von Rechtsanwältin Maike Domke
Sehr geehrter Herr Anwalt, mine Exfrau hat die Forderungen zum Unterhalt dem Jugendamt übertragen. Auf Grund meiner finanziellen Situation (mein Einkommen liegt unterhalb des Selbstbehaltes) habe ich mit den Unterhaltszahlungen über einen Zeitraum von ca 1 Jahr ausgesetzt. Vom Jugendamt, in Vertretung der Kindesmutter, kam eine Nachforderung für diesen Zeitraum die ich umgehend beglichen habe.

| 21.4.2015
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich und meine Frau sind schon 7 Jahre verheiratet.Bei uns lebt noch 15 jährige Tochter von Frau welche in die Schule geht.Von erste Ehe habe ich zwei Kinder 15-17 Jahre.Letztes Jahr nach den Prüfung meine Einkomme wir bekommen in April ein Brief von Jugendamt,dass ich für Zeit von 01.01.2014 bis 30.04.2015 3600€ nach zahlen muss und ab Monat Mai für ein Kind 146€ weil die andere hat mit Ausbildung begonnen und fehlt aus.Meine Einkomme haben sie so berechnet: Durchschnittliches monatliches Erwerbseinkommen: 1475€ Gesamteinkommen: 1475€ Fahrkosten:357€ Bereinigtes Einkommen: 1117€ Selbstbehalt Unterhaltspflichtige: 1080€ Kürzung Selbstbehalt 10%: 108€ Verbleibender Selbstbehalt: 972€ 1117-972=146€ Eigenbedarf die Familie: 972€ Jetzt die Frage? ... Hat der Jugendamt richtig berechnet?

| 7.2.2017
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Ich verdiene im Monat netto 550 Euro, der Unterhalt wird vom Jugendamt festgelegt. ... Meine Frage ist das rechtens das ich all die Jahre so viel Unterhalt zahle oder habe ich zu viel gezahlt und kann Ansprüche geltend machen auch eine Rückzahlung ? Aktuell habe ich Post vom Jugendamt bekommen ich solle meine Gehaltsabrechnungen der letzen 12 Monate vorzeigen obwohl sich nichts geändert hat.
14.6.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Kurz nach der Geburt hat er bei der Vaterschaftsanerkennung an die Stadt/Jugendamt eine Verpflichtungserklärung bezüglich des Kindesunterhalts unterschrieben. ... Der Nachweis das sein Verdienst unter dem Selbstbehalt liegt, wurde zurück gewiesen. ... Somit würde SEIN gesamtes Einkommen für den Kindesunterhalt zur Verfügung stehen.
13.10.2016
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Bisher zahle ich Unterhalt für zwei Kinder -> 11 und 13 Jahre: 302 Euro. Mit meinen neuen Job habe ich doch auch einen Selbstbehalt von 1080 Euro? Kann Ich nun den Unterhalt kürzen?
7.6.2017
Nun sind die Einnahmen hoch genug das es über den Selbstbehalt geht. ... Sollte nun, bevor ich unterschreibe, der Unterhalt noch einmal neu berechnet werden? ... Setzt das Jugendamt den Prozentsatz fest?
20.2.2010
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Jugendamt fordert von mir für meine Kinder, Sohn 12 und Tochter 17 Jahre einen Titel. ... Jetzt meine Frage, kann es wirklich sein das ich für die 17 jährigeTochter in Ausbildung, Ausbildungsvergütung: 385 €, 187€ Unterhalt zahlen muss? JA fordert das, und mir bleiben dann noch die 900 € Selbstbehalt.

| 13.4.2010
von Rechtsanwältin Susanne Sibylle Glahn
Der Unterhalt landet also de facto beim Insolvenzverwalter. Kontakt mit dem IV hat lediglich erbracht, dass Kindesunterhalt nur dann berücksichtigt werden kann, wenn er gezahlt wird. ... Das Jugendamt pfändet nun bis auf 700 Euro.
29.1.2008
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Sehr geehrte Damen und Herren, bisher habe ich den vom Jugendamt errechneten Kindesunterhalt für meine Tochter (11,5 Jahre) gezahlt. Nun hat sich meine finanzielle Lage seit einem Jahr verschlechtert und die Kindesmutter und ich haben den Unterhalt beim Jugendamt neu berechnen lassen. Aufgrund der geringeren Einkünfte und des gestiegenen Selbstbehaltes kam bei der Neuberechnung ein Zahlbetrag von 59 € heraus und die Kindesmutter beantragte Unterhaltsvorschuß.
12.5.2014
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
sehr geehrte damen und herren, ich bezahlte unterhalt an meine tochter aus einer früheren beziehung in höhe von 180 euro. dieser betrag wurde vom jugensamt mit einem titel festgelegt. die mutter meines kindes beantragte mehrbedarf beim jobcenter weil sie arbeitslos ist. das jobcenter hat daraufhin meinen unterhalt neu berechnet, auf der grundlage als ich noch in schichten arbeitete und ca. 1750 euro netto bis oktober 2013 verdiente. seit november 2013 arbeite ich normalschicht und verdiene ca. 1540 euro netto minus 58 euro berufsbedingte aufwendungen. und nun bezahle ich 384 euro minus 92 euro anteil des staatlichen kindergeldes also 292 euro. müsste aber laut dt 364 euro minus 92 euro = 272 euro zahlen. das jugendamt wusste über diesen vorgang nicht bescheid. seit april 2014 bin ich verheiratet. meine frau hat auch ein kind aus einer früheren beziehung und bekommt 150 euro unterhalt vom vater des kindes. dies zahlt er freiwillig obwohl er laut unterhaltstitel nichts bezahlen müsste. der unterhaltsvorschuss beträgt aber 180 euro. bekommen wir die differenz von 30 euro? das jugendamt sagt das wenn mann verheiratet ist bekommt man diese differenz nicht weil der ehemann dafür mit aufkommen muss. jetzt meine fragen: ist die berechnung des jobcenters richtig und rechtens? ... und wieviel seht uns zu dritt als familie an selbstbehalt zu?
25.2.2010
von Rechtsanwalt Cord Hendrik Schröder
Das Jugendamt weiß über das Dilemma bescheid und kümmert sich aber einen Sch....dreck. ... Heute kam ein Schreiben vom Jugendamt mit der Bitte um eine Unterhaltsnachzahlung von 1018€. ... Muss mein Mann diesen vollen UNterhalt zahlen?

| 15.6.2012
Guten Tag, folgende Situation:mein Kind wird bald 18 und befindet sich in Ausbildung.Ein Titel ist nicht vorhanden.In der Vergangenheit habe ich immer Auskünfte über mein Einkommen erteilt und wenn ich nicht gerade Arbeitslos war,immer Kindesunterhalt gezahlt.Mal 60 Euro,mal 150 ,mal 300 Euro im Monat,je nach Einkommen und Selbstbehalt der Düsseldorfer Tabelle.Meines Wissen nach,hat die Kindesmutter Unterhaltsvorschuss bekommen.Wir haben kein Kontakt.Meine Fragen sind: -Kann das Jugendamt bzw.Sozialamt das zu wenig gezahltes kindesunterhalt für die Vergangenheit zurückfordern? -Darf ich ohne weiteres die Unterhaltszahlung einstellen wenn das Kind 18 ist?

| 3.5.2011
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Laut meinen Berechnungen dachte ich, dass ich weiterhin keinen Unterhalt zu zahlen habe und stellte die freiwilligen Zahlungen ein. Das Jobcenter verlangt nun einen Kindesunterhalt von 225 Euro mit folgenden Begründungen. ... Wie hoch ist mein Selbstbehalt?
31.8.2011
von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Lt Jugendamt soll ich 133 E Kindesunterhalt bezahlen sodass mir zum Leben 372 E verbleiben-für Strom-Autokosten(Berufsweg täglich 18km) -Tel-Essen-Kleidung- Rückzahlungsrate Auto(von den Eltern gekauft) Benzin usw.usw.
29.5.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Anschließend führt das Jugendamt eine Berechnung getrennt für Mutter und Vater durch, um das anrechenbare Einkommen beider Elternteile zu ermitteln: Abzug des Selbstbehaltes vom bereinigten Nettoeinkommen von jeweils 950,00 € Danach wir bei mir, dem Vater, der Unterhalt für die beiden anderen Kinder aus erster Ehe in Höhe von 751,00 € abgezogen. Der Unterhalt für mein 4. ... Daher möchte ich gerne wissen, ob es rechtens ist, dass der titulierte Unterhalt für mein 4.

| 28.9.2007
Die Situation: Der Vater einer 5 Monate alten Tochter erhält Forderungen auf Kindesunterhalt und Betreuungsunterhalt durch das Jugendamt. Die Kindsmutter bezieht Leistungen nach SGBII, die sich um alle geleisteten Unterhaltszahlungen reduzieren. ... Kann der auf das Jugendamt übergegangene Anspruch auf Unterhaltszahlung von der Mutter zurückgefordert werden?
4.10.2008
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Jetzt möchte das Jugendamt 165€ Unterhalt, da laut Jugendamt bei Nichterwerbstätigen der Selbstbehalt 770€ beträgt. ... Und kann man den Selbstbehalt erhöhen lassen?

| 27.8.2010
Dann kam das Jungendamt und stellte auf Grund meiner Erbschaft fest, dass ich dieses auch zur Zahlung des Unterhalts einsetzen muß. ... Meine Frage ist nun, wie hoch ist mein Selbstbehalt meiner Erbschaft gegenüber dem Jugendamt, bzw. meinem unterhaltspflichtigen Kind?
123·5·10·13