Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.074 Ergebnisse für „unterhalt kindesunterhalt scheidung familienrecht“

4.5.2008
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Mit der Scheidung bin ich einverstanden. ... Kann ich auch nach der erfolgten Scheidung die Sache wie Kindesunterhalt separat klären und evtl. rückwirkend verlangen (z.B. seit der Antragstellung beim Jugendamt im Aug.2007)? ... Also, Scheidung ohne eigenen Anwalt oder nicht?

| 27.4.2015
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Zweites Kind aus einer Ehe mit anderer Frau, nun Trenung und irgendwann Scheidung. ... Nun zum Kindesunterhalt: Mein Einkommen wird ja durch die laufenden Zahlungsverpflichtungen für Verbindlichkeiten, die im Einverständnis des anderen Ehegatten oder bereits vor der Ehe begründet wurden, gemindert. ... Wie wirkt sich das auf den Unterhalt für das erste Kind aus, das ja aus einer anderen Beziehung stammt?
19.1.2015
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Sehr geehrte Damen und Herren, bezüglich einer nachehelicher Unterhaltsabfindung bitte ich um Überprüfung des Formulierungsvorschlages: Wir wurden vom Notar über die gesetzlichen Bestimmungen zum nachehelichen Unterhalt informiert, insbesondere darüber, dass ein nachehelicher Unterhaltsanspruch nur dann besteht, wenn ein Ehegatte nach der Scheidung nicht selbst für seinen Unterhalt sorgen kann und ein gesetzlicher Unterhaltstatbestand vorliegt. ... Wenn die Vereinbarung abgeschlossen wird, muss trotzdem weiter Trennungsunterhalt bis zur Scheidung bezahlt werden? ... Hat diese Vereinbarung auch Auswirkungen auf den Kindesunterhalt?
4.3.2019
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Hallo, die Scheidung meiner Frau und mir geht nun voran und soll bald beantragt werden . ... Sprich 550 Unterhalt und 450 Betreuungsunterhalt. ... Danach bleibt es bei den 550 Euro Kindesunterhalt für die Beiden Jungs und meine Ex würde nichts mehr bekommen?
13.4.2015
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Ich zahle für die Kinder Unterhalt. ... Was passiert, wenn ich den Nutzungsausfall einklage und meine Frau die Hälfte der Finanzierung tragen müsste, müsste ich dann an sie Unterhalt zahlen, da ich ja dann mehr Einkommen hätte, wenn sie die Hälfte der Finanzierung trägt? ... Kann sie jederzeit noch Unterhalt geltend machen?

| 18.3.2012
Wieviel Unterhalt bin ich verpflichtet Ihr im Trennungsjahr zu zahlen, und muss ich Ihr auch nach der Scheidung Unterhalt zahlen?
23.2.2011
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Für unseren gemeinsamen zweijährigen Sohn bezahle ich seit dem monatlich 225,-€ Unterhalt. ... Des weiteren hätte ich noch eine weitere Frage die mich betrifft: Bisher habe ich meine Lohnsteuerklasse noch nicht ändern lassen, wäre es von Vorteil diese jetzt schon vor der Scheidung zu ändern?
19.12.2011
In einem einvernehmlichen Scheidungsverfahren wird lediglich ein Antrag auf Scheidung der Ehe gestellt und der Versorgungsausgleich wird vom Gericht bestimmt. Zum nachehelichen Unterhalt, zum Kindesunterhalt, zum Zugewinnausgleich usw. wird im Verfahren nichts beantragt da alles zwischen den Ehegatten zum Scheidungszeitpunkt mündlich einvernehmlich geregelt ist. In welchem Zeitraum nach der rechtskräftigen Scheidung kann dann noch ein Ehepartner (oder ersatzweise Ämter) Ansprüche auf nachehelichen Unterhalt, Kindesunterhalt oder Vermögensausgleich vom ehemaligen Ehepartner gesetzlich einfordern?
1.1.2005
Einkommen wenn wir in die 4/4 wechseln werden Mann Br 2800€/Ne1680€ Frau Br 145o€/Ne 850€ Die Fragen: Wie hoch ist im Trennungsjahr der Kindesunterhalt und der Trennungsunterhalt? Wie hoch ist nach der Scheidung der Kindesunterhalt? Besteht nach der Scheidung Anspruch auf nachehelichem Unterhalt?

| 16.9.2019
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
(Ehegatten Unterhalt nicht kindesunterhalt). ... Scheidung kann eingereicht werden. ... vollzogener Scheidung sich entschließen und sagen, so jetzt überlege ich es mir anders ich will doch Unterhalt?

| 22.9.2009
Aktuelle zahle ich Ehegattenunterhalt, sowie Kindesunterhalt. ... Jetzt meine Frage: Kindesunterhalt muss ja natürlich weiterhin für die 20% bezahlen. Ich hatte mal die Aussage eines Anwalts gehört, dass im Fall einer Scheidung ich keine Unterhalt mehr an, dann meine geschiedene Frau zahlen muss, da sie aufgrund ihrer Schwerbehinderung und chronischen Krankheit eine Erwerbsunfhähigkeitsrente bezieht und gar nicht mehr arbeiten kann.

| 12.10.2012
Meine Einkommenssituation erlaubt es nicht, mehr als den Kindesunterhalt und gelegentlichen Mehrbedarf zu bezahlen. ... Kernfrage: kann sie überhaupt Unterhalt einfordern? ... wenn ja, lässt sich der Unterhalt bestimmt kleiner rechnen.

| 5.5.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Dies beinhaltet 507,- € Kindesunterhalt lt. ... Diese Vereinbarung wurde bis zur Scheidung getroffen, mit einer mindesten Gültigkeit von 12 Monaten. ... Wenn EF daraufhin Klage auf Unterhalt erhebt, kann EM dann jegliche Aufstockungsunterhalt an EF einstellen?
3.6.2013
Meine Fragen sind: - Welchen Unterhalt habe ich für die Kinder zu bezahlen? ... - Welchen Unterhalt muss ich für meine Frau zahlen? ... Spielt es eine Rolle, wer die Scheidung einreicht?

| 19.9.2007
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Per Urteil muss ich für einen Zeitraum bis August 2007 an meinen Ex-Mann Unterhalt zahlen. ... Die Scheidung wurde von meinem Ex-Mann eingreicht und die Ehe zum 30.6.07 für beendet erklärt. ... Außerdem hätte er mir seit Nov. 2006 Unterhalt für unser gemeinsames Kind zahlen müssen.
30.11.2007
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Einen schönen guten Abend, habe ich nach dem neuen Gesetzt überhaupt noch einen Anspruch auf nachehelichen Unterhalt, nach dem 3. ... Wie hoch ist der Kindesunterhalt, den wir nach der neuen Gesetzeslage zu erwarten haben und wird bei dem vom Vater zu leistenden Kindesunterhalt das Kindergeld zur Hälfte angerechnet? ... Ich arbeite wöchentlich 20 Std. in Teilzeit und bekomme zurzeit noch zusätzlich Unterhalt von meinem ehem.

| 6.11.2011
Kein Zugewinnausgleich bei Scheidung. ... Der Anwalt meiner Ehefrau ist kein Fachanwalt für Familienrecht und scheint nur wenig vom Familienrecht zu wissen. ... Soviel ich weiß geht der Kindesunterhalt vor Ehegattenunterhalt, völlig gleichgültig ob das Kind aus erster Ehe ist!?
15.1.2015
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Ich bekomme von ihm 1.500€ Unterhalt (1.000 Für mich und 500€ meine Tochter, dieses möchte er bis zum 3. Lebensjahr meiner Tochter bezahlen, danach Unterhalt für meine Tochter. ... D.H. er übernimmt die Schulden, zahlt mir die 1000€ Unterhalt bis zum 3.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·50·54