Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

433 Ergebnisse für „unterhalt kindesunterhalt einkommen ehemann“


| 1.10.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Ich habe eine Frage zum Kindesunterhalt. ... Vorher habe ich selbstverständlich den Unterhalt für beide Kinder bezahlt. ... Der neue Ehemann ist täglich ab 13:30 Uhr zu Hause.
23.9.2005
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Ich wäre ja erst einmal nicht in der Lage Kindesunterhalt zu erwirtschaften, da ich ja das Baby betreue. Würde dann das Geld, welches ich als Ehegattenunterhalt von meinem jetzigen Ehemann erhalte, zu der Berechnung des Kindesunterhaltes an meine beiden Söhne herangezogen werden? Wie viel Kindesunterhalt müsste ich meinen beiden "Jungs" zugestehen?

| 27.5.2012
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Der Kindesunterhalt wird deshalb mittlerweile schon länger mittels Lohnpfändung beigetrieben. ... Ihr Ehemann hat ein eigenes Haus und zusammen haben sie vor kurzem ein brandneues Auto der höheren Preisklasse gekauft ( sie haben mehrere KFZ ). Sie beruft sich darauf, dass sie mit einem kleinen Baby nicht arbeiten kann und somit kein Einkommen hat.
15.9.2009
In eine Vereinbarung wurde vor einigen Jahren von den Ehegatten folgende Formulierung zum Kindesunterhalt aufgenommen: "Der Ehemann verpflichtet sich, Kindesunterhalt in Höhe von 4XX € monatlich zu Händen der Ehefrau zu zahlen. ... Auskunft über das Einkommen des Unterhaltspflichtigen wurde von der geschiedenen Ehefrau seitdem nicht verlangt. ... Frage 1: Kann von dem Unterhaltspflichtigen - der kein Selbstständiger ist - aufgrund (a) gesetzlicher Bestimmungen oder (b) aufgrund der geschlossenen Vereinbarung rückwirkend für die vergangenen Jahre Auskunft über sein Einkommen und ggf. die Nachzahlung von Kindesunterhalt verlangt werden?

| 28.9.2012
ich bin seit Juni eine Alleinerziehende Mutter von 3 Kinder im alter von 10.12 und 15 Jahre.mein Ehemann hat in Juni bis August 600Euro gesammt unterhalt bezahlt.er bekommt Ca 1960Euro Gehalt .mein komplett Einkommen sind 1858 Euro davon bekommt aber meine pflegekraft 235 € Pflegegeld die mit in mein Einkommen sind.. Jetzt diesen Monat hat er mir 750Euro überwiesen.meine frage wäre was müsste er an unterhalt zahlen für die Kids.muss das nicht mehr sein.danke schön für die Hilfe.und wo kann ich mir sonst in meiner Stadt Hilfe holen.

| 21.6.2015
Hallo, mein Ehemann und ich haben ein Baby bekommen. Mein Ehemann zahlt seiner minderjährigen Tochter aus erster Ehe Kindesunterhalt. ... Nach welchem Einkommen richtet sich in der Elternzeit unseres Kindes der Kindesunterhalt für seine Tochter?
18.6.2007
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich werde jetzt von Ihrem Anwalt aufgefordert monatlich 199,-€ Kindesunterhalt und 760,-€ KM-Unterhalt zu zahlen. ... Er selbst verfügt über ein Einkommen von ca. 2.000,-€ monatlich und ein eigenes Haus. ... Der Ehemann wird ja auch Unterhalt zahlen müssen. 5.
7.8.2015
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Zahle Unterhalt für beide Kinder, weil sie bei der Mutter Y leben. ... Wie wird grundsätzlich der Unterhalt der über 18-jährigen Tocher ermittelt? ... Welche Rolle spielt das Einkommen des Ehemannes von Mutter X in diesem Fall?

| 13.6.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Der Nebenjob wurde aber bisher nicht auf den Kindesunterhalt angerechnet. ... Die Anwältin meiner Exfrau hat den Betrag nie zum unterhaltsrelevanten Einkommen hinzugerechnet. ... Wirde der Kindesunterhalt berücksichtigt?
9.4.2006
Guten Tag, Einige Fragen zur Ermittelung des bereinigten Einkommens als Grundlage zur Berechnung des Kindesunterhaltes, Trennungsunterhaltes und nachehelichen Unterhaltes. ... Für den Ehemann ergibt sich dann zusätzliches fiktives Einkommen aufgrund des Mietvorteils. ... Zur Berechnung des Trennungunterhalt ergibt sich ein zu berücksichtigendes Einkommen des Ehemanns von: (2667 Euro (Bereinigtes Einkommen Ehemann) - 742 Euro) (Tabellenwert des Kindesunterhaltes) * 0,9 (10% Erwerbsbonus) = 1732,5 Euro Das zu berücksichtigende Einkommen der Ehefrau: 1182 Euro (Bereinigtes Einkommen Ehefrau) * 0,9 (10% Erwerbsbonus) = 1063,8 Euro Daraus errechnet sich ein Bedarf für beide Ehegatten von: (1732,5 + 1063,8)/2 Euro =1398,15 Und mithin einen Ehegattenunterhalt während der Trennungszeit des Ehemanns an die Ehefrau von: 334,35 Euro Die gesamte Unterhaltszahlung während der Trennungszeit des Ehemanns an die Ehefrau beträgt endlich: 588 Euro (Kindesunterhalt) + 334,35 Euro (Ehegattenunterhalt) = 922,35 Euro Meine Fragen: A) Berechnet sich das bereinigte Einkommen zur Ermittelung des Kindesunterhalt und des Ehegattenunterhalt identisch?
18.3.2015
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Die Kinder meines Mannes leben bei der Mutter, hierfür zahlt er monatlich Unterhalt, gilt aber als Mangelfall, da es durch die gemeinsamen Kinder 4 unterhaltsberechtigte Kinder sind. ... Mein Einkommen ist eine volle Erwerbsminderungsrente, da ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten kann. Unsere gemeinsamen Kinder besuchen den Kindergarten und meine Kinder aus erster Ehe unterstütze ich ebenfalls so gut es geht, auch wenn ich aufgrund des geringen Einkommens keinen Unterhalt zahlen muss.

| 1.9.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Der Unterhalt beträgt monatlich € 1700,- gesamt. ( Kindesunterhalt wurde als Höchstsatz der Düsseldorfer Tabelle angenommen x2 plus Mehrbedarf Privatschule ( 3/4 Teil der Kosten zahle ich!!)
30.11.2008
guten tag da mein ehemann nun seit gut 1 jahr krankgeschrieben ist und er dadurch nur noch ein krankengeld in höhe von 1800 euro hat sieht er sich nun nicht mehr in der lage den vollen unterhalt von insgesamt 600 euro ( ehegattenunterhalt ca. 70€ und pro kind ca.265€ ) zu zahlen. seine ex-frau hat ein eigenes einkommen/vollzeitstelle. die beiden kinder aus erster ehe sind 15 und 17 jahre alt. zudem kommt hinzu, dass wir bereits seit 8 jahren verheiratet sind und auch ein gemeinsames kind haben (11 jahre). ich bin nun arbeitslos und beziehe kein eigenes einkommen mehr . seine 17 jährige tochter ( schulabgängerin) aus erster ehe arbeitet seit einigen monaten auf 400 euro- basis, welche sie auch regelmäßig bezieht. darum gehen wir davon aus, dass wir nun den unterhalt kürzen können. können sie uns in diesem fall weiterhelfen ?
24.8.2010
Ihr Mann ist damals beruflich ins Ausland gegangen und hat sie im Stich gelassen und seitdem keinen Unterhalt gezahlt. ... Wer zahlt Unterhalt für die Frau wenn ab April 2011 unser uneheliches Kind da ist a) während der noch andauernden Trennungsphase ? ... Kann man vom Ehemann für die Zeit des Getrenntlebens Unterhalt nachfordern?
5.11.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Hallo, mit folgender Frage trete ich an Sie heran: Mein Ehemann hat 2 Kinder aus einer vorherigen Lebensgemeinschaft. ... Sein jährliches Einkommen betrug durch den Steuerklassenwechsel inkl. ... Somit verringert sich das Einkommen meines Mannes um ca. 300,-- Euro monatlich.
13.1.2015
Guten Abend, mein Ehemann und ich haben uns im Februar 2013 getrennt. ... Seit August 2014 zahlt mein Ehemann keinen Unterhalt mehr für mich (will ich auch nicht) und zieht vom Unterhalt für die Kinder meinen Beitrag zur privaten Krankenversicherung ab (210 €). Er ist noch Beamter, ich war und bin die ganze Zeit bei den Kindern zu Hause, habe also kein Einkommen.

| 7.2.2008
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Die Frau bezog seit der Trennung von ihrem Ehemann im Februar 2006 einen Unterhalt in Höhe von €2.500,- monatlich. Der seit Februar 2008 gültige Scheidungsvertrag beinhaltet eine Summe von €1.500,- für die Frau plus Geld für das Kind (gut verdienender Ehemann) sowie Kindergeld. Lt Vertrag wird der Unterhalt für die Frau, sollte Sie mit mir zusammenbleiben noch bis Sommer 2009 gezahlt.
20.8.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Gibt es andere Möglichkeiten einen Teil des Kindesunterhalts zurückzufordern wie z.B. ... (Ich finde es einfach paradox meiner Ex-Frau trotzdem den Kindesunterhalt zu überweisen!) ... Mit freundlichen Grüßen, Der Ehemann
123·5·10·15·20·22