Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

244 Ergebnisse für „unterhalt haus zugewinn wohnung“


| 24.3.2009
Nun habe ich einige Fragen zu Themen wie Gütertrennung, Unterhalt, Versorgungsausgleich bei Trennung vom Ehepartner. 1. zu Gütertrennung Meine Partnerin hat während unserer Ehe von ihren Eltern ein Haus überschrieben bekommen, welches teilweise von uns selbst bewohnt wird, teilweise vermietete Wohnungen umfasst. ... Wie wird in einem solchen Fall der Zugewinn aufgeteilt? ... 4. zum Unterhalt Da in dem Mietshaus meiner Frau einige Wohnungen noch zu renovieren sind, kann sie ihre zu versteuernden Einkünfte aus Vermietung durch weitere Renovierungsmaßnahmen beliebig niedrig halten.

| 16.9.2012
von Rechtsanwältin Anke Schüler
Wir haben zwei Häuser. ... Meine Fragen: Kann ich mit Unterhalt rechnen und wenn ja, in welcher Höhe und wie lange? Können meine Kinder mit Unterhalt rechnen und wenn ja, in welcher Höhe und wie lange?

| 10.1.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Es wurde dabei natürlich auch das geerbte Haus erwähnt. ... Die Wohnung im OG wurde in der Ehe bis 2004, von uns selber genutzt. ... Nach Auszug von mir und meiner Ex, habe ich die Wohnung renoviert und vermietbar gemacht. 2006 wurde dann der Zugewinn geregelt.
4.8.2007
Zugewinn Ehemann: Endvermögen: Bar= 140.000€. schuldenfreie Wohnung im Wert von ca. 320.000€ (bereits auf den Sohn überschrieben mit Nießbrauchrecht), z.Zt. von Ehemann bewohnt. ... Unterhalt: Ehemann: Nettorente nach Abzugvon Steuern ca. 3400€/monatl. ... Wohnwert der Wohnung des Ehemannes bzw.

| 31.7.2009
Jetzt meine Fragen: Da wir/ich vor haben in naher Zukunft die Wohnung zu verkaufen und ein Haus zu kaufen stellt sich die Frage wie es am fairsten zu bewerkstelligen ist. ... Sie würde sich dann wie bei der Wohnung mit einem monatl. ... Beteiligung meiner Frau dann auf den Zugewinn auswirken?
2.9.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
guten tag, ich bin seit sept. letzten jahres von meinem mann geschieden, offen ist noch zugewinn, im oktober ist die nächste verhandlung. weiterhin soll ende des jahres nochmals die unterhaltzahlung an ihn überprüft werden. ich zahle monatlich 400 euro mietausgleich für das gemeinsam erworbene haus, in dem ich mit meinem sohn lebe, zusätzlich zahle ich 350 euro unterhalt und 500 euro monatlich seine schulden bei der bank ab. weiterhin zahle ich alle hauskredite allein ab, ca. 800 euro. unterhalt an meinen sohn zahlt mein exmann nicht, in vereinfachter form habe ich den klageweg nun bestritten. er war selbständig, wir hatten eine gemeinsame firma, er geschäftsführer, hat diese heruntergewirtschaftet aufgrund von massiver suchtthematik u. entsprechender schulden. weiterhin hat er letztes jahr eine herzbyepass-op. er schildert, er sei nicht erwerbsfähig- ohne arztbelege u. gutachten u. könne daher nicht arbeiten- unternimmt aber nichts, um aus der sucht herauszukommen. ganz im gegenteil, er setzt mich ständig unter druck ihm mehr geld, früher geld zu zahlen. andernfalls droht er mir seit über einem jahr mit der vernichtung meiner beruflichen existenz (bin selbständig)durch verleumdung. mein rechtsanwalt ist bisher nicht auf diese thematik eingegangen. bin ich weiterhin gezwungen ihm unter diesen umständen bis zu meinem lebensende unterhalt zu zahlen? ... Im übrigen: er hat letztes jahr versucht mich umzubringen, aufgrund dessen kam es zur wohnungszuweisung bis okt. letzten jahres. des weiteren: wir haben vor 16 jahren gemeinsam ein haus gekauft, ich habe 75.000 euro aus meinem erbe u. bausparvertrag damals investiert, er nichts. die kredite habe ich seither alle allein bezahlt. er kommt aus dem ausland, seine eltern verstarben zwischenzeitlich. er hat währenddessen eine kleine summe von ca. 5000 euro dort gezahlt bekommen, dieses geld aber nie für unser haus oder sonstiges ausgegeben, sondern für seine schulden bei der familie genutzt. er gibt nun an, dass eine dortige immobilie einen anfänglich hohen wert hatte umgerechnet. wird eine solche summe denn auch in den zugewinn zugerechnet? ... (er ist übrigens aufgrund seiner sucht völligst unrealistisch und benötigt immer extrem viel geld). welche summe käme auf mich zu bzgl. zugewinn?
2.9.2011
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Nun steht die Trennung ins Haus und ich werde mit beiden Kindern in eine Wohnung ziehen. ... Wenn möglich wollten wir uns allein wegen der Kinder im Guten trennen, dass er für die Kinder Unterhalt bezahlen muss ist uns beiden klar. ... Habe ich trotz 400€-Job Anspruch auf Ehegatten-Unterhalt oder muss ich mir auf die Schnelle sogar einen Vollzeit-Job suchen?
27.6.2016
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Hallo, folgender Fall: in einem notariellen Ehevertrag ist während der Ehe der Unterhaltsanspruch der Frau nach Scheidung festgelegt (es wird vom Unterhalt Ihr Erwerbseinkommen durch die wieder aufgenommene Tätigkeit abgerechnet). ... Jetzt zieht sie weg und vermietet das Haus.
6.6.2009
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Restschuld auf dieser Wohnung 38000 Euro. ... 3.)Würde die sehr hohe Tilgung auf der ETW 1, nach 1,5 bis 2 Jahren wenn die Scheidung ist, mit als Zugewinn gerechnet und müßte ich sie dann auszahlen ? 4.)Einen Nachehelichen Unterhalt werde ich ja wegen der kurzen Ehedauer nicht bezahlen müssen ?
1.9.2015
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Die zweite Wohnung in dem Haus ist vermietet. ... In wenigen Jahren werde ich jedoch in den Ruhestand gehen und auch das Haus ist dann fertig finanziert. ... Kann das "neue" Haus überhaupt unterhalts-rechtlich berücksichtigt werden?
21.7.2010
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Zur Sachlage: Ich habe 1999 geheiratet. 2000 hat mein Mann eine Wohnung im Haus seiner Eltern erworben, die wir dann gemeinsam in den Folgejahren ausgebaut bzw. renoviert haben. ... Die Wohnung wird natürlich nach wie vor von meinem Mann bewohnt. ... Ebenso trifft mich die Rückübertragung beim Unterhalt, da sich mein Mann nun kein mietfreies Wohnen mehr anrechnen lassen muss.
17.10.2010
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Guten Tag, ich bin seit 16 Monaten mit einem Schwerstalkoholiker ohne Krankheitseinsicht verheiratet.Wir leben in getrennten Wohnungen,bzw Haus.Meine drei Kinder ich ich in einer Wohnung,von der er Eigentümer ist.Ich bin mit meinen Kräften am Ende und möchte die Trennung.Therapieansätze werden nicht angedacht,da die Krankheitseinsicht feht.Bei der Eheschließung wurde kein Ehevertrag abgeschlossen.Mein Gatte ist Privatier und vermögend.Ich erhalte eine Eu.Rente und verdiene etwas dazu,obwohl ich es nicht bräuchte. Nun zu meinen Fragen:muß ich die Wohnung mit meinen drei Kindern verlassen und gilt der Zugewinn auch bei einer kurzen Ehezeit(im Moment 16 Monate)die Scheidung erscheint mir als einzige Lösung,weil ich gesundheitlich wirklich nicht mehr kann.
30.7.2008
Wir leben in Zugewinn Gemeinschaft.Nun meine Frage: Ich bekomme eine Rente v. 1350,00 Eur. mein Mann 3325,oo Eur. ... Weiterhin möchte ich fragen: Muß derjenige, der im schuldenfreien Haus verbleibt, dem andreren, der sich eine Wohnung sucht, Miete Bezahlen? Lezte Frage: Kann einer der Parteien auf dem Hausverkauf und Auszahlung des Zugewinnes bestehen?
28.11.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Dann soll ich keinen Unterhalt mehr bekommen. ... Er sagt nun, wenn ich Geld brauche, kann muss ich meine Wohnung verkaufen und von dem Geld leben bis zum Eintritt der Rente. Er hat ein Haus und einiges andere was er verkaufen könnte.
27.2.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Die andere Hälfte gehört meiner Mutter; weiterhin gehört mir die Hälfte des Hauses meiner Mutter (Verkehrswert 600.000 EUR). ... Im Falle einer Scheidung müsste ich meine drei Kinder nach der Düsseldorfer Tabelle mit Unterhalt ausgleichen. ... Muss ich meine Ehefrau weiterhin in meinem Haus wohnen lassen?

| 21.6.2008
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Mann war als Alleineingetümer des Hauses im Grundbuch eingetragen. 2001 hat er mir schriftlich versprochen, dass er mir das Haus schenkt. ... Der Notar bestätigt mir, dass die Übertragung gar nicht mit derm Zugewinn zu tun hat. Meine damalige Anwältin wusste, dass das Haus mir geschenkt wurde und meinte, dass dieser Satz in keinem Widerspruch zur Schenkung des Hauses steht.
25.7.2008
Hallo, ich habe mich vor kurzem von meiner Frau getrennt(andere Wohnung). ... Ich trage weiterhin sämtliche Nebenkosten und die noch zu tilgenden Hypotheken meines Hauses. Frage: Wie errechnet sich der zu zahlende Unterhalt für meine Frau.
4.10.2006
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Sie wohnt jetzt in einer eigenen Wohnung. ... Werden dann auch noch die Verbindlichkeiten für das Haus von meinem Einkommen abgezogen um das anrechenbare Einkommen zu berechnen? Was kann ich noch von meinem Einkommen abziehen, um den nachehelichen Unterhalt erträglich zu halten?
123·5·10·13