Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

65 Ergebnisse für „unterhalt haus frau abfindung“

13.3.2008
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
geschieden 2004 (wieder mit Beamtin verheiratet seit 2006), keine unterhaltspflichtigen Kinder, Ex-Frau (55 J)ohne Arbeit - lebt vom untereinander vereinbarten Unterhalt (Eur 1.100/Monat) Mein Arbeitgeber schließt das Werk und ich (56) werde nach 40 Jahren voraussichtlich eine Abfindung bekommen und ergänzend - mindestens zeitweise - von ALG leben müssen. Bekommt meine Ex etwas von der Abfindung ? Ex hat aus dem Verkauf eines Hauses (geerbt während der Ehe) nun einen größeren Betrag erziehlt.

| 22.9.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Ich bin seit September 2004 geschieden und zahle regelmäßig Unterhalt an meine geschiedene Ehefrau und meine beiden Kinder (inzwischen 13 und 19 Jahre alt). ... Meine Ex-Frau ist nicht berufstätig und war es auch während unserer Ehe nur in den ersten zwei Jahren. ... Jetzt meine Fragen: Ist die Abfindung von 2005 noch unterhaltsrelevant wenn ich arbeitslos werde, obwohl ich zwischenzeitlich eine neue Tätigkeit aufgenommen habe?
22.3.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich (57) bin 2007 nach 25 Ehejahren mit meiner Frau (47) einschl. ... Von meiner monatlichen Abfindung (Vorruhestand) i.H.v. 2.400 € netto zahle ich ihr 1.000 €/Monat. ... Ist meine Frau verpflichtet, dieses Geld sowie evtl. auch die Wohnung nach einer Scheidung zu verwerten, bevor sie Anspruch auf Unterhalt hätte?

| 7.3.2005
Ich habe die Abfindung und Geschäftsanteile bisher nicht angegeben. ... Die Kinder kommen i.d.R. abends um 17:00 Uhr nach Hause (außer Mittwochs, da kommen sie schon um 15:00 Uhr zu Hause an). ... Welche Möglichkeiten habe ich, um den Unterhalt meinen tatsächlichen Einkünften anzupassen, ohne die Abfindung oder den Erlös aus den Geschäftsanteilen anzurechnen?
7.3.2005
Hallo Frau Laurentius, vielen Dank für Ihre Antwort. ... Das Haus werden die Kinder ja auch erben. ... Hierzu wollte ich eigentlich die Abfindung benutzen.
7.5.2007
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Sehr geehrte Damen und Herren Meine Frau hat sich nach 23 J. ... Wir haben 2 erwachsene Kinder (beide noch in schulicher Ausbildung) wohnen aber nicht mehr zu Hause.Vor 9 J.haben wir gemeinsam ein Haus gebaut was uns je zur Hälfte gehöht,zur Zeit bewohne und finanziere ich das Haus allein.Den Abtrag (416,-€)für das Haus habe ich auch schon vor der Trennung allein bestritten, da meine Frau (49)schon einige Jahre keine Arbeit hat.Sie ist in eine andere Stadt gezogen,bewohnt ein Zimmer (180,€ warm)immer noch ohne Arbeit.Ich zahle Ihr im gegenseitigen Einfernehmen monatl. 300,-€. Meine Frau will Hartz IV beantrgen wenn Sie eine andere Wohnung gefunden hat.
10.9.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Mein Nochmann möchte im Rahmen einer Scheidungsvereinbarung den nachehelichen Unterhalt mit einer Einmalzahlung (Abfindung) abfinden. ... Er würde mit der Gegenseite die Abfindung verhandeln und die Verhandlung auf eheliche Nachteile stützen. ... Wie hoch wären denn meine Chancen, nachehelichen Unterhalt zwecks Betreuung der Kinder zu bekommen, wenn ich die Abfindung nicht annehme?
25.11.2004
Fall: Mann, rechtskräftig geschieden, ist Frau und Kind gegenüber unterhaltspflichtig. Mann zahlt Teilunterhalt, da Frau halbtags arbeitet ( Kind 11 Jahre alt ). ... Wenn die Abfindung normalerweise auf Unterhalt anzurechnen sein sollte, unter welchen Vorraussetzungen ist sie nicht anrechenbar?

| 19.4.2007
Es wurde vor dem Scheidungstermin vereinbart, dass gegenseitig auf nachehelichen Unterhalt verzichtet wird. ... Bisher trat auch keine Behörde auf mich zu, dass ich Unterhalt zahlen soll, egal was wir vereinbart haben. ... Es kann nicht sein, dass ich jetzt verzichte auf das Haus und der Staat trotzdem irgendwann sagt, ich als Frau muss zahlen.

| 12.3.2009
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Klaus zahlte an Unterhalt : an seine Ex Familie insgesamt knapp 900,- EUR(davon 300,- EUR Unterhalt Ex Frau) und 240, - EUR an das uneheliche Kind Er ist seit mehr als 1 Jahrzehnt bei seinem AG und hat nun die Kündigung erhalten (bereits vor knapp 1 Jahr) Das ganze läuft vor Gericht. ... Fällt die Abfindung in die Unterhaltszahlung, und muss sie angegeben werden? ... Die Ex Frau lebt seit gut 8-9 Jahren in einer festen Partnerschaft .
16.9.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Ich lebe von meinem Mann seit 2 Jahren getrennt nach 16 Ehejahren.Wir haben 2 Kinder 10+13 Jahre. ich selber arbeite als Zahnarztheferin und verdiene 800 Euro.Ich wohne in unserem gemeinsamen Haus und mein Mann mit seiner neuen Freundin in München.Ich selber bin schon seit 3 Jahren in einer neuen Beziehung die auch der Grund meiner Trennung war, mein Freund hat jedoch eine eigene Wohnung,ist auch getrennt lebend und hat einen 2jährigen Sohn und ist an 3-4 Tagen bei mir.Ich habe einen Ehevertrag mit meinen Mann im Jahre 1998 abgeschlossen der vollgendes beinhaltet: Ich verzichte auf meine Rentenansprüche,bekomme eine Abfindung von 190000,- für die Ehezeit und die Hälfte des Hauses.Auf einen Nachehelichen Unterhalt habe ich nicht ausdrücklich verzichtet, im Vetrag steht nur im Punkt Unterhalt die Abfindung in o.g.Höhe.Meine Frage ist: Kann ich den Ehevertrag anfechten und müßte mir mein Mann Unterhalt zahlen?Mein Mann verfügt über ein sehr hohes Einkommen >200000 ,. p.A.Und nun das wichtigste:wenn ich Unterhalt bekomme wie lange müßte er zahlen wenn ich mit meinen Freund zusammenziehe. Ich habe bereits einen Anwalt konsultiert und dieser meinte nur für eine Zeit von max 4-5 Jahren, da ich ein neues Eheähnliches Verhältniss eingehe und sich meine Lebensverhältnise geändert hätten.Nur Wenn ich alleine bleibe würde mein Mann mir Lebenslang Unterhaltspflichtig bleiben.Ich würde so praktisch nur die Hälfte vom Haus bekommen und die Einmalige Abfindung, ist das Rechtens?
27.6.2016
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Hallo, folgender Fall: in einem notariellen Ehevertrag ist während der Ehe der Unterhaltsanspruch der Frau nach Scheidung festgelegt (es wird vom Unterhalt Ihr Erwerbseinkommen durch die wieder aufgenommene Tätigkeit abgerechnet). Jetzt ist es aber so dass im Zuge des Ehevertrages mein ehemaliges, lastenfreies Einfamilienhaus auf die Ex-Frau umgeschrieben wurde, Sie also Alleineigentümerin ist. Jetzt zieht sie weg und vermietet das Haus.
13.1.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Hallo, ich habe noch während der Ehezeit im April 2011 eine Abfindung erhalten. ... Ich habe kein Geld zur Seite geschafft, die Abfindung ging tatsächlich nur in die familienbedingten Anschaffungen (Urlaub, Kinderzimmer, Renovierung usw.) ein. ... Ich habe meinen Mann in 2011 nie um einen Cent (Haushaltsgelt, Unterstützung Kinderausgaben usw)gebeten, da ich ja diese Abfindung hatte und ich tatsächlich die Auffassung linke Tasche/rechte Tasche habe.

| 27.12.2006
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Nach langem Hin und Her ist er endlich aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen (1.10.2006) Er zahlt für das Haus den Kredit in Höhe von 185,- €. ... Laut Gutachter ist das Haus 108000,- € wert. ... Habe ich jedenfalls 2008 Chance auf Unterhalt?
17.6.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Als ich mich von meiner Frau trennte (ich zog aus), legte sie mir ein Schreiben ihres Anwalts vor, welches eine Unterhaltsberechnung enthielt, nach der ich 1200,-€ Unterhalt überweisen sollte. ... Auf dieser Grundlage einigte ich mich mit ihr auf 900€ Unterhalt und darauf, dass ich übergangsweise alle Nebenkosten für´s Haus tragen (ca 200€ bis 300€) ...danach sollte der Unterhalt neu berechnet werden. ... Zu zahlender Unterhalt war mit 1000Euro angegeben.
11.8.2006
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
., jetzt nicht mehr) seit 10 Jahren ohne Ehevertrag verheiratet - Frau (1964), Arbeitet halbtags seit 2 J - Kind1 (1997), Kind2 (1998) - Vor 5 Jahren Haus zusammen gekauft/gebaut(Darlehen 1900.... /monat (Bereinigtes Nettoeinkommen des Unterhaltspflichtigen (M): 4400.- Eur. – 220.- (=5%) = 4180.- c- Ehefrau Netto 630.- Eur. d- Unterhalt für zwei unterhaltsberechtigte Kinder im Alter von 8 und 10 Jahren (2 x K2 aus DüTa, jeweils 494), die bei der ebenfalls unterhaltsberechtigten erwerbstätigen Ehefrau und Mutter (F) leben. e- Kindergeld in Höhe von 300.- Eur f- Bereinigtes Einkommen (4180 – 494 - 494) = 3192,- 3) Daraus versuchte Berechnung Unterhalt Ehefrau (F): 3192.- - 630.- = 2562,- x 3/7 = 1098.- Verbleibt beim Unterhaltspflichtigen (M): 1464,- -> Ist das Korrekt? ... Kinder bis ende 1e Ausbildung, aber für die Frau?

| 11.6.2014
Mein Frau (52) und ich (51) wollen uns nach 6 Jahren Ehe (März 2008) im gegenseitigen Einvernehmen trennen und dann auch scheiden lassen. ... Zu Ärzten zu gehen lehnt sie aber ab, da Sie nach eigenem Bekunden so krank ist, dass sie es einfach nicht schafft außer Haus zu gehen. ... b)Mit welchem nachehelichen Unterhalt muss ich rechnen und wie lange muss der geleistet werden?
13.1.2009
Folgende Ausgangspunkte: Seit 20 Jahren verheiratet, seit 2007 in Scheidung lebend, drei Kinder, 20, 18, 16, davon zwei noch in der Schule bei der Ehefrau lebend. 1 Kind (20 J.) im Ausland in der Ausbildung, derzeit bis Beginn Studium in 10/2009 kein Unterhalt nötig) Ehefrau wohnt mit Kindern im gemeinsamen Haus, zahlt laufende Kosten, ich Fixkosten einschl. ... Sie hat keinen verwertbaren DEU Abschluss, hat 40 Stunden Vertrag bei VHS, ihr Netto: 755.00 € zuzüglich Wohnvorteil des Hauses von 560,00 € Ihr Unterhaltsrechtlich relevantes Einkommen somit in Höhe von 1.315,00 € Bin Beamter, Netto: 4.000,00 € Mein Unterhaltrechtlich relevantes Einkommen in Höhe von 3080,00 € Ein beiden bekannter Rechtsanwalt vertritt meine Frau. ... 3)Wie begrenze ich die Vereinbarung hinsichtlich des nachehelichen Unterhalts?
123·4