Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

220 Ergebnisse für „unterhalt frau anspruch ehevertrag“

14.6.2022
| 80,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Sein Vermögenswert will er aber nur bis 3 Millionen im Ehevertrag eingeben. ... "Bei einer Scheidung erhält Frau XX rückwirkend ab 01.10.2021 einen Ausgleich für Teilzeit/Vollzeit in Höhe von monatlich 500,--€ bis zum Tag der Scheidung. ... Sachstand ist ein Vertag in dieser Form benachteiligend bzw. kann so einen Ehevertrag nichtig sein, zumal ich auf Versorge und nacheheliche Unterhalt verzichten soll?

| 24.4.2022
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Hallo, Meine Ex-Frau und ich haben eine Ehevertrag in dem Sie auf Nachehelichen Unterhalt verzichtet. ... (…bekannt, dass auf diesen nicht verzichtet werden kann, jedoch verzichtet sie auf die Einforderung von T-Unterhalt…). ... Damit würde ich zwar T-Unterhalt zahlen müssen, würde diesen aber als „Schadensersatz" zurückfordern können?

| 23.4.2022
| 70,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Den Unterhalt möchte ich ganz normal lassen und nicht einschränken, gerne das Versorungsrecht einschränken, ist dies möglich?

| 11.2.2022
| 80,00 €
von Rechtsanwalt Thomas Klein
Jetzt zu den Fragen: zu 1) Meine Frau hat die Herausgabe Ihrer Morgengabe gefordert. ... So wie ich es verstanden habe bzw. in der Formulierung steht, besteht kein Anspruch auf Zugewinnausgleich, wenn die Scheidung seitens der Ehefrau erfolgt, d.h. ... Ich habe im Internet auf einer Anwaltseite folgendes gefunden: „Güterrechtliche Ansprüche können sie durchgängig nicht geltend machen, weil gesetzlicher Güterstand die Gütertrennung ist, und nur ausnahmsweise kann im Ehevertrag etwas anderes vereinbart sein (im Iran ist z.
3.9.2021
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
17 jährige Ehe - Frau ohne eigene Rentenpunkte in der Ehe und erwerbsunfähig, Kinder (volljährig) erzogen und auf Karriere verzichtet - Toxische Beziehung Soll SIE sich auf eine Einigung auf, vielleicht geringeren Unterhalt, durch Ehevertrag (nachträglich zum jetzigen Zeitpunkt) und dabei Absicherung bis zum Rentenalter (Ehefrau 55 Jahre) einlassen? ... Womöglich einen höheren nachehelichen Unterhalt aufgrund der o.g. ... Gibt es eine Prognose/Urteile, ob ein Gericht entscheiden würde, dass der nacheheliche Unterhalt (dann nach 18 jähriger Ehe und 56 jähr. erwerbsunfähiger Ehefrau) bis zum Rentenalter der Frau gezahlt werden muss?
21.11.2020
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Da wir nun verheiratet sind, ohne Ehevertrag oder sonstiges, wurde der neue Kredit auf uns beide aufgestellt. ... Jetzt zu meiner Frage: Meine ex-Frau hat uns vorgestern einen Brief von ihrem Anwalt gesendet, weil sie den Unterhalt neu berechnen lassen möchte. ... Ich habe also nicht absichtlich den Unterhalt kürzen wollen.

| 16.1.2020
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Derzeit erhält sie Unterhalt von beiden geschiedenen Eltern. ... Frage 1: Hat meine Verlobte auch nach der Heirat noch Anspruch auf Unterhalt von ihren Eltern, solange sie sich ohne eigenes Einkommen in Ausbildung befindet (Abitur und Studium)? ... Würde ein Ehevertrage mit Gütertrennung etwas ändern?
17.9.2019
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, wir befinden uns mit meiner Noch-Frau in Trennung. ... Dieser schliesst Ansprüche ggü. der Firma aus und hält ein Anfangsvermögen von 200.000 bei mir und 35.000 Euro bei ihr fest. ... Unterhalt o.ä. getroffen und dann notariell beurkundet.

| 2.9.2019
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Er ist noch verheiratet und über seine jetzige Frau krankenversichert, möchte sich aber scheiden lassen. ... Allerdings würde ich (59 J.) - ganz gut verdienend und mit auskömmlichen späteren Rentenansprüchen - gern vorher wissen, womit ich im Falle des Scheiterns der Ehe materiell rechnen müsste und ob/wie man Ansprüche wie z.B. nachehelichen Unterhalt per Ehevertrag ausschließen oder zumindest (zeitlich oder der Höhe nach) begrenzen kann.
24.6.2019
Dabei bestehe ich auf einen Ehevertrag mit Schwerpunkt Gütertrennung. ... Meine Verlobte will aber keinen Ehevertrag. ... Jedoch nur maximal bis zur Höhe des Trennungsgeldes, nachehelichen Unterhalts oder gegebenfalls Vermögensausgleichs.
19.9.2018
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Nebenkosten Immobilie: 250€ Bafög bis Ende 2020: 105€ GEZ: 17,50€ Internet: 45€ Taschengeld Ehefrau: 300€ Sportstudio: 96€ Annahme: Monatliche Ersparnis - 1.200€ Frau hat weder Vermögen noch einen Verdienst Alle Parameter wie angegeben bleiben gleich Fragen: 1)Wie hoch ist der Zugewinnausgleich bei einer möglichen Scheidung nach 3 Jahren 5 Jahren 10 Jahren? ... 5)Wie hoch ist der Unterhaltsanspruch (Annahme: Kriterien, dass ich Unterhalt zahlen muss sind erfüllt) im Trennungsjahr und nach einer möglichen Scheidung, wenn man im folgenden Zeitraum verheiratet war: a.3 Jahre b.5 Jahre c.10 Jahre 6)Kann man Unterhaltsansprüche rechtskonform im Ehevertrag ausschließen? ... 7)Würden Sie mir im beschriebenen Fall einen Ehevertrag empfehlen?
7.8.2018
Meine Frau und ich sind frisch getrennt und haben ein 3-Jähriges Kind. ... Zudem würde ich meiner Frau auch ein Auto inkl. aller Kosten zur Verfügung stellen. ... Ich möchte jedoch ausschliessen, dass sie langfristig einen Anspruch daraus geltend macht, so dass ich weiterhin die über dem Ehevertrag liegende Summe zahle.

| 27.1.2018
Meine Ex-Frau und ich haben noch über zwei Jahre vor der Ehescheidung ein notariell beurkundeten Ehevertrag gemacht, in dem der Unterhaltsverzicht nach der Ehe vereinbart wurde (im Falle einer kinderlosen Scheidung). ... Schon nach kurzer Zeit haben wir festgestellt, das wir nicht zusammen passten, auch wurde mir bald klar dass meine Frau ziemlich hohe finanzielle Ansprüche stellte, die ich Ihr nicht erfüllen konnte. ... Mit freundlichen Grüßen Auszug Ehevertrag Unterhaltsverzicht.

| 2.1.2018
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Gibt es eine Möglichkeit, dass ich im Fall einer Scheidung den zu zahlenden Unterhalt irgendwie begrenze, z.B. auf ALG2-Niveau? ... Also: Was wäre über einen Ehevertrag machbar, um mein Risiko zu begrenzen?
6.10.2017
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Meine zukünftige Frau ist zu 60% schwerbehindert und wird im Verlauf ihrer Erkrankung mit sehr großer Wahrscheinlichkeit arbeitsunfähig werden. ... Gemeinsam gehört uns eine Eigentumswohnung und meine Frau tritt in kurzer Zeit zusätzlich ein Erbe an (zu diesem Zeitpunkt werden wir aber schon verheiratet sein): eine Geldsumme sowie ein Einfamilienhaus. ... Wäre ich auch noch unterhaltsverpflichtet, wenn meine Frau wieder in einer neuen Partnerschaft lebt?

| 14.9.2017
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Hallo, - bin seit 1987 verheiratet - Gütertrennung - keine Kinder - meine Frau Pflegefall seit 2013 - Pflegegrad 5 - eigenes Haus mit Grundstück (mein Eigentum) - meine Frau lebt in dem Haus - bin selbständig , Einkommen reicht gerade um alles abzudecken - habe jetzt ein Angebot für Anstellung mit besserem Einkommen - meine Frau hat kein eigenes Einkommen - sie war vorher selbstständig, keine Rücklagen und keine Ersparnisse - sie wird durch einen Pflegedienst und durch mich rundum versorgt. - 1995€ Pflegegeld plus 1700€ Leistung vom Sozialamt (was Pflegedienst abrechnet) - Rentenpunkte erhalte ich durch die Pflege - lebe seit 2 Jahren nicht mehr im Haushalt, habe eine neue Partnerschaft - alle Kosten die sonst anfallen übernehme ich - Betreuer bin ich - ich möchte mich scheiden lassen Frage: - muss ich meine Frau finanziell weiter unterstützen oder hat sie Anspruch auf Grundsicherung - kann ich dann mehr verdienen ohne dass das Sozialamt an mich Forderungen stellen kann. - werde mich weiter um meine Frau kümmern, nur möchte ich aus dem finaziellen Verpflichtungen (Sozialamt) raus - Wie ist die rechtl.
3.4.2017
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Meine Frau und ich sich gemeinsam berufstätig und haben vereinbart, dass die anfallenden Kosten in der Familie auch gemeinsam getragen werden.

| 9.3.2017
Wir haben keinen Ehevertrag, sind verheiratet und haben zwei minderjährige Kinder. Ich zahle allen drei Personen Unterhalt. Falls mein Vater oder meine Mutter versterben und ich Vermögen erben sollte, welchen Anspruch hat meine Frau in der jetzigen Trennungsphase wie auch nach einer möglichen Scheidung darauf?
123·5·10·11