Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.798 Ergebnisse für „unterhalt familienrecht vater anspruch“

1.5.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Hallo, erfährt man eines Tages, dass man Vater eines z.B. 5jährigen Kindes ist, die Mutter aber in der Vergangenheit den Unterhalt vom Staat/Amt oder von einem Dritten bezogen hat, ist man dann verpflichtet zu rückwirkenden Unterhaltszahlungen? Fall a) Staat/Amt hat bisher gezahlt Fall b) Dritter (vermeintlicher Vater) hat bisher gezahlt müsste ich in einem der beiden Fälle rückwirkend zahlen?

| 18.9.2015
Vor dem Jugendamt hat sie angegeben nicht zu wissen wer der Vater sei. ... Sollte das Kind von mir sein, welche Schritte könnte ich einleiten um das Kind sehen zu dürfen, habe ich darauf überhaupt einen Anspruch. ... Davon abgesehen, hat dann die Mutter des Kindes einen Anspruch, dass ich die 6 Jahre Unterhalt nach zahlen muss.

| 19.6.2014
Hat unsere Tochter einen gesetzlichen Anspruch auf Unterhalt und Kindergeld, wenn sie in einer eigenen Wohnung wohnen möchte und im gleichen Wohnort studiert, in dem sowohl mein Mann als auch ich wohnen? Mein von mir geschiedener Mann möchte unserer Tochter kein Unterhalt bezahlen, mit der Begründung, dass er ihr ja weiterhin im Haus Wohnraum zur Verfügung stellt.

| 12.3.2006
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Für ihn zahlt mein Vater – sein Argument: „Das ist ja auch ein armes Schwein“. ... Mein Vater sieht ihre Ausgaben für Einkäufe und mich als verrechnet mit seinen Ausgaben an. ... Außerdem würde mich interessieren, ob ich oder meine Mutter ihm gegenüber theoretisch einen Anspruch auf eine Rückzahlung des jahrelang von ihm einkassierten Kindergeldes hätten (immerhin ca. 9500 €, die gar nicht mehr mit meiner Mutter verrechnet wurden und nur ihm zuflossen).

| 6.6.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Mein leiblicher Vater weigert sich nun weiter Unterhalt für mich zu bezahlen mit der Begründung, der Vater meines Kindes sei nun für meinen Unterhalt zuständig. ... Unterhalt von meinem Freund kriege ich nicht und will ich auch nicht. Muss mein Vater weiter für mich bezahlen und wie lange kann ich noch Geld von ihm fordern (evt.

| 4.3.2013
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Mit dem Vater war ich nicht verheiratet. ... Jetzt nach der Volljährigkeit möchte mein Sohn den Unterhalt direkt mit seinem Vater abwickeln. ... Im Internet hatte ich etwas von "Ausgleichsanspruch" gegenüber dem Vater gelesen.

| 25.3.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, zunächst die Rahmensituation: Ich bin Student (22 Jahre, eigener Hausstand, kein eigenes Einkommen) und erhalte nur von meinem Vater Unterhalt, da meine Mutter kein Einkommen hat. Dass mein Vater vollständig für meinen Unterhalt aufkommen muss, wurde zu Beginn meines Studiums (vor ca. 3 Jahren) durch einen Gerichtsbeschluss festgelegt (dabei erwarb ich auch einen Titel). Gemäß den süddeutschen Leitlinien (und des Gerichtsbeschlusses) zahlt mir mein Vater 670€ Unterhalt, abzüglich Kindergeld und BAföG-Leistungen.
4.1.2005
Es wurde bis heute aber nichts daran geändert, daß ihr damaliger Ehemann als Vater in der Geburtsurkunde eingetragen wurde. ... Nun meine Frage: Kann ich dazu verklagt werden Unterhalt zu bezahlen, wenn ich die Vaterschaft nicht anfechte.... Könnte die Kindsmutter oder der rechtliche Vater die Vaterschaft noch anfechten?
11.12.2006
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Nachdem es jetzt ärger wegen des Unterhalts gab, hat mir der Anwalt nun gesagt, dass ich den Anspruch auf den Ehegattenunterhalt für die letzten 3 Jahre rückwirkend einfordern kann. ... Der schriftliche weg ist schon beim Unterhalt gescheitert (sonst wäre ich nicht zum Anwalt gegangen....) Außerdem würde mich Interesieren, ob mein zweiter Sohn, der derzeit bei seinem Vater lebt, auch Anspruch auf die 370 DM hat, obwohl er bei seinem Vater lebt (der den Unterhalt zahlen müsste) .

| 13.3.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Nun meine Fragen: Welchen finanziellen Anspruch hat meine Tochter bei Auszug? (ich lese häufig mind. 640 €) Sind die zu teilen mit dem Unterhaltspflichtigen Vater? ... Hätte meine Tochter, die uns seit längerer Zeit ignoriert, und unser Haus nur als Hotel benutzt,und nicht auszieht finanziellen Anspruch?
28.9.2015
Ich habe einen Sohn, sein offizieller Vater ist mein ägyptischer Exmann. Dieser lebt in Ägypten und zahlt keinen Unterhalt für mein Kind. Habe ich irgendwelche Möglichkeiten/Rechte Unterhalt von ihm einzuklagen?
24.4.2017
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Des Weiteren fragt nun der Staat (norwegische) bei der Mutter an, dass sie angeben solle wer der Vater ist mit Anschrift , Telefon, E-Mail, Sprache etc. was hat es hiermit auf sich und was ist hierbei zu beachten bzw. ist es besser nichts anzugeben ?

| 29.9.2014
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Darf diese bei der Unterhaltszahlung durch den leiblichen Vater mit in Abzug gebracht werden? Wie sieht es aus, falls das Kind zu seinem leiblichen Vater ziehen möchte - wer hat dann den Anspruch auf die Halbwaisenrente, oder entfällt der Anspruch komplett?

| 9.12.2005
Aktuelle Situation: Ich 20 Jahre, Azubi (ca.5000€/jährlich netto), 1 Kind (2Jahre), wohne mit meinen Lebhensgefährten (Vater des Kindes, ca. 22000€/jährlich brutto) in einem Haushalt Mein Vater (Berufssoldat, gehobener Dienst) von meiner Mutter seit 14 Jahren geschieden (ledig), 2 Kinder Fragen: 1. Habe ich einen Anspruch auf Unterhalt? ... Habe ich einen Anspruch auf Kindergeld für mich?

| 31.7.2015
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Außerdem muss er meiner Schwester (in Ausbildung) Unterhalt zahlen. Von meinem Vater habe ich seit 2010 (berechnet durch die Region) einen Unterhalt von 207,00 €/mtl. erhalten. ... Sofern ich keinen Unterhaltsanspruch mehr habe, kann mein Vater den Unterhalt dann zurückfordern?
13.1.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Der Vater des Kindes hat kein Einkommen,da er nach einem Unfall in einem Pflegeheim lebt. ... Ich habe bereits den Betreuer des Kindesvaters angeschrieben,da ich dachte, dass der Unterhaltsvorschuss vor den Betreuungskosten geht und ich somit evtl Anspruch über dessen Pflegegelder hätte. ... Eine Unterhaltszahlung ist daher nicht möglich."
31.10.2007
von Rechtsanwalt Kai-Uwe Dannheisser
Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn sie mir folgende Fragen genauer beantworten könnten: - Ich möchte vermeiden vor Gericht zu gehen, aber wenn mein Vater sich nun auch nach einer letzten Diskussion nicht bereit erklärt mich zu unterstützen; denken Sie, dass mein Fall vor Gericht vertretbar wäre und ich Chancen habe, dass mir Unterhalt zugestanden wird? - Falls ja, wieviel Unterhalt steht mir mindestens zu, wenn man davon ausgeht, dass mein Vater mindestens 1900 Euro im Monat erhält? - Ist es möglich, den Unterhalt den man in der Vergangenheit nicht bekommen hat im Nachhinein anzufordern?

| 9.7.2007
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Ich möchte den leiblichen Vater rückwirkend auf Unterhalt verklagen, m.E. gab es vor kurzem dazu ein Präzedenzurteil. ... Der neue Partner(47) meiner Frau ist nicht der leibliche Vater möchte aber das Kind adoptieren. ... Wie soll ich vorgehen um meine Ansprüche erfolgreich geltend zu machen?
123·15·30·45·60·75·90