Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

122 Ergebnisse für „unterhalt einkommen schenkung frage“


| 8.3.2022
| 40,00 €
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Das Einkommen meiner Freundin beträgt 950 Euro. ... Einkommen brutto: 2900 Euro Einkommen netto: 2390 Euro Wohnvorteil: 450 Euro (Kaltmiete) Steuererstattung: 33 Euro pro Monat Familienzuschlag: 100 Euro pro Monat Insgesamt: 2973 Euro Ausgaben pro Monat: Berufsunfähigkeitsversicherung 55 Euro Private Krankenversicherung 200 Euro Haftpflichtversicherung 5 Euro Privat PKW Leasing 500 Euro (Vertrag wurde während der Schwangerschaft abgeschlossen) Bausparvertrag 40 Euro Unterhalt Kind 306 Euro 1/10 Bonus 239 Euro 4% private Altersvorsorge vom Brutto (ich investiere seit 10 Jahren in ETF Fonds) 116 Euro Brandversicherung 55 Euro Abfallgebühren 14 Euro Hausratversicherung 8 Euro Autoversicherung 33 Euro Grundsteuer 13 Euro Geldleistung an die Eltern 200 Euro (das zahle ich seit 8 Jahren seit der Schenkung jeden Monat per Lastschrift um die Rente meine Eltern aufzubessern, darüber gibt es aber keinen Vertrag) Steuerberater 12 Euro Fahrtkosten 20 km hin und zurück (20kmx0,42x220/12) 154 Euro 5 % berufsbedingte Aufwendungen vom Netto 120 Euro Darf ich nach den Süddeutschen Leitlinien die Fahrtkosten und die 5% Pauschale abziehen, weil in den Leitlinien wird das ja separat aufgezählt?

| 30.11.2021
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Stefan Kolditz
Ich bin angestellt mit gutem Einkommen meine Expartnerin selbstständig mit deutlich geringerem Einkommen.
27.10.2021
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Stefan Kolditz
Guten Tag, wenn meine Mutter ins Pflegeheim muss hat sie doch nur einen Freibetrag von 5000 Euro. Der Rest der Ersparnisse muss mit zur Finanzierung des Heimplatzes herangezogen werden. ( Sozialamt ). Was ist mit dem Geld wenn meine Mutter an mich jeden Monat Miete bezahlt hat.

| 17.1.2021
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Meine Frage. ... In Anbetracht meines hohen Einkommens und Vermögens (7-stellig) frage ich hiermit einfach mal vorsorglich OHNE Notfall und OHNE Streit bei Ihnen an ob es rechtlich auch einen HÖCHSTBETRAG gibt wenn der Vater ein extrem hohen Einkommen hat. Laut Düsseldorfer Tabelle kann der Unterhalter bei hohem Einkommen individuell berechnet werden.

| 20.8.2020
von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Tochter T hat eine Mutter M, die von Sozialhilfe lebt und es besteht die Möglichkeit, dass sukzessive Leistungen gekürzt werden, da sich M gegenüber dem Amt nicht kooperativ verhält. T möchte sich zumindest gegen finanzielle Ansprüche jeglicher Art absichern (auch und insbesondere die vom Amt, sofern dieses von T fordert, M finanziell zu unterstützen). Welche Möglichkeiten der Absicherung oder Vermeidung der Konstellation hat T?
15.3.2019
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Unsere Ehe geht dem Ende zu. Mein Vater hat mir vor 3 Jahren ein Grundstück überschrieben Ich stehe alleine im Grundbuch. Dann haben meine Frau und ich für 2 Darlehen unterschrieben, zusammen € 300.000,-.
27.1.2019
von Rechtsanwalt Andreas Orth
Ich habe eine Festanstellung und ein einkommen von 1700€ im Monat, meine Lebensgefährtin ist selbstständig.
12.11.2018
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Ich habe Restzahlungen bei der Bank und meine Frau möchte oder bekommt Recht auf Unterhalt.

| 23.10.2018
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Frage : Ist es klug das Haus während Trennungsjahr zu erwerben wegen Zugewinnausgleich obwohl es mit 170000 € Darlehen belastet sein wird, bzw. besteht da überhaupt Zugewinnausgleich falls ja wie hoch ? ... Frage : Wie hoch wäre meine Unterhaltsverpflichtung unter berücksichtigung von Privatkreditrate sowie erhöhte Fahrkosten zur Arbeit und evt.
29.6.2018
Hallo, meine Eltern haben vor zwei Jahren ihr gesamtes Vermögen an die vier Kinder im Rahmen von Schenkungen übergeben. ... Müssen alle Kinder auch von ihren Einkommen (Lohn, Renten etc.) etwas abgeben? Müssen dann auch die Schwiegerkinder etwas von ihren Einkommen abgeben?
8.4.2018
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Da ich mehr verdiene als mein Mann, muss ich ihm Unterhalt zahlen? Weil wenn ich ihm von meinem Einkommen noch etwas abgeben muss, dann muss ich noch mal überlegen. ... Also meine Frage, wie kann ich das Haus auf mich überschreiben und meinen Mann aus den finanziellen Pflichten entlassen und ihn ausbezahlen?

| 1.2.2018
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Faktenlage zur Anfrage „Frag –einen-Anwalt Meine Tochter ist seit 05.05.2006 verheiratet. ... Unterhalt wurde vereinbart in Höhe von 600 EUR, Deklaration der Zahlung bis 09.2015 „Unterhalt Kinder", ab 09.2015 „Unterhalt Kinder/ Kredit Eigenheim Bau das Eigenheim auf KfW-Kredit Einzug Ostern 2011 Wir als Eltern haben die Tochter finanziell unterstützt: 1.Vorzeitige Auszahlung eines Erbanteils.2007 an die Tochter (Übergabe mit schriftlichen Nachweis), wo noch keine Trennung erfolgte 2.zinsloser Kredit in Höhe von 35000EUR (schriftliche Vereinbarung mit Tochter und Schwiegersohn) zum Zeitpunkt, wo noch keine Trennung erfolgte Kreditgeber wir als Eltern Kreditnehmer Tochter und Schwiegersohn Rückzahlung nicht vor 2030 vereinbart 3.Schenkung an die Tochter zum Hausbau (Unterstützung Außenanlage) in Höhe von 3000 EUR , wo noch keine Trennung erfolgte, 4.Monatliche Unterstützung an Doreen Funk ab 06.2015 von 100 EUR Anfrage/Problemstellung: Wir wollen die Tochter monatlich mit ca.400 EUR unterstützen wegen des Verdienstausfalls durch Übergang von Lohnausgleich in Krankengeld als Folge der Krebsoperation und der damit im Zusammenhang stehenden medizinischen Maßnahmen.

| 12.8.2017
Die für Ihren Vater Unterhaltspflichtige ist Hausfrau ohne Einkommen aber mit Geldvermögen. ... Aufgrund des hohen Einkommens im vergangenen selbständigen Erwerbsleben errechnet sich ein hohes Altersvorsorge - Schonvermögen für den Ehegatten. Es ist zu beurteilen, ob das Geldvermögen der Unterhaltspflichtigen noch vom hohen Altersvorsorge - Schonvermögen des Ehegatten mit abgedeckt ist, Meine konkrete Frage hierzu ist: Muß das Immobilienvermögen (Mietshäuser) des Ehegatten dem gemeinsamen Altersvorsorge-Vermögen zugerechnet werden, wenn es nicht aus eigenem Erwerbseinkommen des Ehegatten erschaffen wurde, sondern allein aus Schenkungen der Eltern des Ehegatten resultiert?

| 28.4.2017
Nun bekomme ich von einem Dritten eine einmalige, freiwillige Schenkung in Höhe von 20.000 Euro. Frage: Zählt diese Schenkung zu meinem Einkommen im Sinne der Berechnung meiner Unterhaltspflicht? Oder bleibt die Unterhaltsberechnung von dieser Schenkung unberührt?
22.4.2017
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
In dem Glauben, dass ich ein entsprechendes Einkommen bald erreichen werde, habe ich monatliche Unterhaltszahlungen in Höhe von zusammen xxxxx,-€ für meine 2 Kinder (7 und 10 Jahre) vereinbart (zuzüglich xxxx,-€ Aufschlag pro Kind ab 12 Jahren). Tatsächlich bin ich bisher weit unter den entsprechenden Einkommensgrenzen geblieben, die einen solchen Unterhalt rechtfertigen würden. ... Aus der Formulierung war für mich nicht erkennbar, dass ich zu dem ohnehin schon üppigen Unterhaltsbetrag nochmals xxxxx,-€ Unterhalt zusätzlich bezahlen soll.

| 27.1.2017
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ein das "die ehelichen Lebensverhältnisse prägendes Einkommen" besteht also nicht mehr. ... Fragen: a) besteht Unterhaltsanspruch (nach 7 Jahren kinderloser Ehe) der Ehefrau? Wie lange und wie hoch b) Müßte ich Vermögen (=Haus) verzehren - um für Unterhalt zu benutzten?
25.4.2016
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Kind 1 (15 Jahre) erhält aufgrund einer einjährigen Vereinbarung (abweichend vom Unterhaltstitel) aktuell 240,- EUR laufenden Unterhalt. ... Frage: Die Ehefrau könnte allein einen Kredit aufnehmen und dem Ehemann das Haus für den gleichen Preis von 16.000,- EUR (Sanierungsbedürftigkeit besteht nach wie vor hinsichtlich des kompletten Dachstuhls und der Aussenfassade) abkaufen. ... Anmerkung: Bitte nur auf die Fragen konzentrieren, alle anderen Fakten sind geklärt.

| 19.4.2016
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Nach der Trennung von meiner Partnerin, wir sind nicht verheiratet, sind keine eingetragene Lebensgemeinschaft, soll und will sie mir die Hälfte des mir gehörenden Hauses abkaufen. Sie würde dann mit den Kindern darin wohnen bleiben. Die andere Hälfte würde ich den 2 gemeinsamen Kindern, im Grundschulalter ( ich habe Vaterschaftsanerkennung und Sorgerecht) schenken wollen, wenn deren Hausbesitz sich auf die Unterhaltszahlungen auswirkte.
123·5·7