Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.320
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

2.234 Ergebnisse für „unterhalt ehefrau“


| 20.3.2015
641 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Ich habe 12/2009 mit der Scheidung vereinbart , das meine Frau 400,-- Euro mtl an Unterhalt erhält bis längstens zu meinem 65. ... Gänzlich neu ermittelt werden soll der Unterhalt unter der dann gültigen Rechtslage bei Wiederverheiratung der Ehefrau. ... , auch auf Rückzahlung des gezahlten Unterhalts.?
15.10.2004
2444 Aufrufe
Hallo, ich bin gegenüber 5 Personen Unterhaltpflichtig. ... Meiner Ehefrau und zwei Kindern 3,5 u. 4,5 aus jetzigen Ehe. ... Nach dem EU-Recht, sollen beide Frauen, in dem Fall wo die jetzige Ehefrau Kinder hat, gleichberechtigten Anspruch auf Unterhalt haben.
11.7.2008
987 Aufrufe
von Rechtsanwältin Doreen Bastian
Ist es sinnvoll den Unterhalt von mir aus zu zahlen oder soll ich warten bis meine Frau welchen von mir fordert? ... Letztendlich interessiert mich was ich für Möglichkeiten habe und wie es mit dem Unterhalt aussieht. Unterhalt an die Ehefrau sind ja als Sonderausgaben abzugsfähig wie sieht es mit dem Unterhalt an Kinder aus?

| 23.7.2008
5110 Aufrufe
Vor ein paar Tagen habe ich meine Ehefrau verlassen und möchte mich nach dem Trennungsjahr scheiden lassen. ... Wenn sie in der Eigentumswohnung wohnen bleiben will,ich aber Miete bezahlen muß, wird dann der Unterhalt für sie geringer ausfallen?
27.5.2008
1127 Aufrufe
Berechnung des Unterhalts: Nettoeinkommen Ehemann 2500,--, keine berufsbedingten Ausgaben, keine Schulden etc., Unfallrente Ehefrau 222,--. ... Wie hoch ist der zu erwartende Unterhalt (Kinder leben beide bei der Mutter, Mutter erhält das volle Kindergeld)? ... Ist es der Ehefrau zuzumuten in Zukunft arbeiten zu gehen?
10.6.2018
| 25,00 €
67 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Nun kommen noch 1 Kind dazu sowie eine Ehefrau. Kann ich dementsprechend den Unterhalt um 2 Stufen reduzieren, da ja jetzt 2 neue Unterhaltsberechtigte Personen dazugekommen sind? Ist meine neue Ehefrau grundsätzlich unterhaltsberechtigt oder gibt es Einkommensgrenzen?

| 17.9.2013
4716 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage dazu, ob das Einkommen meiner jetzigen Ehefrau zur Berechnung des von mir zu zahlenden Kindesunterhalts bzw. ... Steuerbescheid 2012 Einkünfte in Höhe von 10.000, meine Ehefrau von 28.000 Euro, unser zu versteuerndes Einkommen lag zusammen bei 21.600 Euro. ... Meine Frage: Kann das Einkommen meiner Ehefrau direkt zum Kindesunterhalt meines Sohnes herangezogen werden – oder indirekt, etwa, indem das jetzige Familieneinkommen meinen Selbstbehalt senkt oder Unterhaltsansprüche an meine Ehefrau in die Berechnung einbezogen werden?
27.2.2012
1278 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Im Falle einer Scheidung müsste ich meine drei Kinder nach der Düsseldorfer Tabelle mit Unterhalt ausgleichen. Aber wie sieht es mit meiner Ehefrau aus? Muss ich meine Ehefrau weiterhin in meinem Haus wohnen lassen?

| 6.8.2013
547 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Ich bin unterhaltsverpflichtet meiner ExFrau gegebenüber. ... Oder darf ich meiner jetzigen Ehefrau meine vermietete ETW überschreiben oder ihr eine Nießbrauch einräumen?
14.6.2011
1100 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgende Situation: - ich bin geschieden und habe aus der Ehe ein gemeinsames Kind unter 3 Jahren - ich zahle Ehegaten und Kindesunterhalt, meine Ex-Ehefrau ist nicht erwerbstätig - ich habe jetzt erneut geheiratet - meine jetzige Frau hat ein 2 Monate altes Kind und ist entsprechend nicht erwerbstätig, bzw. hat keine sonstige Einkünfte, ich sorge alleine für deren Unterhalt. - aktuell zahle ich etwa 810 Euro Ehegatenunterhalt und 250 Euro Kindesunterhalt(gerichtlich festgelegt), mein Nettoeinkommen beträgt ca. 2200 Euro. ... Die Ex-Ehefrau lebt in DE, die jetzige Ehefrau lebt im Ausland(außerhalb EU) und hat keinen deutschen Wohnsitz, bzw. hat es nicht vor nach DE zu ziehen. Ich habe festen Wohnsitz in DE und auch im Ausland bei meiner Ehefrau, ich bin nur in DE erwerbstätig.

| 5.6.2005
3036 Aufrufe
Inwieweit steht ihr nachehelicher Unterhalt zu und ggf. wie lange noch ? ... Anspruch auf fiktiven, angerechneten Unterhalt ? ... Wie sähe die Situation Unterhalt bei einem eventl.mit meiner 2.Frau gemeinsamen Kind aus?

| 20.8.2015
379 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Guten Tag, ich wurde von meiner ersten Ehefrau geschieden, in einem freiwilligen Vergleich wurde meinerseits ein erhöhter Unterhalt zugestanden; keine Kinder aus dieser Ehe. ... Wie hoch ist der zu leistende Unterhalt an meine Ex-Frau?
21.12.2004
3338 Aufrufe
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Wie errechnet sich der Unterhalt in folgendem Fall vor bzw. nach einer Scheidung ? ... Getrennt lebend seit 06.2003 Gütertrennung notariell vereinbart seit 10.2003 Vermögen:Ehemannca. 80.000,- € Ehefrau Haus ca. 200.000,- € Barvermögen ca. 20.000,- € Alter:Ehemann55 Jahre Ehefrau 54 Jahre Einkommen: Ehemann ca. 2700,- € Ehefrau ca. 400,- € Keine Kinder Für eine Antwort wäre ich dankbar.

| 24.3.2008
3313 Aufrufe
Muss mein Freund nach der Scheidung Unterhalt bezahlen? ... Fällt dann die Unterhaltszahlung für die Ex-Ehefrau weg? Was ist wenn die neue Ehefrau berufstätig ist und relativ gut verdient?

| 8.5.2012
4821 Aufrufe
von Rechtsanwältin Karin Plewe
EUR 2.500), - zwei unterhaltsberechtigte Kinder aus erster Ehe leben bei KM, - KM verzichtete auf nachehelichen Unterhalt, - zweite Ehefrau bezieht eigenes Einkommen (ca. ... Kann unterstellt werden, der (Unterhalts-)Bedarf der Ehepartner liegt also bei ca. 45% des ggf. bereinigten Familieneinkommens, analog üblicher Rechenbeispiele für den nachehelichen Unterhalt? ... Unterliegt also die Ehefrau einer unterstellten Bedürftigkeit und kommt der Ehemann (anteilig) für den Unterhaltsbedarf der Ehefrau nach dem Halbteilungssatz auf, so ist die Ehefrau als unterhaltsberechtigt anzusehen, während der Ehemann der Unterhaltspflichtige ist.

| 26.10.2005
12385 Aufrufe
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Ich habe bisher 154,- € KG + 50,- € Unterhalt monatlich an ihn ausgezahlt. ... Frage 1: Wie hoch ist der derzeitige (nicht geschieden) angemessene/ordnungsgemäße Unterhalt für meine Ehefrau und die beiden Kinder (11 Jahre)? Frage 2: In wie fern ändert sich der Unterhalt nach einer Scheidung?

| 9.2.2008
4716 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ehefrau ein Haus mit zwei Wohnungen und beide haben nun Mieteinnahmen. ... Die Ehefrau aus der 2. ... In dem Fall sollen die Kinder aus der ersten Ehe mit der Ex als Erben eingesetzt werden, damit diese dann die Verpflichtung für den Unterhalt übernehmen müssten.
12.9.2005
3905 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Sehr geehrte Rechtsanwälte Ich möchte gerne wissen, ob die neue Ehefrau mit 560 Euro Unterhaltanspruch -->immer<-- berücksichtigt wird wenn sie nicht arbeitet und gemeinsame Kinder aus der neuen Ehe betreut? Ich muss nämlich Unterhalt bezahlen für 1 Kind aus der ersten Ehe und für die Exfrau. Wenn ich das zusammen rechne mit dem Unterhaltanspruch meiner 2 Kinder aus der neuen Ehe.
123·25·50·75·100·112