Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.523
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

164 Ergebnisse für „unterhalt anrechnung eigenem“


| 8.6.2007
3722 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Dieses Gehalt wurde bei der Berechnung des Unterhaltes mit einbezogen. ... Ich komme mit dem Unterhalt, den ich erhalte, zurecht und möchte es nicht ausnützen, dass er nun mehr verdient als früher.

| 20.4.2013
1952 Aufrufe
Es wird in keinem elterlichen Haushalt, sondern in betreutem wohnen und anschließend in eigener Wohnung wohnen. ... Kann ich den Unterhalt bzw. den Betrag der Haftung für das erstgenannte Kind beim Bafög Antrag zur Anrechnung bringen?
22.5.2016
410 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Alexander Park
3.) wIrd das Kindergeld und der Unterhalt der Eltern(aktuell mein Unterhalt) auf Hartz 4 angerechnet oder bekäme das Kind das Kindergeld zusätzlich? ... Können wir unseren zu viel gezahlten Unterhalt wieder zurückfordern? 6.) wie hoch ist der aktuelle Unterhalt für ein 17-jährigem Kind in einem eigenen Haushalt (WG-Zimmer kostet ca. 300,00 all in. 7.)

| 29.5.2006
3972 Aufrufe
Ein bereits vor der Ehe geschlossener Ehevertrag limitiert den Ehegattenunterhalt auf maximal 500€ bzw. für den Fall der Erwerbstätigkeit auf max. 300€ ohne Anrechnung eigener Einkünfte begrenzt auf die Zeit der Erziehungsbedürftigkeit der Kinder. ... Kann der nacheheliche Unterhalt unter Berücksichtigung von Frage 1 bzw. der Kurzfristigkeit der Ehe generell auf eine bestimmte Zeit nach der Scheidung begrenzt begriffen werden?
15.7.2013
3044 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Einkommen 978,41 € abzgl. übersteigende Mietkosten 141 € abzgl. 668,66 € Anrechnung des Einkommens abzgl. 50 € berufsbedingte Aufwendungen (gem. Düsseldorfer Tabelle) abzgl. 1000 € Selbstbehalt für Erwerbstätige Gesamtüberschuss 1,75 € (Für 1,75 € monatlichen Unterhalt strenge ich selbstverständlich kein Verfahren an!) ... (Ich habe übrigens immer Unterhalt gezahlt!)
1.10.2007
5454 Aufrufe
Hallo ich bin geschieden und habe 3 Kinder (15, 17, 18 Jahre) aus erster Ehe. Mein Nettoverdienst ist 2800 Euro. Ich zahle 600 Euro Unterhaltsgeld auf alle 3 Kinder.
7.5.2007
4367 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Karin Plewe
Der Kindesvater hat weiterhin Unterhalt bezahlt, In Höhe von 135 % des Regelbetrages. ... Weiterhin fordert nun der Kindesvater den Unterhalt zurück und zwar ab August 2006, da ja mein Kind Geld verdient hat. ... Frage: Ist mein Kind dazu verpflichtet den Unterhalt zurückzuzahlen ?

| 21.5.2007
29324 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Meine Frage: Wie viel Unterhalt muß ich dann in Zukunft Zahlen und wie verhält sich das mit dem kindergeld wenn die " Jungs " in die Lehre gehen.

| 28.5.2007
2579 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Für meinen Sohn bezahle ich 360€ Unterhalt und 50% Schulgeld (85€). Meine jetzige Frau hat auch eine volljährige Tochter, die sich in der Ausbildung befindet und eine eigene Wohnung bemietet. ... Der Unterhalt für meine Tochter beläuft sich momentan auf 249€ (503€ lt.
27.5.2014
452 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Diese wurde in der Berechnung des Ehegatte Unterhalts berücksichtigt, so dass dieser entsprechend hoch ausfällt.
11.6.2010
5309 Aufrufe
Jetzt hat mein Exmann erfahren, dass unser Sohn sich sein Taschengeld damit aufbessert und hat sich ohne das Wissen meines Sohnes seinen Unterhalt gekürzt und das Geld des Minijobs hälftig au seinen zu zahlenden Unterhalt angerechnet. ... Ab September macht er voraussichtlich sein Freiwilliges Soziales Jahr und wird nicht mehr nebenei arbeiten, wird es sich dann auch wieder auf den Unterhalt auswirken?
12.2.2007
3748 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Ernst G. Mohr
Zusätzlich steht meinem Sohn Unterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle zu. Wie läuft jetzt die Anrechnung des Kindergeldes und der Praktikumsvergütung? ... Kann dann auch anteilig der Unterhalt von beiden Elternteilen gekürzt?

| 17.9.2009
8901 Aufrufe
Über die Zahlung des Unterhaltes habe ich eine schriftliche Vereinbarung mit meinem Sohn, die das regelt. ... Der Kindesvater zahlt keinen Unterhalt, da er angeblich (was ich auch glauben kann) seit Ewigkeiten Hartz IV bekommt. ... Ausbildung anfangen sollte, muss ich dann weiter Unterhalt zahlen?
31.10.2016
162 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Sascha Steidel
b) Ich besitze das Haus gemeinsam mit meiner Mutter und nutze mehr Wohnraum als mir nach den Eigentumsanteilen zustehen würde.Was ist mit dem von meiner eigenen Mutter unentgeltlich überlassenen Anteil an der Wohnung? ... Kann ich bei der Berechnung des Wohnwertvorteils die Anrechnung des Steueranteils fordern? Ich muss ja schließlich u.U. wirklich aus meiner Wohnung ausziehen um den Unterhalt leisten zu können. d) Ich tilge für die Immobiliie monatlich EUR 800,- von einem für den Erwerb aufgenommen Kredit.
20.6.2009
1089 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Sehr geehrte Damen und Herren, ist es möglich, mit dem Vater meines Kindes(16 Jahre), das auch bei ihm wohnt einen Vertrag zu schließen, in dem der Vater auf den Unterhalt für das Kind verzichtet ?
31.10.2005
3698 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich, als Unterhaltsverpflichteter, habe eine Nettoeinkommen von ca. 3500 EUR je Monat, bin in zweiter Ehe verheiratet und habe aus dieser Ehe wiederum zwei Kinder (18 Jahre -Schüler- und 5 Jahre), die über kein eigenes Einkommen verfügen. ... Ehefrau ist berufstätig und besitzt ein eigene Einkommen von ca. 1400 EUR netto monatlich.
7.3.2006
2295 Aufrufe
Guten Tag, in 2002 wurde meine kinderlose Ehe vom OLG endgültig geschieden. Ich wurde zu Unterhaltszahlungen in Höhe von 300,00 € monatlich verpflichtet. Zahlbar bis 04/2007 .
17.10.2005
1720 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Nach der Scheidung zahlt er Unterhalt für mich und Kind (11 Jahre) in Höhe von 238 Euro (davon 123,- für mich und 115,- für das Kind),weil ich Sozialhilfeempfängerin war. ... Ich habe Einkommen in Höhe von 1160 €, dazu kommt noch Kindergeld und Unterhalt vom Exmann. Meine Frage: Muss der Exmann weiterhin den Unterhalt für mich leisten oder nicht?
123·5·9