Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
506.923
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

204 Ergebnisse für „trennungsunterhalt verzicht“

9.11.2004
4748 Aufrufe
Sie würde Trennungsunterhalt verzichten sagt aber es ist gesetzlich gar nicht möglich. ... Wir wollen eine Trennungsvereibarung aufsetzen, aber bei der Spalte Trennungsunterhalt sagt sie es muß ein Betrag rein und ich sage es kann auch 0,00€ drinstehen.
27.8.2015
660 Aufrufe
Nun ist meiner Ex dieser Tage eingefallen, dass sie ja nun evtl. im Rahmen der damals beantragten PKH auch noch den Trennungsunterhalt zurückrechnen und evtl. etwas nachfordern könnte und meint Ihr Anwalt würde Ihr dazu raten. ... Hat der getroffene Vergleich Einfluss auf den Trennungsunterhalt.
3.8.2006
12649 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Kann ich mit meiner getrennten Frau einen rechtswirksamen Verzicht auf Unterhalt vereinbaren falls diese bereit ist dieses zu unterschreiben?

| 19.4.2013
593 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Natürlich ist er ohne Arbeit und hat sofort einen Anwalt beauftragt und von mir Trennungsunterhalt ab sofort verlangt.

| 23.11.2016
222 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Hallo, gemäß Notarvertrag besteht Verzicht auf Unterhalt an meine Ex ab Scheidung. Im Trennungsjahr kann man gesetzlich bedingt nicht auf Unterhalt verzichten. ... Sie ist bereit ab Januar darauf (Trennungsunterhalt) zu verzichten, obwohl gesetzlich unzulässig.

| 14.1.2010
2231 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Eine Anwältin rechnete einen Trennungsunterhalt von 650€ aus......

| 15.11.2008
4493 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Da mit der Anwältin meiner Frau hinsichtlich des Trennungsunterhaltes und angeblich von mir nicht genau definierter Abzugspositionen eine außergerichtliche Einigung nicht zu erzielen war, hat sie hinsichtlich des Trennungsunterhaltes ein Verfahren vor dem Familiengericht angestrengt. ... Von ihr habe ich dann eine Schriftstück zurückerhalten, wonach sie auf jegliche Unterhaltsansprüche verzichten würde. ... Die Anwältin meldete sich dann im August und teilte mit, ich sei den Trennungsunterhalt seit Februar schuldig; ihre Mandantin würde nur in Teilzeit arbeiten (war in der Ehe auch schon der Fall) und habe keine Möglichkeit, diese auf eine Vollzeitstelle auszuweiten.
3.9.2014
1062 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Für den Fall der Eheschließung vereinbaren wir folgendes: Für den Fall, dass unsere Ehe geschieden wird, verzichten wir schon jetzt gegenseitig auf die Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen für Vergangenheit und Zukunft und für den Fall des Notbedarfes. Das gleiche gilt auch für den Fall, dass wir längere Zeit voneinander getrennt leben Wir nehmen unseren gegenseitigen Verzicht an. der Vertrag ist aus dem Jahr 1990 und die Ehe befindet sich in der Endphase. aus der Ehe sind zwei Kinder hervorgegangen 20 und 23 die im Berufsleben stehen.
7.5.2015
503 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sie verzichtete in dieser Zeit auf Trennungsunterhalt und sicherte mir zu, auch künftig nichts zu verlangen. ... Meine Frage: Kann meine Frau Trennungsunterhalt geltend machen, obwohl sie bisher darauf verzichtet hat und damit klar kam? Meine bisherige finanzielle Lebensführung habe ich darauf angepasst, dass ich keinen Trennungsunterhalt zahle muss.
1.4.2009
3698 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Die ersten 5 Monate nach der Trennung habe ich meiner Frau monatlich € 350,00 Trennungsunterhalt gezahlt, was mir sehr schwer fiel, darum habe ich die Zahlung eingestellt. ... T€ 2,5 sind angedacht) und auf nachehelichen Unterhalt verzichtet sie ganz. ... ich habe gelesen, dass auf Unterhalt für ie Zukunft nicht verzichtet werden darf, die Frau wäre an solch eine Vereinbarung nicht gebunden?
5.2.2008
24173 Aufrufe
Zunächst haben wir uns verbal auf den Verzicht jeglicher Forderungen gegen über den anderen verständigt. ... Ist es ratsam bzw. zwingend erforderlich über einen Notar gegenseitigen Verzicht auf Ehegatten- bzw. Trennungsunterhalt, Versorgungsausgleich und Zugewinnausgleich beurkunden zu lassen?
9.8.2009
1788 Aufrufe
Ich bin jetzt quasi Schuldenfrei, keine Kredite, sie will keinen Unterhalt für die Kinder, sie verzichtet auf Versorgungsausgleich. ... Hab ich trotzdem Anspruch auf Trennungsunterhalt?

| 30.4.2012
1107 Aufrufe
von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Habe ich deshalb einen Anspruch auf die Zahlung eines Ausgleichs wie Trennungsunterhalt ?

| 15.5.2010
3840 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
In diesem Vertrag haben wir festgelegt, das wir wechselseitig auf Unterhalt und Unterhaltsleistungen verzichten. Desweiteren haben wir auch auf den wechselseitigen Verzicht auf Unterhaltsansprüche während der Trennungszeit mit aufgenommen. Es wurde auch ein Verzicht aufgenommen, dass wir in Falle des scheitern der Ehe innerhalb der ersten fünf Jahre zusätzlich auf jeglichen Unterhalt verzichten.
18.12.2007
4372 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, ich lebe im Trennungsjahr, bekomme Trennungsunterhalt. ... Hierzu zwei Fragen: was hat eine in der Vereinbarung aufgeführte Verwirkung der Ehe bzw. eine gegenseitige Verzichtserklärung auf nachehelichen Unterhalt für Auswirkungen, wenn ich nach bzw. während der Scheidung ALG II beantragen muss? Wird mir die ARGE Leistungen verweigern, weil ich dem Verzicht zugestimmt habe bzw. die Verwirkung in der Vereinbarung steht?

| 27.5.2010
2531 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Betreff habe ich eine Frage, ob und wenn ja in welcher Höhe ich meiner Frau Trennungsunterhalt schulde. ... Hälfte der Sommerferien natürlich den anfälligen Kindes- aber keinen Trennungsunterhalt mehr zahlen muss. ... Für den Zeitraum, in denen ich beide Kinder habe, würde ich mir die Forderung nach Barunterhalt vorbehalten, obwohl ich grundsätzlich auch drauf verzichten würde.
12.4.2011
2314 Aufrufe
Weiterhin besteht die mündliche Vereinbarung auf Trennungsunterhalt und auf nachehelichen Unterhalt zu verzichten. ... Besteht überhaupt die Möglichkeit, wenn meine Frau auf die Positionen (Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt, Versorgungsausgleich, Zugewinnausgleich) wieder der Absprache nicht verzichten will, den Verzicht durch einen eigenen Anwalt durchzusetzen?

| 19.2.2010
2856 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sehr geehrte Damen und Herren, mich interessiert die Frage, ob die Mutter verbindlich auf Betreuungsunterhalt verzichten kann. ... Oder ist Betreuungsunterhalt ein unverzichtbarer Anspruch (genau wie Trennungsunterhalt)? Wie müsste ein solches Verzichts-Schreiben aussehen?
123·5·10·11