Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

523 Ergebnisse für „trennungsunterhalt nachehelich“


| 16.8.2014
Ich war ca 3,5 Jahre verheiratet,das heisst,ich habe im Mai 2010 geheiratet.Meine Frau ist seit Oktober 2013 ausgezogen,und ich zahle seitdem Trennungsunterhalt in Höhe von 500 Euro Monatlich.Meine Frau ist auch Berufstätig,verdient aber weniger.Kinder sind keine vorhanden.Im September 2014 habe ich dann Trennungsunterhalt ein Jahr lang gezahlt.Meine Frage wäre,ob und wie lange nachehelicher unterhalt zu zahlen ist,und vor allem wie lange? Und soll oder muss ich nach September noch weiter zahlen,oder muss der nacheheliche unterhalt erst vor Gericht festgelegt werden,so das ich dann erst mal nach 12 Monaten nicht automatisch weiterzahle?
27.8.2015
Instanz zum nachehelichen Unterhalt in 12.2014 Ab 11.2011bis etwa ende 2012 gab es zunächst regen Austausch zwischen den Anwälten bzgl. des Trennungs- und Nachehelichen Unterhalts, die bzgl. der Berechnung auch weit auseinandergingen. ... Nun ist meiner Ex dieser Tage eingefallen, dass sie ja nun evtl. im Rahmen der damals beantragten PKH auch noch den Trennungsunterhalt zurückrechnen und evtl. etwas nachfordern könnte und meint Ihr Anwalt würde Ihr dazu raten. ... Hat der getroffene Vergleich Einfluss auf den Trennungsunterhalt.
18.1.2011
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Guten Tag, eine Bekannte von mir lebt gerade in Trennung und erhält laut einem Beschluss des Amtsgerichtes Braunschweig momentan 600,- Euro Trennungsunterhalt (da der Rest des Unterhaltes verwirkt ist, und zwar durch die Beziehung meiner Bekannten zu einem vorbestraften Mann, der öfters zu Besuch im gemeinsamen Haus war, und Polizeieinsätze provuzierte. ... Nun geht es aktuell um den nachehelichen Unterhalt: Die Frage ist nun, auf welcher Basis berechnet sich der nacheheliche Unterhalt ? auf der Basis des Beschlusses über den des Trennungsunterhaltes?

| 28.1.2008
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Auch mein Wunsch auf Antragstellung auf Erlasss einer einstwei- ligen Anordnung zum Abschlag auf Trennungsunterhalt wurde ignoriert, obwohl meine Eilbedürftigkeit (seit 2005 beziehe ich Krankengeld bzw. ALG) näher dargelegt werden kann. - Auf welcher Grundlage wird der Trennungsunterhalt berechnet? - Ist die Aktualisierung der Bemessungszeiträume für die Fest- stellung der Leistungsfähigkeit nicht ausschlaggebend für den nachehelichen Unterhalt und wann muß dieser Antrag an das Gericht gestellt werden?

| 24.8.2010
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Seit genau einem Jahr, überweise ich an meine Noch-Ehefrau 208 € Trennungsunterhalt. ... Laut ihrer Aussage muss ich dieselbe Summe (208 €) auch nach der Scheidung, als sogenannter Nachehelicher Unterhalt weiter zahlen. ... Die letzte Frage ist, wird der Nachehelicher Unterhalt am Scheidungstermin verhandelt und festgelegt oder als eventuell gegenstandslos betrachtet?

| 7.8.2012
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte/r Frau/Herr Rechtsanwältin/Rechtsanwalt, ich habe Fragen zum Trennungsunterhalt und nachehelichen Unterhalt. ... Wie groß ist mein Prozessrisiko in Bezug auf die Nachforderung von Trennungsunterhalt und nachehelichen Unterhalt? ... Ist Ihrer Einschätzung nach eine Forderung nach nachehelichem Unterhalt durchsetzbar?
19.9.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Ich habe gelesen, daß jemand keinen Unterhalt kriegt, der aus einer intakten Ehe ausgebrochen ist, allerdings immer nur im Zusammenhang mit nachehelichem Unterhalt. Gilt das auch für Trennungsunterhalt?

| 17.12.2013
Nun zu der Frage: Kann der Ehemann die Zahlungen eines Trennungsunterhaltes solange bis zur Scheidung herauszögern, so dass er gar keinen Trennungsunterhalt (nachträglich für den Zeitraum ab Februar) bezahlen muss? Gibt es eine Möglichkeit die Zahlung eines Trennungsunterhalts zu beschleunigen? ... Wenn meine Fragen nicht mehr mit dem Einsatz gedeckt sind, bitte ich Sie, sich vor allem der Frage ob der Trennungsunterhalt evtl. gar nicht rückwirkend bezahlt werden muss zu beschränken.

| 22.9.2014
von Rechtsanwalt Mathias F. Schell
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage zum nachehelichen Unterhalt. ... Meine Frau hat seit der Geburt unserer Kinder, also vor 17 Jahren, in ihrem erlernten Beruf aufgehört zu arbeiten und in der Zeit danach bis vor einem Jahr zeitweise Minijobs gehabt, mittlerweile arbeitet sie ebenfalls (fast) Vollzeit (allerdings nicht in ihrem erlernten Beruf) Da ich aber mehr verdiene bin ich dennoch zur Zahlung von (seither) Trennungsunterhalt verpflichtet in Höhe von ca. 800 EUR. Nach dem, was mir bekannt ist, gibt es keine generelle Regelung über die Dauer des nachehelichen Unterhalts, dieser wird wohl vom Familiengericht erst in der Verhandlung festgelegt.

| 11.7.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Trennungsunterhalt: Ich lebe seit einem Dreivierteljahr von meinem Mann getrennt. ... Wie errechnet sich daraus der Trennungsunterhalt, den mein Mann mir gewähren muss? Kann der Trennungsunterhalt rückwirkend eingefordert werden?
19.1.2015
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Sehr geehrte Damen und Herren, bezüglich einer nachehelicher Unterhaltsabfindung bitte ich um Überprüfung des Formulierungsvorschlages: Wir wurden vom Notar über die gesetzlichen Bestimmungen zum nachehelichen Unterhalt informiert, insbesondere darüber, dass ein nachehelicher Unterhaltsanspruch nur dann besteht, wenn ein Ehegatte nach der Scheidung nicht selbst für seinen Unterhalt sorgen kann und ein gesetzlicher Unterhaltstatbestand vorliegt. ... Bezüglich des Trennungsunterhalts sollen die gesetzlichen Bestimmungen maßgeblich sein. ... Wenn die Vereinbarung abgeschlossen wird, muss trotzdem weiter Trennungsunterhalt bis zur Scheidung bezahlt werden?
21.12.2004
Nun verlangt seine Frau Trennungsunterhalt. ... Kann Sie nach der Scheidung nachehelichen Unterhalt fordern?
12.8.2014
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Sehr geehrte Damen und Herren, wenn in einer Scheidungsvereinbarung ein zu zahlender Zugewinnausgleich in Höhe von .... vereinbart wird, kann diese Zugewinnausgleichszahlung direkt oder indirekt die Unterhaltszahlungen (Trennungsunterhalt u. nachehelichen Ehegattenunterhalt) beeinflussen? ... Angabe von §§. _____ Welche Kosten fallen für die Titulierung des Kindesunterhalts (2 Kinder) und Trennungsunterhalt/nachehelicher Unterhalt an? ... Wäre deshalb eine Aushandlung einer Einmalzahlung des nachehelichen Unterhalts besser?

| 30.6.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Ich bin ausgezogen, sie wohnt mit den 2 gemeinsamen Kindern in der (noch) gemeinsamen Eigentumswohnung - Scheidungsantrag ist eingereicht - gemeinsame Eigentumswohnung, je zur Hälfte, Schulden noch vorhanden - Tilgung und Zinsen zahlte bislang die Noch-Ehefrau - es existiert bereits ein Trennungsunterhalttitel, wonach ich T-Unterhalt zahlen muss, worin bei der Noch-Ehefrau Zins und Tilgung einerseits und Wohnvorteil andererseits berücksichtigt sind. ... Weiterhin will er in die Kalkulationen - sowohl für den Trennungsunterhalt als auch für den nachehelichen Unterhalt- folgendes einstellen: - weiterhin Berücksichtigung von Zins und Tilgung für die Noch-Frau. Auswirkung auf mich: ich habe meine Anteile verkauft, finanziere denoch weiterhin durch Leistung des Trennungs bzw nachehelich Unterhalts, auf unbestimmte Zeit, die Wohnung die mir nun gar nicht mehr gehört. - Berücksichtigung des Wohnvorteils für die Noch-Frau - mir werden die auf dem Markt höchstmöglich erzielbare Zinsen für den Auszahlungsbetrag als Einkommen zugerechnet Frage: sind die 3 Punkte die der Rechtsbeistand der Noch-Frau gerichtlich durchsetzen will, sowohl bezüglich Trennungsunterhalt als auch nachehelicher Unterhalt, rechtlich in Ordnung?
8.2.2019
von Rechtsanwältin Andrea Brümmer
Guten Abend Folgende Frage zum nachehelichen Unterhalt: Seit Januar 2017 ist meine Scheidung beim Amtsgericht hängig und seit dann tut sich nicht wirklich viel. ... Nun erreichte mich plötzlich ein Schreiben der Anwältin meiner Noch-Frau mit der Bitte um Auskunft über mein Einkommen, Steuerbelastung, etc. um den nachehelichen Unterhalt zu berechnen. ... Kann nachehelicher Unterhalt zudem einfach so gefordert werden, also ohne jegliche Begründung?

| 1.4.2010
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Mit der Belastung des Hauses wurde durch das Gericht während der ersten Monate ein Trennungsunterhalt von ca. 250 Euro errechnet, dann wurde das Haus verkauft. ... Trennungsunterhalt in Höhe von 822 Euro wird aktuell gezahlt / Frau verlangt nach der Scheidung nachehelichen Unterhalt von 820,- Euro Das Vermögen wurde vorab einvernehmlich geteilt. ... Frage 1) Steht der Frau nach der Scheidung überhaupt noch nachehelicher Unterhalt zu?
13.9.2017
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Es geht um Berechnung des Trennungsunterhalts und nachehelichen Unterhalts. Bin seit Mai getrennt und bekomme seitdem Trennungsunterhalt. ... Wird dann der Verkaufserlös nach Abzug Steuer u.a. zur Neuberechnung des Trennungsunterhalts und später zum nachehelichen Ehegattenunterhalts herangenommen, oder gehe ich dann leer aus, da kein Einkommen mehr da ist.
22.11.2013
von Rechtsanwältin Jana Michel
Meine Ex und ich haben uns dann 2009 getrennt.Seit 2009 bis zur rechtskräftigen Scheidung, 2011 wurde die Ehe rechtskräftig geschieden, habe ich meiner Ex Trennungsunterhalt gezahlt! Ab da dann nachehelichen Unterhalt! ... Mitte 2012 haben wir uns darüber geeinigt das ich den nachehelichen Unterhalt an sie nicht mehr zahlen muß, was ich bis heute auch nicht mehr im einvernehmen gemacht habe!
123·5·10·15·20·25·27