Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.990 Ergebnisse für „trennung unterhalt“


| 24.11.2014
hallo, ich habe mit meinem freund 2 Kinder, er hat leider nicht viel gearbeitet in seinem leben und sucht immer noch einen Vollzeitjob. ich habe eine Eigentumswohnung und ein haus mitgebracht. er bezahlt mir 500 euro unterhalt, sonst nichts.bin ich ihm bei Trennung Unterhaltspflichtig oder hätte er anspruch auf mein vermögen laut bga 2008?
4.3.2016
Meine Fragen: - Wie hoch wären die Unterhaltszahlungen die ich zu leisten habe, während der Trennung, nach der Scheidung ? ... - Kann ich im Trennungsjahr ab dem Auszug schon eine Nutzungsentschädigung geltend machen und in welcher Höhe (ortsübliche Kaltmiete für 3-Zi. die Frau normalerweise benötigen würde ca. 900,-) ? - Wird das Einkommen des Stiefsohnes bei Unterhalt oder Nutzungsentschädigung berücksichtigt ?
10.11.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Anfangs wurde von mir Unterhalt in Höhe von 1825 € monatlich bezahlt. ... -Hat die Unwilligkeit sich um Arbeit zu bemühen Auswirkung auf den Unterhalt? -Ist eine offizielle Trennung ratsam oder unumgänglich?
10.11.2010
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich habe ein Netto von ca. 1750 und meine Frau von ca. 800 € Da ich nach dem Verkauf des Hauses meinen Sohn auszahlen muss und ich Ihm ja zum Unterhalt verpflichtet bin, würde ich gerne wissen, ob ich meiner Frau gegenüber auch Unterhalt bezahlen muss, da mit dann von meinem Gehalt nicht mehr viel übrig bleibt.
11.3.2011
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Sie ist jetzt in eine andere Stadt gezogen (den Umzug habe ich kpl. bezahlt) und jetzt will Sie eine Trennung. ... Vor unserer Ehe haben wir einen Ehevertrag mit Gütertrennung inkl. der Klausel dass ich keine Unterhalt an Sie zahlen muss (war 2005) gemacht.
1.7.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Wie sind die Unterhaltsverpflichtungen des Mannes seiner Frau gegenüber? ... Kann die Frau mit 59 Jahren noch gezwungen werden, für ihren Unterhalt zu arbeiten nach der Ehe?
6.6.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Meine Freundin hat nun Angst, dass Ihr Mann ihr den Trennungsunterhalt bzw. nach der Scheidung den Unterhalt streichen kann, wenn ich so oft bei ihr bin oder dort wohne.Da es als eheähnliche Beziehung angesehen werden kann. 1.) ... 2.)Wie oft und lange darf ich mich denn in ihrer Wohnung aufhalten ohne dass Gefahr besteht, dass sie ihren Unterhalt verliert? ... Zusammenfassend stellt sich eigentlich die Frage, was müssen wir tun, dass ich möglichst oft bei ihr in der Wohnung sein kann ohne dass sie ihren Anspruch auf Unterhalt verliert.

| 15.1.2016
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Hallo, ich habe folgende Fragen zum Unterhalt: - Ich zahle Unterhalt für meine Tochter in Höhe von 402 € mtl. Wenn nun auch Unterhalt für meine Ex anfällt, wird dieser Betrag von meinem Einkommen als Abzugsposten berücksichtigt und bei ihr als Einkommen? ... Kann man vorausschauend das beim Unterhalt auch reduzierend ansetzen?

| 25.2.2008
Mein Mann hat mir jetzt angeboten, die Steuerklassen und das Kindergeld weiter wie bisher zu belassen und er würde uns dann die Miete von 531 Euro (soll als Unterhalt für die 15-jährige angesehen werden) sowie 200 Euro extra zahlen, so dass ich 900 Euro zusammen mit meinem Gehalt zur Verfügung hätte. ... Würden meine Töchter und ich noch Unterhalt erhalten oder auch Mietzuschuss?
27.12.2011
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Sollte es zu einer potentiellen Trennung kommen wäre der Mindestunterhalt der Kinder trotzdem gesichert. Gibt es Einschränkungen bei der Aufnahme des Teilzeitmodells, falls es doch zu einer Trennung kommt?
23.11.2005
Lebensjahr des Kindes Unterhalt für mich(im Falle einer Scheidung), da ich wegen Betreuung nur halbtags arbeiten möchte. Die Höhe des Unterhaltes habe ich auf Euro 1000,- angesetzt, da dies ungefähr die Differenz zu meinem vorherigen Nettogehalt (Vollzeit) sein wird. Kann ich dies verlangen und steht mir später auch noch Unterhalt zu?

| 26.10.2008
von Rechtsanwältin Claudia Basener
Im Falle einer Trennung bzw. ... Und ist es so, daß mein Mann für mich nur bis zum 11.Lebensjahr meiner Tochter Unterhalt zahlen muß ?

| 14.2.2010
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Scheidung würde sie wieder in ihr Haus ziehen ( Mietvorteil) .Meine Frage: Wie hoch wäre der Trennungsunterhalt bzw. später der nacheheliche Unterhalt?

| 26.9.2016
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Sehr geehrte Damen und Herren, Mein Fall bezüglich Trennungs- und Scheidungsunterhalt: - Mann 69 Jahre und Frau 64 Jahre, seit 4 Jahren verheiratet; - Ehevertrag: Gütertrennung, gesetzlicher Versorgungsausgleich ausgeschlossen, keine Regelungen zum Unterhalt; - Zum Zeitpunkt der Heirat bis jetzt erhält der Mann eine Beamtenpension von derzeit ca. 3.700,- € brutto monatlich und hat jährliche Einkünfte aus Kapitalvermögen von ca. 3.000,- € und aus Vermietung von ca. 2.400,- €. - Drei Jahre vor der Heirat und während der Ehe war die Frau nicht berufstätig und somit ohne Einkommen. ... Meine Frage dazu: Hat die Frau Ansprüche auf Trennungs- und nachehelichen Unterhalt?
8.1.2014
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
- Wie läuft eine solche Trennung -mit gemeinsamen Kind- generell ab? - Bin ich verpflichtet nach der Trennung Unterhalt zu bezahlen für unseren gemeinsamen Sohn? ... (Ich möchte Sie bitten diese Frage nicht misszuverstehen, ich werde mich auf keinen Fall vor Verpflichtungen dieser Art gegenüber meinem Sohn drücken, ich versuche nur mich vorab möglichst umfassend zu informieren) - Bin ich verpflichtet nach der Trennung Unterhalt zu bezahlen für meine derzeitige Partnerin?
29.7.2006
Das gemeinsame Girokonto war im Dezember 7.000,- € im Soll, welches ausgeglichen gewesen wäre, wenn mein Mann nicht im Dezember ein eigenes Girokonto eingerichtet hätte, auf welchem er seine Tantieme überwies:7.000,-€ auf seinem Konto im Haben.März 2006 erfolgte Trennung.Welche Teile sind Sparen/Vermögensbild-ung? ... Wieviel ist für die Unterhaltsberechnung herauszunehmen? (2x15.340€+0:36 Monate=852€ [3/7x 852€=365€ weniger Unterhalt] oder 15.340€+7.000€+0:36Monate= 620,55€ [3/7x620,55=265,95€ weniger Unterhalt?]

| 14.8.2008
von Rechtsanwalt Siegfried Huber-Sierk
Sehr geehrte Rechtsanwälte, Es geht um die Trennung meiner Schwiegereltern. ... Im Moment wird nur von Trennung gesprochen noch nicht von Scheidung. ... Muß Unterhalt gezahlt werden, wenn ja von welchen Faktoren ist die Höhe des Unterhalts abhängig?

| 26.5.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Ich habe für die Monate 01/ - 03/11 weder für mich noch für die gemeinsame Tochter Unterhalt erhalten- muss das in diese Rückrechnung mit eingerechnet werden? ... Bislang habe ich noch kein konkretes Rechenmodell gefunden, mit dem wir die Rückrechnung korrekt durchführen können- ich würde nun wissen, ob es hierfür eine verbindlich Regelung gibt und was hier ggfalls alles berücksichtigt werden muss (nicht bezahlter Unterhalt, Steuerklassen, usw.). 3.) es wurde auch div.
123·25·50·75·100·125·150